Autor Thema:  Imperial Navy Diver - Hasbro Custom  (Gelesen 32204 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Hacker Stefan

  • King of OT
  • Fach-Moderator
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 7632
Re:Imperial Navy Diver - Hasbro Custom
« Antwort #100 am: 31. Mai 2011, 12:43:32 »
:-X ;D

Wie siehts aus Torsten. Soll ich mal für dich bestellen?  ;D ;D
BAVARIAN MODEL BERSERKER

Offline Starkiller

  • Dead Snow Winner
  • Lieutenant Commander
  • ***
  • Beiträge: 908
Re:Imperial Navy Diver - Hasbro Custom
« Antwort #101 am: 13. Juni 2011, 23:33:24 »
Hallo Gortona,
wie schauts denn mit Deinem Projekt aus? Freue mich schon darauf wenn es hier weiter geht  :)
Je größer der Dachschaden, umso schöner ist der Blick auf den Himmel!


Offline Gortona

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1618
  • ...where no man has gone before!
Re:Imperial Navy Diver - Hasbro Custom
« Antwort #102 am: 19. Juni 2011, 21:05:37 »
Hi :)

Im moment liegt er leider im Schrank. Ich bin momentan Arbeitstechnisch und Privat sehr ausgelastet und ausserdem noch in ein Gildenprojekt für ein Star Wars Spiel, das Ende Jahr raus kommt involviert. Im Juli wirds aber wieder viel besser, dann gehts weiter.

Ich muss mal bei Gelegenheit Bilder schiessen, wie der aktuelle Stand ist...

lg und bis bald
Gortona

Offline Hacker Stefan

  • King of OT
  • Fach-Moderator
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 7632
Re:Imperial Navy Diver - Hasbro Custom
« Antwort #103 am: 20. Juni 2011, 17:56:46 »
Musst Du nicht mehr  :laugh:

Warum hast du das neue Lady Gaga Kostüm schon?
BAVARIAN MODEL BERSERKER

Offline Hacker Stefan

  • King of OT
  • Fach-Moderator
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 7632
Re:Imperial Navy Diver - Hasbro Custom
« Antwort #104 am: 22. Juni 2011, 20:32:15 »
BAVARIAN MODEL BERSERKER

Offline Gortona

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1618
  • ...where no man has gone before!
Re:Imperial Navy Diver - Hasbro Custom
« Antwort #105 am: 07. Juli 2011, 16:09:09 »
Ich hab mich gestern nach (nicht unbegründet) langer Modellbau-Abstinenz wiedermal an den Taucher gemacht. Leider ist seit ich mit der Bemalung angefangen habe schon soooo viel schief gegangen, dass ich das Teil am liebsten verschrotten würde. Es sieht echt UnWort aus im Moment und jeder gekaufte Trooper sieht chicker aus, als das grau-blaue Geschwür von mir im Moment.

Da ich aber bereits zu weit fortgeschritten bin im Projekt und sicher nicht nochmal den "gleichen" Trooper baue, werd ich das Projekt wohl oder übel durchziehen....

Was bei der Bemalung bereits alles schief gelaufen ist:
- Kontrast Grau/Blau ist zu schwach und sieht billig aus
- Der Rote Spray für die Markierungen hat sich als saudicke Metallic-Farbe herausgestellt
- In der Folge sind daraus unschönheiten und unebenheiten auf der Oberfläche aufgetreten
- Durch das Verschspachteln und verschleifen der Gelenke wurde die Struktur des Trooper Overals unter der Rüstung verloren gegangen.
- Die fehlende Struktur wollte ich dadurch beheben, dass ich die Gelenk-Flächen alle in einem sehr dunklen Grau bemale und dann mit einem feinen Tusch-Stift die Struktur drauf male. Das hat natürlich ewig gedauert die Wurstelei. Leider ist dann beim Versiegeln mit Seidenmatt von Citadell die ganze struktur unter dem Glanz verschwunden. Ich habe geplant, dies mit einem Matt-Lack wieder zu korrigieren und gehofft, dass man dann wieder die schwarze Anzug-Struktur sieht. Leider war dann mein Matt-Lack von Tamyia kein Matt-Lack sondern, so glaub ich jetzt zumindest, nur eine Farb-Basis (Flat-Base) für andere Farbe. Das Auftragen an den Gelenken hat nach austrocknen zu schneeweissen, recht dicken Farbkristallen geführt. Daher musste ich nach der ganzen Arbeit dann doch einfach nur schwarz drüber malen.
- Die Versiegelung von Citadell hat dazu geführt, dass die verdünnten ink-Farben fürs Washing nicht auf der Oberfläche gehalten haben, so hat sich zwar der ganze Trooper verschmiert, aber nicht den gewünschten Effekt erzielt.
- Die Farb-Abplatzer und Kratzer auf der Rüstung hab ich auch nicht realistisch hin gebracht.

----> momentan hält mich eigentlich lediglich das bereits gravierte Schildchen vom Dio davon ab, das Projekt mit einer Silvester-Rakete zurück in eine weit entfernte Galaxie zu schiessen....

Schau mer mal, wie und obs da noch weiter geht. Bin da ziemlich frustriert im Moment und die Lust weiter zu machen ist etwa so gross wie die, den Rancor-Stall auszumisten...

Ich mach heute nochmal n Approach und lichte dann das ganze Desaster mal ab...

:/

Offline Benny

  • TB 34934
  • Globaler Moderator
  • Rear Admiral
  • **
  • Beiträge: 7295
  • TB 34934
Re:Imperial Navy Diver - Hasbro Custom
« Antwort #106 am: 07. Juli 2011, 16:27:55 »
Das Tamiya X-21 kannst du nehmen, um deinen Glanzklarlack matt zu machen. aber nur ein wneig beimischen, dann mattet es. Nicht zuviel, dann wirds doof.

Mit X-21 kannst du jeden Lack matt machen. Also zumindest Acryl-Lacke wie ich mitbekommen habe.
Smooth is easy, easy is fast.

Offline Gortona

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1618
  • ...where no man has gone before!
Re:Imperial Navy Diver - Hasbro Custom
« Antwort #107 am: 07. Juli 2011, 16:32:18 »
Danke Dir Ben! Aber ich hol mir nun noch ein paar Matt-Farben und richtigen Matt-Lack. Naja, man sagt ja, das man aus Fehlern lernt... also ists zumindest dazu gut gewesen ^^ (a propos neue Farben... hast Du schon was gehört wegen meinem Vallejo-Koffer?)

Schauen wir mal, was der Abend heute bringt. Danach hab ich wieder ein Zeitchen Bau-Pause weil ich mein Töchterchen bei mir habe.


Offline Gortona

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1618
  • ...where no man has gone before!
Re:Imperial Navy Diver - Hasbro Custom
« Antwort #108 am: 07. Juli 2011, 19:29:47 »
Ich hät mal ne Frage an die Elektroniker...  ich kenn mich da leider überhaupt nicht aus. Das Experiment bei meinem Droiden mit der Feuerzeug-LED (siehe am Anfang vom Thread) hat zwar ganz gut funktioniert, aber ich hab leider zwei recht fette Kabel drunter und würd die gern austauschen mit dünneren.

Was muss ich dabei beachten?
Wie dünn darf dieses Kabel sein (es sind zwei kabel +/-)?
Muss dieses Kabel isoliert sein, also die Gumi-Schutzhülle rund rum haben? (ich würds sonst so darstellen wie den Stacheldraht)
Falls Isolierung nötig, würde auch Acryl-Farbe als Isolierung taugen?
Falls keine Isolierung nötig... kann ich das Kabel bemalen oder das dann wiederum problematisch?

*kopfschüttel* - sorry voll der Elektro-Noob ^^

Offline dasRoy

  • Scratchbuiltseuchengefahr Nr.1
  • Vize Admiral
  • ********
  • Beiträge: 8318
  • Geilomat ist..... die Umschreibung meiner Kinder !
Re:Imperial Navy Diver - Hasbro Custom
« Antwort #109 am: 07. Juli 2011, 20:09:12 »
Heyhooo....nicht den Kopf hängen lassen  ;) .Immer mit viel Gedullt an sowas rangehen. Zu den Drähten....normalerweise kannst du für sowas ganz dünne blanke Drähte verwenden. Die mit Klarlack lackieren und dann dürfte da nix passieren...solang die nicht aneinander kommen.

Offline Gortona

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1618
  • ...where no man has gone before!
Re:Imperial Navy Diver - Hasbro Custom
« Antwort #110 am: 07. Juli 2011, 20:11:45 »
Geil :) danke Roy, dann kann ich den Droiden hoffentlich zum Schweben bringen ;)

Offline dasRoy

  • Scratchbuiltseuchengefahr Nr.1
  • Vize Admiral
  • ********
  • Beiträge: 8318
  • Geilomat ist..... die Umschreibung meiner Kinder !
Re:Imperial Navy Diver - Hasbro Custom
« Antwort #111 am: 07. Juli 2011, 20:16:45 »
Wird wohl gehen  ;)

Offline Gortona

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1618
  • ...where no man has gone before!
Re:Imperial Navy Diver - Hasbro Custom
« Antwort #112 am: 07. Juli 2011, 22:39:50 »
So, leider immer noch bei weitem nicht zufrieden damit, aber ich hab ihn jetzt mal abgelichtet damit hier auch mal wieder optisch was geht . Vielleicht könnt Ihr mir ja ein paar Tipps geben, wie ich ihn noch ein bisschen rausputzen kann. Sorry wegen den erneut schlechten Fotos...







Es fehlen noch viele Details und Korrekturen. Was ich nicht recht weiss wie ichs hinbekommen soll ist das "Mund-Visier" dass der Trooper hat. Es soll hellgrau mit schwarzen senkrechten Streifen, analog den normalen Troopers sein.

Bei den Thermal-Detonatoren möchte ich gerne die Knöpf transparent rot erscheinen lassen und jetzt studier ich, ob ichs so Wargame-mässig wie einen Gem hinbekomme, oder doch eher mit Chrom/Tamyia transparent rot versuchen soll...

Die Leder-Riemen der Blaster-Halterung fehlen auch noch sowie die gesammten "Knöpfe" an der Rüstung, die ich gerne mit einer helleren Grau-Ton-Farbe nachzeichnen möchte. Die Gun wird und wird irgendwie auch nicht besser. Da hab ich kürzlich gesehen, dass ich noch was nachkorrigieren muss, die echte Trooper-Gun hat nämlich ein Draht Korn, kein "gefülltes" wie beim Spielzeug.

An gewissen Stellen muss ich auch die Farb-Abplatzer wieder übermalen, weil sie zu derb/am falschen Ort sind.

Naja...  da werd ich wohl noch ein Zeitchen Pinseln, wenn mich die Lust nicht verlässt.
« Letzte Änderung: 07. Juli 2011, 22:54:29 von Gortona »

Offline dasRoy

  • Scratchbuiltseuchengefahr Nr.1
  • Vize Admiral
  • ********
  • Beiträge: 8318
  • Geilomat ist..... die Umschreibung meiner Kinder !
Re:Imperial Navy Diver - Hasbro Custom
« Antwort #113 am: 07. Juli 2011, 22:46:29 »
Ich finde den jetzt garnicht mal so schlecht. Der glänzt nur ein wenig zu viel.....mach den mal matt und dann mal ein Foto im Tageslicht. Ohne Blitz.

Und ...unter Wasser, da rammt man schon mal ein Gunganboot oder die Titanic....der kann ruhig so verhunzt bleiben  ;)

Offline PLASTINATOR

  • Notorischer Linkspinsler!
  • Rear Admiral
  • *******
  • Beiträge: 6686
Re:Imperial Navy Diver - Hasbro Custom
« Antwort #114 am: 07. Juli 2011, 23:06:08 »
Also die knöpfe würd ich an deiner Stelle mittels einer Chrom oder Silbergrundschicht mit anschließender Übermalung mit einem Transparentlack + Rot klar malen.

Die abplatzer sind in meinen Augen weder zu heftig noch großartig falsch plaziert. Bedenke das so ein Rüstund auch abgelegt wird und dabei Abplatzer an sonst ungewöhnlichen Stellen entstehen können. ;)


Beim Mundvisier bin ich aufgeschmissen, da ich nicht weiß wo genau das beginnt und aufhört! Da wäre ein Detailbild hilfreich!!!


Gruß Olli, der Plastiker
Unterm Skalpell in der Werkstatt >>>>
Knete von Aves und Konsorten.

Offline Gortona

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1618
  • ...where no man has gone before!
Re:Imperial Navy Diver - Hasbro Custom
« Antwort #115 am: 08. Juli 2011, 01:12:16 »
@ dasRoy
Ich finde den jetzt garnicht mal so schlecht. Der glänzt nur ein wenig zu viel.....mach den mal matt und dann mal ein Foto im Tageslicht. Ohne Blitz.
Ist grad echt übel, meine Lampen-Situation im Moment...  :0    ich musste den Trooper direkt unter meine Schreibtischlampe legen um es einigermaßen erkennbar hinzubekommen. Ich werd auf jeden Fall noch mit den Oberflächen arbeiten. Hab mir heute einen neuen Mattlack besorgt und werd den dann in Ruhe mal testen, bevor ich ihn aufpinsle....
Das ist er:
Zitat

von: http://www.vallejo-farben.de/images/modelismo/auxiliares-modelismo/70520.jpg
...ich hoff diesmal ist es tatsächlich Mattlack  :pfeif:

Und ...unter Wasser, da rammt man schon mal ein Gunganboot oder die Titanic....der kann ruhig so verhunzt bleiben  ;)
rofl, dank Dir!  ;D


@Olli
Also die knöpfe würd ich an deiner Stelle mittels einer Chrom oder Silbergrundschicht mit anschließender Übermalung mit einem Transparentlack + Rot klar malen.
Ok, probier ich so mal.

Die abplatzer sind in meinen Augen weder zu heftig noch großartig falsch plaziert. Bedenke das so ein Rüstund auch abgelegt wird und dabei Abplatzer an sonst ungewöhnlichen Stellen entstehen können. ;)
Dank Dir! Eure Worte muntern auf und ermutigen, doch noch weiter zu machen. Hab den point-of-no-return sowieso schon lang hinter mir gelassen..  ;)

Beim Mundvisier bin ich aufgeschmissen, da ich nicht weiß wo genau das beginnt und aufhört! Da wäre ein Detailbild hilfreich!!!


--> die Frage ist, wie bring ich das in der Winzigkeit hin, dass ich erstmal das grau sauber NUR auf den Untergrund, nicht an die Ränder bring...  da probier ich vielleicht mal den Spüli Trick  ???  Nachher kommen noch die schwarzen Streifen. Das Feinste und Kleinste was ich hab ist ein 0.05 mm Tusch-Stift, aber auch mit dem komm ich nicht in den äusseren Bereich der Ritze rein, ohne die "Wände" der Grube zu tuschieren und ich würd gern, wenn irgendwie möglich, die intakte Fläche dort im Gesicht intakt lassen, d.h. keine Nachkorrekturen, wenn möglich.

@Lynx
Ich stimme da Roy und Olli zu.

Viele geben sich viel Mühe, um so ein Ergebnis hinsichtlich Alterung und Abnutzung hinzubekommen. ;D

Auch wenn es bei Dir jetzt durch das eine oder andere Mißgeschick so geworden ist - das Ergebnis des allgemeinen finish kann sich auch so absolut sehen lassen.  :thumbup: :thumbup:

Mir gefällt es gut  :thumbup:- wie schon angesprochen vielleicht noch mit Mattlack drüber.

Echt lieb von Euch Jungs... die Motivation kann ich jetzt echt brauchen.  :thumbup:
Mattlack kommt noch drauf, Foto wird dann sicher mal noch viel besser, wenn er dann mal ans Licht darf :D

Offline dasRoy

  • Scratchbuiltseuchengefahr Nr.1
  • Vize Admiral
  • ********
  • Beiträge: 8318
  • Geilomat ist..... die Umschreibung meiner Kinder !
Re:Imperial Navy Diver - Hasbro Custom
« Antwort #116 am: 08. Juli 2011, 09:46:36 »
Bei der Maske....kannst du die Farbe nicht in mehreren Schichten wie beim Washing reinlaufen lassen?

Offline Gortona

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1618
  • ...where no man has gone before!
Re:Imperial Navy Diver - Hasbro Custom
« Antwort #117 am: 08. Juli 2011, 10:58:02 »
Ich hab glaub ich so ziemlich alles schon versucht:

Abkleben geht nicht, bzw. es wird zu ungenau, keine schönen Ränder. Wenns so werden soll, wie ichs will, müsste ich die innenseite der Ränder abkleben (senkrecht), aber dann kommt man nicht mehr dazwischen mit Pinsel/Tuschstift.

Reinlaufen lassen; auch hier ist die Farbe Anfangs "zu hoch", so dass sich am Rand Ablagerungen bilden.

Ich glaub ich muss hier halt doch zuerst den Boden hellgrau bemalen, dann mit dem Tuschstift die schwarzen Streifen malen, dann das Dunkelgrau nachmischen und die Ränder nachziehen...

@Olli; das mit der roten Transparent-Farbe hat soweit gut geklappt. Wenn Licht genau drauf fällt, funkeln die Knöpfe richtig. Top  :thumbup:

Offline Benny

  • TB 34934
  • Globaler Moderator
  • Rear Admiral
  • **
  • Beiträge: 7295
  • TB 34934
Re:Imperial Navy Diver - Hasbro Custom
« Antwort #118 am: 08. Juli 2011, 11:05:23 »
Weiss gar nicht was du hast, sieht doch gut aus der Froschmann.... :thumbup:
Smooth is easy, easy is fast.

Offline PLASTINATOR

  • Notorischer Linkspinsler!
  • Rear Admiral
  • *******
  • Beiträge: 6686
Re:Imperial Navy Diver - Hasbro Custom
« Antwort #119 am: 08. Juli 2011, 22:07:27 »
@Olli; das mit der roten Transparent-Farbe hat soweit gut geklappt. Wenn Licht genau drauf fällt, funkeln die Knöpfe richtig. Top  :thumbup:


Das freut mich sehr das mein Tipp Dir helfen konnte.

Wegen dem Maskenproblem bin ich gerade am grübeln! aber wenn Du alles probiert hast, hm dann wird es schwierig. Denn ich hätt Dir vorgeschlagen zu maskieren. Ich mach mir mal nen Kopp und vielleicht habe ich ja noch eine Idee!


Gruß Olli, der Plastiker
Unterm Skalpell in der Werkstatt >>>>
Knete von Aves und Konsorten.

Offline dasRoy

  • Scratchbuiltseuchengefahr Nr.1
  • Vize Admiral
  • ********
  • Beiträge: 8318
  • Geilomat ist..... die Umschreibung meiner Kinder !
Re:Imperial Navy Diver - Hasbro Custom
« Antwort #120 am: 08. Juli 2011, 22:36:31 »
Was ist mit flüssigmaske??? Ganz sachte mit nem Zahnstocher oder so aufgetragen???

Offline propdoc

  • IRON MODELER CHAMPION 2014
  • Fach-Moderator
  • Captain
  • *
  • Beiträge: 3890
Re:Imperial Navy Diver - Hasbro Custom
« Antwort #121 am: 08. Juli 2011, 22:38:15 »
Mach das Weiss doch als Decal! Dann schon mit Mr. Mark Softer anlegen und weathern.
Cheers! Thomas

Offline Fatcap

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1066
Re:Imperial Navy Diver - Hasbro Custom
« Antwort #122 am: 14. Juli 2011, 22:44:18 »


--> die Frage ist, wie bring ich das in der Winzigkeit hin, dass ich erstmal das grau sauber NUR auf den Untergrund, nicht an die Ränder bring...  da probier ich vielleicht mal den Spüli Trick  ???  Nachher kommen noch die schwarzen Streifen. Das Feinste und Kleinste was ich hab ist ein 0.05 mm Tusch-Stift, aber auch mit dem komm ich nicht in den äusseren Bereich der Ritze rein, ohne die "Wände" der Grube zu tuschieren und ich würd gern, wenn irgendwie möglich, die intakte Fläche dort im Gesicht intakt lassen, d.h. keine Nachkorrekturen, wenn möglich.

Das überlege ich bei meinem Sandtrooper auch, der hat ja eine ähnliche Öffnung am Helm wie der Clonetrooper. Ich werde wohl hingehen und etwas nachgravieren und nach dem Lackieren mit Terpentinersatz verdünneter Ölfarbe die Linien füllen. Du willst zwar nicht nachbessern aber ein Pinwash mit Öl wär auch hier einen Versuch wert. Das zieht sich schön in die Ränder rein und eventuelle Fehler bekommt man gut weg indem man mit einem sauberen Pinsel oder Q-Typ den Verdünner aufträgt und wieder wegnimmt!

Gefällt mir sehr gut dein Trooper, die Mods sind klasse genauso wie Farbe und abnutzung! Wo bleibt die Base? ;)
andreasbutzbach.jimdo.com

Offline Gortona

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1618
  • ...where no man has gone before!
Re:Imperial Navy Diver - Hasbro Custom
« Antwort #123 am: 18. Juli 2011, 15:03:48 »
ich finde den trooper extrem klasse!!!
man erkennt gar nicht mehr das es ein normaler phase 2 clone trooper ist!
man könnte glatt meinen das der trooper so schon öfters im sw universum aufgetacht ist, jedenfalls in maritimen gefielde.
 :thumbup: :thumbup: :thumbup:

Dank Dir :)

Naja, ist halt mein erstes Projekt und ich denk die vielen Fehler werden mir beim nächsten Projekt nützen. Ich hab hier am Wochenende auch wieder n bisschen Gas gegeben und den Droiden fertig gebaut. Ich werds jedoch bei diesem Projekt nicht schaffen, die Kabel "unsichbar" zumachen. Der Aufwand wäre mir zu dem Zeitpunkt einfach zu gross. So wird der Droide nun halt einfach n Kabel haben, das irgendwo in den Boden geht.

Ich versuche heute Abend vor der Bemalung mal noch ein paar Bilder zu schiessen. Den Droiden will ich versuchen, exklusiv mit Pinsel zu bemalen, da ich mit den Grundierungs-Sprays von GW nicht die feinen Details zerstören will. Ausserdem gibts unten am Droiden noch "offene" Stellen, die auch offen bleiben werden. Ich möcht nicht riskieren, dass da Farbstaub rein kommt.

Danach folgt noch einmal eine farbliche Nachbearbeitung des Troopers und dann gehts ans Dio.

Dort wird mir vor allem das spritzende Wasser noch einige Grübel-Stunden bescheren...   Momentan bin ich in einer Laune, wo ich das Teil nun einfach fertig machen will.... wie auch immer. Irgendwie reissen mich diverse Ideen und ich möcht mal einen Schritt weiter gehen....   (zumal ich am Weekend mal die Grund-Ausstattung für Elektronik-Bastler besorgt habe...).

Wenn meine Freundin nach dem Putzen heute noch Laune hat um ihr neues Objektiv zu testen, stell ich Euch noch ein paar Bilder rein...   (falls das jetzt so geklungen hat....  wir putzen natürlich BEIDE...)

lg
Greg

Offline Benny

  • TB 34934
  • Globaler Moderator
  • Rear Admiral
  • **
  • Beiträge: 7295
  • TB 34934
Re:Imperial Navy Diver - Hasbro Custom
« Antwort #124 am: 18. Juli 2011, 15:16:44 »
(falls das jetzt so geklungen hat....  wir putzen natürlich BEIDE...)

Jaaa... ist klar..... hast die Kurve grad noch bekommen, was?

 ;D ;D
Smooth is easy, easy is fast.