Autor Thema: Horror Figuren Geheimprojekt "Zentaur"  (Gelesen 7991 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online Sheriff

  • Globaler Moderator
  • Commodore
  • **
  • Beiträge: 4478
  • bashin is passion
Horror Figuren Geheimprojekt "Zentaur"
« am: 09. April 2016, 09:41:12 »
Hallo zusammen,

da ich die ersten Schritte schon getan habe, mache ich parallel schon mal den Baubericht hier auf.

Geplant ist eine Figur ähnlich der Zentauren aus der griechischen Mythologie.
Hier wird es aber statt Mensch/Pferd oder Mensch/Stier ein Mensch/Panzer.
Der Oberkörper ist aus menschlichen Teilen gefallener Soldaten zusammengeflickt, reanimiert und mit einem Panzerunterteil verbunden.
Zombieähnlich, furchtlos und nur einem Ziel folgend brechen sie durch feindliche Fronten.




Mal sehen wo mich das hier wieder hin führt  ;)
« Letzte Änderung: 17. Juni 2017, 23:04:09 von Sheriff »
Gruß, René 

Offline Wanessa

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1190
Re:Geheimprojekt "Zentaur"
« Antwort #1 am: 09. April 2016, 10:07:58 »
hey da bin ich aber sehr gespannt  8)

Offline emersen

  • Lord Helmchen
  • Commodore
  • ******
  • Beiträge: 4816
  • Friemelkönig
Re:Geheimprojekt "Zentaur"
« Antwort #2 am: 09. April 2016, 10:28:27 »
Da fällt mir spontan diese eine folge two and a half men ein.... allradbüffel  ;D

Gesendet von meinem GT-I9100 mit Tapatalk
Grüße, Heiko

Online Sheriff

  • Globaler Moderator
  • Commodore
  • **
  • Beiträge: 4478
  • bashin is passion
Re:Geheimprojekt "Zentaur"
« Antwort #3 am: 09. April 2016, 17:38:53 »
Der Allradbüffel muss mir entgangen sein  ;)
Gruß, René 

Offline Bernie

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1477
Re:Geheimprojekt "Zentaur"
« Antwort #4 am: 09. April 2016, 17:45:26 »
ich glaube das wird gut  :thumbup:
Bekommt der Spinnebeine?  Ich meine die Form nicht die Behaarung ;D
§ 328 StGB.:
(2) Mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, [...] wer eine nukleare Explosion verursacht.

Online Sheriff

  • Globaler Moderator
  • Commodore
  • **
  • Beiträge: 4478
  • bashin is passion
Re:Geheimprojekt "Zentaur"
« Antwort #5 am: 09. April 2016, 18:02:00 »
Freut mich  :thumbup:
Die Beine werden wohl etwas spinnenartig. Zwei etwas abgespreizt nach vorne und zwei nach hinten gerichtet. Das lässt sich am plausibelsten umsetzen.
Karotte hat mich zwischenzeitlich auf die Idee gebracht, Ketten darunter zu montieren.
Das mache ich auf jeden Fall bei einem möglichen zweiten Zentauren.
(Wobei es wahrscheinlich bei diesem einen Prototypen geblieben wäre. Die Zentauren mannshoch aufgerichtet und schutzlos dem Feind entgegenlaufen zu lassen ist vielleicht nicht das schlaueste Konzept.  :evil6: )
Gruß, René 

Online Sheriff

  • Globaler Moderator
  • Commodore
  • **
  • Beiträge: 4478
  • bashin is passion
Re:Geheimprojekt "Zentaur"
« Antwort #6 am: 13. April 2016, 13:20:56 »
Ich habe von einem 1:100 Resinklotzpanzer das hintere Drittel abgesägt und mittig ausgeschachtet.


Dahinein setze ich den Motor aus einem 1/72er SdKfz 9 Famo. Das gibt dann das Heck.
I like big butts  8)


Gruß, René 

Offline TWN

  • Slow Hand Builder
  • Administrator
  • Fleet Admiral
  • ****
  • Beiträge: 15637
  • In magnis et voluisse sat est
    • TWNs Sammlung
Re:Geheimprojekt "Zentaur"
« Antwort #7 am: 13. April 2016, 13:30:08 »
Da bin ich ja mal gespannt wie es am Ende wirkt ...
Ex nihilo aliquid fit


Online Sheriff

  • Globaler Moderator
  • Commodore
  • **
  • Beiträge: 4478
  • bashin is passion
Re:Geheimprojekt "Zentaur"
« Antwort #8 am: 13. April 2016, 17:50:47 »
Das weiß ich auch noch nicht bis ins Detail, es wird jedenfalls nicht ganz so spinnenartig wie ich zwischenzeitlich dachte.

Für die Hinterbeine sind mir eben zwei nahezu perfekte Teile in die Hände gefallen. Die gehen zur Seite und verleihen dem Zentauren noch mehr Breite. Gefällt mir richtig gut.


(Das milliput war noch weich. Hab ich beim Posieren für das Foto etwas zerdrückt, ist aber wieder gerichtet)



Gruß, René 

Offline The Doctor

  • Lieutenant Commander
  • ***
  • Beiträge: 607
Re:Geheimprojekt "Zentaur"
« Antwort #9 am: 13. April 2016, 20:52:01 »
Autsch! Das zwickt aber um die Hüfte!!!

Der Schatten

Online Sheriff

  • Globaler Moderator
  • Commodore
  • **
  • Beiträge: 4478
  • bashin is passion
Re:Geheimprojekt "Zentaur"
« Antwort #10 am: 13. April 2016, 21:25:58 »
Was zwickt? Warum?
Gruß, René 

Online Sheriff

  • Globaler Moderator
  • Commodore
  • **
  • Beiträge: 4478
  • bashin is passion
Re:Geheimprojekt "Zentaur"
« Antwort #11 am: 13. April 2016, 21:52:16 »
Du meinst da wo der Soldat in dem Flansch sitzt?
Das ist das Verbindungsteil zwischen Oberkörper und Maschine. Der Oberkörper dreht sich nicht in sondern mit dem Ring.
Außerdem merkt der insgesamt gar nicht mehr so viel. ;)
Gruß, René 

Offline The Doctor

  • Lieutenant Commander
  • ***
  • Beiträge: 607
Re:Geheimprojekt "Zentaur"
« Antwort #12 am: 15. April 2016, 16:44:19 »
Na dann.  ;)

Und ja, die Stelle meinte ich...

Der Schatten

Offline Karotte

  • Captain
  • *****
  • Beiträge: 2209
  • Acetonfreund
Re:Geheimprojekt "Zentaur"
« Antwort #13 am: 18. April 2016, 21:21:06 »
Gefällt mir bisher schon ganz gut!

Wird das eher clean oder doch ein wenig blood&gore?
Bernd

"The smell of glue and the sight of putty... it fills you with determination."

Online Sheriff

  • Globaler Moderator
  • Commodore
  • **
  • Beiträge: 4478
  • bashin is passion
Re:Geheimprojekt "Zentaur"
« Antwort #14 am: 19. April 2016, 11:38:30 »
Blood and gore eher nicht. Eher düster und gruselig.
Du kennst sicher den Zombie aus Night of the living dead, der nach einigen Experimenten einen Teil seiner Erinnerungen zurück erlangte und einfache mechanische Geräte bedienen konnte. Ziemlich genau so.
Gerade in der Lage, eine Schusswaffe zu bedienen. Langsamer unsicherer Gang aber unaufhaltsam und furchtlos.

Um die Stimmung zu beschreiben, fällt mir nicht besseres ein als ein paar Zitate aus Dracula von 1931  8)
Trailer:
https://www.youtube.com/watch?v=VoaMw91MC9k

Zitat
something so incredible, I mistrust my own judgement

Zitat
Bats, bats, bats, thousands, millions of them

Zitat
back from the grave...back to thrill and chill you

Zitat
Listen to them. Children of the night, what music they make


Der altuelle Baufortschritt ist immer noch der vom 13.4. Wenn alles gut läuft bekomme ich heute Nachmittag nochmal ne Bastelstunde...
« Letzte Änderung: 19. April 2016, 19:36:13 von Sheriff »
Gruß, René 

Online Sheriff

  • Globaler Moderator
  • Commodore
  • **
  • Beiträge: 4478
  • bashin is passion
Re:Geheimprojekt "Zentaur"
« Antwort #15 am: 19. April 2016, 19:39:51 »
Ich hasse es unter Zeitdruck arbeiten zu müssen  :motzki:

Das hier war heute mal der Zwischenstand:


Hinten die Stützen sind nur angebracht um das Teil mal stehen zu sehen.
Die Kästen an den Seiten sind Geschichte, ebenso wie das Gewehr, Rumpf und Heck sind wieder Single.
Morgen hab ich vielleicht noch mal ne Stunde, dann geht's weiter, bzw von vorne los.
« Letzte Änderung: 19. April 2016, 20:06:05 von Sheriff »
Gruß, René 

Offline PLASTINATOR

  • Notorischer Linkspinsler!
  • Vize Admiral
  • ********
  • Beiträge: 8370
Re:Geheimprojekt "Zentaur"
« Antwort #16 am: 19. April 2016, 20:38:31 »
Zeitdruck ist immer doof und der garantierte Killer toller Ideen. Aber das kennen wir wohl alle. Aktuell kann ich mit dem ganzen noch nicht so recht was anfangen, auch wenn mir diese Idee mit der Menschmaschine schon gefällt. Bin gespannt wie es weitergehen wird bei Dir!



Gruß Olli, der Plastinator
Unterm Skalpell in der Werkstatt >>>>
Knete von Aves und Konsorten.

Offline Bernie

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1477
Re:Geheimprojekt "Zentaur"
« Antwort #17 am: 19. April 2016, 21:18:06 »
Ich glaube wenn du sechs Beine dran machst kommt dein Zentaur mal richtig in Fahrt. Bin gespannt wie es weiter geht.
§ 328 StGB.:
(2) Mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, [...] wer eine nukleare Explosion verursacht.

Online Sheriff

  • Globaler Moderator
  • Commodore
  • **
  • Beiträge: 4478
  • bashin is passion
Re:Geheimprojekt "Zentaur"
« Antwort #18 am: 19. April 2016, 21:46:19 »
Naja... das ist zur Zeit nicht anders möglich aber ich hab den Zeitmangel ja selbst zu verantworten  :angel:

Nun, sechs Beine werden es nicht, das ist mir zu abstrakt. Ich habe aber eben einen Link bekommen, der mich zu folgendem Bild führt:
Zitat
http://media.economist.com/sites/default/files/imagecache/full-width/images/print-edition/20120602_TQP001_0.jpg

Die gekürzten Pferdebeine kommen meiner ursprünglichen Idee auch wieder näher.
Wenn ich die Beine aus milliput forme bekomme ich die Optik des textilen Überzuges, gleichzeitig Stabilität und ich spare mir Zeit da die ganze Detailarbeit wegfällt. Ist zwar genau das Gegenteil von dem was ich will aber ich muss ja auch irgendwann mal fertig werden...

Ich schlaf nochmal drüber.

Schön, dass ihr trotz Rückschritte dabeibleibt  ;)
Gruß, René 

Offline Badsmile

  • Lieutenant Commander
  • ***
  • Beiträge: 588
  • Insomnia blackbelt
    • putty down!
Re:Geheimprojekt "Zentaur"
« Antwort #19 am: 20. April 2016, 08:02:16 »
Ah sehr schön, ich mag die Boston Dynamics Roboter und das mit dem Stoffüberzug ist auch sinnvoll. Das machen die in der Raumfahrt ja auch, dass empfindliche und bewegliche Dinger mit Stoff überzogen werden. Ick bleib ma jespannt wa.
Cheers, Mati

Offline Wanessa

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1190
Re:Geheimprojekt "Zentaur"
« Antwort #20 am: 20. April 2016, 10:42:01 »
klasse mir gefällts und mit mehr beinen wäre es für mich kein zentaurier mehr (la greka historia)  ;D bin weiter gespannt  :respekt:  :respekt:  :headbang:

Offline Gortona

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1901
  • ...where no man has gone before!
Re:Geheimprojekt "Zentaur"
« Antwort #21 am: 20. April 2016, 11:30:18 »
Gefällt mir sehr gut bisher. Ich würde mich auf keinen Fall aus Zeitdruck drängen lassen, hier Kompromisse zu machen. Das Projekt ist klein und überschaubar genug um die verdiente Liebe zu erhalten. Ich sag das, weil ich die Idee einfach nur saugeil finde!

Beine würde ich persönlich nicht zu kurz machen. Die langen Beine der Zentauren machen viel von ihrer Anmut aus. Aber das ist natürlich sehr subjektiv, Geschmäcker sind verschieden :)

Was ich aber auf jeden Fall noch machen würde ist etwas, was klar macht, dass dies eine Mensch-Maschine ist und nicht ein verbesserter Rollstuhl wo ein handicapierter Soldat drin sitzt...  vielleicht was, was an der Wirbelsäure befestigt ist und aus der Maschine kommt?

Online Sheriff

  • Globaler Moderator
  • Commodore
  • **
  • Beiträge: 4478
  • bashin is passion
Re:Geheimprojekt "Zentaur"
« Antwort #22 am: 20. April 2016, 11:50:29 »
Freut mich, dass euch das so gut gefällt.

Die Beine mache ich komplett neu. Ich lasse mich davon leiten, wie das für mich am besten wirkt. Auf jeden Fall mehr Pferd und weniger Käfer.

Du hast recht Gortona. Das hab ich nur in "Modellvorhaben" geschrieben, sehe ich gerade. Hier noch nicht.
Ein paar Schläuche und Leitungen sollen nachher aus dem oberen Rücken kommen und das zentrale Nervensystem mit der Maschine verbinden. Dazu vielleicht ein oder zwei Tanks mit lebenserhaltenden Flüssigkeiten.
Gruß, René 

Online Sheriff

  • Globaler Moderator
  • Commodore
  • **
  • Beiträge: 4478
  • bashin is passion
Re:Geheimprojekt "Zentaur"
« Antwort #23 am: 25. April 2016, 16:45:39 »
In kleinen Schritten geht es weiter.
Zuerst bekam der vordere Teil eine Grundplatte aus schwarzem PS, glaube 0,5mm.


Dann gab es Schutzbleche für die Hinterbeine.



Die Vorderbeine kommen nicht mehr so plump auf die Panzerhülle wie oben schon mal gezeigt. Die setze ich unten drunter.
Alle Beine werde ich wohl komplett neu aufbauen.

Die beiden Hauptmodule des Centauren bleiben noch separat. So komme ich bis zum Schluss noch überall problemlos ran.
Gruß, René 

Online Sheriff

  • Globaler Moderator
  • Commodore
  • **
  • Beiträge: 4478
  • bashin is passion
Re:Geheimprojekt "Zentaur"
« Antwort #24 am: 27. April 2016, 16:27:26 »
Und weiter:

Der Antrieb für die Vorderbeine besteht aus folgenden Teilen


Der obere Teile der Vorderbeine besteht aus T-Profil mit aufgeklebtem U-Profil


Ein paar Rundteile als Kniegelenke




Unterschenkel aus Panzerrohresgmenten und Antriebsrädern





Die Hinterbeine bekamen ein Stück Panzerung und die gleichen Antriebsräder





Das Heck habe ich unten etwas mit 0,5er PS aufgefüttert.


An dem Teil geht es auch als Nächstes weiter. Die ganzen angegossenen Klötze werden abgeschliffen. Dort findet die Auspuffanlage ihren Platz.

Gruß, René