Autor Thema: What if? [Inspired by] The Sky Crawlers: Turboprop-Jagdflugzeug in 1:72 (Kitbashing)  (Gelesen 16809 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Benny

  • TB 34934
  • Globaler Moderator
  • Rear Admiral
  • **
  • Beiträge: 7290
  • TB 34934
What if? Re:[Inspired by] The Sky Crawlers: Turboprop-Jagdflugzeug in 1:72 (Kitbashing)
« Antwort #25 am: 21. Juli 2011, 09:15:57 »
Hat ja schon ne hübsche Linie der Flieger... muss ich ja echt zugeben...
Smooth is easy, easy is fast.

Offline The Chaos

  • Master of Disaster
  • Commodore
  • ******
  • Beiträge: 5658
  • Strahl Demokratische Republik
 Sehr schön Aerodynamisch  8)
Schönen Gruß aus Berlin
Chris

Offline dizzyfugu

  • Captain
  • *****
  • Beiträge: 2817
    • FlickR - Mecha, Anime-Charaktere, anderes...
Danke sehr - es entsteht vieles spontan, z. B. der Heckabschluss, der eigentlich weniger hoch und spitz auslaufen sollte. Aber das Heck der Sabre ist so breit, dass sich ein Ende nur durch eine spontane Totaltransplantation aus der Restebox realisieren ließ!

Ich habe zwar einen groben Plan, letztlich muss ich aber konkret sehen, wie manches zusammen passt. Das Ding sieht richtig massiv aus, "volles Pfund".  ;D Und wenn's dann noch plausibel wirkt, umso besser!

Offline struschie

  • Rear Admiral
  • *******
  • Beiträge: 7614
  • Strahl Demokratische Republik
Klasse was du hier machst :thumbup:

Offline The Chaos

  • Master of Disaster
  • Commodore
  • ******
  • Beiträge: 5658
  • Strahl Demokratische Republik
Das sieht es und das macht es so spannend, dass es diese Maschine in real geben könnte  8)

 :o :o Das hätte ich jetzt nicht gedacht.  8)
Schönen Gruß aus Berlin
Chris

Offline dizzyfugu

  • Captain
  • *****
  • Beiträge: 2817
    • FlickR - Mecha, Anime-Charaktere, anderes...
Kurze Zwischenmeldung: die Triebwerksauslässe sind ausgefräst und Verkleidungen aus Polystyrol-Rohr eingesetzt, müssen aber erst noch zugeschnitten und verspachtelt werden. Es bleibt immer weniger von der F-86 über, aber das ist m. E. gut so. Der Bausatz von Hobby Boss erweist sich als gute Basis: die Wandstärke von z. T 3mm(!) macht den Umbau einfach, das Ding ist sehr stabil. Allerdings braucht man wirklich einen Mini-Bohrer, nur mit Skalpell kommt man nicht weit...

Am Bug ist mittlerweile die dritte Lage Spachtel aufgetragen, um die Linie von Haube zu Rumpf auszugleichen, und am Heck ist nach ersten groben Fräse- und Raspeleien die zweite Schicht Spachtel drauf. Die Fafnir kommt langsam in eine einheitliche Form, hoffentlich kann ich bald das Leitwerk aufsetzen, dann gibt es endlich mal einen finalen Eindruck der Proportionen.

Mir macht die lange Nase noch etwas Bammel - aber Turboprops sind i.d.R. recht leicht, so dass für einen ausgeglichenen Schwerpunkt der Bug länger sein kann/muss. Sieht man öfters bei Umbauten von Kolbenmotorflugzeugen, etwa bei der Mustang von Cavalier (PA-48):


, gefunden auf Ailriners.net

, von photobucker.net

Offline Gortona

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1618
  • ...where no man has gone before!
Wow, das ist ja mal ne coole Mustang-Conversion.... interessant, dass das Design die höhere Belastung durch schnellere Geschwindigkeit wegstecken kann...

Offline dizzyfugu

  • Captain
  • *****
  • Beiträge: 2817
    • FlickR - Mecha, Anime-Charaktere, anderes...
Ich glaub, so viel schneller war die Cavalier Mustang. Es war primär ein Umbau zu einer COIN-/Erdkampf-Variante, wo es mehr auf Tragfähigkeit als auf Leistung ankam. Es gab auch eine frühere Version, die aber keine so lange Nase hatte - aber auch mit Turboprop (habe ich mir auch mal selber umgebaut, allerdings nur auf Basis eine Fotos und vor 20 Jahren...).

Offline dizzyfugu

  • Captain
  • *****
  • Beiträge: 2817
    • FlickR - Mecha, Anime-Charaktere, anderes...
Wieder mal Bilder von der Baustelle:

Hier ein Blick von hinten auf das Heck. Das Meteor-Seitenruder ist hier nur aufgesetzt, um die Linien zu prüfen. Auch die Flügel sind immer noch lose - man erkennt aber gut die Position der Triebwerksauslässe, die aber noch aufgebohrt werden (s. u.).


1:72 [Inspired by] The Sky Crawlers - Stockum Air Force "Fafnir Mk. II" turboprop fighter (kitbashing/scratch-built) - Work in progress by dizzyfugu, on Flickr

Hier ein Blick von unten, u. a. wird der dicke Heckkonus erkennbar. Da kommt später noch das Heckrag dran/rein, ein Schacht wird aber erst geschnitten, wenn die Tragflächen dran sind und ich ungefähr ein Gefühl für den Anstellwinkel des Flugzeuges am Boden habe - soll aber sehr weit nach hinten, um den Winkel so flach wie möglich zu halten. Bodenfreiheit sollte mit dem F4U-Fahrwek kein Problem sein, der Propeller hat denselben Durchmesser wie das "Original".
Im Bild hier sind nun auch die Triebwerksauslässe aufgebohrt (man sieht das dicke Material - der Rumpf ist SEHR massiv gegossen), hinein kommen noch Verkleidungen aus Polysytrol-Rohren als Hitzebleche.


1:72 [Inspired by] The Sky Crawlers - Stockum Air Force "Fafnir Mk. II" turboprop fighter (kitbashing/scratch-built) - Work in progress by dizzyfugu, on Flickr

Und zuletzt ein Bild von fortgeschrittenen Spachtel- und Schleifarbeiten, u .a. am Bug, der nun sehr viel harmonischer wirkt. Vier Schichten NC-Spachtel sind bereits drauf. Propeller und Scheibe sind fürs Foto versuchsweise aufgesetzt, und auch das Seitenruder ist mittlerweile festgeklebt und in Verpachtelung begriffen. Man kann langsam erkennen, wohin es geht...


1:72 [Inspired by] The Sky Crawlers - Stockum Air Force "Fafnir Mk. II" turboprop fighter (kitbashing/scratch-built) - Work in progress by dizzyfugu, on Flickr

Große Baustelle ist immer noch der Heckkonus und sein Übergang zum Rumpf, und auch der Bereich unter dem Bug bedarf noch plastischer Aufbauarbeit - vor allem, wenn die Flügel dran kommen, um einen guten Übergang zu schaffen. Sieht aber alles sehr gut aus!  :evil6:

Offline dizzyfugu

  • Captain
  • *****
  • Beiträge: 2817
    • FlickR - Mecha, Anime-Charaktere, anderes...
Hallo zusammen,

zwischen Spachteln, Warten aufs Trocknen, Schleifen und Bowling-Training sind nun endlich die Tragflächen dran: es sieht nun aus wie ein Flugzeug, und nicht nur wie ein dickes Zäpfchen mit Mixer vorne dran. ;)

Und wieder: Spachtel galore!


1:72 [Inspired by] The Sky Crawlers - Stockum Air Force "Fafnir Mk. II" turboprop fighter (kitbashing/scratch-built) - Work in progress by dizzyfugu, on Flickr


1:72 [Inspired by] The Sky Crawlers - Stockum Air Force "Fafnir Mk. II" turboprop fighter (kitbashing/scratch-built) - Work in progress by dizzyfugu, on Flickr

Auf dem Bild zuvor kann man schon einmal die Triebwerks-Auslass-Verkleidungen erkennen, die nun eingepasst und ebenfalls eingespachtelt sind. Hier noch eine Detailaufnahme (von oben):


1:72 [Inspired by] The Sky Crawlers - Stockum Air Force "Fafnir Mk. II" turboprop fighter (kitbashing/scratch-built) - Work in progress by dizzyfugu, on Flickr

Und - tadah - die Höhenruder sind dran! Je emhr Anbauteile drankommen, desto "normaler" sieht der Brummer aus. Wenn ich die Kiste ganz dunkelblau pinsele und weiße Sterne draufpappe, geht das glatt als Navy-Prototyp durch...?
Hier ist übrigens mal der Tauschpropeller (für spätere Fotos) montiert, der mit klaren Scheiben drehende Propellerblätfter simulieren soll.


1:72 [Inspired by] The Sky Crawlers - Stockum Air Force "Fafnir Mk. II" turboprop fighter (kitbashing/scratch-built) - Work in progress by dizzyfugu, on Flickr

Die Optik wird aber spektakulärer - von oben zweifarbig blau (hellblau und dunkleblau), von den Seiten und unten blankes Alu. Der Spinner wird wohl rot, wie auch die Motorfront, und ich denke, ich mache auf Rumpf und Tragflächen weiße Kontrastbänder, auf denen dann die Hoheitsabzeichen kommen. Dies werden übrigens französische Staffelabzeichen aus dem WWII werden - da gibt es wunderschöne Abzeichen, die einerseiits zur Sky Crawler-Optik passen, aber auch einen mittelalterlichen Touch haben und deshalb einfach hübsch sind. Ich glaube, das sieht später wirklich gut aus.  :-*

Zum Thema Gravieren: ja, da werde ich nicht drum herum kommen. Ducrhc das Schleifen ist am Rumpf viel von den Details verschwunden, schon das muss ich nachziehen. Und der Bug kann dann auch ein paar Blechstöße vetragen. So ganz glatt sieht das auch nach mix aus...

Vielen Dank fürs positive Feedback bis dato, ist als Thema ja nicht Hardcore-SF!  :angel:

Offline PLASTINATOR

  • Notorischer Linkspinsler!
  • Rear Admiral
  • *******
  • Beiträge: 6686
... ist als Thema ja nicht Hardcore-SF!  :angel:

RISCHTISCH, aber es ist verdammich interessant Dir dabei zuzuschauen. ;) Stimme Dir zu, je mehr dran ist desto glaubwürdiger wirkt die Kiste. aber Du wirst die ja hoffentlich nicht wirklich blau malen oder?


Gruß Olli, der Plastiker
Unterm Skalpell in der Werkstatt >>>>
Knete von Aves und Konsorten.

Offline Benny

  • TB 34934
  • Globaler Moderator
  • Rear Admiral
  • **
  • Beiträge: 7290
  • TB 34934
Ich find diesen Bau echt superinteressant... :thumbup:
Smooth is easy, easy is fast.

Offline struschie

  • Rear Admiral
  • *******
  • Beiträge: 7614
  • Strahl Demokratische Republik
Ich freu mich auch auf jedes Update - coooool!

Offline The Chaos

  • Master of Disaster
  • Commodore
  • ******
  • Beiträge: 5658
  • Strahl Demokratische Republik
Halt dich Ran das Wird. :thumbup:
Schönen Gruß aus Berlin
Chris

Offline dizzyfugu

  • Captain
  • *****
  • Beiträge: 2817
    • FlickR - Mecha, Anime-Charaktere, anderes...
aber Du wirst die ja hoffentlich nicht wirklich blau malen oder?

Nein, US-Navy-Optik ist verpönt und schlichtweg zu naheliegend. Das ist ja auch der Grund, warum ich das Ding mehr in den Anime-Bereich verorten will, und The Sky Crawlers bietet da eine perfekte Umgebung.
Ich hatte ha ganz am Anfang die Idee, das Ding als russischen Prototypen hinzustellen, mit roten Sternen drauf. Dann wäre die Kiste aber ganz alu geblieben, was mir dann auch zu langweilig war... insofern ist das hier die kreativere Alternative.

Vielen dank an alle soweit fürs Vorbeischauen und das positive Feedback! Ich bin überrascht, wieviel Echo der Eigenbau hat :)

Nebenbei, wer sich für coole Turboprops interessiert: Northrop's N-308 (entstand im Vorfeld zum Wettbewerb um die A-10) ist da ein sehr schnittiges Maschinchen, sogar mit Pusher-Prop. Leider nur ein kleines Bild gefunden bei Unicraft, die davon wohl aktuell einen Resin-Bausatz stricken:


Offline dizzyfugu

  • Captain
  • *****
  • Beiträge: 2817
    • FlickR - Mecha, Anime-Charaktere, anderes...
Arbeit geht wieder schleppender voran - aber wir nähern uns dem Lack. Habe gestern noch ein bisschen am Rumpf herumgraviert und Anbauteile wie Antennen, Fahrwerk und Waffenstationen (die Maschien bleibt allerdings "clean") fertig gemacht. Auch die Scheibe ist zersägt, so dass sie später geöffnet werden kann, es wird. Friemelskram, vielleicht kommt heute abend erste Farbe drauf.

Offline dizzyfugu

  • Captain
  • *****
  • Beiträge: 2817
    • FlickR - Mecha, Anime-Charaktere, anderes...
Die Cockpitwanne ist schon drin, die hatte ich inkl. Instrumentenbretter schon ganz früh angepinselt, weil alles im Rumpf verschwinden musste. Allerdings hatte ich Sitz, Knüppel und Piloten noch weggelassen.
Mittlerweile sitzt der vordere Teil der Scheibe am Rumpf, darunter ist der Bereich mattschwarz und ich habe noch ein Klarteil als optisches Visier (sieht aus wie ein HUD...) reingeklebt. Der ganze Rest vom Interieur kommt zum Schluß - ich bin da nicht so detailfanatisch.
Aber ich schaue schon noch, ob ich was pimpen kann, auch am Fahrwerk (z. B. noch Hydraulikschläuche, ganz einfach aus Draht, macht aber was her).

Offline PLASTINATOR

  • Notorischer Linkspinsler!
  • Rear Admiral
  • *******
  • Beiträge: 6686
@ dizzifugu : Die Flügel der Corsair, welchen Maßstab haben die? Und kannst Du mir die Maße der Breite und der Länge ( vom Rumpf bis Flügelspitze ) mal durchgeben? Für meinen neuen Ma.K. inspirierten Flieger möchte ich nämlich mal was machen was mehr nach einem Flugzeiug ausschaut und die Corsair scheint sich da recht gut zu eignen für!!! Danke schonmal


Gruß Olli, der Plastiker
Unterm Skalpell in der Werkstatt >>>>
Knete von Aves und Konsorten.

Offline dizzyfugu

  • Captain
  • *****
  • Beiträge: 2817
    • FlickR - Mecha, Anime-Charaktere, anderes...
Letztes Bild vor dem Anstrich - Außendetails sind dran, wie Antennen, ein paar Lufteinlässe, Waffenstationen unter Außen- und Innenflügeln (die aber leer bleiben werden). Beim Anstrich bin ich gespannt: von oben wird sie in Testors Matt Mittelblau und in RLM24 (ein stumpfes Petrol) "getarnt", von unten un den Seiten bleibt es blankes Metall/Alu, das auch über die Flügelvorderkanten nach oben gezogen wird - die Vorbild-P-47 hatten ebenfalls diese seltsame Aufteilung.


1:72 [Inspired by] The Sky Crawlers - Stockum Air Force "Fafnir Mk. II" turboprop fighter (kitbashing/scratch-built) - Work in progress by dizzyfugu, on Flickr

Offline dizzyfugu

  • Captain
  • *****
  • Beiträge: 2817
    • FlickR - Mecha, Anime-Charaktere, anderes...
@ dizzifugu : Die Flügel der Corsair, welchen Maßstab haben die? Und kannst Du mir die Maße der Breite und der Länge ( vom Rumpf bis Flügelspitze ) mal durchgeben? Für meinen neuen Ma.K. inspirierten Flieger möchte ich nämlich mal was machen was mehr nach einem Flugzeiug ausschaut und die Corsair scheint sich da recht gut zu eignen für!!! Danke schonmal


Gruß Olli, der Plastiker

Hallo Olli, das ist alles 1:72 - von einer späten F4U, die komplett metallbeplankt ist. Länge der Flügel muss ich abmessen, allerdings sind bei meinem Spendermodell beide Flügel mit einem Rumpfmittelteil verbunden. Die alte Matchbox-F4U hat Einzelflügel, und wäre ebenfalls eine späte Version. Ich schau' mal  ;D

Offline dizzyfugu

  • Captain
  • *****
  • Beiträge: 2817
    • FlickR - Mecha, Anime-Charaktere, anderes...
Das ist WILD! Habe erste Farbe drauf, und vor allem das Hellblau ist krass! Erinnert vage an eine Su-27, hat durch die Pop-Farbe(n) aber einen schönen Anime-Touch, den ich haben wollte.

"Für sich" sieht der Anstrich krass aus, und es kommt noch Rot und Weiß dran. Ich glaube aber, wenn ich von dem Ding Beauty-Shots am Himmel mache, geht das sogar als effektiver Tarnsanstrich durch.

Stay tuned ;)

Offline PLASTINATOR

  • Notorischer Linkspinsler!
  • Rear Admiral
  • *******
  • Beiträge: 6686
Hallo Olli, das ist alles 1:72 - von einer späten F4U, die komplett metallbeplankt ist. Länge der Flügel muss ich abmessen, allerdings sind bei meinem Spendermodell beide Flügel mit einem Rumpfmittelteil verbunden. Die alte Matchbox-F4U hat Einzelflügel, und wäre ebenfalls eine späte Version. Ich schau' mal  ;D


Jepp das mit dem Rumpfmittelteil ist mir bekannt! Wäre aber das geringste Problem, denn dafür gibt es ja Sägen! ;D Ich warte geduldig der Dinge und Dank Dir schonmal für die Mühen!

Gruß Olli, der Plastiker
Unterm Skalpell in der Werkstatt >>>>
Knete von Aves und Konsorten.

Offline dizzyfugu

  • Captain
  • *****
  • Beiträge: 2817
    • FlickR - Mecha, Anime-Charaktere, anderes...
So, an meinem Umbau ist die Länge der Tragflächen vom Rumpfansatz bis zur Spitze 75mm. Ggf. kommen noch 2-3mm dazu, weil die Flügel unter den Triebwerksauslässen durch gehen. Tiefe der Flügel ist etwa 35mm am Rumpfansatz.

Offline dizzyfugu

  • Captain
  • *****
  • Beiträge: 2817
    • FlickR - Mecha, Anime-Charaktere, anderes...
So, habe ich erwähnt, dass es etwas bunter zugehen soll als üblich?

Check this:


1:72 [Inspired by] The Sky Crawlers - Stockum Air Force "Fafnir Ausf. B" turboprop fighter (kitbashing/scratch-built) - Work in progress by dizzyfugu, on Flickr


1:72 [Inspired by] The Sky Crawlers - Stockum Air Force "Fafnir Ausf. B" turboprop fighter (kitbashing/scratch-built) - Work in progress by dizzyfugu, on Flickr

Die Blautöne sind von Testors: #1562 "Hellblau Matt" (leider schon etwas eingetrocknet...) sowie #2074 aus der Authentic-Serie, "RLM24 Dunkelblau". Sollte an die o. g. Thunderbolts erinnern (Tarnschema ist auch dort entliehen), aber aufgrund des Anime-Bezuges etwas poppiger ausfallen.

Von unten wird das Ding blank Aluminium, auf Tragflächen und Rumpf kommen noch breite, weiße Bänder (als Basis für die Hoheitsabzeichen), der Spinner und die Trimmflächen werden Rot.  :evil6:

Offline The Chaos

  • Master of Disaster
  • Commodore
  • ******
  • Beiträge: 5658
  • Strahl Demokratische Republik
Sehr Saubere Arbeit dizzyfugu bin auf die nächsten Schritte gespant. ;)

Und freshtom72 du schmirst doch garnichts, das ist proffesionelle Arbeit was du so machst. ;)
Schönen Gruß aus Berlin
Chris