Autor Thema: Episode 4-6 Da ist etwas im Anflug-Executor von Porph.  (Gelesen 12875 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Modellbaurd

  • Candidate
  • Beiträge: 90
Episode 4-6 Re: Da ist etwas im Anflug-Executor von Porph.
« Antwort #125 am: 28. April 2019, 07:15:05 »
Bei Lidl gab es grade eben einen Akkulötkolben für nur 8 € und das teil ist erstaunlicher Weise sehr geil.

Offline Porphyrin

  • Lieutenant Junior Grade
  • *
  • Beiträge: 228
Re: Da ist etwas im Anflug-Executor von Porph.
« Antwort #126 am: 09. Mai 2019, 21:06:09 »
Den gab es bei uns irgendwie nicht, bzw. ich habe ihn nicht gesehen.  :dontknow:

Dementsprechend habe ich nun eine neue Lötstation. Ob es an der Station liegt oder an der neuen Spitze vermag ich nicht zu beurteilen, aber es geht endlich vorwärts. Mal sehen, ob es auch Funktioniert, wenn alles angelötet ist und das erste mal Strom drauf kommt  ;D
Bilder gibt es dann wieder wenn die Brutzelaktion beendet ist.

Beste Grüße
Porph

Offline Porphyrin

  • Lieutenant Junior Grade
  • *
  • Beiträge: 228
Re: Da ist etwas im Anflug-Executor von Porph.
« Antwort #127 am: 12. Mai 2019, 17:50:01 »
So, der Hauptteil der Löterei an der Executor selbst ist durch. Was noch fehlt ist die Hangarbeleuchtung, aber die kommt erst kurz vor dem zusammenkleber der beiden Rumpfteile. Soweit leuchtet alles munter vor sich hin, eine LED hat eine kalte Lötstelle, die werde ich noch korrigieren.

Mal ne Frage an die Experten: Kann ich die Lötstellen am Ende irgendwie mit Kleber versiegeln? Sicher ist sicher denk ich mir :pfeif:

Weiter war ich am Wochenende noch beim Modellbauladen meines Vertrauens und habe diversen Kleinkram besorgt. 

Anbei nun die ersten Bilder, mit allen leuchtenden LEDs. Ich überlege noch, wie ich die Thruster mehr Diffus bekomme...Hilft da vielleicht ausgießen mit Ponal? ??? Muss ich mal ausprobieren.

Beste Grüße
Porph










Offline Wabie

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1556
  • Ihr da Ohm, macht doch Watt ihr Volt.
Re: Da ist etwas im Anflug-Executor von Porph.
« Antwort #128 am: 12. Mai 2019, 18:22:06 »
Hi Phorphyrin,

ein Hammer Teil,  :respekt:

Ich würde mir für die Thruster Diffusorscheiben machen, entweder aus ganz dünnen weißen transluzenten Kunststoff, oder du nimmst dir von nem Schnellhefter den durchsichtigen Deckel, den gibt es auch in milchig, da noch ne Milchglasfolie drüber, ist bestimmt nen guter Effekt.

Ich kann dir auch ein paar Kunstoffscheiben aus transparenten PETG drucken, brauche nur den Durchmesser und die Stärke, die maximal in die Thruster gehen. Die Optik sieht man im
Kontrollraum Tread, da haben die Scheiben eine Stärke von 3mm und sind innen hohl.

http://www.phoxim.de/forum/index.php?topic=39140.0#lastPost

Antwort Nr. 4, da sieht man die Oberfläche.
« Letzte Änderung: 12. Mai 2019, 18:25:24 von Wabie »
MfG Stefan     

Offline Porphyrin

  • Lieutenant Junior Grade
  • *
  • Beiträge: 228
Re: Da ist etwas im Anflug-Executor von Porph.
« Antwort #129 am: 19. Mai 2019, 13:55:56 »
Hi Wabie,

Ich habe mich nun doch dazu entschlossen, die Thruster so zu lassen. Zum testen hatte ich mal vor einige Thruster eine 0.3mm Polyplatte gehalten, aber irgendwie sieht das dann doch besser aus, wenn man einen "Kern" in den Düsen ausmachen kann. Aber danke dir für dein Angebot  :thumbup:

Zwischenzeitlich habe ich nun die untere Rumpfhälfte montiert, die Executor ist somit zu. Vorher musste ich jedoch noch eine LED ersetzen, nachdem ich erkannte, dass es nicht an kalten Lötstellen lag. Zum Glück kam ich an die Stelle gut dran und somit war das ganze kein großes problem. Während der Kleber trocknete habe ich etliche Lichttests durchgeführt um im Notfall nochmal an die LEDs kommen zu können. Alles war ok und kaum drehte ich sie auf den Bauch, ging die Hangar beleuchtung nicht mehr :motzki: :cussing: . Ein paar mal lieb Klopfen und sie tut es wieder...mal sehen wie lange. Aber Notfalls kann ich sonst auch ohne Leben, ist zwar nicht schön, aber könnte schlimmer sein. 

Die Base habe ich nun auch angefangen.

Anbei noch ein paar Bilder.








Bste Grüße und schönes Restwochenende
Porph.


Offline kroenen77

  • Ensign
  • Beiträge: 193
  • Karl Ruprecht Kroenen
Re: Da ist etwas im Anflug-Executor von Porph.
« Antwort #130 am: 02. Juni 2019, 17:03:24 »
Absolut fettes Teil! ;D :o

Offline Porphyrin

  • Lieutenant Junior Grade
  • *
  • Beiträge: 228
Re: Da ist etwas im Anflug-Executor von Porph.
« Antwort #131 am: 20. Juni 2019, 13:33:04 »
Ahoi zusammen,

Ich mache mir nun Gedanken um die Lackierung und bin bisher bei folgendem Plan:

Schritt 1: Grundierung. Hierfür habe ich Mr Surfacer 1200
Schritt 2: Grundfarbton: Schwarz
Schritt 3: Eigentliche Farbe: Graublau

Danach dann washing,wheatering etc.

Am Ende Matter Klarlack zum versiegeln.

Kommt das so in etwa hin? Bin für Tipps und Anregunen dankbar  :)

Beste Grüße
Porph

Offline Bass-T

  • Lieutenant Commander
  • ***
  • Beiträge: 612
Re: Da ist etwas im Anflug-Executor von Porph.
« Antwort #132 am: 20. Juni 2019, 21:02:16 »
Hi Porph,

kannst du nicht gleich in schwarz grundieren?
Das „sparst“ du eine Farbschicht...

Grüße
Bass-T
Karma is a funny thing!

Offline Porphyrin

  • Lieutenant Junior Grade
  • *
  • Beiträge: 228
Re: Da ist etwas im Anflug-Executor von Porph.
« Antwort #133 am: 01. Juli 2019, 18:03:34 »
Hi Bass-T,

Auf den primer kann ich auf keinen Fall verzichten und der ist nunmal grau. Die Frage die sich mir stellt ist, ob ich wirklich Schwarz brauche vor der eigentlichen Farbe. Viele ISDs werden vor dem grau in schwarz angesprüht, da das grau darauf einen tollen Effekt ergibt; ist die Frage ob das mit dem graublau der Executor auch funktioniert :dontknow:. Denke ich werde das mal testen vor der eigentlichen Lackierung.

Erstmal musste ich jedoch die Nase des Grabens scratchen. Die plane Wand aus dem Baukasten gefiel mir da nicht. Also habe ich mithilfe verschiedener Polyplatten und Evergreen Profile eine Nachgebaut, die etwas näher am Studiomodell ist. Wenn diese eingeklebt ist, geht's an das Lackieren. Der Obere Teil hängt noch etwas durch, wenn die Nase eingeklebt wird, wir die jedoch vernünftig an der Obersteite anliegen.



Beste Güße
Porph

Offline Porphyrin

  • Lieutenant Junior Grade
  • *
  • Beiträge: 228
Re: Da ist etwas im Anflug-Executor von Porph.
« Antwort #134 am: 03. Juli 2019, 17:14:11 »
Soderle,

Einige Restarbeiten mussten noch erledigt werden und dann konnte der Primer, Mr Surfacer 1000, drauf. Beinahe wäre die Katastrophe passiert; ich hatte vergessen die Thruster abzukleben.

Wenn ich mir das Grau so anschaue, werde ich wohl auf Schwarz verzichten und direkt zu dem blaugrau gehen; mach mir aber nochmal Gedanken dazu...


Offline Wabie

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1556
  • Ihr da Ohm, macht doch Watt ihr Volt.
Re: Da ist etwas im Anflug-Executor von Porph.
« Antwort #135 am: 03. Juli 2019, 20:21:28 »
Mit Grundierung sieht der echt gewaltig aus, ein Mega Teil  :respekt:

Bin echt gespannt, wie es weiter geht.  :thumbup:
MfG Stefan     

Offline haui

  • Lieutenant Junior Grade
  • *
  • Beiträge: 281
    • Felstroll.de
Re: Da ist etwas im Anflug-Executor von Porph.
« Antwort #136 am: 04. Juli 2019, 12:25:13 »
Ohh macht mich nicht schwach

Offline Porphyrin

  • Lieutenant Junior Grade
  • *
  • Beiträge: 228
Re: Da ist etwas im Anflug-Executor von Porph.
« Antwort #137 am: 04. Juli 2019, 14:03:26 »
Ohh macht mich nicht schwach

Wie darf ich das verstehen?


Nachdem ich nun die letzten 24 Stunden gefühlt im Forum und auf Youtube gewohnt habe, mir halb Episdoe V und VI angesehen habe, habe ich dann heute Vormittag meine Airbrush in Betrieb genommen. Ich muss sagen, dass lief besser als erwartet. Erst einmal ein bisschen experimentiert um ein Gefühl zu bekommen und dann mit der Unterseite angefangen. Das einzige Problem ist, dass der Kompressor verflucht heiß wird. Er arbeitet aber sonst ganz normal; muss das mal im Auge behalten.  :dontknow:

Ich habe mich nach langen hin und her dazu entshlossen, Pre shading statt black basing zu machen. Bei dem ISD der hier noch steht wird es wohl black basing werden, aber bei dem grau blau der Executor dürfte der Effekt nicht so sonderlich groß sein.

Für die Panels und Highlights habe ich ein dunkleres Blau genommen und kein schwarz, die Übergänge will ich auch nicht zu krass haben; immerhin sprechen wir von einem Modell, welches im Original zig Kilometer lang ist; vernünftig Alterung darzustellen wird schwierig und somit denke ich mir, weniger ist mehr.

Ob's was wird muss sich noch zeigen.
Hier die Unterseite, bitte nicht hauen:

Offline Porphyrin

  • Lieutenant Junior Grade
  • *
  • Beiträge: 228
Re: Da ist etwas im Anflug-Executor von Porph.
« Antwort #138 am: 04. Juli 2019, 18:04:51 »
Und weil es so schön war, habe ich noch die Oberseite gemacht:



Offline haui

  • Lieutenant Junior Grade
  • *
  • Beiträge: 281
    • Felstroll.de
Re: Da ist etwas im Anflug-Executor von Porph.
« Antwort #139 am: 05. Juli 2019, 09:17:48 »
Das wird klasse.

Offline Porphyrin

  • Lieutenant Junior Grade
  • *
  • Beiträge: 228
Re: Da ist etwas im Anflug-Executor von Porph.
« Antwort #140 am: 05. Juli 2019, 15:04:22 »
Ich hoffe das sagst du jetzt auch noch  ;D

Die Unterseite wurde lackiert. Man soll sich wundern, wie viele Ecken und Kanten die Executor doch hat.

Was die Farbe angeht, so war ich gestern nochmal auf der Suche nach weiteren Inspirationen und Tipps, aber jeder scheint bei dem grau bläulichen Ton auf seinen Bauch zu hören. Außerdem ist es extrem schwer anhand einer Online Suche rauszufinden, welcher Ton eine Farbe am Ende wirklich hat, bei Seite A geht es mehr ins blaue, bei Seite B ins graue. Ich habe dann ähnlich wie die anderen, auf meinen Bauch gehört und beschlossen dass das "graublau" von Gunze schon passen wird. Immerhin stand ich beinahe eine halbe Stunde vor den Regalen verschiedener Hersteller und hatte mich schon für die Farbe entschieden.

Es ist interessant, wie die Farbe von verschiedenen Kameras wahrgenommen wird, hier mal vom Handy,da geht es mehr ins graue:

Und nahezu die selbe Perspektive aus meiner DSLR, hier geht es wesentlich mehr ins blaue:


Weitere Ansichten:



Hier wirkt es definitv zu blau:



Die Frage ist nun, bin ich mit dem Ton zufrieden? Jein :D Aus der Nähe betrachtet wirkt sie mir zu blau, aus einiger Entfernung ziemlich spot on, gemessen an den ersten Szenen, in denen man die Executor zu Gesicht bekommt. Auch ist das "Seidenmatt" und nicht Matt, vielleicht ändert sich hier nochmal was, wenn der Matte klarlack am Ende drauf ist.

Im Moment überlege ich noch, ob ich einmal mit grau fein übernebeln soll. Bevor ich das am Modell ausprobiere, teste ich das aber nochmal anderweitig.

Allen ein schönes Wochenende
Porph.

Offline haui

  • Lieutenant Junior Grade
  • *
  • Beiträge: 281
    • Felstroll.de
Re: Da ist etwas im Anflug-Executor von Porph.
« Antwort #141 am: 07. Juli 2019, 07:18:40 »
tja da kann man eigentlich nichts dazu sagen denn je nach Monitor schaut das bei jedem anders aus.

Offline Bernie

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1467
Re: Da ist etwas im Anflug-Executor von Porph.
« Antwort #142 am: 07. Juli 2019, 08:15:40 »
Ich sehe das wie Haui. Man müsste den SSD live sehen. Wie geht es den weiter mit der Farbgebung?

Zitat
Auch ist das "Seidenmatt" und nicht Matt, vielleicht ändert sich hier nochmal was, wenn der Matte klarlack am Ende drauf ist.

Ich würde es bei Seidenmatt belassen. Mattlack kommt bei 1/72er Militärfahrzeugen schon sehr “rauh“ rüber. Bei deinem Maßstab ist das sicher nicht besser.
§ 328 StGB.:
(2) Mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, [...] wer eine nukleare Explosion verursacht.

Offline Porphyrin

  • Lieutenant Junior Grade
  • *
  • Beiträge: 228
Re: Da ist etwas im Anflug-Executor von Porph.
« Antwort #143 am: 07. Juli 2019, 14:42:50 »
Moin zusammen,

Danke für euer Feedback. Das mit dem Matten Klarlack ist ein guter Hinweis, werde das noch einmal überdenken. Allerdings kommt die Executor im Film auch sehr Matt rüber.

Ich sehe das wie Haui. Man müsste den SSD live sehen. Wie geht es den weiter mit der Farbgebung?

Stand jetzt wird wohl nochmal fein mit Grau übernebelt,wobei ich mich da wohl auf die Rumpfschalen beschränke und die Aufbauten und die Hangarbucht vorher abklebe; anschließend leichtes wash mit stark verdünnter schwarzer Farbe.


Anbei die Bilder Oberseite. Immer wenn man dachte, man sei Fertig und mit der Taschenlampe das Modell nochmal abgeleuchtet hatte, fand man doch noch stellen, die noch ausgebessert werden mussten. Für die Bilder habe ich auch die Brücke einmal lose wieder draufgesetzt-Bilder sind dieses mal vom Handy.






Wünsche noch einen schönen Sonntag
Porph.

Offline Bass-T

  • Lieutenant Commander
  • ***
  • Beiträge: 612
Re: Da ist etwas im Anflug-Executor von Porph.
« Antwort #144 am: 07. Juli 2019, 18:46:23 »
Hi Porph,

die Rumpfschalen würde ich auch noch etwas heller machen...

Gruß und einen schönen Abend
Bass-T
Karma is a funny thing!

Offline Porphyrin

  • Lieutenant Junior Grade
  • *
  • Beiträge: 228
Re: Da ist etwas im Anflug-Executor von Porph.
« Antwort #145 am: 12. Juli 2019, 16:18:51 »
Moin zusammen,

Wie angekündigt habe ich die beiden Rumpfhälften nochmal leicht mit grau übernebelt. Das Ergebnis ist auf den Bildern kaum zu sehen, aber der blaustich, der mich hat an der Farbe zweifeln lassen ist soweit reduziert, das man das ganze nun als durchaus zufriedenstellend betrachten kann.

Weiter wurden die Thruster lackiert. Das innere mit Pinsel, außen mit der Gun. Einige Bereiche am Rumpf haben ebenfalls leichte, schwarze Spuren erhalten...wenn sich so ein Monster in Bewegung setzt, wird einiges ausgeworfen.





Nun müssen noch einige Ausbesserungen vorgenommen werden, ehe es dann ans Wash geht. Mal sehen wie ich das zeitlich schaffe; muss bald wieder los.

Beste Grüße und allen ein schönes Wochenende
Porph.

Offline haui

  • Lieutenant Junior Grade
  • *
  • Beiträge: 281
    • Felstroll.de
Re: Da ist etwas im Anflug-Executor von Porph.
« Antwort #146 am: 13. Juli 2019, 09:04:43 »
Bin schon auf das Ergebnis gespannt

Offline Porphyrin

  • Lieutenant Junior Grade
  • *
  • Beiträge: 228
Re: Da ist etwas im Anflug-Executor von Porph.
« Antwort #147 am: 16. August 2019, 13:14:04 »
Jetzt, wo ich das Modell nach einem Monat wieder vor Augen habe, muss ich sagen, dass ich doch recht zufrieden bin mit der Lackierung. Auf den Rumpfschalen ist eine leichte varietät zu beobachten, nicht zu viel, nicht zu plakativ, sondern für mein Empfinden genau richtig.
Ich habe die Aufbauten und Hangarbucht ebenfalls noch einmal übernebelt in einer Mischung aus grau und schwarz, sodass die nun leicht dunkler erscheinen als die Rumpfhälften. Es ist sehr dezent und nicht leicht zu fotografieren, aber ein Unterschied ist live schon zu sehen. Am Ende werde ich wohl doch alles mit Matten Lack versiegeln,da sie doch schon sehr spiegelt/glänzt.

Nun werde ich noch letzte Korrekturarbeiten vornehmen, dann geht es ans Wash.
Hier ein paar Pixel:






Beste Grüße und schönes Wochenende
Porph.

Offline Porphyrin

  • Lieutenant Junior Grade
  • *
  • Beiträge: 228
Re: Da ist etwas im Anflug-Executor von Porph.
« Antwort #148 am: 22. August 2019, 21:35:06 »
Die letzten Tage waren sehr produktiv:

Die Lackierung der Executor ist abgeschlossen. Sie bekam das angekündigte wash, gefolgt von Matten Klarlack. Hiervon nur ein schneller Schnappschuss aus der Hüfte, da ich darauf konzentriert war das Modell nicht zu versauen:


Dann haben die ersten beiden Bandai SD ihre Triebwerksbeleuchtung erhalten. Ich weiß dass man nun auch noch ein paar Löcher mehr hätte bohren können und die somit auch zu beleuchten...aber noch eine LED mehr hätte da nicht reingepasst in die Dinger, insofern hier leichte abstriche.



Die restlichen drei SD sind ebenfalls eingetroffen und wurden erst lackiert.

Ein paar mal durch den Hyperraum gejagt und nun sehen sie so aus :

Die LEDs sind auch da und werden die Tage angebracht.

Dann habe ich mit dem Abknipsen der FO begonnen. Dafür habe ich extra einen Seitenschneider ohne Wate besorgt und dann ging es los. Leider "scharbe" ich manchmal am Modell lang, sodass ein bisschen Farbe mit abkommt, das ist natürlich besonders ärgerlich. Auch gelingt es mir nicht die FO ganz zurück zu schneiden. Gerade an den Decks bleiben da meistens ein mm oder weniger übrig. Sieht nicht gaaaanz so gut aus, aber aus 30cm Entfernung sieht man es auch nicht mehr. Anbei schon mal ein Teaser:


Die Bodenplatte ist ebenfalls in Schwarz lackiert. Ziel ist es das Projekt bis Mitte September fertig zu haben....dann fehlt nur noch der Platz dafür  :pfeif: :dontknow:

Offline propdoc

  • IRON MODELER CHAMPION 2014
  • Fach-Moderator
  • Captain
  • *
  • Beiträge: 3865
Re: Da ist etwas im Anflug-Executor von Porph.
« Antwort #149 am: 23. August 2019, 11:53:13 »
Super bisher!

Ich "kratze" die FOs immer mit einer X-Acto Klinge #11 ab. Kurz anritzen, dann brechen die sauber weg.
Cheers! Thomas