Autor Thema: Fantasy Figuren Plastinators Knetstudio ---Ein Kraken---  (Gelesen 1170 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline PLASTINATOR

  • Notorischer Linkspinsler!
  • Vize Admiral
  • ********
  • Beiträge: 8368
Fantasy Figuren Plastinators Knetstudio ---Ein Kraken---
« am: 10. Februar 2017, 19:57:53 »
Nun mal ein neues Thema von mir wo ich von Zeit zu Zeit meine Knetwerke zeigen möchte, denn aktuell hat mich der absolute Knetwahnsinn ergriffen. Deshalb habe ich auch den entsprechenden Thementitel gewählt. ;) Im Kern wird es hier um Büsten und Figuren (etwa 10cm Höhe) gehen. Manchmal wie heute zeige ich direkt fertiges, manchmal werde ich aber auch Step by Step´s zeigen.


Heute machen den Anfang einmal ein Schneckenwurm und eine sehr eigenwillige Interpretation von Slimer. Zu den beiden Arbeiten bin ich gekommen, da meinen Söhnen Dr. Bob sehr gut gefiel und Sie auch Minis haben wollten. Freut meine Jungs und ich habe auf der anderen Seite die Möglichkeiten Techniken zu probieren oder bekanntes zu verfeinern.

Slimer ist gerade einmal 20mm hoch...



...der Wurm bringt eine Länge von ca 30mm auf die Base.




Tja und dann habe ich für mich auch noch was neues geknetet, da ich aktuell aufs Aves warte, aber noch GS im Haus hatte. Einen weiteren Mutanten, diese Richtung werde ich später auch bei meinen Arbeiten beibehalten und in Kombination mit anderen Themen wie Fantasy, Horror und Co mischen und einen, so hoffe ich, eigenen Stil entwickeln.











Gruß Olli, der Plastinator
« Letzte Änderung: 17. Juni 2017, 22:53:24 von Sheriff »
Unterm Skalpell in der Werkstatt >>>>
Knete von Aves und Konsorten.

Offline Jenny

  • HARDCORE SCRATCHERIN
  • Captain
  • *****
  • Beiträge: 2385
  • Konrad Kujaus Lehrling
Re:Plastinators Knetstudio
« Antwort #1 am: 10. Februar 2017, 20:02:06 »
Die sehen ja gut aus, der erste erinnert mich an einen Film...? oder?
Super auch wie Du die zähne ausmodeliert hast, gefällt mir gut!
HGJ
Starbuck : "Ich bin gespannt, wie das bei Tageslicht aussieht."
Boomer : "Hey, das hier IST das Tageslicht."
http://youtu.be/bbkCR7Xj5Co

Offline PLASTINATOR

  • Notorischer Linkspinsler!
  • Vize Admiral
  • ********
  • Beiträge: 8368
Re:Plastinators Knetstudio
« Antwort #2 am: 10. Februar 2017, 20:21:08 »
Klar Jenny, Ghostbusters ist hier klar die Vorlage gewesen. Die Zähne wurden vorab separat modelliert und später eingearbeitet. ;) Bei einem offenen Mund kann man entweder Kaureihen modellieren oder direkt einzelne Zähne, je nach dem welches Endergebnis man später haben möchte.




Gruß Olli, der Plastinator
Unterm Skalpell in der Werkstatt >>>>
Knete von Aves und Konsorten.

Offline Sheriff

  • Globaler Moderator
  • Commodore
  • **
  • Beiträge: 4492
Re:Plastinators Knetstudio
« Antwort #3 am: 10. Februar 2017, 20:41:20 »
Sleima und der Wurm können auch durchaus so bleiben wenn die schon fertig sind. Die sind super.

Bei dem dritten Kerlchen sehe ich jetzt erst, dass der wirklich asymmetrisch ist. Eben auf dem kleinen Handybildschirm war das nicht so gut zu sehen. Ein Auge und ein Nasenloch, jeweils rechts. Auf der linken Gesichtshälfte ist da dieses Loch. Das scheint auch tief in den Schädel zu führen. Das macht für mich anatomisch nicht viel Sinn. Auch wenn es Horror/Fantasy ist bin ich da etwas in der Logik gefangen. Unter der Haut müsste eine Schädeldecke sein und darunter  die Schaltzentrale. Das erklärt sich mir nicht so richtig.

Das Horn ist klar Geschmackssache, ein deutlich modellierter Kranz an der Stelle an der das Horn aus der Haut austritt käme für mich persönlich etwas plausibler rüber. Vor Allem weil das noch in sich verdreht ist.
Dazu lässt sich aber mehr sagen wenn Farbe drauf und die Textur klar ist (ist das Horn zB mit Haut überzogen oder so).

Super jedenfalls, dass du diesen Weg einschlägst nd ich bn gespannt auf mehr.  :thumbup:
Gruß, René 

Offline PLASTINATOR

  • Notorischer Linkspinsler!
  • Vize Admiral
  • ********
  • Beiträge: 8368
Re:Plastinators Knetstudio
« Antwort #4 am: 10. Februar 2017, 20:57:24 »
Danke Dir für deine ehrliche Meinung, Sheriff. :thumbup: Ich mache nochmal ein Bild von links, denn dies soll eine Art Ohrmuschel sein, welcher aber nicht viel Haut hat wie unser menschliches Ohr, so dass man quasi nur die Vertiefung sieht. Mein Ältester fühlte sich optisch an ein Mauseohr erinnert. Der Aufnahmewinkel ist von mir sehr unglücklich gewählt, so dass man eben fast nichts sieht. Mit dem Horn da schaue ich nochmal bzw. schlafe erstmal drüber. Eine dünne Schicht um anzudeuten das das Horn aus dem Kopf wächst ist recht schnell und einfach zu realisieren. ;) Danke für den Zuspruch, ich finde die Thematik modellieren unheimlich spannend da man, sofern keine Anatomisch korrekten Sachen gewollt sind, total frei arbeiten und seiner Fantasie freien Lauf lassen kann.
Ich habe zwischen Slimer und dem Einhornkopf auch was neues getestet. Während ich bisher die Augen nur eingedrückt habe, bin ich bei Einhorn hingegangen und habe noch eine Art Augenlid modelliert.



Gruß Olli, der Plastinator
Unterm Skalpell in der Werkstatt >>>>
Knete von Aves und Konsorten.

Offline PLASTINATOR

  • Notorischer Linkspinsler!
  • Vize Admiral
  • ********
  • Beiträge: 8368
Re:Plastinators Knetstudio
« Antwort #5 am: 12. Februar 2017, 19:45:22 »
So hier nochmal ein Bild vom Einhornkopf von links, so sieht man das Ohr auch gleich besser.




Und heute einfach mal wieder rumgetestet mit Formen, Strukturen etc. Eigentlich wie bisher alles gezeigte nur zum üben.







Gruß Olli, der Plastinator
Unterm Skalpell in der Werkstatt >>>>
Knete von Aves und Konsorten.

Offline joeydee

  • Globaler Moderator
  • Commander
  • **
  • Beiträge: 1939
Re:Plastinators Knetstudio
« Antwort #6 am: 13. Februar 2017, 07:57:40 »
Ich mag den überzeichneten Look  :thumbup:
Gruß
Jochen

Offline Sheriff

  • Globaler Moderator
  • Commodore
  • **
  • Beiträge: 4492
Re:Plastinators Knetstudio
« Antwort #7 am: 13. Februar 2017, 10:37:11 »
Überzeichnet. Das ist der richtige Begriff.
Ohne dass das negativ klingt, die Figuren wirken wie Karikaturen von Comicfiguren. Sehr extrem, sehr abstrakt. Überzeichnet eben.

Das Spannende daran ist, dass man sich hinterher auch farblich unbegrenzt austoben kann.
Ich spreche dabei nicht von blauen Orks oder grünen Orks sondern von Farbvielfalt und Variation.
Ungewöhnliche Hautfarben, dazu ausgefallene Schattierungen und Farbverläufe in der Haut, ganz abgesehen von all den Details wie Ohren, Augen, Zähnen, Hörnern, Schleim und was es sonst noch gibt.

Ich sehe expressionistische Eskalationen. Sehr schön.  8)  :thumbup:
Gruß, René 

Offline PLASTINATOR

  • Notorischer Linkspinsler!
  • Vize Admiral
  • ********
  • Beiträge: 8368
Re:Plastinators Knetstudio
« Antwort #8 am: 13. Februar 2017, 10:51:31 »
Joeydee, ich danke Dir für dein Feedback. Überzeichnet trifft es sehr gut finde ich, was wohl auch an meiner noch Unkenntnis liegen kann. Mal schauen wie sich das mit zunehmender Kneterei entwickelt später.


Sheriff, ja das ich wohl alles möglich in Sachen Farbgebung. Habe den Begriff auch gar nicht als negativ aufgefasst und mit zunehmender Entwicklung wird sich da optisch auch noch einiges tun. Ich hoffe das von links war nun aussagekräftig genug?


Aktuell steht für mich ganz klar im Vordergrund was man mit den Materialien, Werkzeugen alles machen und realisieren kann ohne dabei 100%ig genau zu arbeiten. Später werde ich dann auch schauen das bei Symmetrien das auch symmetrisch wirkt, was mir im Moment noch nicht immer ganz gelingt. Auch arbeite ich noch am Stil, also was ich mal optisch als das für mich beste halte und schaue dazu viele Videos, Bilder und Tutorials (Hauptsächlich Youtube und Google) an und nehme den für mich wichtigen Teil mit. Grundlegend möchte ich gerne einen Horrorartigen Stil gepaart mit Asymmetrien und Einflüsse aus dem Bereich Aliens (generell auf Aliens bezogen und nicht zwingend auf den bekannten Filmalien)! Was später endgültig in meine Modellierungen einfließt wird sich mit der Zeit dann zeigen.




Gruß Olli, der Plastinator
Unterm Skalpell in der Werkstatt >>>>
Knete von Aves und Konsorten.

Offline PLASTINATOR

  • Notorischer Linkspinsler!
  • Vize Admiral
  • ********
  • Beiträge: 8368
Re: Plastinators Knetstudio
« Antwort #9 am: 20. Februar 2017, 20:03:38 »
So und was neues. In einem anderen Forum wurde ich gefragt ob ich etwas modellieren könnte. Da es sich um 40K handelt, werde ich mal nicht groß ausholen, sondern zeige einfach die Bilder. Bei Interesse werde ich aber gerne entsprechende Fragen beantworten! ;)



















Gruß Olli, der Plastinator
Unterm Skalpell in der Werkstatt >>>>
Knete von Aves und Konsorten.

Offline Bernie

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1529
Re: Plastinators Knetstudio
« Antwort #10 am: 20. Februar 2017, 20:19:22 »
Cool  8), da ist der Wurm drin  ;) ;D
§ 328 StGB.:
(2) Mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, [...] wer eine nukleare Explosion verursacht.

Offline PLASTINATOR

  • Notorischer Linkspinsler!
  • Vize Admiral
  • ********
  • Beiträge: 8368
Re: Plastinators Knetstudio
« Antwort #11 am: 20. Februar 2017, 20:20:33 »
Bernie das trifft es fast genau. Sollen Maden darstellen.




Gruß Olli, der Plastinator
Unterm Skalpell in der Werkstatt >>>>
Knete von Aves und Konsorten.

Offline Galactican

  • Captain
  • *****
  • Beiträge: 2959
Re: Plastinators Knetstudio
« Antwort #12 am: 20. Februar 2017, 20:30:41 »
Echt spitze! Ich staune immer noch über die kleinen Falten, die du in die Hälse modellierst.  8) 8) 8)

Offline Sheriff

  • Globaler Moderator
  • Commodore
  • **
  • Beiträge: 4492
Re: Plastinators Knetstudio
« Antwort #13 am: 20. Februar 2017, 20:35:01 »
 8) richtig eklig. Super  :thumbup:
Gruß, René 

Offline Bernie

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1529
Re: Plastinators Knetstudio
« Antwort #14 am: 20. Februar 2017, 20:41:25 »
Olli, ich habe die Maden auch erkannt  aber da hätte das Wortspiel nicht so gut gepasst  ;) :laugh:
§ 328 StGB.:
(2) Mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, [...] wer eine nukleare Explosion verursacht.

Offline PLASTINATOR

  • Notorischer Linkspinsler!
  • Vize Admiral
  • ********
  • Beiträge: 8368
Re: Plastinators Knetstudio
« Antwort #15 am: 20. Februar 2017, 20:45:14 »
Galactican, danke Dir für das Feedback. Freut mich natürlich wenn es gefällt oder Details einen ins Staunen bringen.

Sheriff, genau das war das Ziel.

Bernie, dann hab ich nicht aufgepasst. ;) Und mit dem Sprichwort stimmt, da passt die Made nicht so tolle rein.




Gruß Olli, der Plastinator
Unterm Skalpell in der Werkstatt >>>>
Knete von Aves und Konsorten.

Offline PLASTINATOR

  • Notorischer Linkspinsler!
  • Vize Admiral
  • ********
  • Beiträge: 8368
Re: Plastinators Knetstudio
« Antwort #16 am: 28. Februar 2017, 20:50:10 »
So und wieder was neues aus meinem Knetstudio...


Ein zukünftiges Ziel meinerseits ist ein Kroot-Modell aus Wh40K. Um dahin zu kommen übe ich mich fleißig in anderen Arbeiten und habe mir diesmal eine recht symmetrische Arbeit ausgesucht, die recht gleichmäßige Proportionen in Armen, Beinen aufweist. Da habe ich natürlich wieder gegooglet im Netz und bin über eine für mich sehr inspirierende Seite gestolpert, welche ich mal eben mitposte...

http://www.jorduschell.com/maquettes.html

So und hier nun mein Werk, worin ich insgesamt ca. 7 Stunden Modellierabreit investiert habe inklusive Armatur und groben Unterbau. Das Modell ist knapp 8,5cm groß geworden und entspricht im groben den Maßen die mir für meine späteren Arbeiten vorschweben. Also groß genug um zu wirken und auch etliches zu realisieren, aber noch klein genug um das ganze vernünftig umsetzen zu können und auch zu preäsentieren.


Jetzt aber die Bilder...

















Insgesamt bin ich mit der Arbeit sehr zufrieden, wobei auch hier noch nicht alles 100% ist. Besonders am Punkt gleichmäßige Formen muss ich noch etliches lernen.





Gruß Olli, der Plastinator
« Letzte Änderung: 01. März 2017, 11:10:48 von PLASTINATOR »
Unterm Skalpell in der Werkstatt >>>>
Knete von Aves und Konsorten.

Offline Sheriff

  • Globaler Moderator
  • Commodore
  • **
  • Beiträge: 4492
Re: Plastinators Knetstudio
« Antwort #17 am: 01. März 2017, 10:58:44 »
Spannend. Wirkt etwas wie ein Mutant der in einer Endzeitwelt umherstreift.

Insgesamt sind mir die Körperpartien zu wenig definiert.
Also Schultern, Schulterblätter, Ellenbeugen, Wirbelsäule, Knie. Da kannst du noch Einiges rausholen.

Der Rest, vor Allem Kopf und Körperhaltung finde ich richtig authentisch.  :thumbup:

Etwas mehr Dramatik könnte man noch reinbringen indem man die Krallen an den Händen spreizt.

Alles in Allem gefällt mir der Kerl  :thumbup:
Gruß, René 

Offline PLASTINATOR

  • Notorischer Linkspinsler!
  • Vize Admiral
  • ********
  • Beiträge: 8368
Re: Plastinators Knetstudio
« Antwort #18 am: 01. März 2017, 11:17:05 »
Danke Dir für deine Meinung, Sheriff. :thumbup: Freut mich das die Mini insgesamt gefällt auch wenn noch viel Luft nach oben ist. Bezüglich der Ausarbeitung diverser Details fehlt mir derzeit einfach noch die Übung, so dass vieles noch recht "schwammig" wirkt. Wird aber von Mal zu Mal besser. Die gespreizten Krallen waren das eigentliche Ziel, aber ich empfand es nach betrachten komisch, so dass ich mich entschlossen habe die Krallen zu schließen. Apropos Endzeit, im Prinzip könnte der auch in den Groupbuild rein, trifft das Thema ja sehr gut. ;)



Gruß Olli, der Plastinator
Unterm Skalpell in der Werkstatt >>>>
Knete von Aves und Konsorten.

Offline El Lobo

  • Ensign
  • Beiträge: 137
Re: Plastinators Knetstudio
« Antwort #19 am: 02. März 2017, 08:56:08 »
Also , ich finde die Beinmuskulatur mit den Krallen sehr gut getroffen !   :respekt:

Allerdings ist für mich auffallend, dass die muskulöse Optik schlagartig beim Gesäß aufhört... ???
Auch der linke Latissimus könnte im Vergleich zum rechten noch ein paar Trainingseinheiten gebrauchen... ;D

Aber da es sich ja um einen Alien oder Mutanten handelt, muss der ja nicht unbedingt den Regeln der irdischen Anatomie folgen, oder ?  ;)
Was ist das eigentlich für Material ? Und was hat es mit dieser Alufolienbox auf sich ?


Bin jedenfalls gespannt auf mehr von Deinen Knetlingen...
Ich mach´das selber auch ganz gern, deshalb ist das für mich recht interessant.  ;D 

Gruß,
El Lobo

Offline PLASTINATOR

  • Notorischer Linkspinsler!
  • Vize Admiral
  • ********
  • Beiträge: 8368
Re: Plastinators Knetstudio
« Antwort #20 am: 02. März 2017, 14:38:44 »
Danke Dir, @El Lobo. Was bitte ist ein Lattissimus? Wie Du schon schreibst ist es ein Mutant, zum anderen sind eigentlich alle gezeigte Arbeiten hier Versuchstieren, so dass hier öfter Mal auch gemischtes rumkommen. Im Falle des Vogelmann es eben muskulösere Beine mit einem sehr hageren Oberkörper.

Das Material ist Aves Apoxie Sculpt, wie GS eine 2K-Masse. Der mit der Alubox ist kein Geheimnis. ;) Da das MDF gerne mit Aves eine Verbindung eingeht, habe ich den Klotz mit Alufolie ummantelt. Am Klotz sind diverse Bohrungen dran, wo ich dann entsprechend meine Armaturen befestige. Quasi ein großer Korken für größere Modellierübungen.

Dann schau mal weiter zu, aktuell bin ich an was kleinerem organischen dran. ;) Mehr davon, auch in Bildform wenn ich soweit bin.



Gruß Olli, der Plastinator
Unterm Skalpell in der Werkstatt >>>>
Knete von Aves und Konsorten.

Offline joeydee

  • Globaler Moderator
  • Commander
  • **
  • Beiträge: 1939
Re: Plastinators Knetstudio
« Antwort #21 am: 02. März 2017, 19:25:46 »
Klasse, vor allem auch die Maden. Den "Motor" hättest du evtl. noch besser integrieren können, einen "Haut"-Wulst drumherum und/oder solche Klammern wie bei der Borg-Queen. Irgendwas, das die Verbindung mit der Haut mehr verdeutlicht.

Zitat
zum anderen sind eigentlich alle gezeigte Arbeiten hier Versuchstieren
Dann hol dir ein klares, gerades Glas, versieh deine Mutanten mit ein paar Schläuchen, und gieße sie mit klarem Harz ein. Von unten LED-Beleuchtung, bischen Tech-Sockel und -Deckel, macht bestimmt was her :)
Gruß
Jochen

Offline PLASTINATOR

  • Notorischer Linkspinsler!
  • Vize Admiral
  • ********
  • Beiträge: 8368
Re: Plastinators Knetstudio
« Antwort #22 am: 02. März 2017, 19:46:46 »
@joeydee: Die Maden sind nicht für mich gewesen und die weitere Einarbeitung übernimmt der Empfänger. ;) Die Idee mit dem Glas hat was, denke da finden sich aber auch schöne Marmeladengläser für. Mal schauen ob das ein oder andere mal eingegossen wird.



Gruß Olli, der Plastinator
Unterm Skalpell in der Werkstatt >>>>
Knete von Aves und Konsorten.

Offline Sheriff

  • Globaler Moderator
  • Commodore
  • **
  • Beiträge: 4492
Re: Plastinators Knetstudio
« Antwort #23 am: 03. März 2017, 09:27:01 »
Das fänd ich cool  8)
Gruß, René 

Offline urban warrior

  • Lieutenant Commander
  • ***
  • Beiträge: 930
  • Master of unfinished Projects
Re: Plastinators Knetstudio
« Antwort #24 am: 03. März 2017, 12:04:57 »
Was bitte ist ein Lattissimus?

Hi hi hi  ;D ... der "Musculus latissimus dorsi" oder auch "Großer Rückenmuskel" ist der Muskel, der die Hauptarbeit leistet, wenn Du Dinge zu Dir ranziehst. In der Muckibude nur lakonisch "LAT" genannt ...

BTT: Ich bewundere immer wieder Deine kreativen Ideen mit einem Material, was genau dieses fordert.

Und die Idee mit dem Glas finde ich auch cool ... das Licht da drin kann dann noch flackern ... frankensteinmäßig (Nein, nicht Du, Chris!).
Cheers, Martin
--------------------------------------------------------------------
Gesendet von meinem Cyberdyne Systems Model 101