Autor Thema:  Filament am Drucker lagern  (Gelesen 235 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Wabie

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1428
  • Ihr da Ohm, macht doch Watt ihr Volt.
Filament am Drucker lagern
« am: 12. Januar 2019, 17:51:58 »
Hallo zusammen,

mir ist aufgefallen, dass das Filament wenn es ausgepackt ist, nach einer weile hart und brüchig wird. Ich denke, dass liegt daran, dass das Filament an der Luft steht.
Wenn man lange nicht druckt, gut kommt bei mir seltener vor  ;D  :pfeif: dann bricht das bei mir sehr schnell. Ich habe mir eine Frischhaltedose in XXL von meiner Frau gemopst  :evil6:

so kennt man das ja,



hier die Dose,



ich habe noch einen Silikonschlauchhalter über gehabt,



an der richtigen Stelle ein Loch rein gemacht und den Halter reingeschraubt,





Rolle rein,



und Deckel drauf,



hier neben den Drucker gestellt,



die einzige Stelle wo jetzt noch Luft direkt dran kommt ist beim Schrittmotor der das Filament transportiert.

Ich wünsche euch einen schönen Samstag Abend  :)
« Letzte Änderung: 12. Januar 2019, 17:56:06 von Wabie »
MfG Stefan     

Offline Sheriff

  • Globaler Moderator
  • Commodore
  • *
  • Beiträge: 4122
Re: Filament am Drucker lagern
« Antwort #1 am: 12. Januar 2019, 18:13:59 »
Wusste gar nicht, dass das Material so empfindlich ist.
Clever gelöst  :thumbup:
Gruß, René 

Offline amasis69

  • Ensign
  • Beiträge: 199
    • Andymodelbuildpage
Re: Filament am Drucker lagern
« Antwort #2 am: 13. Januar 2019, 12:03:39 »
Ja ich habe das auch gehört das PLA hygroskopisch ist, also Wasser bzw Flüssigkeit anzieht und einlagert, allerdings weiß ich nicht in welchen Zeiträumen das passiert und ob es überhaupt relevant ist, wenn man ständig druckt.
Ich denke es macht mehr Sinn die schon geöffneten Austauschrollen einzutuppern.
Oder hat hier jemand Erfahrungswerte???

Offline cosmic

  • Fach-Moderator
  • Commander
  • *
  • Beiträge: 1940
  • Ich kaufe nicht alles...
    • Model Kits and Collectibles
Re: Filament am Drucker lagern
« Antwort #3 am: 13. Januar 2019, 20:12:17 »
wenn du die Rolle in ein paar Wochen verbrauchst, ist alles okay.

Offline Dubdrifter

  • Lieutenant Junior Grade
  • *
  • Beiträge: 217
  • Jeder bekommt was er verdient
Re: Filament am Drucker lagern
« Antwort #4 am: 13. Januar 2019, 23:05:52 »
Mit 3D-Druck habe ich zwar nichts am Hut, aber mir fiel mein alter Betrieb wieder ein. Wir hatten (bzw. die Ingenieure) massive Probleme, weil das Kohlefasergarn in unseren Produkten brüchig wurde. Irgendwann hat dann mal jemand gemerkt, dass das an der Sonneneinstrahlung, genauer gesagt an der UV-Strahlung lag die durch die direkt daneben liegenden Fenster auf´s Material geknallt ist. Die haben dann 100 Meter Fenster mit UV-Schutzfolie überziehen lassen. War echt lustig, die Gesichter der Ingenieure zu sehen als man ihnen zeigte, wie einfach die Lösung des Problems war, weil die schon wieder große Pläne geschmiedet haben.

Offline vagant

  • Freshman
  • Beiträge: 35
Re: Filament am Drucker lagern
« Antwort #5 am: 20. Januar 2019, 10:46:53 »
Ich habe hier Rollen 2 Jahre draussen liegen (PLA) und die Nutze ich immer wieder mal und da ist alles super. Allerdings weis ich das Billiges China Filmant  (10€  und so) Häufig auch ohne zu hohe Luftfeuchtigkeit Brüchig werden. Bei einigen Filamenten sind nach Monaten in den ca ersten 30cm  Brüchig aber dahinter nicht mehr.
Keine Signatur

Offline cosmic

  • Fach-Moderator
  • Commander
  • *
  • Beiträge: 1940
  • Ich kaufe nicht alles...
    • Model Kits and Collectibles
Re: Filament am Drucker lagern
« Antwort #6 am: 21. Januar 2019, 15:44:49 »
Ich habe hier Rollen 2 Jahre draussen liegen (PLA) und die Nutze ich immer wieder mal und da ist alles super. Allerdings weis ich das Billiges China Filmant  (10€  und so) Häufig auch ohne zu hohe Luftfeuchtigkeit Brüchig werden. Bei einigen Filamenten sind nach Monaten in den ca ersten 30cm  Brüchig aber dahinter nicht mehr.

Das stimmt, habe auch gehabt.

Offline Wabie

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1428
  • Ihr da Ohm, macht doch Watt ihr Volt.
Re: Filament am Drucker lagern
« Antwort #7 am: 21. Januar 2019, 16:30:38 »
Ich habe das janbex und das ist nach 6 Monaten wie Glas.
Das ist meine Erfahrung  :(
MfG Stefan