Autor Thema: Episode 4-6 DS2 Falcon Escape 1:320  (Gelesen 5633 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline joeydee

  • Globaler Moderator
  • Commander
  • **
  • Beiträge: 1912
Episode 4-6 Re: DS2 Falcon Escape 1:320
« Antwort #125 am: 30. Juli 2018, 22:48:57 »

Makroskopisch gehts auch weiter, ein paar der Röhren sind schon eingepasst. Nächste Schritte sind die Fenster der "Leucht-Flöten", passende Befestigungen und weiteres Rohr-Detailing.
Bei den Fenstern frage ich mich die ganze Zeit, ob das eher Lifts sind (Schwerkraft passend zur Oberfläche) oder doch eher Hallways (Schwerkraft wie beim Hangargraben).
Scalemäßig scheint der Tie auch gut zu passen, ich habe gerade nochmal (normale) Ties bei der Einflugsequenz betrachtet.
Gruß
Jochen

Offline Davhuels

  • Lieutenant
  • **
  • Beiträge: 454
Re: DS2 Falcon Escape 1:320
« Antwort #126 am: 31. Juli 2018, 20:33:43 »
 :o

bin begeistert, vor allem wegen der Größe und trotz dessen die vielen Details. Echt top  :respekt:
Gruß


Dave

Online Bernie

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1486
Re: DS2 Falcon Escape 1:320
« Antwort #127 am: 31. Juli 2018, 20:48:01 »
Hey Jochen, da krabbelt irgend ein Ungeziefer durch dein Modell.
Mist ich habe es bei der Größe nicht gleich erkannt. Es ist doch nur ein TIE-Interceptor ;D

SAUSTARK :respekt:
§ 328 StGB.:
(2) Mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, [...] wer eine nukleare Explosion verursacht.

Offline joeydee

  • Globaler Moderator
  • Commander
  • **
  • Beiträge: 1912
Re: DS2 Falcon Escape 1:320
« Antwort #128 am: 02. August 2018, 08:44:31 »
Thx Dave, die Haupt-Detailarbeit liegt leider noch vor mir. Und ich muss aufpassen das ich mir nichts "zubaue" ;D
*LOL* das mit dem Ungeziefer hätte ich beinahe auch unters Bild geschrieben, da wars aber schon abgeschickt

Damit du es besser erkennst:


Sieht schon aus wie ein "Projekt im Projekt", und wahrscheinlich lasse ich es tatsächlich als separates Mini-Dio.
In Wirklichkeit war es nur ein Teststück, an dem ich mir mal einen einheitlichen Lackiervorgang dokumentiert habe, da ich viele Stellen zu unterschiedlicher Zeit bearbeiten muss.
« Letzte Änderung: 02. August 2018, 08:49:52 von joeydee »
Gruß
Jochen

Offline Porphyrin

  • Ensign
  • Beiträge: 178
Re: DS2 Falcon Escape 1:320
« Antwort #129 am: 02. August 2018, 13:16:32 »
Das würde ich in der Tat so lassen,kann sich durchaus sehen lassen so,Hammer!

Welche Farbe hast du für das Rot/Rost/Braun des DSII Panels genommen?

Offline Wabie

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1009
  • Ihr da Ohm, macht doch Watt ihr Volt.
Re: DS2 Falcon Escape 1:320
« Antwort #130 am: 02. August 2018, 17:01:23 »
Da kann ich mich nur anschließen, Hammer  :thumbup:

Ich würde das auch so lassen, sehr  8)
und die Details kommen gut zur Geltung  :respekt:
MfG Stefan     

Offline joeydee

  • Globaler Moderator
  • Commander
  • **
  • Beiträge: 1912
Re: DS2 Falcon Escape 1:320
« Antwort #131 am: 02. August 2018, 17:15:08 »
Ja, hab mich auch entschlossen das so zu behalten. Auf dem Puck passt es sogar zur Firespray :)
Kann höchtens sein dass ich am Ende den Tie nochmal austauche, falls mir einer besser gelingt. Die "hässlicheren" müssen dann explodieren ;D

Kurze Antwort zu den Farben:
Vallejo Ferrari Red. Die "rostige" Basis ist ein Orange-Filter auf schwarzer Grundierung.

Lange Antwort:
Ich poste einfach mal was ich mir dokumentiert habe, ist ja ein Baubericht.

Sinn des Ganzen war, einen (reproduzierbaren) Weg für fertig gebaute gemischte Strukturen zu finden, ohne Abkleben, mit Pinsel. Mit schwer erreichbaren Tiefen und glatten Oberflächen, mit ziemlich allen verwendeten Materialien/Strukturen usw.
Warum Pinsel? Mit AB hatte ich beim Port z.B. das Problem, dass ich eine Menge Farbe verheize weil alles so offen ist, und trotzdem noch Windschatten habe, weil irgendwas immer verdeckt wird. Und bei Holstellen (geschlossene tiefe Gitter) bläst es die Farbe einfach wieder raus.
Ich kann auch nicht alle roten Teile bis zum Ende separat lassen, oder abkleben, das ist alles viel zu verwoben.
Mit Pinsel bin ich bei sowas schneller, weniger Verbrauch, kann in der Wohnung arbeiten, kann Akzente setzen, kaum Trocknungszeiten, und kleinere glatte Oberflächen werden trotzdem schön gleichmäßig. Macht mir mehr Spaß.
Dose und AB werden aber nochmal bei den größeren Rohren und Trägern zum Einsatz kommen.


Hier nochmal die (fast fertige) Ausgangsbasis. Resin, PS, Stegplatte, Overheadfolie.


Alle Farben verarbeite ich sehr dünn in mehreren Schichten. Als Verdünner nehme ich Glasreiniger und benetze damit auch vorher die Oberfläche.
Ich mache zuerst sozusagen ein Komplett-Preshading mit Schwarz, damit mal jede Stelle erreicht ist. Und dünne Folienstrukturen lichtdicht werden.
Was Rot werden soll, wird in mehreren Schichten Orange gefiltert, dann leuchtet es mehr.
Nur leicht gefiltert auf Schwarz wirkt es rostig.
Solo Goya Triton Acryl sind sehr matte, dicht pigmentierte und günstige Farben, habe ich eigentlich eher für den Dekobereich, aber nehme sie auch gerne als Basis für größere Sachen im Modellbau.


Als Grau nehme ich ganz neutrales Grau, hier einfach den Vallejo Surface Primer. Ebenfalls mehrere Filter. Auch z.T. leicht über das Orange, das verzeiht gröberes Arbeiten und es gibt am Ende mehr Variation.


Das finale Rot ist ebenfalls Vallejo. Irgendein Knallrot/Signalrot eben.

Sind zwar einige Schritte, aber das erlaubt es mir, mit grob vorgemaltem Schwarz/Orange schon früh das Layout zu sehen. Und das Filtern erlaubt es, mehrere Töne für Akzente zu nutzen, und trotzdem auch bei Bauteilen, deren Lackierung Wochen auseinanderliegt, ein einheitliches Bild zu bekommen bzw. leicht oder nur oberflächlich angleichen zu müssen.

Für den Tie habe ich Vallejo 71120 Dark Ghost Grey benutzt, ein Kaltgrau.
Die DS-Oberfläche bleibt neutral wie im Studiomodell, die Farbe im Film kommt nur vom Licht bzw. Nachbearbeitung. Ob ich auch beige Stellen mache weiß ich noch nicht.

Gruß
Jochen

Offline Porphyrin

  • Ensign
  • Beiträge: 178
Re: DS2 Falcon Escape 1:320
« Antwort #132 am: 02. August 2018, 18:53:05 »
Danke für die ausführliche Antwort/Beschreibung samt Bilder :thumbup: :thumbup:


Offline Hacker Stefan

  • King of OT
  • Moderator
  • Vize Admiral
  • *
  • Beiträge: 9163
Re: DS2 Falcon Escape 1:320
« Antwort #133 am: 03. August 2018, 10:17:57 »
Klasse! Sieht top aus! Danke für die tolle Beschreibung
BAVARIAN MODEL BERSERKER

Offline joeydee

  • Globaler Moderator
  • Commander
  • **
  • Beiträge: 1912
Re: DS2 Falcon Escape 1:320
« Antwort #134 am: 04. August 2018, 18:56:16 »
Gerne :)



Um den Refinery-Look im Inneren zu detaillieren, stelle ich mir gerade generische Detail-Sets zusammen. Verschiedene Endcaps, Ringe, Ösen, Halterungen, Rahmen ... welche nur noch mit Profilen ausgestattet werden müssen um Rohre, Tanks und Rohrbrücken-Tragwerke zu bauen die zum Detailgrad an der Oberfläche passen.

Alles wird mit einteligen Formen abgegossen: Resinreste rein, Overheadfolie drüber, und wieder ein Set zum Verbashen ...
Im Bild sind ein paar Teile des ersten Sets verbaut. Das zweite ist bereit für die Silikonform. Da werden sicher noch 1-2 Formen folgen.
Gruß
Jochen

Offline Galactican

  • Captain
  • *****
  • Beiträge: 2912
Re: DS2 Falcon Escape 1:320
« Antwort #135 am: 04. August 2018, 20:11:28 »
Danke für das Tut! Sieht echt genial aus.  :thumbup: :thumbup: :thumbup:

Offline joeydee

  • Globaler Moderator
  • Commander
  • **
  • Beiträge: 1912
Re: DS2 Falcon Escape 1:320
« Antwort #136 am: 08. August 2018, 11:27:52 »

Sieht aus wie Todesstern NACH dem Angriff - ist aber nur Greebleparty ;D


Ein paar Zwischendecks für mehr Breaks, es gibt genug Löcher in der Oberfläche um alles zu sehen.
Nach dem Foto habe ich alles auseinandergenommen, als Nächstes wird Gitter, Decks und Grundplatte lackiert.
« Letzte Änderung: 08. August 2018, 11:56:27 von joeydee »
Gruß
Jochen

Offline Wabie

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1009
  • Ihr da Ohm, macht doch Watt ihr Volt.
Re: DS2 Falcon Escape 1:320
« Antwort #137 am: 08. August 2018, 16:58:44 »
Es stimmt schon  ;D es steckt viel Spaß in Toffifee  :thumbup: :thumbup:
Bin gespannt  :)
MfG Stefan     

Offline joeydee

  • Globaler Moderator
  • Commander
  • **
  • Beiträge: 1912
Re: DS2 Falcon Escape 1:320
« Antwort #138 am: 08. August 2018, 19:12:36 »
Das sind die weltbesten Farbnäpfchen, sogar die "Herstellung" macht Laune ;D
Hier ist gerade Sekundenkleber drin. Dadurch dass die Brühe immer wieder zusammenläuft, halten sich ein paar Tropfen viel länger als z.B. auf einem flachen Stück Folie.

Gruß
Jochen

Offline Wabie

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1009
  • Ihr da Ohm, macht doch Watt ihr Volt.
Re: DS2 Falcon Escape 1:320
« Antwort #139 am: 08. August 2018, 20:10:01 »
Ist ne spitzen Idee  :respekt:

Ich glaube ich werde am Wochenende auch ein paar herstellen  :smiler6:
Sehr lecker  ;)
MfG Stefan     

Offline joeydee

  • Globaler Moderator
  • Commander
  • **
  • Beiträge: 1912
Re: DS2 Falcon Escape 1:320
« Antwort #140 am: 09. August 2018, 18:42:30 »

Noch macht's Laune ;D
Gruß
Jochen

Online Bernie

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1486
Re: DS2 Falcon Escape 1:320
« Antwort #141 am: 09. August 2018, 20:08:49 »
Lecker Kekse bei der Arbeit ;) ;D
§ 328 StGB.:
(2) Mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, [...] wer eine nukleare Explosion verursacht.

Offline joeydee

  • Globaler Moderator
  • Commander
  • **
  • Beiträge: 1912
Re: DS2 Falcon Escape 1:320
« Antwort #142 am: 11. August 2018, 19:36:25 »
Klar, Bernie, und bald gibts auch Waffeln - hier das Waffeleisen  ;D


Verschiedene Gitterstrukturen sind in der Mache, hier was Größeres, interpretiert nach einem Studio-Shot aus einem Buch.


Es geht auch mal in die Höhe, muss ich mal mit Farbe versehen ob es dann noch zum Look passt oder zu massiv wirkt.


Mit Tower-Außengerüst. Ich hätte ja auch ne Clear-Version bauen können  ;D
Gruß
Jochen