Autor Thema:  Applikator für Sekundenkleber  (Gelesen 2168 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Sheriff

  • Moderator
  • Captain
  • *
  • Beiträge: 3926
Applikator für Sekundenkleber
« am: 05. Juli 2016, 10:36:20 »
Hi Leute,

viele hier kennen das wahrscheinlich schon, aber nachdem ich gesehen habe, dass es einen Kickstarter gab, für fotogeätzte Applikatorteile, die man teuer kaufen und in den Skalpellhalter einspannen kann, wollte ich die Gratislösung nochmal unter die Leute bringen.

Viele Worte, hier die Bilder:


Einer Nähnadel in der gewünschten Größe wird das obere Ende des Oehrs abgeknipst:


Dann wird die Nadel mit der Spitze in einen Griff geklebt.
Dafür kann man alles nehmen, was brauchbar erscheint. Alter Pinselstiel oder wie hier ein hölzerner Schaschlikspieß.



Der Klebertropfen bleibt aufgrund seiner Spannung zwischen den beiden Zinken hängen und kann punktgenau aufgetragen werden.
Die Größe des Tropfens ist immer die gleiche. Vorgegeben durch die Oberflächenspannung und die Distanz zwischen den Zinken.
Großes Nadelöhr -> größere Klebermenge.
Besonders praktisch, wenn man sich gleich zwei oder drei Applikatoren in unterschiedlichen Größen baut.



Gruß, René 

Offline Badsmile

  • Lieutenant Commander
  • ***
  • Beiträge: 525
  • Insomnia blackbelt
    • putty down!
Re:Applikator für Sekundenkleber
« Antwort #1 am: 05. Juli 2016, 11:39:21 »
Werd ich mal probieren, ich nehm sonst immer Zahnstocher, wenns um kleine Klebepunkte geht.
Cheers, Mati

Offline Kleinalrik

  • Captain
  • *****
  • Beiträge: 3054
    • Blankes Blech
Re:Applikator für Sekundenkleber
« Antwort #2 am: 05. Juli 2016, 11:41:01 »
Auch ich werde das mal ausprobieren. Danke für diesen Beitrag.

Beim Abknipsen bitte berücksichtigen, dass die Nadel aus gehärtetem Stahl besteht. Das sollte man nicht mit dem Gussastabknippser tun!
"Ey, das Dingen iss massiv, oder?" Kleinalrik - Iron Modeller 2014, Darmstadt

Offline Benny

  • TB 34934
  • Globaler Moderator
  • Rear Admiral
  • **
  • Beiträge: 7290
  • TB 34934
Re:Applikator für Sekundenkleber
« Antwort #3 am: 05. Juli 2016, 11:44:29 »
Und bitte Schutzbrille tragen. Kann echt gefährlich enden.
Smooth is easy, easy is fast.

Offline Sheriff

  • Moderator
  • Captain
  • *
  • Beiträge: 3926
Re:Applikator für Sekundenkleber
« Antwort #4 am: 05. Juli 2016, 12:07:56 »
 :thumbup:

Für meine Drohne, die ich im Mai gebaut habe, habe ich Federstahldraht durchgeknipst. Zum Schutz habe ich das lose Ende in eine neue Klopapierrolle gehalten. Das Drahtende steckte nach dem Abknipsen zentimetertief in der Rolle.  :nein: kein Spaß.

Zum Reinigen der Gabel nimmt man am besten Nagellackentferner. Der billige, acetonfreie von dm zB geht auch. Das Zeug hat mir die komplette Kippmechanik in meinem X-Wing zerlegt. Und die bestand zu gefühlt 30% nur aus Sekundenkleber  :angel:
Gruß, René 

Offline propdoc

  • IRON MODELER CHAMPION 2014
  • Fach-Moderator
  • Captain
  • *
  • Beiträge: 3881
Re:Applikator für Sekundenkleber
« Antwort #5 am: 05. Juli 2016, 12:49:38 »
Oder kurz eine Flamme dranhalten.
Cheers! Thomas

Offline joeydee

  • Administrator
  • Captain
  • ****
  • Beiträge: 2072
Re:Applikator für Sekundenkleber
« Antwort #6 am: 05. Juli 2016, 15:44:04 »
Oder kurz eine Flamme dranhalten.

propdoc hat recht, damit hättest du den X-Wing tatsächlich viel spektakulärer zerlegen können.
Gruß
Jochen

Offline Badsmile

  • Lieutenant Commander
  • ***
  • Beiträge: 525
  • Insomnia blackbelt
    • putty down!
Re:Applikator für Sekundenkleber
« Antwort #7 am: 05. Juli 2016, 18:50:33 »
 ;D

Klebstoffschnüffeln und dann noch Zündeln!  :nein:
Cheers, Mati

Offline HeiHee

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1000
  • Mündiger Software User seit 1995
Re:Applikator für Sekundenkleber
« Antwort #8 am: 05. Juli 2016, 21:41:36 »
Nicht abknipsen - Diamanttrennscheibe in Minibohrmaschine (Dremel, Proxxon, egal), volle Drehzahl, nach Möglichkeit zum Kühlen im Wasserbad (wird sauheiß)...
Stehe ich auch mit beiden Füßen auf der Erde, so bin ich mit meinem Kopf doch zwischen den Sternen...