Autor Thema:  Minis Aufbewahrung... welcher Koffer?  (Gelesen 1685 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline tiberius

  • Ensign
  • Beiträge: 130
Minis Aufbewahrung... welcher Koffer?
« am: 08. Juni 2015, 11:05:39 »
Prefix ergänzt  :evil5:

Hi,

ich hätte ein Frage bzgl. der Aufbewahrung von Minis, v.a. f. langfristige Lagerung.

Welcher Hersteller hat da das bessere Teil anzubieten, ich hätte ein paar Favouriten rausgesucht:

http://www.fantasywelt.de/product_info.php/info/p30724_Citadel-Battle-Figure-Case---Schlachtkoffer--60-38-.html
GW Schlachtkoffer mit dem neuartigen Rillenschaumstoff

http://www.fantasywelt.de/product_info.php/info/p9811_Feldherr-MAXI-Tasche-180-Infantrie--LOGO-.html
Feldherr Maxitasche mit normalen quadratischen Fächern im Schaumstoff

http://www.fantasywelt.de/product_info.php/info/p8958_Feldherr-KOFFER-XL-216.html
Feldherr Koffer mit normalen quadratischen Fächern im Schaumstoff

hat da wer Erfahrungen? Kann der Rillenschaumstoff von GW was?

mfg tiberius
« Letzte Änderung: 08. Juni 2015, 14:15:53 von ZbV3000Germany »

Offline Sheriff

  • Globaler Moderator
  • Commodore
  • *
  • Beiträge: 4542
Re:Minis Aufbewahrung... welcher Koffer?
« Antwort #1 am: 08. Juni 2015, 11:19:40 »
Hi tiberius,

wenn ich das richtig sehe, werden die Figuren in dem Rillenschaumstoff eingeklemmt. Das heißt, dass sich beim Transport nichts bewegt und so auch nichts beschädigt wird.
Den Fall habe ich bei den normalen Transportboxen aber auch noch nicht gehabt, bzw hab ich nie etwas davon gehört.
So ein Figurenkoffer wird ja in der Regel nicht sehr oft geworfen oder fallen gelassen  ;)

Für die langfristige Lagerung würde ich den Koffer empfehlen, der den meisten Stauraum bietet.
Hier wäre das der von Citadel. Da gehen 200 statt 180 Figuren rein, ist aber 10€ günstiger als der Feldherr mit 216 Fächern.
Zudem sieht der irgendwie cooler aus. Das aber nur am Rande.

Ich weiß nicht, wieviele Figuren du hast, ich würde mich aber für den Citadel entscheiden.
Gruß, René 

Offline Karotte

  • Captain
  • *****
  • Beiträge: 2223
  • Acetonfreund
Re:Minis Aufbewahrung... welcher Koffer?
« Antwort #2 am: 08. Juni 2015, 11:57:05 »
Haben die einzelnen Schaumstofflagen unten eine Platte aus Holz oder Kunstoff? Sonst verformen die sich doch durch das Gewicht der (Zinn-) Minis?

Ich hab mir solche Koffer selber gebaut aus Baumarkt-Werkzeugkoffern...
Bernd

"The smell of glue and the sight of putty... it fills you with determination."

Offline tiberius

  • Ensign
  • Beiträge: 130
Re:Minis Aufbewahrung... welcher Koffer?
« Antwort #3 am: 08. Juni 2015, 13:07:37 »
Hi,

@ Sheriff, der Citadel sieht wirklich fetziger aus wie der Feldherr.
Je nach Händler ist er mal günstiger, mal nicht, ich muss mir die Versandkosten nach good ol´Austria noch im Vergleich anschaun.
Allerdings muss der Citadel Koffer wenn am Griff getragen gekippt werden.
Werden so knapp über 200 Minis sein, die hier ein zu Hause suchen.
Ich hab grad gelesen dass die Rillen nur bei einem vollen Koffer Sinn machen, halbvoll sind Fächer besser.

@ Karotte: sieht nach Schaumstoff aus, allerdings soll der von Feldherr recht steif sein.
Ich glaub wenn der Boden zu schwach ist, egal von welchem Hersteller, sollte eine 0,5 mm PS-Platte oder Karton helfen.
Eigenbau hab ich mir überlegt, aber hier am Land muss ich wahrscheinlich alles bestellen was ich zum Bau brauche,
da kann ich gleich ein komplettes Teil ordern.

mfg tiberius


mfg tiberius

Offline tiberius

  • Ensign
  • Beiträge: 130
Re:Minis Aufbewahrung... welcher Koffer?
« Antwort #4 am: 10. Juni 2015, 09:49:38 »
Hi,

ich werd mir einen Feldherr koffer holen, nach einiger Recherche in den Tiefen des Netzes hat sich dieser als am tauglichsten herausgestellt.
Der GW Schlachtenkoffer wäre in der alten Version mit den quadratischen Einzelfächern im Formschaum zwar genausogut (mit definitiv coolerem Aussehen), aber leider gibts
den nur mehr mit Rillenformschaum, und der lässt die schweren Zinnminis meiner BT Sammlung leider durchrutschen wenn der Koffer seitilich aufgestellt wird.
Kaiser, Battlefoam etc. sind leider nicht so weit verbreitet als dass ich bei den in Frage kommenden Webshop wirklich eine Auswahl gefunden hätte bzw. müsst ichs aus
England bestellen, da wird der Versand zu heftig.
Wenn ich den Koffer hab, stell ich ihn hier vor.

mfg tiberius

Offline PLASTINATOR

  • Notorischer Linkspinsler!
  • Vize Admiral
  • ********
  • Beiträge: 8254
Re:Minis Aufbewahrung... welcher Koffer?
« Antwort #5 am: 10. Juni 2015, 20:31:21 »
Gute Entscheidung tiberius! Meines Wissens nach ist der neue GW Koffer nicht so toll wie er angepriesen wird! Gerade der Rillenschaum ist wohl nicht das Weltwunder für das es GW hält. Auch werden/wurden im Werbevideo nicht sämtliche Minitaurengrößen gepackt sondern überwiegend kleinere Minis!




Gruß Olli, der Plastiker
Unterm Skalpell in der Werkstatt >>>>
Knete von Aves und Konsorten.

Offline tiberius

  • Ensign
  • Beiträge: 130
Re:Minis Aufbewahrung... welcher Koffer?
« Antwort #6 am: 11. Juni 2015, 09:26:17 »
Hi,

@ Plastiker, genau das war auch der Grundtenor in diversen Testberichten.
Der Rillenschaum ist für die Warhammer Massenarmeen v.a. mit vielen leichten Plastik Infanterieminis ausgelegt.

Eine Mechminiatur kann leicht doppelt so hoch wie ein Space Marine oder Orkboy sein, von daher würde sich die Füllmenge
bei mir auch stark reduzieren.

mfg tiberius


Offline tiberius

  • Ensign
  • Beiträge: 130
Re:Minis Aufbewahrung... welcher Koffer?
« Antwort #7 am: 30. Juni 2015, 10:09:41 »
Hi,

soooo der Koffer ist da. Fotos mach ich noch.

Es ist der hier geworden:
https://www.feldherr.com/feldherr-koffer-xl-216-groessere-miniaturen/a-43698/
Die Fächer der Schaumstoffeinlagen sind: 40 mm Höhe bei 25 mm x 50 mm
Da rein passen alle Standard Mechs von Commando bis Kreuzritter inklusive Hexbase.
sowie alle Panzer und die meisten Flieger.

Dazu eine Lagerbox
https://www.feldherr.com/feldherr-lagerbox-m-leer/a-53526/
mit 3 Einlagen dieser Art:
https://www.feldherr.com/feldherr-schaumstoffeinlagen-koffereinlagen/feldherr-full-size-einlagen-standard-gw-koffereinlage/fs050c4bo-50-mm-hohe-schaumstoffeinlage-mit-28-grossen-faechern-und-mit-angeklebtem-boden/a-43624/
Die Fächer der Schaumstoffeinlagen sind: 40 mm Höhe bei 30 / 40 mm x 54 mm (die Fächer sind konisch)
Da rein passen alle größeren Mechs, besonders die breiten Clan Omnis (Blutuhund/Mad Dog etc.) oder solche Brocken wie der Atlas oder Mechs mit langen
Geschützläufen wie z.B. der Kampfschütze/Rifleman oder so unförmige bzw. filigrane Kandidaten wie der Marodeur, inklusive Hexbase.

Ein einziger Mech, der mir noch dazu unbekannt ist (Asche auf mein Haupt, muss eine Spezialmini von einer Convention sein ;) ) wird
nicht ohne ein bisschen Schaumstoff schnippeln reinpassen, alle anderen passen problemlos.

Der Schaumstoff ist recht steif, wenn eine Einlage voll mit Zinnminis ist, biegt sie sich zwar ziemlich durch, aber mit großen Händen ist das durchaus
tragbar. Ich werd aber trotzdem zur Versteifung unter die Bodenplatte der Einlagen Pappkarton kleben, ist besonders bei halbvollen und daher nur einseitg belasteten
Einlagen sinnvoll. Zwei Lagen übereinander kann man ohne Verbiegen herumtragen.
Ich hab 5 Einlagen übereinander im Koffer, alle fast voll, der Schaumstoff gibt auch in der untersten Lage nicht nach.
Wenn der Koffer voll mit Einlagen ist, ist seitlich noch genug Platz um reinzugreifen und den ganzen Stapel rauszunehmen,
bzw, ist Platz für Regelbücher, Karten etc. Die Schaumstoffeinlagen passen sowohl in Koffer wie Box.

Plastik und Scharniere sowie Verschlüsse haben Werkzeugkoffer Charakter, das ganze Teil wirkt auch wie ein riesiger Werkzeugkoffer.
Was auch zum für mich einzigen Manko führt, das Ding ist bei weitem nicht so cool im Äußeren wie die Schlachtkoffer von GW, mit den
angedeuteten Beschlägen etc., dafür wirkt der Feldherr weniger filigran und belastbarer, das Plastik ist auch dicker (Ich hab mir in Salzburg einen GW Koffer fast gekauft,
der Rillen Schaum war dann aber doch nichts für mich). Was mir auch gefällt: der Koffer hat den Griff oben am Deckel,
dh. er muss nicht zum Transport seitlich gekippt werden.

Der Koffer ist eher als gut stapelbare, stabile Aufbewahrungsmethode gedacht, um mit den Öffis zur Spielhalle zu fahren ist er etwas sperrig, mit dem
Auto allerdings kein Problem.

Die Lagerbox aus Karton ist auch nicht schlecht, macht einen hochwertigen Eindruck und hat einen Tragegriff. Die wäre eigentlich eine sehr günstige aber durchaus passable
Alternative zu sämtlichen Koffern und Taschen, wenn man damit nicht zu lange im Regen steht. Wenn ich nochmal rd. 100+ Minis unterbringen muss wirds
definitv so eine Box, ist sehr günstig und für Lagerung bzw. Autotransport (bzw. Öffi ohne Monsunregen ;) ) mindestens so gut wie alles andere was es so gibt.

Alles in Allem habe ich ohne Versand knapp 110 Euro für die Aufbewahrung meiner rd. 300 Minis hingelegt.
Das eigentlich geniale bei den Feldherr Sachen sind die zig verschiedenen Schaumstoffeinlagen, ob Koffer oder Kartonbox oder Eigenbaukoffer/-Box
fürs drumherum ist dann eigentlich egal, je nachdem wie mans braucht.

mfg tiberius
 
« Letzte Änderung: 30. Juni 2015, 10:12:53 von tiberius »

Offline TWN

  • Slow Hand Builder
  • Administrator
  • Fleet Admiral
  • ****
  • Beiträge: 15681
  • In magnis et voluisse sat est
    • TWNs Sammlung
Re:Minis Aufbewahrung... welcher Koffer?
« Antwort #8 am: 30. Juni 2015, 11:31:05 »
Super, bin ich echt gespannt auf die Bilder, suche nämlich aus was  ;)
Ex nihilo aliquid fit


Offline Karotte

  • Captain
  • *****
  • Beiträge: 2223
  • Acetonfreund
Re:Minis Aufbewahrung... welcher Koffer?
« Antwort #9 am: 30. Juni 2015, 11:44:16 »
@tiberius: Ja, bitte mach ein paar Bilder mit Mechs drin. Würd auch mich interessieren...
Bernd

"The smell of glue and the sight of putty... it fills you with determination."

Offline tiberius

  • Ensign
  • Beiträge: 130
Re:Minis Aufbewahrung... welcher Koffer?
« Antwort #10 am: 30. Juli 2015, 15:40:58 »
Hi,

hier nun die Bilder vom Koffer:

von außen


40 mm Höhe bei 25 mm x 50 mm Fächer Schaumstoff Einlage für Standard Mechs


40 mm Höhe bei 30 / 40 mm x 54 mm konische Fächer für die großen Mechs


Die Lagerbox:

von außen


die Standard Fächer gefüllt mit Infanterie und Panzern


mfg tiberius




Offline Sheriff

  • Globaler Moderator
  • Commodore
  • *
  • Beiträge: 4542
Re:Minis Aufbewahrung... welcher Koffer?
« Antwort #11 am: 30. Juli 2015, 16:13:01 »
Wat? Da ist ja überall noch gar keine Farbe drauf  :o

Dass du die Minis, besonders die Mechs, im Wargamingbereich nochmal zeigst, ist dir klar oder?  :evil6:
Im Ernst, wär super, wenn du die da nochmal eingehender vorstellen könntest.  :thumbup:

Danke übrigens für die Bilder vom Koffer.
Gruß, René 

Offline TWN

  • Slow Hand Builder
  • Administrator
  • Fleet Admiral
  • ****
  • Beiträge: 15681
  • In magnis et voluisse sat est
    • TWNs Sammlung
Re:Minis Aufbewahrung... welcher Koffer?
« Antwort #12 am: 30. Juli 2015, 16:39:10 »
Danke für die Bilder  :thumbup:
Ex nihilo aliquid fit


Offline Karotte

  • Captain
  • *****
  • Beiträge: 2223
  • Acetonfreund
Re:Minis Aufbewahrung... welcher Koffer?
« Antwort #13 am: 30. Juli 2015, 18:38:02 »
Auch von mir ein Danke für die Fotos!

Bei der Transportbox befürchte ich, dass die Stege zu dünn sind, um bei nem Transport ausreichend Schutz zu geben. Habe so was mal selbst gebaut und das Ergebnis war ein Desaster. Seit dem baue ich in meine Boxen erst mal eine Art Fächerrost aus Holzleisten oder Kunststoff und polster die einzelnen Fächer dann innen aus. So ein Daishi oder Gladiator hat Gewicht und neigt zum Rumrollen...  :0

Aber bevor ich hier was madig mache: Bitte berichte mal von Deinen Erfahrungen, wenn Du die Transportbox im "harten Einsatz" hattest.  :thumbup:
Bernd

"The smell of glue and the sight of putty... it fills you with determination."

Offline tiberius

  • Ensign
  • Beiträge: 130
Re:Minis Aufbewahrung... welcher Koffer?
« Antwort #14 am: 31. Juli 2015, 10:53:43 »
Hi,

@ Sherriff: kommt natürlich noch.
Wenn ich mit dem Bemalen anfange werden die selbstverständlich hier vorgestellt.
Es sind, wie ich kürzlich rausgekriegt hab, auch ein paar seltenere Schätzchen dabei  ;D .

@ ZbV3000Germany: bitte gerne.

@ Karotte: Die Lagerbox ist eigentlich zum Archivieren gedacht. Zum rumfahren zu Spielen nehm ich den Koffer.
Allerdings ist der eigentlich stabilisierende Teil des ganzen der Schaumstoff, der recht steif ist. Wenn die Fächer übereinander stehen
stützen die sich ausreichend gegenseitig. Der Karton hät das ganze blos zusammen.
Wenn man damit nicht unbedingt an einem Rugby Match teilnimmt oder einen Fluss furtet tuts die Lagerbox allerdings auch
für den Transport. Das da eine Schwere Zinnmini rumkugelt ist bei vollständig mit den Einlagen gefüllter Box eigentlich
nicht möglich.
Aber mal sehen wie es sich mit der Zeit verhält.

mfg tiberius