Autor Thema:  Turtlemans kriechender Falcon  (Gelesen 8980 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Davhuels

  • Lieutenant
  • **
  • Beiträge: 447
Re:Turtlemans kriechender Falcon
« Antwort #25 am: 28. Dezember 2016, 19:46:40 »
Astrein gemacht, :thumbup: :thumbup: :thumbup: so habe ich das auch vor  ;)

Gruß

Dave
Gruß


Dave

Offline turtleman

  • Freshman
  • Beiträge: 40
Re:Turtlemans kriechender Falcon
« Antwort #26 am: 29. Dezember 2016, 15:39:25 »
Der erste Test für meine Warnlichter. Sieht schon mal gut aus. Ich denke das werde ich so lassen. Jetzt noch ordentlich Löcher bohren und los kann's gehen. Ich habe hier eine zylindrische 2mm rote LED verbaut, die mit einer sebstgefrästen Kappe abgedeckt ist. Der Gesamtdurchmesser ist 3mm, die Höhe 2mm. jetzt muss ich es nur noch schaffen diese winzigen Kappen aufzukleben ohne die LED einzusetzen, da das Ganze ja auch noch lackiert werden soll.


« Letzte Änderung: 30. Dezember 2016, 16:34:11 von turtleman »

Offline Wabie

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1675
  • Ihr da Ohm, macht doch Watt ihr Volt.
Re:Turtlemans kriechender Falcon
« Antwort #27 am: 29. Dezember 2016, 16:42:22 »
Am besten beim lackieren eine Opfer LED einsetzen, oder beim brushen was saugfähiges reinstopfen, damit die Löcher nicht verkleben, so ist mein Plan.  ;D
MfG Stefan     

Offline turtleman

  • Freshman
  • Beiträge: 40
Re:Turtlemans kriechender Falcon
« Antwort #28 am: 29. Dezember 2016, 17:03:01 »
@Jedimeister

War ja klar das der Verrückte so was auch schon gebaut hat. ;). Ich meine so etwas auch schon irgendwo gesehen zu haben. Aber ich wollte diesmal nix bei Shapeways bestellen sondern mal wieder selbst Hand anlegen. Aber die Anregung kann schon von seinen Teilen sein. War jedenfalls nicht meine eigene Idee.

@Wabie

Das die Löcher verkleben, glaube ich nicht einmal. Das wird sich zeigen. Aber selbst die winzigen Löcher in den (EDIT:) Paragrafix Teilen habe ich nie zulackiert. Mein Problem ist eher, das die Teile sehr filigran sind, und ohne LED nur schwer zu verkleben. Und mit LED klebt diese fest und ich kann sie nicht mehr entfehrnen. Vielleicht mit LED ausrichten und dann schnell raus damit, bevor der Kleber anzieht. Mal sehen...
« Letzte Änderung: 30. Dezember 2016, 07:19:07 von turtleman »

Offline Kuat

  • Candidate
  • Beiträge: 70
    • flickr
Re:Turtlemans kriechender Falcon
« Antwort #29 am: 29. Dezember 2016, 21:56:14 »
Die vier Suport Löcher stören mich auch.
Nur habe ich mich nicht getraut diese anzugehen,
auf die Gefahr hin es zu verkacken.
Mein Respekt, das hast du sauber hingekommen.
Gruß,
Kuat.
Gruß,
Kuat.

Offline turtleman

  • Freshman
  • Beiträge: 40
Re:Turtlemans kriechender Falcon
« Antwort #30 am: 30. Dezember 2016, 07:40:51 »
Die ersten Löcher sind gebohrt. Hier ein Foto vom vorderen bereich:




Leider musste ich die Heckpartie wieder abbauen. Hier das hintere Loch mit eingesetzter LED:




Das vordere Loch ist missglückt. der Bohrer ist mir abgewandert:




Der Grund ist, das genau an der Lampenposition der Steg zur Befestigung ist. Der muss dann wohl weg. :'(



Offline Davhuels

  • Lieutenant
  • **
  • Beiträge: 447
Re:Turtlemans kriechender Falcon
« Antwort #31 am: 30. Dezember 2016, 08:20:55 »
Sieht sehr gut aus,

hast Du für die Bohrungen genau gemessen?

Das mit dem Steg ist echt doof, aber ich denke das man das Bauteil auch so fest bekommt  :thumbup:

Gruß

Dave

Gruß


Dave

Offline turtleman

  • Freshman
  • Beiträge: 40
Re:Turtlemans kriechender Falcon
« Antwort #32 am: 30. Dezember 2016, 09:26:09 »
Ich habe mir anhand der Zeichnungen aus besagtem Thread die Positionen ausgesucht. Dann habe ich die Löcher so vermessen, das diese zumindest rechts und links gleich sind. Ich habe halt eine für mich optisch schöne und mit dem Metallrahmen machbare Position ausgesucht. Der Rest ist künstlerischre Freiheit. Für den vorderen Bereich habe ich mir eine Pappschablone gemacht. Dann sitzen die LED's wirklich genau gleich.

Ich werde die Heckpartie schlussendlich verkleben. Dann sollte die eine Schraube keinen Unterschied machen.

Offline turtleman

  • Freshman
  • Beiträge: 40
Re:Turtlemans kriechender Falcon
« Antwort #33 am: 30. Dezember 2016, 15:51:43 »
Alle Löcher sind gebohrt. Die LEDs habe ich provisorisch eingesetzt. Hier jetzt alle Positionen dargestellt:
Ich weise noch einmal darauf hin, das diese Positionen von mir persönlich nach Vorlage frei gewählt sind und nicht zwangsläufig irgend einem Original entsprechen.













« Letzte Änderung: 30. Dezember 2016, 16:32:27 von turtleman »

Offline turtleman

  • Freshman
  • Beiträge: 40
Re:Turtlemans kriechender Falcon
« Antwort #34 am: 30. Dezember 2016, 15:55:31 »
Die Rückseite ist ja auch nicht so ganz uninteressant...



« Letzte Änderung: 30. Dezember 2016, 16:33:14 von turtleman »

Offline Wabie

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1675
  • Ihr da Ohm, macht doch Watt ihr Volt.
Re:Turtlemans kriechender Falcon
« Antwort #35 am: 30. Dezember 2016, 17:18:21 »
Top   :thumbup: :thumbup: der Daumen hatte die falsche Richtung  :o
Das hilft auf jeden Fall weiter  :thumbup:
Das schließe ich mich Jürgen an  ;D
« Letzte Änderung: 30. Dezember 2016, 19:19:45 von Wabie »
MfG Stefan     

Offline Davhuels

  • Lieutenant
  • **
  • Beiträge: 447
Re:Turtlemans kriechender Falcon
« Antwort #36 am: 30. Dezember 2016, 17:54:45 »
Jeb, von mir auch ein dickes Lob  :thumbup: :respekt:

Hab gerade noch mal nachgesehen wo genau die Warnlampen an der Rampe und dem anderen Schott sind.

Wenn man diese da anbringen möchte wo sie im Film sind, wird man wohl nicht darum kommen durch den Metallrahmen zu bohren  :0 :-\

Nachtrag:

Bei dem Gedanken ist mir gerade die Idee gekommen das man vielleicht ein 1mm starkes lwl nehmen könnte und dieses am Ende rundherum anschleift so das es auch seitlich leuchtet.
Dadurch muss man nur ein kleines Loch an der passenden Stelle im Rahmen bohren.

Gruß
« Letzte Änderung: 30. Dezember 2016, 18:14:37 von Davhuels »
Gruß


Dave

Offline turtleman

  • Freshman
  • Beiträge: 40
Re:Turtlemans kriechender Falcon
« Antwort #37 am: 30. Dezember 2016, 19:11:36 »
Heute bin ich in Schaffenslaune! Ich habe mir schon mal die Positionen für die kleinen Landelichter markiert. Die Positionen sind ein Kompromiss zwischen der Vorlage und den Rändern der Panzerplatten. Ich habe mich, wie man sieht, zu der symetrischen Anordnung entschieden. Die vier großen Landescheinwerfer am Heck werde ich nicht verbauen.

Die vierte Markierung am Heck sitzt nicht mehr auf dem Maskierband. Auf jeder Seite sind hier vier Lichter vorgesehen.



Offline Gonzman70

  • Freshman
  • Beiträge: 28
Re:Turtlemans kriechender Falcon
« Antwort #38 am: 31. Dezember 2016, 08:57:37 »
Sieht bisher Klasse aus !!! Hast Du hier auch den Beleuchtungssatz von Chris Holland im Einsatz ? Hat vielleicht einer eine Idee bezüglich der verwendeten LED`s .
Ich habe mir auch die Shapeways Teile für die Landelichter von Sonic Sun besorgt, für die ja spezielle 2mm Tower LED vorgesehen sind. Der Beleuchtungssatz scheint aber
normale LED zu verwenden oder gibt es da mehrere Varianten ?

Offline Wabie

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1675
  • Ihr da Ohm, macht doch Watt ihr Volt.
Re:Turtlemans kriechender Falcon
« Antwort #39 am: 31. Dezember 2016, 10:16:18 »
Das Problem bei den TowerLEDs ist, dass die nur ne bestimmte Höhe haben und dann nicht mehr weit genug raus stehen und bei den anderen LEDs, die sind ja in nem Zylinder mit Kragen eingesteckt. Da würde das mit viel Anpassarbeiten an den Rahmen funktionieren. Da ist dann nur auf die Höhe zu achten damit der Lichtkegel nicht von den restlichen in der Größe und Form (Schattenwurf) abweicht.  ;)
 :)
MfG Stefan     

Offline turtleman

  • Freshman
  • Beiträge: 40
Re:Turtlemans kriechender Falcon
« Antwort #40 am: 31. Dezember 2016, 12:54:38 »
Also ich benutze diese LEDs:



Die ragen mit sicherheit weit genug raus! Die haben einen Durchmesser von 2mm, also passend für meine und auch Sonics Abdeckungen. Die Länge reicht vermutlich sogar noch durch den Metallrahmen. Bei mir ist jedenfalls noch genug Reserve.

Ein Beleuchtungsset benutze ich also nicht. Ich baue ja, wie gesagt, die ganze Elektronik selber.

Für die Landelichter, also alle weißen LEDs werde ich die normale 3mm Bauform nehmen, und versenkt einbauen, so daß sie von aussen nicht sichtbar sind. Man sieht dann nur das leuchtende Loch.

Edit:
Hab gerade erst die Frage von Jedimeister gelesen. Nunja, durch den Rahmen bohren sollte kein Problem sein. Die LEDs könnten lang genug sein (s.o.). Gemessen habe ich es nicht. Da ich aber für die Landelichter trotz Planung durch den Rahmen bohren musste, werde ich das mal fotografieren.
« Letzte Änderung: 31. Dezember 2016, 12:59:24 von turtleman »

Offline turtleman

  • Freshman
  • Beiträge: 40
Re:Turtlemans kriechender Falcon
« Antwort #41 am: 01. Januar 2017, 11:04:57 »
Ich habe zwar jetzt kein Foto, aber die LEDs schauen noch etwa 0,5mm raus, wenn man sie durch ein Loch im Metallrahmen stecken muss. Das reicht leider nicht. :(

Offline turtleman

  • Freshman
  • Beiträge: 40
Re:Turtlemans kriechender Falcon
« Antwort #42 am: 01. Januar 2017, 11:05:51 »
Ich habe jetzt die Unterseite grundiert. Die Abdeckungen für die Warnlichter fügen sich jetzt sehr schön in das Gesamtbild ein.
Der Farbton ist übrigens 10ml Tamiya XF-80 Royal Light Gray und 46ml Tamiya XF-2 Flat White.










Durch die Lackierung werden natürlich auch alle Pfuschereien schön sichtbar. Hier die Bereiche der verschlossenen Löcher für die Halterung:









Offline turtleman

  • Freshman
  • Beiträge: 40
Re:Turtlemans kriechender Falcon
« Antwort #43 am: 01. Januar 2017, 11:16:20 »
Und hier noch mal einige Detailfotos zur Position der Landelichter










Schön geplant und doch daneben. Den Metallrahmen konnte ich leider nicht ganz umgehen. Ich habe es von der Rückseite nachgespachtelt, um die LEDs besser einsetzen zu können.




Offline Davhuels

  • Lieutenant
  • **
  • Beiträge: 447
Re:Turtlemans kriechender Falcon
« Antwort #44 am: 01. Januar 2017, 12:32:14 »
Ein frohes neues auch von mir!

Sieht aber schon mal richtig gut aus.

Ich habe die Unterseite mittlerweile ebenfalls montiert, muss nur noch die ganzen kleinen Details anbringen.
Danach beschäftige ich mich auch mit der Beleuchtung.
Ich weiß noch nicht so richtig wo und welche Lichter ich montieren werde, denke aber das ich die auch symmetrisch anbringen werde.


Gruß
Gruß


Dave

Offline turtleman

  • Freshman
  • Beiträge: 40
Re:Turtlemans kriechender Falcon
« Antwort #45 am: 01. Januar 2017, 12:42:19 »
Denkt bitte daran, das zur Montage der hinteren Warnlichter die Heckpartie noch einmal entfernt werden muss. Das betrifft eigendlich auch den nach vorne vorstehenden Part. Für die Landelichter habe ich hier von innen große Löcher reingeschnitten. An die Position der Scheinwerfer komme ich nicht mehr ran. Ich denke die lasse ich weg. Mit Lichtleiter ginge es vermutlich einfacher als mit LEDs.

Offline turtleman

  • Freshman
  • Beiträge: 40
Re:Turtlemans kriechender Falcon
« Antwort #46 am: 01. Januar 2017, 21:19:32 »
Ich benutze diese Farben schon recht lange für Modellbau. Den Falcon habe ich mit Airbrush lackiert. Grundiert habe ich da nix. Ich habe lange darüber philosophiert ob eine Grundierung notwendig ist oder nicht. Eine Grundierung als Haftvermittler habe ich nie benutzt. Bisher ist auch noch nie etwas abgeblättert. Diese Grundierung dient nur zur Angleichung der Farben des Untergrundes. Man kann die Farben auch mit Airbrush unverdünnt benutzen.

Offline turtleman

  • Freshman
  • Beiträge: 40
Re:Turtlemans kriechender Falcon
« Antwort #47 am: 07. Januar 2017, 10:20:50 »
Die neuen Bilder kommen nicht von der Hülle, sondern von meiner Elektrik. Ich habe im Innenraum erst mal Ordnung geschaffen.





Diese Bilder haben nicht mit dem Falcon zu tun, aber interessant finde ich sie trotzdem. Mitten im Fotoshooting wurde der nächste Flügel für ein Windrad angeliefert.





Offline turtleman

  • Freshman
  • Beiträge: 40
Re:Turtlemans kriechender Falcon
« Antwort #48 am: 14. Januar 2017, 19:21:09 »
Ich habe jetzt mit der Lackierung der Unterseite weiter gemacht. Die Grundierung hatte ich ja schon gezeigt, aber zum Vergleich kommt das Bild hier jetzt noch einmal dazu. Nacheinander seht ihr hier die Arbeitsschritte grundieren, Plattenränder nachzeichnen, Plattenmitte aufhellen, lackieren der gesamten Fläche im Grundierungsfarbton.

Alle Arbeiten habe ich mit Airbrush gemacht. Die schwarzen linien sind  mattschwaz, die hellen Flächen mattweiß.

Kaum zu glauben, aber alle Bilder zeigen den gleichen Grauton. Da ich aber kein Fotostudio habe, sind die Fotos mal mit Tageslicht, mal Blitz, mal mit künstlicher Beleuchtung entstanden.








Offline Davhuels

  • Lieutenant
  • **
  • Beiträge: 447
Re:Turtlemans kriechender Falcon
« Antwort #49 am: 14. Januar 2017, 22:47:37 »
Jeb, da ist nichts dran auszusetzen :thumbup: :thumbup:
Ist super geworden  ;D

Gruß
Gruß


Dave