Autor Thema:  Minifotoleuchten  (Gelesen 594 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline HeiHee

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1109
  • Mündiger Software User seit 1995
Minifotoleuchten
« am: 13. Januar 2016, 18:30:41 »
Sicher, es geht nichts über Tageslicht. Nur, wenn denn keins da ist? Also habe ich mir was überlegt und folgende Teile besorgt...


10mm Alurohr mit 1mm Wandstärke, 20/25mm Alu-L-Profil (beides Baumarkt), G4 Halosockel für 8mm Löcher (Conrad, die von Reichelt funktionieren nicht) und Ministativ (Hama oder ähnlich).
Das Ministativ hat Teleskopbeine und Kugelkopf - praktisch!


Ursprünglich hatte ich 20W Halos benutzt (hinten), jetzt habe ich noch 2,5W LED (vorn, beide Reichelt). Vorteil: Fast Tageslicht (Weißabgleich! "Blitzlicht" geht auch), weniger Strom und weniger Hitze.
Dazu noch Hohlstecker mit passender Buchse, Lautsprecherkabel (0,5mm²), Schrumpfschlauch, 12V Halotrafo und Kleingehäuse (dazu später mehr).

Von dem Alurohr habe ich etwa 45mm und von dem L-Profil etwa 20mm abgesägt, beides entgratet.


Auf der 45mm Seite des Profils habe ich ein 10mm Loch gebohrt, auf der anderen ein 5,2mm für 1/4" UNC Stativgewinde (geht auch ohne, kommt gleich).


Das 10mm Rohr läßt sich jetzt im Schraubstock in die 10mm Bohrung pressen (wenn euer Bohrer noch gut ist ohne Kleben).


Vorn kommt jetzt der G4-Sockel rein


Das ist meine alte Version ohne Gewinde: Nur für das Ministativ eingefeilt, das hat oben eine Kontermutter...


Das Lautsprecherkabel habe ich als Zuleitung genommen, die Lötungen mit Schrumpfschlauch isoliert. An das Ende kommt dann der Hohlstecker...


Dann sieht die Minileuchte so aus. Übrigens ist das die alte Klemmversion ohne Gewinde...


Der Trafo: Gibt's fertig mit Netzkabel. Vorteil: Man muß sich nicht um die 230V kümmern... Ich habe 60W genommen, reicht für 3 20W-Halos.


Das Kleingehäuse (passend zum Trafo), Öffnung für die Klemme, Einschnitte für die Schienen.
http://foto.arcor-online.net/palb/alben/73/7225773/6162633031346338.jpg

Und angeklipst...


In den Deckel kleine Einschnitte für die Schienen und fünf Hohlsteckerbuchsen (parallelgelötet).


An die Klemme...


...und verschließen.



Fertig!


Auf dem Tischfotostudio läßt sich dann prima ausleuchten...


Wenn euch genaue Maße und Bestellnummern fehlen - das soll nur eine Anregung sein, ihr könnt anderes Material nehmen. Außerdem benutze ich die schon seit einiger Zeit und kriege die Bestellnummern nicht mehr zusammen... ;D

Heiko
Stehe ich auch mit beiden Füßen auf der Erde, so bin ich mit meinem Kopf doch zwischen den Sternen...

Offline dasRoy

  • Scratchbuiltseuchengefahr Nr.1
  • Vize Admiral
  • ********
  • Beiträge: 9735
  • Geilomat ist..... die Umschreibung meiner Kinder !
Re:Minifotoleuchten
« Antwort #1 am: 13. Januar 2016, 22:51:40 »
Tolle Idee ! Wie sieht das Modell dann von näheren Blickwinkel angestrahlt aus ? Kannst du da mal ein Bild machen ohne das die Lampen sichtbar sind ?

Offline HeiHee

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1109
  • Mündiger Software User seit 1995
Stehe ich auch mit beiden Füßen auf der Erde, so bin ich mit meinem Kopf doch zwischen den Sternen...

Offline dasRoy

  • Scratchbuiltseuchengefahr Nr.1
  • Vize Admiral
  • ********
  • Beiträge: 9735
  • Geilomat ist..... die Umschreibung meiner Kinder !
Re:Minifotoleuchten
« Antwort #3 am: 14. Januar 2016, 17:25:46 »
Das sieht schon echt toll aus. Mich würde das noch sehr interessieren bei einem normal lackierten Modell  ;) :thumbup:

Offline struschie

  • Fach-Moderator
  • Vize Admiral
  • *
  • Beiträge: 8812
  • Strahl Demokratische Republik
Re:Minifotoleuchten
« Antwort #4 am: 14. Januar 2016, 18:36:25 »
1.000 Dank für den ausführlichen Artikel...!!!

Offline HeiHee

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1109
  • Mündiger Software User seit 1995
Re:Minifotoleuchten
« Antwort #5 am: 20. Januar 2016, 16:45:31 »
Habe noch  mal aufgebaut...


Pentax K50, SMC DAL 18-55mm, Weißabgleich: Blitz (Farben passen)

Nur verkleinert, sonst keine Änderung.
Stehe ich auch mit beiden Füßen auf der Erde, so bin ich mit meinem Kopf doch zwischen den Sternen...

Offline dasRoy

  • Scratchbuiltseuchengefahr Nr.1
  • Vize Admiral
  • ********
  • Beiträge: 9735
  • Geilomat ist..... die Umschreibung meiner Kinder !
Re:Minifotoleuchten
« Antwort #6 am: 20. Januar 2016, 16:52:56 »
Das sieht Profimäsig aus !!  :thumbup: . Funzt das auch bei beleuchteten Modellen ?

Offline HeiHee

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1109
  • Mündiger Software User seit 1995
Re:Minifotoleuchten
« Antwort #7 am: 20. Januar 2016, 17:07:03 »
Die Strahler entsprechen in der Helligkeit normalem Tageslicht in der Wohnung, kommt also auf die Modellbeleuchtung an...
Stehe ich auch mit beiden Füßen auf der Erde, so bin ich mit meinem Kopf doch zwischen den Sternen...

Offline dasRoy

  • Scratchbuiltseuchengefahr Nr.1
  • Vize Admiral
  • ********
  • Beiträge: 9735
  • Geilomat ist..... die Umschreibung meiner Kinder !
Re:Minifotoleuchten
« Antwort #8 am: 20. Januar 2016, 17:30:00 »
Gibt das dann nicht diese Sternförmigen Blitze im Bild beim Fotografieren ?

Offline HeiHee

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1109
  • Mündiger Software User seit 1995
Re:Minifotoleuchten
« Antwort #9 am: 22. Januar 2016, 11:09:40 »
Du meinst: Wenn ein Lichtpunkt im Bild ist leuchtet der sternenförmig? Das wird von der Blende beeinflußt - je kleiner desto stärker der Effekt. Habe ich auch erst mal nachlesen müssen...
Stehe ich auch mit beiden Füßen auf der Erde, so bin ich mit meinem Kopf doch zwischen den Sternen...

Offline dasRoy

  • Scratchbuiltseuchengefahr Nr.1
  • Vize Admiral
  • ********
  • Beiträge: 9735
  • Geilomat ist..... die Umschreibung meiner Kinder !
Re:Minifotoleuchten
« Antwort #10 am: 22. Januar 2016, 16:15:37 »
Genau das meinte ich Heiko  ;). Aber gut zu wissen, das man da was gegen machen kann  :thumbup:

Offline Sonic_Sun

  • Ensign
  • Beiträge: 171
Re:Minifotoleuchten
« Antwort #11 am: 18. Oktober 2016, 16:32:59 »
hey ;) ich gebe mein senf auch mal dazu  ;D
die leuchten sind super  :thumbup:
um die schatten weicher zu beckommen vieleicht eine milchige folie vor die lampen , dann werden die schatten nicht so hart .
folien findet man in alten lcd monitore , die sind super dafür geeignet, aber weißes backpapier tut es auch.
gruß
Christian