Autor Thema: Ma.K. klassisch struschie's Merc Anti Aircraft Tank  (Gelesen 36768 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline struschie

  • Moderator
  • Vize Admiral
  • *
  • Beiträge: 8812
  • Strahl Demokratische Republik
Ma.K. klassisch struschie's Merc Anti Aircraft Tank
« am: 26. Februar 2015, 21:26:19 »
In den alten Hobby Japan gabs ne Geschichte, die meinen Kumpel JSAN9 aka Charley sehr anfixt. Bein unserem Urlaub in NYC hat er mich dann angesteckt und als Ablebnkung vom Spaceship hab ich mal angefangen:
Zitat
Source: Book - Hobby Japan,SF3D

page 52:


page 50:

Ich hab mich an Kow's DollHouse orientiert:



Ein Patton von Italerie spendet die Belüftung
Vents glued

Einzelketten gibt's auch

MasterClub click tracks

Neben dem offensichtlichen T-62A kam auch ein Hasegawa's 88 mm Flak 36 ins Spiel - hier das gesuchte Teil auf einem Bild vom DollHouse


Abdeckung ist geschnitzt und eine erste Schätzung des großen Lochs für den Turm aufgelegt:
[/url]

Danke fürs Schauen!
/struschie
« Letzte Änderung: 21. Januar 2018, 14:10:49 von TWN »

Offline SandStalker

  • Lieutenant Commander
  • ***
  • Beiträge: 950
Re:struschie's Merc Anti Aircraft Tank
« Antwort #1 am: 26. Februar 2015, 23:00:35 »
da bin ich schon sehr gespannt wie es weiter geht :thumbup: ???
ja die Zeichnungen kenne ich auch-aber sag mal Andreas,hast du auch den Eindruck das der Turm ausfahrbar ist und zu dem irgendwie leer/ausgebrannt erscheint?

Offline struschie

  • Moderator
  • Vize Admiral
  • *
  • Beiträge: 8812
  • Strahl Demokratische Republik
Re:struschie's Merc Anti Aircraft Tank
« Antwort #2 am: 27. Februar 2015, 06:49:01 »
Danke, Jörg!
Ja richtig - auf dem einen Bild ist er idT ausgebrannt!  Schau dir mal in dem SF3D Buch ab Seite die 'Combat Comics' an: Der Flak Panzer schießt auf eine Hornisse und wird dann von deren zwei Luft-Boden Raketen getroffen. In einem Bild klettert auch klein Eddy im Wrack rum. Da sieht man dann, das das Teil deutlich größer ist, als die DollHouse. Deswegen werd ich das Teil in 1/35 bauen und nur die offensichtlichen Sachen vom DollHouse zur Wiedererkennung und Einordnung verwenden.

Ich glaube nicht, dass der Turm einfahrbar ist. In dem anderen von mir oben gezeigten Bild sieht man den unbeschädigten Turm. So will ich das bauen. Statt Gattling jedoch mit den Gepard Rohren.



Auch wenn es m.E. kein 1:1 Bau von Kow zur Skitze gibt, ist der Turm vom "Elefanten" verdammt ähnlich... ;)
http://www.rainbow-egg.net/elefanten_kokuchi.html
« Letzte Änderung: 27. Februar 2015, 06:55:33 von struschie »

Offline Gortona

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1901
  • ...where no man has gone before!
Re:struschie's Merc Anti Aircraft Tank
« Antwort #3 am: 27. Februar 2015, 09:18:11 »
Geil... ein weiteres Meisterwerk in Arbeit... da werf ich gern den Anker!

Offline The Chaos

  • Master of Disaster
  • Rear Admiral
  • *******
  • Beiträge: 6563
  • Strahl Demokratische Republik
Re:struschie's Merc Anti Aircraft Tank
« Antwort #4 am: 27. Februar 2015, 09:36:18 »
Das wird wieder ein Hammer Teil werden, sehe ich mir an.
Schönen Gruß aus Berlin
Chris

Offline struschie

  • Moderator
  • Vize Admiral
  • *
  • Beiträge: 8812
  • Strahl Demokratische Republik
Re:struschie's Merc Anti Aircraft Tank
« Antwort #5 am: 28. Februar 2015, 22:30:01 »
Gortona, Chris: Danke Euch!

Offline cosmic

  • Fach-Moderator
  • Captain
  • *
  • Beiträge: 2226
  • Ich kaufe nicht alles...
    • Model Kits and Collectibles
Re:struschie's Merc Anti Aircraft Tank
« Antwort #6 am: 28. Februar 2015, 23:40:11 »
Mal wieder was interessantes Andreas !

Offline struschie

  • Moderator
  • Vize Admiral
  • *
  • Beiträge: 8812
  • Strahl Demokratische Republik
Re:struschie's Merc Anti Aircraft Tank
« Antwort #7 am: 01. März 2015, 07:17:38 »
Fand ich auch - danke, Kostas!

Offline TWN

  • Slow Hand Builder
  • Administrator
  • Fleet Admiral
  • ****
  • Beiträge: 15637
  • In magnis et voluisse sat est
    • TWNs Sammlung
Re:struschie's Merc Anti Aircraft Tank
« Antwort #8 am: 01. März 2015, 08:46:15 »
Nettes Zwischendurchprojekt, bin gespannt wie es endet  :thumbup:

« Letzte Änderung: 01. März 2015, 12:56:15 von ZbV3000Germany »
Ex nihilo aliquid fit


Offline nar78

  • Lieutenant Commander
  • ***
  • Beiträge: 531
    • suess.artwork
Re:struschie's Merc Anti Aircraft Tank
« Antwort #9 am: 01. März 2015, 12:38:58 »
Schönes Projekt, find ich spannend!  :thumbup:
Sind das richtige Comic- Geschichten von kow oder eher Einzel Bilder?

Offline struschie

  • Moderator
  • Vize Admiral
  • *
  • Beiträge: 8812
  • Strahl Demokratische Republik
Re:struschie's Merc Anti Aircraft Tank
« Antwort #10 am: 01. März 2015, 13:55:18 »
Danke Torsten - ich bin auch gespannt, ob und wann und wie es endet ;D
Nar: Jupp - als mir mein Kumpel den Comic und die zum Scratchen beiseite gelegten Kits zeigte, war meine Begeisterung für das längst verdrängte Design hell entflammt.Wir haben wirklicht viel drüber diskutiert und sind die Schritte durchgegangen (er hat noch zwei WonderFest Dollhouse und wollte / will allen ernstes eines davon nutzen). In den letzten zwei Jahren hab ich das immer wieder aufgewärmt und jetzt einfach mal angefangen. Hauptsächlich möchte ich wissen, ob ich den Turm selbst herstellen kann. Ich hab mir dazu was ausgedacht,,was ich unbedingt ausprobieren MUSS.
Leider brauch ich für die Dimensionen den Panzer. Und für dessen Dimensionen die genauen Kettenabmessungen. Naja - so kommt eines zum anderen und da bin ich nun ;)

Offline struschie

  • Moderator
  • Vize Admiral
  • *
  • Beiträge: 8812
  • Strahl Demokratische Republik
Re:struschie's Merc Anti Aircraft Tank
« Antwort #11 am: 01. März 2015, 14:00:43 »
Das ist ein längerer Comic mit diversen Ma.K. Suits und Geräten.
u.a. spielt da auch Eddy mit:

Zitat
Source: Book - Hobby Japan,SF3D page 52
Charley's Merc Anti Aircraft thing by struschie, on Flickr

Gerade dieses Bild zeigt die Dimensionen des Turms und erklärt für mich, dass mein Bau 1/35 wird und nicht 1/20 wie die DollHouse - die ja auch auf dem 1/35 T-62A basiert.
Das macht mir auch die Verwendung anderer 1/35 Teile plausibler.

Offline joeydee

  • Globaler Moderator
  • Commander
  • **
  • Beiträge: 1873
Re:struschie's Merc Anti Aircraft Tank
« Antwort #12 am: 01. März 2015, 14:06:32 »
Na dann hau mal rein, bin gespannt wie sich dein Turm machen wird. Die Zeichnungen lassen ja einiges an Interpretationsspielraum zu.
Gruß
Jochen

Offline icetiger

  • Lieutenant Junior Grade
  • *
  • Beiträge: 268
Re:struschie's Merc Anti Aircraft Tank
« Antwort #13 am: 01. März 2015, 14:29:18 »
Da hast Du Dir was vorgenommen...
Hast Du noch bessere Quellen? Die Skizzen lassen ja viel Interpretations Möglichkeiten. Aber das ist ja auch gut.
Viel Erfolg, ich bleib dran.

Icetiger

Offline struschie

  • Moderator
  • Vize Admiral
  • *
  • Beiträge: 8812
  • Strahl Demokratische Republik
Re:struschie's Merc Anti Aircraft Tank
« Antwort #14 am: 01. März 2015, 14:48:40 »
Jochen: Ich will das aus Schaum schnitzen,mit Resin verfestigen und dann mit Aceton aushöhlen. Schaun mer mal.

Thomas: Zum Glück gibt's nicht wirklich mehr Skitzen. Das lässt Freiheiten zu, die mir sehr entgegen kommen....

Schön, dass ihr alle dabei seid :D

Offline TWN

  • Slow Hand Builder
  • Administrator
  • Fleet Admiral
  • ****
  • Beiträge: 15637
  • In magnis et voluisse sat est
    • TWNs Sammlung
Re:struschie's Merc Anti Aircraft Tank
« Antwort #15 am: 01. März 2015, 14:51:30 »
Hauptsächlich möchte ich wissen, ob ich den Turm selbst herstellen kann. Ich hab mir dazu was ausgedacht,,was ich unbedingt ausprobieren MUSS.

Da bin ich besonders gespannt  ;)
Ex nihilo aliquid fit


Offline struschie

  • Moderator
  • Vize Admiral
  • *
  • Beiträge: 8812
  • Strahl Demokratische Republik
Re:struschie's Merc Anti Aircraft Tank
« Antwort #16 am: 03. März 2015, 07:27:40 »
Ich auch!
Erste Tests zeigen, dass meine Verdünnung den Schaum frisst und das Resin in Ruhe läßt.

Immerhin 20 min Ablenkungsversuch heut nacht:


Rückwand eingebaut, Seitenwände verklebt und zur Abgrenzung der Kettenabdeckung kleine PS Streifen aufgeklebt. Nicht viel - aber Fortschritt ;)

Offline Knife-Edge

  • Lieutenant
  • **
  • Beiträge: 367
Re:struschie's Merc Anti Aircraft Tank
« Antwort #17 am: 03. März 2015, 19:35:12 »
Andreas, wenn Du den Hohlraum des Turms aus Hartschaum oder Styropor herstellst, was spricht denn dagegen diesen mit Modellierknete zu überdecken um eine Aussenschale zu erstellen?
Mit einen Hartschaumkern könnte man die Turm hülle auch aus Polystyrol tiefziehen. Davu sollte die Oberfläche des HartschaumKerns mit Spritzfüller versiegelt und anschließend verschleift werden.
Bei der ersten Methode sollte man die Aussenflächen zuerst fertigstellen bevor man das innere herauslöst. Sonnst könnten Risse entstehen oder die Schale durch zu starken Druck zerbrechen.

Offline struschie

  • Moderator
  • Vize Admiral
  • *
  • Beiträge: 8812
  • Strahl Demokratische Republik
Re:struschie's Merc Anti Aircraft Tank
« Antwort #18 am: 03. März 2015, 19:48:28 »
Ying, ich hatte das schonmal probiert und der Spachtel aus der Dose hat den Turm (1/20 Nutrocker) aufgefressen:
Fail by struschie, on Flickr

In dem Zusammenhang hab ich dann auch probiert, den Schaumkern mit dünn gerolltem Aves zu covern: Hielt nicht, hab ich nicht hinbekommen. Die gewünschte Form hier wird auch etliche Hinterschneidungen haben. Tiefziehen braucht 2-3 'Hälften'
Ich will ja etwas Hohles haben. Du bist der Profi - meinst du nicht, das mit dem Resin auf demSchaum geht? Wenn ich nach dem Auflösen des Schaums mehr Resin von innen reingiesse?

Meine Hoffnung mit dem Resin über dem Schaumkern ist, dass die Oberfläche leichter glatt wird, als durch Schleifen-ohne-Ende.

Offline SandStalker

  • Lieutenant Commander
  • ***
  • Beiträge: 950
Re:struschie's Merc Anti Aircraft Tank
« Antwort #19 am: 03. März 2015, 20:03:28 »
ich habe die Hartschaumkerne der Sandstalker mit Styropor Kleber  fest bekommen
es bedarf zwar einiges an Schleifarbeit,aber danach ist es nicht nur stabil sondern auch gegen alle Klebstoffe und Lacke beständig

Offline Knife-Edge

  • Lieutenant
  • **
  • Beiträge: 367
Re:struschie's Merc Anti Aircraft Tank
« Antwort #20 am: 03. März 2015, 23:51:38 »
Ying, ich hatte das schonmal probiert und der Spachtel aus der Dose hat den Turm (1/20 Nutrocker) aufgefressen:
, on Flickr

In dem Zusammenhang hab ich dann auch probiert, den Schaumkern mit dünn gerolltem Aves zu covern: Hielt nicht, hab ich nicht hinbekommen. Die gewünschte Form hier wird auch etliche Hinterschneidungen haben. Tiefziehen braucht 2-3 'Hälften'
Ich will ja etwas Hohles haben. Du bist der Profi - meinst du nicht, das mit dem Resin auf demSchaum geht? Wenn ich nach dem Auflösen des Schaums mehr Resin von innen reingiesse?

Meine Hoffnung mit dem Resin über dem Schaumkern ist, dass die Oberfläche leichter glatt wird, als durch Schleifen-ohne-Ende.


Benzolspachtel frisst Styrole auf. 2 Komponenten Spachtelmasse ( PU Basis) funktioniert besser. Jedoch ist der recht hart und spröde.

Mit thixotropiertes Gießharz könnte es funktionieren. Produziert aus Erfahrung eine ziemliche Sauerei. Dazu Giessharz zu einen Dicken Knetmasse mit Füller (evtl. Glasfaser) mischen und den Brei über den Schaumstoff Kern schmieren. Ausharten lassen und verschleifen. Den Klopps an den entsprechenden Querschnitt teilen (z.Bsp. aufsägen) um evtl. den Schaumstoff bei Hinterschneidungen zu lösen/ säubern.
Das schlechte daran: Die Oberfläche an der Außenseite verursacht viel unnötige Schleif- und Raspelarbeit.

Verdicktes Oberflächenharz dürfte eine weitere Option sein. Das lässt sich gut mit dem Pinsel streichen und ist
Durchaus einfacher zu handhaben.

Außenhülle laminieren: Hohlraumkorpus erstellen und darauf Kunstharz getränkte Glasfasermatten verlegen. ist aber eine Kunst für sich und benötigt einiges an Übung. Ich sehe oft wie Leute im RC Bereich so was in ein Crash-Kurs lernen um in Verein Metier schnelles Geld zu machen.

Was ich nicht versteh ist, das dass mit Aves Epoxy Sculpt nicht hält bzw klappt. Denn das wäre mit häuslichen Mitteln die einfachste Variante.
Hohlraum als Schaumstoffkern erstellen. Oberflächen nass sprühen. Modelliermasse drauf klatschen. Mit Wasser die Oberflächen glatt streichen und evtl. Unebenheiten ausgleichen.
trocknen/aushärten lassen und verschleifen.

Die sauberste und meiner Meinung nach "angenehmste" (Cheaters way of scratch building) Weg wäre, 3D Modell------>Stereolithographie.

Wichtig ist bei alle Methoden das man zuerst die Außenseite bearbeitet bevor man sich in die Hohlräume vor kämpft.

Es gibt noch mehr Möglichkeiten ein Hohlkörper zu erstellen. Einig davon hab ich in Olli's Gefängnisschiff Thread genannt.
Mir ist aber allgemein aufgefallen wie sehr Plastikmodellbauer die Möglichkeiten von Pappmaché unterschätzen daher liste ich solche Vorschläge gar nicht erst.

Offline struschie

  • Moderator
  • Vize Admiral
  • *
  • Beiträge: 8812
  • Strahl Demokratische Republik
Re:struschie's Merc Anti Aircraft Tank
« Antwort #21 am: 04. März 2015, 07:02:18 »
Danke für den langen Beitrag, Ying :thumbup:

Formenbau fasziniert mich, seitdem ich 1980 mein erstes Nürnberger Meisterzinn Gießset bekommen habe. Ich hab schon viel ausprobiert. U.a. einen Corsa Aussenspiegel aus einem kleinen Schminkspiegel in einem Gipskern, der mit GFK laminiert wurde. Ich glaube, deswegen hab ich wider aller Vernunft noch ein Projekt gestartet - die Idee mit dem Resin über dem Schaumstoff reizt mich zu sehr ;)
Das Resin zu verdicken ist ein verdammt guter und so naheliegender Tipp - DOH
Ich hab Füllstoff da, der beim Schleifen sicher keine perfekte Oberfläche gubt,, das ist aber wegen der angestrebten Gußoptik eh vertretbar.
Deine Beschreibung der Aves-Variante läßt mich auch die feuchte Hand an die schweißige Stirn klatschen: Ich hab das. mit Talkum bearbeitet, um es mglst dünn ausrollen zu können. Das hat dann NATÜRLICH nicht mehr irgendwo gehaftet. Ist aber auch schnell gerissen. Fondant an einer Torte geht da def. einfacher....
Ich schwanke nun echt zwischen Resin und Aves. Weniger Sauerei und sicher auch weniger Nachbearbeitung spricht wirklich für Aves....

Die Cheater Variante verhält sich auch wie eine Wasserleiche: Kommt immer wieder hoch und stinkt mehr... bzw stänkert rum: Probier mich! Gibt halt mehr Freiräume in der Variantenbildung... Ich hab sogar einen Hardcore Ma.K. Freund, der hauptberuflich 3D für die Werbung macht. Der macht mir das Ding in der Mittagspause - aber wo bleibt denn da der Spaß? Und zum Glück kenne ich die Kosten dafür nicht. Könnte mich am Ende doch schwach werden lassen - lol

Ich werd den Ahab-Thread nochmal durchsehen. Bin ggü Papier nicht abgeneigt - hat vor allem nämlich auch einen Gewichtsbonus.

Freitag ist wieder der erste des Monats und da geht's hier weiter.
U.U. auch schon mit einem ersten Versuch aus Schaum etwas zu schnitzen. Ich denke, da wird sich auch zeigen, ob der Ansatz mit Aves nicht eh angebracht ist, weil ich da nicht nur Material wegnehme (Schaum), sondern auch zugeben kann.

Danke für die fundiert konstruktiven Tipps!

Offline struschie

  • Moderator
  • Vize Admiral
  • *
  • Beiträge: 8812
  • Strahl Demokratische Republik
Re:struschie's Merc Anti Aircraft Tank
« Antwort #22 am: 05. März 2015, 21:57:11 »
Das rechte Deck ist konstruiert und schon fast komplett geschnitten:
Template by struschie, on Flickr

Schön, dass die Benzinkanister gedreht passen :D

Offline struschie

  • Moderator
  • Vize Admiral
  • *
  • Beiträge: 8812
  • Strahl Demokratische Republik
Re:struschie's Merc Anti Aircraft Tank
« Antwort #23 am: 07. März 2015, 02:36:25 »
Ich hab jetzt noch einiges geändert und bin so - das ist selten - echt zufrieden:
Some progress by struschie, on Flickr

Offline TWN

  • Slow Hand Builder
  • Administrator
  • Fleet Admiral
  • ****
  • Beiträge: 15637
  • In magnis et voluisse sat est
    • TWNs Sammlung
Re:struschie's Merc Anti Aircraft Tank
« Antwort #24 am: 07. März 2015, 08:57:07 »
Irgendwie fehlt mir da noch der Überblick, also warte ich mal geduldig ab  :thumbup:
Ex nihilo aliquid fit