Autor Thema:  Hat jemand Erfahrungen mit Vallejo Primer Premium White spray (400ml)  (Gelesen 6694 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Bullitt

  • Lieutenant
  • **
  • Beiträge: 437
Wollte wissen ob jemand von euch mal die Grundierung aus der Dose von Vallejo benutzt hat? Habe bisher immer den Tamiya Surface Primer benutzt, die Vallejo dose hat aber fast den dreifachen Inhalt und kostet unwesentlich mehr.

Bzw, welche Grundierung aus der Dose nutzt ihr?
« Letzte Änderung: 17. September 2015, 12:44:26 von Bullitt »

Offline propdoc

  • IRON MODELER CHAMPION 2014
  • Fach-Moderator
  • Commodore
  • *
  • Beiträge: 4359
Re:Hat jemand Erfahrungen mit Vallejo Primer Premium White spray (400ml)
« Antwort #1 am: 17. September 2015, 16:04:55 »
Ich benutze fast ausschließlich Tamiya als Grundierung.

Beim Klarlack matt aber auch gerne mal Vallejo.
Cheers! Thomas

Offline Bullitt

  • Lieutenant
  • **
  • Beiträge: 437
Re:Hat jemand Erfahrungen mit Vallejo Primer Premium White spray (400ml)
« Antwort #2 am: 17. September 2015, 17:16:13 »
Finde Tamiya auch klasse, wollte aber dennoch nach Alternativen schauen ohne dabei ins Klo zu greifen.

Würde mich über mehr Feedback freuen :)

Offline Starkiller

  • Dead Snow Winner
  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1005
Re:Hat jemand Erfahrungen mit Vallejo Primer Premium White spray (400ml)
« Antwort #3 am: 17. September 2015, 22:39:16 »
Habe alle drei farben, schwarz, grau und weiß, ich finde diese sehr gut, man bekommt eine gleichmäßige oberfläche die sich auch selbst etwas anpasst, sollte man mal ein wenig zu viel gesprüht haben, kleinste details bleiben scharf sichtbar.

Farben haften auch sehr gut darauf, ich kann nicht meckern, aber dazu muss ich sagen, dass ich bisher noch keine Dosengrundierung von einem andren hersteller probiert habe und kann somit keine vergleiche anstellen.
Je größer der Dachschaden, umso schöner ist der Blick auf den Himmel!


Offline Bullitt

  • Lieutenant
  • **
  • Beiträge: 437
Re:Hat jemand Erfahrungen mit Vallejo Primer Premium White spray (400ml)
« Antwort #4 am: 25. September 2015, 12:22:07 »
Danke Starkiller!

Mich würde dennoch sehr interessieren wer welche Grundierung (aus der Dose) benutzt (außer Tamiya).


Offline struschie

  • Fach-Moderator
  • Vize Admiral
  • *
  • Beiträge: 8785
  • Strahl Demokratische Republik
Re:Hat jemand Erfahrungen mit Vallejo Primer Premium White spray (400ml)
« Antwort #5 am: 25. September 2015, 12:49:14 »
Mondmann hat mir den Primer von Duplicolor aus dem Obi empfohlen: Grosse Dose, klriner Preis. Er sagte es sei vergleichbar mit Tamiya Priner - kann ich nicht einschätzen, es reicht sber für meine Applikationen.

Offline MisterMeister

  • Lieutenant Junior Grade
  • *
  • Beiträge: 267
Re:Hat jemand Erfahrungen mit Vallejo Primer Premium White spray (400ml)
« Antwort #6 am: 25. September 2015, 12:58:59 »
Hi,
Habe einige Zeit auch die Vallejo Primer und Mattlack Dosen verwendet,jetzt nur noch Tamiya.
Weil sich die Hauptlackierung beim abkleben gelöst hat bis auf die Grundierung obwohl ich auch mit Vallejo lackiert habe.
Auch die Mattlacke sind nicht der Burner weil immer ein Seidenglanz bleibt bei tamiya nicht so.
Hab noch einige vallejo Dosen hier falls du probiern willst schreib mir ne PM.
Gruß
Markus

Offline Kleinalrik

  • Captain
  • *****
  • Beiträge: 3339
    • Blankes Blech
Habe gestern erstmalig den Spritzspachtel von Duplicolor ausgetestet. Im Vergleich zum Tamiya Surface Primer fiel mir auf:

Details werden ebenso fein überzogen - also nicht zugespachtelt.

Der Farbton entspricht ziemlich genau dem light grey von Tamiya.

Die Dose (400ml) hat deutlich mehr ATÜ, was sich beim Sprühen an der freien Luft vorteilhaft auswirkt (Wind).

Was mir aber deutlich auffällt: Duplicolor trocknet sehr matt, regelrecht sandig rauh auf. OK, wenn es gewünscht ist. Wenn aber diese Rauhheit nicht durch drüberliegende Farbschichten "geglättet" wird, ist dort kein ordentliches Washing möglich. Tamiya ist dagegen seidenmatt, fast Richtung glänzend.
Die rauhe Oberfläche kann zwar sehr einfach beigeschliffen werden, das aber ist nur auf ebenen Flächen möglich. Sobald es verwinkelt ist, wird es schwierig.

Wie verhält sich denn Vellejo im Vergleich dazu?
"Ey, das Dingen iss massiv, oder?" Kleinalrik - Iron Modeller 2014, Darmstadt

Offline Callamon

  • The Baseman
  • Globaler Moderator
  • Commodore
  • **
  • Beiträge: 5609
    • Web-Portfolio
Wenn der Duplicolor Primer "sandig" wird, dann war der Sprühabstand zu hoch. Die Farbe trocknet dann schon teilweise auf dem Weg zur Oberfläche, dadurch der Effekt.

Man sollte bei Duplicolor 20 cm Abstand nicht überschreiten. Bei warmem Wetter noch näher ran, so ca. 12-15 cm.
---
Gruß aus MG und "Just glue it"
Callamon

Offline Kleinalrik

  • Captain
  • *****
  • Beiträge: 3339
    • Blankes Blech
Ja, das muss ich bestätigen. Das habe ich falsch gemacht. Der Abstand war mehr so 25 - 30cm.

Und auch dass der "Sand" leicht beizuschleifen war (fast hätten die bloßen Fingerkuppen gereicht), ist ein Indiz dafür.

Ich hatte halt Angst vor Tropfnasen.
"Ey, das Dingen iss massiv, oder?" Kleinalrik - Iron Modeller 2014, Darmstadt

Offline The Chaos

  • Master of Disaster
  • Rear Admiral
  • *******
  • Beiträge: 6567
  • Strahl Demokratische Republik
Re:Hat jemand Erfahrungen mit Vallejo Primer Premium White spray (400ml)
« Antwort #10 am: 15. Juli 2016, 07:32:16 »
Ja das kenne ich leider zu Gut, habe noch ne Kiste mit GW 40K 28 mm minis welche ich auch so „verunstaltet habe“ Sehen jetzt ziemlich „Pelzig“ aus die Viecher.  :0
Schönen Gruß aus Berlin
Chris

Offline ironpants

  • Freshman
  • Beiträge: 22
Gerade diesen Beitrag entdeckt. Bei gab es mit diesen Primer das Problem, dass er mit meinen Tamiya Farben reagiert hat, gab eine unschöne Blasenbildung.

Ich nutze seit einiger Zeit nur noch die Mr. Surfacer Produkte von Gunze Sangyo.

Offline Dubdrifter

  • Lieutenant Junior Grade
  • *
  • Beiträge: 223
  • Jeder bekommt was er verdient
Ich hatte das Problem das der Primer (Weiß) Risse bekommen hat, dürfte an zu schneller trocknung gelegen haben, außerdem ist Vallejo-Primer recht Dickflüssig. Ich benutze ihn nur noch auf großen Flächen, mir ist das Risiko Details zuzukleistern zu groß. Insbesondere bei Fächen mit vielen Details benutze ich Tamiya oder den Airbrush

Offline Sheriff

  • Globaler Moderator
  • Commodore
  • *
  • Beiträge: 4522
Im Vallejo Surface Primer ist Wasser als Lösemittel enthalten. Wasserbasierte Stoffe die eben durch Verdunstung austrocknen, genau wie Modelliermassen, neigen zu Rissbildung. Da hilft auch das Verdünnen mit anderen Lösemitteln nicht wirklich. Nach eigener Erfahrung ist hier sogar genau das Gegenteil der Fall.
Dass wasserbasierte Farben auf nacktem Plastik auch nicht so die beste Haftung haben ist ebenfalls klar.

Der einzige Unterschied zwischen dem Primer und den normalen Vallejo Acrylfarben ist, dass der Primer polyurethanbasiert ist.

@Kleinalrik
Grundierung sollte matt und rauh auftrocknen. Das gibt der nachfolgenden Farbschicht mehr Haftung. Genau dafür ist ein Primer ja da.


Wofür ich die Surface Primer von Vallejo auf jeden Fall empfehlen kann ist das unverdünnte Grundieren von Kleinteilen mit dem Pinsel.
Da hatte ich tatsächlich noch keine Rissbildung. Der Primer trocknet auch überraschend dünn auf.


edit: natürlich erst nach dem Schreiben gesehen: Es geht um das Spray, nicht um die Surface Primer.  :angel:
« Letzte Änderung: 11. Mai 2017, 21:06:09 von Sheriff »
Gruß, René