Autor Thema: Fahrzeuge WH40K ``Rhino``  (Gelesen 769 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Dubdrifter

  • Ensign
  • Beiträge: 198
  • Jeder bekommt was er verdient
Fahrzeuge WH40K ``Rhino``
« am: 16. Dezember 2017, 19:43:59 »
Absolut nicht mein Thema aber der Bausatz hatte mich im Laden so nett angelächelt...
Die Warhammerprofis verzeihen mir hoffentlich wenn ich an dem Modell das ein oder andere ändere, weglasse oder aus Wargamers Sichtweise schlicht falsch mache, das Modell wird nicht zum spielen benutzt.
DSC_0511 by Dub Drifter, auf Flickr
Die Seitentür rechts habe ich ausgesägt und die Leitern/Trittstufen werden gegen Draht ausgetauscht.
DSC_0516 by Dub Drifter, auf Flickr
« Letzte Änderung: 17. Dezember 2017, 08:52:35 von TWN »

Offline Sheriff

  • Globaler Moderator
  • Commodore
  • *
  • Beiträge: 4430
  • bashin is passion
Re: WH40K ``Rhino``
« Antwort #1 am: 16. Dezember 2017, 21:54:50 »
Ja cool. Warhammer ist absolut nicht mein Gebiet aber schön Mal was aus dem Tabletopbereich zu sehen.

Umbauten sehe ich sowieso gerne  :thumbup:
Gruß, René 

Offline dasRoy

  • Scratchbuiltseuchengefahr Nr.1
  • Vize Admiral
  • ********
  • Beiträge: 9711
  • Geilomat ist..... die Umschreibung meiner Kinder !
Re: WH40K ``Rhino``
« Antwort #2 am: 17. Dezember 2017, 01:35:00 »
Is jetzt nicht euer ernst,oder ?Ich war heut mit meinem Sohn in einem Laden , der nur mit Tabletop zu tun hat. Der Grund war , das sich da mindestens 20 Leute mit YU-GI-OH duelliert haben. Sowas abgefahrenes habe ich noch nicht gesehen......total bekloppt die Nerds. Da ich aber nicht auf die Games stehe, habe ich mich 2 Stunden lang mal mit dem Besitzer unterhalten. Und der hat mir genau diese Warhammer Bausätze unter die Nase gehalten........geiles Zeugs  ;D :thumbup:

Offline Dubdrifter

  • Ensign
  • Beiträge: 198
  • Jeder bekommt was er verdient
Re: WH40K ``Rhino``
« Antwort #3 am: 19. Dezember 2017, 19:40:35 »
Die YU-GI-O-Spieler sollen laut meines Händlers des Öfteren absolute Härtefälle sein...egal, sein wir ausnahmsweise lieb und lassen das lieber :pfeif:
Mich persönlich stört das relativ Weiche Material und die vielen, vielen, vielen Sinkstellen bei diesen Bausätzen.
Ich war nach Jahren mal in meinem ``Lagerraum`` und war doch etwas überrascht, das ich ein fast Identisches Modell besitze welches ich sogar mal angefangen hatte :dontknow:
Verdammte Doppelkäufe, aber jetzt wird der unterschied zwischen angegossenen und selbstgebauten Trittstufen deutlicher.
DSC_0513 by Dub Drifter, auf Flickr                                                                                         

« Letzte Änderung: 20. Dezember 2017, 10:02:14 von Dubdrifter »

Offline Dubdrifter

  • Ensign
  • Beiträge: 198
  • Jeder bekommt was er verdient
Re: WH40K ``Rhino``
« Antwort #4 am: 23. Dezember 2017, 17:03:24 »
Ich habe wieder das Marmite-Chipping angewendet.
Mir ist hier ein Fehler unterlaufen, die Farbe war sehr stark verdünnt und hat sich offenbar mit dem Wasserlöslichen Marmite verbunden da wo es sehr Fein aufgetragen war.
Es war auch relativ Kalt im Raum was die Trocknungszeit verlängert hat und der Sprühdruck war auch ziemlich hoch.
Diese Drei Faktoren dürften es gewesen sein, die mir ein wenig mehr Arbeit machen werden :0
Beim nächsten mal benutze ich im Vorlauf eine Farbe die nicht so stark verdünnt werden muss und achte auf die Temperatur, ist erst mal eine Farbschicht über dem Marmite dürften sich solche Probleme erledigt haben (Ich hab da mal bei der Tarnfarbe ein Auge drauf).
Die Lackschäden sind also vor allem an den Rändern ein wenig Groß geraten, Ärgerlich aber kein Problem, ich bessere mit Negative-Chips nach und alles ist vergessen.
RH10 Aft. Cleaning2 by Dub Drifter, auf Flickr
Ein erstes, Grobes Washing habe ich Simpel mit Tuschkastenfarbe aufgetragen.
RH12 Aft. 1st Wash1 by Dub Drifter, auf Flickr





« Letzte Änderung: 23. Dezember 2017, 17:06:33 von Dubdrifter »

Offline Sheriff

  • Globaler Moderator
  • Commodore
  • *
  • Beiträge: 4430
  • bashin is passion
Re: WH40K ``Rhino``
« Antwort #5 am: 23. Dezember 2017, 18:36:55 »
Hey es ist 40K. Wer nicht mindestens ordentliche Lackschäden davonträgt hat nicht richtig gekämpft.  :laugh:
Mit Negativ Chipping kannst du die Abplatzer ja wieder reduzieren, es wäre aber auch kein Drama wenn nicht. Also systemtechnisch.

Freu mich auf Weiteres  :thumbup:
Gruß, René 

Offline Dubdrifter

  • Ensign
  • Beiträge: 198
  • Jeder bekommt was er verdient
Re: WH40K ``Rhino``
« Antwort #6 am: 26. Dezember 2017, 22:19:02 »
Die Türbereiche der Äußeren Teile hatte ich noch nicht lackiert, das habe ich heute nachgeholt.
Dieses mal war die Farbe nicht so stark verdünnt und der Raum war Warm, die Farbabplatzer sehen schon deutlich feiner aus.
Jetzt muss ich diese Bereiche Optisch nur noch an den schon mit Negative-Chips bearbeiteten Bereich anpassen und dann geht`s langsam aber sicher in Richtung Verkleben :laugh:
RH13 Aft. Cleaning4 by Dub Drifter, auf Flickr

« Letzte Änderung: 27. Dezember 2017, 11:14:22 von Dubdrifter »

Offline Dubdrifter

  • Ensign
  • Beiträge: 198
  • Jeder bekommt was er verdient
Re: WH40K ``Rhino``
« Antwort #7 am: 29. Dezember 2017, 19:22:51 »
Danke für die Blumen, aber ``Profi``... :o
Sheriff hatte schon in dem anderen Thread gebeten, das du dich einmal Vorstellst, bitte nicht vergessen.
http://www.phoxim.de/forum/index.php?board=2.0

Offline Dubdrifter

  • Ensign
  • Beiträge: 198
  • Jeder bekommt was er verdient
Re: WH40K ``Rhino``
« Antwort #8 am: 05. Januar 2018, 18:55:52 »
Der Innenbereich ist so ziemlich erledigt.
RH17 Aft. Neg.-Chipping by Dub Drifter, auf Flickr

Offline Dubdrifter

  • Ensign
  • Beiträge: 198
  • Jeder bekommt was er verdient
Re: WH40K ``Rhino``
« Antwort #9 am: 15. Januar 2018, 13:53:02 »
Langsam geht´s weiter.
Allzu viel Arbeit stecke ich in dieses Modell nicht rein aber ein bisschen Spachteln, Schleifen und Versäubern gehört zum Pflichtprogramm.
Das Chipping werde ich mit klassischeren Methoden erledigen damit sich das Äußere später nicht mit dem Innenraum beißt.
Nachdem ich ein paar Grautöne getestet habe gab`s erstmal ein Preshading.
RH21Preshade2 by Dub Drifter, auf Flickr
Und dann die Grundfarben mit Vallejo Game Air 72.747 Wolf Grey & Vallejo Model Air 71.108 UK Azure
RH22 Camo1 by Dub Drifter, auf Flickr
Bin mal gespannt wie das ganze nach dem ersten Wash mit Tuschkastenfarben aussieht.

Offline Dubdrifter

  • Ensign
  • Beiträge: 198
  • Jeder bekommt was er verdient
Re: WH40K ``Rhino``
« Antwort #10 am: 16. Januar 2018, 22:43:29 »
Und zack...
Mit einer Mixtur aus Braun und Schwarz aus dem Tuschkasten das ganze Ding einmal satt eingeschmiert und ein paar stunden mit Küchenrolle, Q-Tips und klarem Wasser bearbeitet.
Das schöne daran ist, das sich dieses ``Pre-Washing (?)`` in jede Pore der Matten Farbe absetzt und somit winzige Rostnester/Lackabplatzer simuliert.
Jetzt kommt erst mal eine dünne Schicht Glanzklarlack zum versiegeln und als Untergrund für die Decals.
RH24 Prewash1 by Dub Drifter, auf Flickr
RH26 Aft. Prewash2 by Dub Drifter, auf Flickr


Offline Frank74

  • Candidate
  • Beiträge: 51
Re: WH40K ``Rhino``
« Antwort #11 am: 18. Januar 2018, 12:44:23 »
Hi,

das Ergebnis des washs finde ich super. muss ich unbedingt auch mal probieren. HAb da noch einen seit 8Jahren angefangenen Leman Russ rumfliegen.

Frank

Offline Dubdrifter

  • Ensign
  • Beiträge: 198
  • Jeder bekommt was er verdient
Re: WH40K ``Rhino``
« Antwort #12 am: 21. Januar 2018, 16:01:29 »
@Frank74 (und alle die das mal probieren wollen): Wichtig ist das versiegeln/Klarlacken, am besten schön dünn mit der Airbrush aber wenn man vorsichtig dosiert geht´s auch mit der Spraydose.
Ich habe die Teile vorher mit dem Fön ein wenig aufgewärmt damit der Klarlack schnell antrocknet und sich das Risiko minimiert das die Farbe wegschwimmt.

Offline Dubdrifter

  • Ensign
  • Beiträge: 198
  • Jeder bekommt was er verdient
Re: WH40K ``Rhino``
« Antwort #13 am: 21. Januar 2018, 16:10:49 »
Nach den Decals und ein paar Rostfarbenen Chips die ich mit einem feinen Pinsel gemacht habe bekam das ganze Teil eine weitere Lage Hochglanzlack aus der Airbrushpistole.
Nach fast Zwei Tagen trockenzeit ist erstmal ein erster Filter mit Ölfarben fällig.
RH30 Filter1 by Dub Drifter, auf Flickr

Offline Dubdrifter

  • Ensign
  • Beiträge: 198
  • Jeder bekommt was er verdient
Re: WH40K ``Rhino``
« Antwort #14 am: 22. Januar 2018, 18:16:31 »
Wieder ein bisschen was geschafft.
RH31 Filter2 by Dub Drifter, auf Flickr

Offline Sheriff

  • Globaler Moderator
  • Commodore
  • *
  • Beiträge: 4430
  • bashin is passion
Re: WH40K ``Rhino``
« Antwort #15 am: 22. Januar 2018, 18:31:11 »
Sieht gut aus.  :thumbup:
Gruß, René 

Offline Bernie

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1460
Re: WH40K ``Rhino``
« Antwort #16 am: 22. Januar 2018, 18:34:58 »
Da schließe ich mich Rene an. :respekt:
§ 328 StGB.:
(2) Mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, [...] wer eine nukleare Explosion verursacht.

Offline Frank74

  • Candidate
  • Beiträge: 51
Re: WH40K ``Rhino``
« Antwort #17 am: 23. Januar 2018, 10:06:54 »
Klasse  :respekt:

Frank

Offline Dubdrifter

  • Ensign
  • Beiträge: 198
  • Jeder bekommt was er verdient
Re: WH40K ``Rhino``
« Antwort #18 am: 23. Januar 2018, 17:52:52 »
Mir war das Teil noch nicht vergammelt genug...
RH32 Rust1 by Dub Drifter, auf Flickr

Offline Wabie

  • Lieutenant Commander
  • ***
  • Beiträge: 864
  • Ihr da Ohm, macht doch Watt ihr Volt.
Re: WH40K ``Rhino``
« Antwort #19 am: 23. Januar 2018, 17:54:03 »
Sieht super aus, besonders die Rostläufe kommen gut  :respekt:
MfG Stefan     

Offline Dubdrifter

  • Ensign
  • Beiträge: 198
  • Jeder bekommt was er verdient
Re: WH40K ``Rhino``
« Antwort #20 am: 25. Januar 2018, 18:36:32 »
AUTSCH, jetzt zahl ich Lehrgeld (mal wieder)
Ich hatte mir eine Pampe aus Pigmenten, Farbe und Feinputz angemischt um eine dickere Lage Dreck darzustellen.
Ich habe den Brei aufgetragen und 2-3 Minuten später, nachdem das Zeug trocken war mit einem nassen Q-Tip  von oben nach unten gewischt um sanfte Übergänge zu bekommen.
Das ganze habe ich insgesamt Drei mal gemacht, das hat dem aggressiven Feinputz gereicht um sich durch Zwei Lagen(!) Klarlack zu fressen.
Man sieht es auf dem Bild, das vorne mittig die Rostfahnen fast weg sind an den Seiten sieht es noch schlimmer aus aber davon habe ich keine Bilder gemacht.
Man könnte das zwar noch irgendwie retten aber wenn ich das Ding nicht zu gut verklebt habe kann ich das Marmite-Desaster gleich mit beseitigen also ran ans entlacken.
RH37 by Dub Drifter, auf Flickr

« Letzte Änderung: 25. Januar 2018, 23:47:31 von Dubdrifter »

Offline amasis69

  • Ensign
  • Beiträge: 110
    • Andymodelbuiltpage
Re: WH40K ``Rhino``
« Antwort #21 am: 26. Januar 2018, 23:16:25 »
Kannst du das nicht noch irgendwie retten bevor du alles entlackst???? ???
Es wäre echt schade, das Teil sieht genial aus.

Offline Dubdrifter

  • Ensign
  • Beiträge: 198
  • Jeder bekommt was er verdient
Re: WH40K ``Rhino``
« Antwort #22 am: 27. Januar 2018, 18:49:52 »
Jaaaaaaaaaaaaaaaaaaschoooooooon, man hätte da noch was machen können aber dann wäre ich am ende unzufrieden mit dem was ich da produziert habe.



Offline Sheriff

  • Globaler Moderator
  • Commodore
  • *
  • Beiträge: 4430
  • bashin is passion
Re: WH40K ``Rhino``
« Antwort #23 am: 27. Januar 2018, 19:00:51 »
Ist ein Argument. Drücke die Daumen, dass alles klappt wie es soll.
Gruß, René 

Offline dasRoy

  • Scratchbuiltseuchengefahr Nr.1
  • Vize Admiral
  • ********
  • Beiträge: 9711
  • Geilomat ist..... die Umschreibung meiner Kinder !
Re: WH40K ``Rhino``
« Antwort #24 am: 27. Januar 2018, 19:33:58 »
Mal so gesagt .... Fehler gibt es bei solchen Sachen keine. Selbst wenn der Lack macht was er will, kann es für dich zum Vorteil sein. Wenn es veranzt und dreckig , verschludert und demoliert aussehen soll, dann lass den alten Lack drauf und setze genau da an wo es schei++e aufgehört hat.
Ich lacke meine Star Wars Modelle nur so. Nicht in einem Rutsch. Immer wieder hier und da neu anfangen und es wirkt real. Selbst mal den Lack 2 Tage stehen lassen gibt zwischen den Sprühvorgängen unterschiede.