Autor Thema:  DeAgostini Falke von dasRoy  (Gelesen 8945 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline dasRoy

  • Scratchbuiltseuchengefahr Nr.1
  • Vize Admiral
  • ********
  • Beiträge: 8316
  • Geilomat ist..... die Umschreibung meiner Kinder !
DeAgostini Falke von dasRoy
« am: 24. Januar 2016, 13:54:34 »
Habe mich nun angefreundet damit, das es eine lange Zeit wird und viel Geld kostet......aber no Risk, no fun.....oder so !  ;D

Habe mir gestern mal die ersten zwei Ausgaben geholt und direkt mal angefangen den oberen Geschützturm zu korigieren.


Das Strebenteil rauszuschneiden bedarf viel Gedult, also schaut das ihr es mit einem Scalpell von innen und von außen getrennt bekommt.

Offline Speedy

  • Lieutenant
  • **
  • Beiträge: 382
Re:DeAgostini Falke von dasRoy
« Antwort #1 am: 24. Januar 2016, 17:38:43 »
 :thumbup:
hauptsache es geht
Gruß Robert

Offline dasRoy

  • Scratchbuiltseuchengefahr Nr.1
  • Vize Admiral
  • ********
  • Beiträge: 8316
  • Geilomat ist..... die Umschreibung meiner Kinder !
Re:DeAgostini Falke von dasRoy
« Antwort #2 am: 24. Januar 2016, 18:50:27 »
Ja, mache ich Torsten.

Was mir noch dabei aufgefallen ist, ist der geruch des Materials. Sowas kenne ich nur von Baustoffen aus dem Handwerk bzw. Sanitärbereich.

Offline dasRoy

  • Scratchbuiltseuchengefahr Nr.1
  • Vize Admiral
  • ********
  • Beiträge: 8316
  • Geilomat ist..... die Umschreibung meiner Kinder !
Re:DeAgostini Falke von dasRoy
« Antwort #3 am: 24. Januar 2016, 18:57:11 »
Haahaa..... ich meine das Material vom Falken  :motzki:

Offline emersen

  • Lord Helmchen
  • Commodore
  • ******
  • Beiträge: 4095
  • Friemelkönig
Re:DeAgostini Falke von dasRoy
« Antwort #4 am: 24. Januar 2016, 19:17:03 »
was ist an dem Fenster jetzt falsch?
Grüße, Heiko

Offline dasRoy

  • Scratchbuiltseuchengefahr Nr.1
  • Vize Admiral
  • ********
  • Beiträge: 8316
  • Geilomat ist..... die Umschreibung meiner Kinder !
Re:DeAgostini Falke von dasRoy
« Antwort #5 am: 24. Januar 2016, 19:29:11 »
So leicht wie irgendwo gesagt ist das auch nicht. Macht vorsichtig mit dem raustrennen !! Das ist nicht eben mal   ;)

Offline Galactican

  • Captain
  • *****
  • Beiträge: 2981
Re:DeAgostini Falke von dasRoy
« Antwort #6 am: 24. Januar 2016, 20:26:49 »
Was mir noch dabei aufgefallen ist, ist der geruch des Materials. Sowas kenne ich nur von Baustoffen aus dem Handwerk bzw. Sanitärbereich.
Was haste von einem Hunk'o'Junk auch erwartet?  ;D ;)

Ich habe mir die Alien-Eier von NECA gegönnt (die in dem Eierkarton) und die stinken auch gewaltig. (Ja gut, sind ja auch Alien-Eier..!  ;D) Ich habe sie zum Ausgasen an die frische Luft gestellt, das funktioniert.

Offline emersen

  • Lord Helmchen
  • Commodore
  • ******
  • Beiträge: 4095
  • Friemelkönig
Re:DeAgostini Falke von dasRoy
« Antwort #7 am: 25. Januar 2016, 09:46:42 »
gibts da ein vergleichsbild zu den streben...wenn das ein scan vom original ist...ist es ja vll am original auch so...ich meine, für die jeweiligen versionen der modell wurden ja auch unterschiedliche greeblies verwendet...in diesem sinne... :dontknow:
Grüße, Heiko

Offline Speedy

  • Lieutenant
  • **
  • Beiträge: 382
Re:DeAgostini Falke von dasRoy
« Antwort #8 am: 25. Januar 2016, 11:39:28 »
Am originalem ist es nicht so
deago hat zwar scanns vom originalem gemacht, hat aber paar Sachen übersehen und die vom Disney auch
als sie eingewilligt haben

hier gibts ein schönen Vergleich zwischen den 32" und 5foot Falcon
da sieht man auch die Fenster
http://www.modellboard.net/index.php?topic=51016.255
Gruß Robert

Offline emersen

  • Lord Helmchen
  • Commodore
  • ******
  • Beiträge: 4095
  • Friemelkönig
Re:DeAgostini Falke von dasRoy
« Antwort #9 am: 25. Januar 2016, 13:38:43 »
ok, dann danke schonmal für den vergleich... :thumbup:
Grüße, Heiko

Offline dasRoy

  • Scratchbuiltseuchengefahr Nr.1
  • Vize Admiral
  • ********
  • Beiträge: 8316
  • Geilomat ist..... die Umschreibung meiner Kinder !
Re:DeAgostini Falke von dasRoy
« Antwort #10 am: 28. Januar 2016, 19:59:14 »
Habe mir mal das Cockpit Ätzteile Set von PX kommen lassen. Bin gespannt wie das wird zum Vergleich mit dem von DeAgo. Unterschiede gibt es schon mal bei den Aufklebern von DeAgo und den Nasschiebebildern von PX. Da gefallen mir die letzteren besser. Mit der Beleuchtung wird sich noch zeigen, was vorteilhafter sein wird.


Offline dasRoy

  • Scratchbuiltseuchengefahr Nr.1
  • Vize Admiral
  • ********
  • Beiträge: 8316
  • Geilomat ist..... die Umschreibung meiner Kinder !
Re:DeAgostini Falke von dasRoy
« Antwort #11 am: 02. Februar 2016, 14:48:48 »
Das Ätzteile Set ist gut verarbeitet wie gewohnt. Es ist aber wohl nur zur Ergänzung gedacht und muß mit dem Original " gepaart " werden. Die Eckkonsolen waren mir als Blech zu dünn. Da hab ich die kurzerhand auf ein Stück 1mm Sheet geklebt und bearbeitet, anschließend ins Cockpit eingeklebt.



Den Vorteil bei dem Ätzteileset sehe ich in den vorgegebenen Löchern für die FO`s, aber auch die auffälligeren Details.

Offline dasRoy

  • Scratchbuiltseuchengefahr Nr.1
  • Vize Admiral
  • ********
  • Beiträge: 8316
  • Geilomat ist..... die Umschreibung meiner Kinder !
Re:DeAgostini Falke von dasRoy
« Antwort #12 am: 02. Februar 2016, 15:06:31 »
Da bin ich mal gespannt wie es zusammen wirkt  :)
Werden wir heute Abend wohl teilweise sehen  ;)

Offline propdoc

  • IRON MODELER CHAMPION 2014
  • Fach-Moderator
  • Captain
  • *
  • Beiträge: 3863
Re:DeAgostini Falke von dasRoy
« Antwort #13 am: 02. Februar 2016, 15:33:34 »
Roy, klebst Du die Ätzteile oder lötest Du die?
Cheers! Thomas

Offline dasRoy

  • Scratchbuiltseuchengefahr Nr.1
  • Vize Admiral
  • ********
  • Beiträge: 8316
  • Geilomat ist..... die Umschreibung meiner Kinder !
Re:DeAgostini Falke von dasRoy
« Antwort #14 am: 02. Februar 2016, 16:06:36 »
Ich klebe die mit Sekundenkleber. Vorsichtig über einen Zahnstocher laufen lassen. Löten habe ich schon mal versucht bei anderen Teilen, war aber nix. Wenn der Kleber richtig gut durchgetrocknet ist, kann man das an den Kanten schön sauber beischleifen.

Offline propdoc

  • IRON MODELER CHAMPION 2014
  • Fach-Moderator
  • Captain
  • *
  • Beiträge: 3863
Re:DeAgostini Falke von dasRoy
« Antwort #15 am: 02. Februar 2016, 16:55:09 »
Okay! Hab mal gesehen, wie einer die lötet. Ich überlege noch, wie ich es bei meinem mache.
Cheers! Thomas

Offline dasRoy

  • Scratchbuiltseuchengefahr Nr.1
  • Vize Admiral
  • ********
  • Beiträge: 8316
  • Geilomat ist..... die Umschreibung meiner Kinder !
Re:DeAgostini Falke von dasRoy
« Antwort #16 am: 02. Februar 2016, 17:23:07 »
Okay! Hab mal gesehen, wie einer die lötet. Ich überlege noch, wie ich es bei meinem mache.

Bin gespannt wie du das anstellst. Bei mir hat das keine guten Ergebnisse gebracht mit dem Löten. Villeicht klappt es ja bei Dir. Ich würd es aber vorher mal ausprobieren.....aber wem sag ich das  ;)

Offline Callamon

  • The Baseman
  • Administrator
  • Commodore
  • ****
  • Beiträge: 4567
    • Web-Portfolio
Re:DeAgostini Falke von dasRoy
« Antwort #17 am: 02. Februar 2016, 20:51:47 »
Zum verspachteln von Spalten ja, aber zum kleben...?
---
Gruß aus MG und "Just glue it"
Callamon

Offline urban warrior

  • Lieutenant Commander
  • ***
  • Beiträge: 892
  • Master of unfinished Projects
Re:DeAgostini Falke von dasRoy
« Antwort #18 am: 02. Februar 2016, 21:06:34 »
Vielleicht will er den Falken ja auch enthaaren ... ;D
Cheers, Martin
--------------------------------------------------------------------
Gesendet von meinem Cyberdyne Systems Model 101

Offline dasRoy

  • Scratchbuiltseuchengefahr Nr.1
  • Vize Admiral
  • ********
  • Beiträge: 8316
  • Geilomat ist..... die Umschreibung meiner Kinder !
Re:DeAgostini Falke von dasRoy
« Antwort #19 am: 02. Februar 2016, 22:01:47 »
Da ich mir bei manchen Sachen nicht sicher bin wie sie sich einfügen sollen, gehe ich das mal langsam an. Ich habe da schon etwas entdeckt, wo man beim falschen verkleben das  :kotz: bekommen könnte-



Soweit denke ich mal ist es richtig.........bis auf die Rückwand. Wer den Fehler findet, darf ihn behalten  :evil6:

Offline urban warrior

  • Lieutenant Commander
  • ***
  • Beiträge: 892
  • Master of unfinished Projects
Re:DeAgostini Falke von dasRoy
« Antwort #20 am: 02. Februar 2016, 22:12:29 »
Ist die Höhe vom weißen Balken falsch, respektive nicht passend zu den Ätzteilen? Sieht zumindest aus der Perspektive so aus.

Da ja schon so viele Bauberichte vom Falken da sind, kann ich mir das ja schenken. Außerdem ist mein Kram ja immer noch nicht da ...  :angry0:

Cheers
Martin
Cheers, Martin
--------------------------------------------------------------------
Gesendet von meinem Cyberdyne Systems Model 101

Offline dasRoy

  • Scratchbuiltseuchengefahr Nr.1
  • Vize Admiral
  • ********
  • Beiträge: 8316
  • Geilomat ist..... die Umschreibung meiner Kinder !
Re:DeAgostini Falke von dasRoy
« Antwort #21 am: 02. Februar 2016, 22:21:34 »
So sieht es aus Martin. Das Ätzteil passt zwar genau in die Kerben / Nuten vom Boden, wo auch die Original Rückwand zusammengeführt wird, ist aber da falsch platziert. Der Falke hat unten am Boden, genau da wo die kleinen Nuten sind eine Bodenbeleuchtung. Ergo muß das Cockpitätzteil weiter nach oben gesetzt werden.

Offline dasRoy

  • Scratchbuiltseuchengefahr Nr.1
  • Vize Admiral
  • ********
  • Beiträge: 8316
  • Geilomat ist..... die Umschreibung meiner Kinder !
Re:DeAgostini Falke von dasRoy
« Antwort #22 am: 03. Februar 2016, 07:19:42 »
Hmm,..würde es da nicht Probleme mit der Beleuchtung geben?.
So bisserl Platz brauchen die Strips oder FO ja auch.
Die Rückwand schließt ja bündig mit der Cockpit-Außenwand ab.
Dieses Problem kann ich erst angehen, wenn die Cockpit Außenhülle da ist. Ich hab aber schon ein Plan B  ;D ;)

Offline Speedy

  • Lieutenant
  • **
  • Beiträge: 382
Re:DeAgostini Falke von dasRoy
« Antwort #23 am: 03. Februar 2016, 09:13:14 »
Sieht schon mal Klasse aus   :thumbup:
Bekommst du die decals so noch drauf?
« Letzte Änderung: 03. Februar 2016, 12:23:56 von Speedy »
Gruß Robert

Offline urban warrior

  • Lieutenant Commander
  • ***
  • Beiträge: 892
  • Master of unfinished Projects
Re:DeAgostini Falke von dasRoy
« Antwort #24 am: 03. Februar 2016, 09:51:10 »
Moin,

so wie die Ätzteile jetzt angebracht sind, sind sie ja scheinbar zentrisch auf der Cockpitrückwand. Wenn man sie später um den richtigen Betrag hochsetzen würde, dann würde das Ätzteil exzentrisch sitzen und hinten an der Rückwand unten eine Lücke entstehen. Aber ich denke, das wird am fertigen Modell beides nicht sonderlich auffallen.

Cheers
Martin
Cheers, Martin
--------------------------------------------------------------------
Gesendet von meinem Cyberdyne Systems Model 101