Autor Thema: ST TNG USS Enterprise 1701-D (1/1400 nicht mehr clear)  (Gelesen 12567 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline TK-316

  • Ensign
  • Beiträge: 168
ST TNG Re: USS Enterprise 1701-D (1/1400 nicht mehr clear)
« Antwort #250 am: 17. Oktober 2018, 23:09:47 »
Und da ich grade drei Dinge habe:

Zeit, ein Hobby Messer und eine unbändige Lust, weiter zu machen, habe ich die ersten Gräben für die Warp Gondeln geschnitzt.

Zunächst mal ein Graben und getestet, ob der Lackdraht da gut rein passt. Jupp, perfekt:



Also flugs weiter gemacht und die restlichen beiden auch noch:



Drei weil ich einen extra für die Strobesteuerung benötige. Und jetzt mach ich die andere Seite auch noch. :)

Offline Kleinalrik

  • Captain
  • *****
  • Beiträge: 3341
    • Blankes Blech
Re: USS Enterprise 1701-D (1/1400 nicht mehr clear)
« Antwort #251 am: 18. Oktober 2018, 08:41:10 »
Exzellent. Einfach nur exzellent.

Was mich nur jetzt sehr (!) verwundert: Dass du die Fenster vor dem Lackieren zugemacht hast. Damit musst du doch die Fenster nun erst mal maskieren oder hinterher freikratzen, und genau das war doch beim Clear-Modell dein Riesenproblem?
"Ey, das Dingen iss massiv, oder?" Kleinalrik - Iron Modeller 2014, Darmstadt

Offline TK-316

  • Ensign
  • Beiträge: 168
Re: USS Enterprise 1701-D (1/1400 nicht mehr clear)
« Antwort #252 am: 18. Oktober 2018, 09:04:58 »
Hi Alrik,

deine Verwunderung ist nachvollziehbar. Das war aber nur ein Test. Das Zeug trocknet gummiartig aus und ich konnte das problemlos von dem Arboretum wieder entfernen. Also alles gut. :)

Offline Kleinalrik

  • Captain
  • *****
  • Beiträge: 3341
    • Blankes Blech
Re: USS Enterprise 1701-D (1/1400 nicht mehr clear)
« Antwort #253 am: 18. Oktober 2018, 09:16:07 »
Bin begeistert, wie du jetzt nach dem Desaster mit der Clear-Version neue Energie getankt hast.

Restepk!
"Ey, das Dingen iss massiv, oder?" Kleinalrik - Iron Modeller 2014, Darmstadt

Offline TK-316

  • Ensign
  • Beiträge: 168
Re: USS Enterprise 1701-D (1/1400 nicht mehr clear)
« Antwort #254 am: 18. Oktober 2018, 10:49:32 »
Danke danke...ich hab auch wirklich Bock. Besonders, da die Fenster endlich alle gebohrt sind.

Ich hab gestern auch kein Ende finden können, also hab ich alle Gräben geschnitzt, die Drähte verlegt und die Abdeckungen angebracht.

Ergebnisse? Bitteschön:











Momentan bin ich am Lightblocken. Ja...ich hab richtig Bock. :)

Bezüglich der Positionslichter hinten hab ich Ideen, wie ich die vorhandene Struktur für die Drähte benutze, um da dann die SMDs zu installieren. Wir werden sehen.

Offline Kleinalrik

  • Captain
  • *****
  • Beiträge: 3341
    • Blankes Blech
Re: USS Enterprise 1701-D (1/1400 nicht mehr clear)
« Antwort #255 am: 18. Oktober 2018, 11:16:03 »
Ich wollt auch grad was zum Lichtblocken sagen. Auch diese Plastikversion musst du von innen lichtdicht machen. Der Kunststoff ist seifig durchscheinend.

Weißt du schon, wie du die Fugen dicht machst?
"Ey, das Dingen iss massiv, oder?" Kleinalrik - Iron Modeller 2014, Darmstadt

Offline TK-316

  • Ensign
  • Beiträge: 168
Re: USS Enterprise 1701-D (1/1400 nicht mehr clear)
« Antwort #256 am: 18. Oktober 2018, 11:19:38 »
Von innen bin ich dabei. Da kann ich schön dick und fett blocken, kein Thema.

Fugen sind so ne Sache...zum einen kann ich mit Putty Fugen weicher machen und dann hab ich mir ein kleines Fläschchen Tulip besorgt. Das ist irgendwie schwer hier zu bekommen, soll aber bombastisch blocken und auch Fugen gut dichten. Und wieder...Testen :)

Es sei denn, du hast jetzt den Mega Tipp für mich, nehm ich gern :)

Offline Kleinalrik

  • Captain
  • *****
  • Beiträge: 3341
    • Blankes Blech
Re: USS Enterprise 1701-D (1/1400 nicht mehr clear)
« Antwort #257 am: 18. Oktober 2018, 11:35:58 »
Nee, das ist ja auch bei mir ein Problem. Zumal ich mein Modell wiederverschließbar mache.

Ich überlege, von innen eine Lasche aus schwarzem Moosgummi davorzumachen. Aber noch keinen Versuch dazu gestartet.
"Ey, das Dingen iss massiv, oder?" Kleinalrik - Iron Modeller 2014, Darmstadt

Offline TK-316

  • Ensign
  • Beiträge: 168
Re: USS Enterprise 1701-D (1/1400 nicht mehr clear)
« Antwort #258 am: 19. Oktober 2018, 22:54:52 »
Hallöchen auf der Brücke der Enterprise,

weiter geht's in der Uptopia Planetia Werft über dem Mars.

Wie es so sein muss, gab es natürlich ein kleines Problem, und zwar meinte ein Lackdraht natürlich abzubrechen. Also alles wieder ab, Draht raus gepult und neu rein. Dabei ist dann gleich noch einer ab, aber ich war ja grade schon dabei...letztendlich ließ sich das gut beheben.

Heute habe ich dann mal mit Beleuchtung angefangen, hauptsächlich Untertasse. Das übliche...LED Streifen rein:



Nur mit denen sieht das jetzt (lose zusammengelegt) so aus:

Oben:


Unten:


Ganz besonders stolz bin ich auf meine Arboretumsbeleuchtung. Hier musste ich etwas tricksen, weil das Arboretum eigentlich genau an den beiden Hälften liegt. Aber mit ein wenig Schneiden, sägen und fräsen kam dann das dabei raus:





Von innen sieht das dass so aus:



Das untere Untertassenteil hat auch ein entsprechendes Loch. Das weiße PS ist erst mal nur lose zwischen Hals und Untertasse platziert und mit blauem Edding "bemalt". Für das Licht kommt dann noch eine weiße PS drüber, da drauf ist dann ein kleiner LED Streifen geklebt:



Ist alles noch lose und dient nur einem Test....der hervorragend funktioniert. Das werde ich also so umsetzen.

Und als kleines Schmankerl noch zwei Bilder, die ich einfach mal auf den Kopf gestellt hab. Sieht aber schön aus:





Es wird, es wird.
« Letzte Änderung: 19. Oktober 2018, 23:28:35 von TK-316 »

Offline Kleinalrik

  • Captain
  • *****
  • Beiträge: 3341
    • Blankes Blech
Re: USS Enterprise 1701-D (1/1400 nicht mehr clear)
« Antwort #259 am: 21. Oktober 2018, 21:15:27 »
Ganz großes Kompliment fürs Arboretrum. Außerordentlich gut gelungen.

Da haste aber auch radikal weggeschnitten. Das hätte ich mich nicht getraut.
"Ey, das Dingen iss massiv, oder?" Kleinalrik - Iron Modeller 2014, Darmstadt

Offline amasis69

  • Ensign
  • Beiträge: 165
    • Andymodelbuildpage
Re: USS Enterprise 1701-D (1/1400 nicht mehr clear)
« Antwort #260 am: 22. Oktober 2018, 11:16:06 »
Das ist ja wirklich super gelungen! Die Idee mit den Lackdrähten ist richtig gut.

Offline TrapperKeeper

  • Freshman
  • Beiträge: 7
Re: USS Enterprise 1701-D (1/1400 nicht mehr clear)
« Antwort #261 am: 28. Oktober 2018, 14:29:03 »
Toller Fortschritt, das Aboretum macht was her :respekt:, bin gespannt wie es hier weitergeht. Würdest du verraten wo du die Photoetch Sachen herhast? Habe mir von Dons Light and Magic die Phaser Detailsätze gekauft, aber sowas wie das Aboretum war da nicht dabei. Hast du die Vinyl Masken von DLM gehabt, bzw beabsichtigst du für den neuen Versuch wieder welche zu nutzen? Bin da auch noch am überlegen wie ich das machen soll. Billigste aber umständlichste Möglichkeit wäre, sich von Tamiya Maskierfolie zu kaufen die A4 Größe hat, wenn es das giebt, und dann das Atztek per Bleistift von den Modellteilen abzupausen, solange die Teile erhaben sind, könnte man das machen.....

Offline TK-316

  • Ensign
  • Beiträge: 168
Re: USS Enterprise 1701-D (1/1400 nicht mehr clear)
« Antwort #262 am: 28. Oktober 2018, 16:29:43 »
Hallöchen,

vielen Dank, ich bin auch sehr zufrieden.

Ich hab ein bisschen weiter gemacht, nichts was Bilder rechtfertigt. Hauptsächlich Beleuchtungsoptimierung, nichts besonderes.

Ach ja, die Puristen werden schreien, ich habe vor, alle drei Impuls Antriebe zu beleuchten. Ja mir ist klar, entweder nur Hauptrumpf oder Untertasse (wenn getrennt). Mir egal, die Ente muss grad mal Vollgas geben, da brauchen die alle drei. ;)
Zusätzlich bekommen die Torpedoschächte Beleuchtung, jeweils eine SMD vorn und hinten machen's möglich (sind schon drin, Bilder kommen später). Positionslichter hinten weiß ich noch nicht so ganz, wie ich das umsetze.

Das Photoetch hab ich von greenstrawberry aus der Tschechischen Republik.

https://greenstrawberry.cz/star-trek-16 <--- Star Trek, die haben noch mehr. Ich hab das da bestellt, weil Paragrafix nichts mehr für die D im Angebot hat.
Was das maskieren angeht weiß ich auch noch nicht, wo ich mir was besorge und wie ich das mache. Mal schauen. Die, die ich hatte, hab ich aus der Bucht bestellt. Die gibt es da noch:

https://www.ebay.de/itm/Star-Trek-AMT-Round-2-Enterprise-D-1-1400-Scale-Aztec-Paint-Masks-Complete-Set/202410409828 (50$ +Versand aus USA US $54,33 (ca. EUR 47,78) USPS Priority Mail International ...zu teuer, ich hatte es günstiger. Hat wohl die Preise erhöht).

Offline TK-316

  • Ensign
  • Beiträge: 168
Re: USS Enterprise 1701-D (1/1400 nicht mehr clear)
« Antwort #263 am: 31. Oktober 2018, 12:38:47 »
Moin moin und Willkommen zurück von den Space Days. :)

Während ihr schön ausgestellt habt, war ich auch nicht ganz untätig.

Die Untertassenbeleuchtung ist jetzt bis auf die Positionslichter soweit fertig:



Soweit so simpel. Aber, und das finde ich besser, ich habe mit der Positionsbeleuchtung hinten am Heck angefangen. Hier war die Erfahrung, bzw das Vorgehen bei den Warpgondeln Gold wert.

Gräben für den Lackdraht der SMD geschnitzt und...











Die Positionsbeleuchtung hinten werde ich nur oben anbringen. Momentan warte ich noch auf die grünen SMDs, dann kommt die rechte Seite auch noch. Das wird natürlich alles noch so gut wie möglich bereinigt, aber solange grün noch nicht drin ist, bleibt's erst mal dreckig. :)

Offline Kleinalrik

  • Captain
  • *****
  • Beiträge: 3341
    • Blankes Blech
Re: USS Enterprise 1701-D (1/1400 nicht mehr clear)
« Antwort #264 am: 31. Oktober 2018, 14:16:46 »
Das sieht ja schonmal sehr gut aus.

Du hast SMDs mit isolierter Litze genommen. Da verstehe ich, dass du je einen Graben für eine Ader geschnitzt hast, das passt in einen alleine gar nicht rein. Sauber geschnitten!

Das sind mächtig viele LEDs. Wird das nicht zu hell?

Das dicke rote und schwarze Kabel ganz hinten am Heck: Oberteil mal testweise draufgemacht? Da hinten wird es sehr eng.

Hast du inzwischen grundiert? Denn jetzt erkennt man ganz deutlich, dass da eine Farbschicht drauf ist.
"Ey, das Dingen iss massiv, oder?" Kleinalrik - Iron Modeller 2014, Darmstadt

Offline TK-316

  • Ensign
  • Beiträge: 168
Re: USS Enterprise 1701-D (1/1400 nicht mehr clear)
« Antwort #265 am: 31. Oktober 2018, 17:11:20 »
Hi Alrik,

das sind so viele LEDs, weil ich zum einen nur auf 9V fahren werde und zum anderen möchte ich die Fenster von innen mit dünnem weißen PS "abdichten". Das hat zum einen den Vorteil, dass keine Hotspots mehr durch die Fenster ballern und die Fenster werden gleichmäßiger beleuchtet. Das kann ich aber erst nach endgültiger Lackierung machen, weil ich ja sonst die Fenster wieder dichtsprühe. ;)

Was ganz hinten die Kabel angeht, du hast Recht, ich habe den einen LED Streifen etwas nach vorn verlegt, jetzt passt's gut.

Und ja, grundiert ist. Hab ich aber da, wo ich die Gräben gezogen habe, wieder entfernt, damit der Kleber hält und ich besser säubern kann.

Momentan mal ich die Kleinteile (Deflektor, Impulsantriebe) an. Bäh, wat ne Fummelarbeit. :)
« Letzte Änderung: 01. November 2018, 09:32:58 von TK-316 »

Offline TrapperKeeper

  • Freshman
  • Beiträge: 7
Re: USS Enterprise 1701-D (1/1400 nicht mehr clear)
« Antwort #266 am: 01. November 2018, 00:16:34 »
Danke für die Infos, hatte auch schon diese Schablonen gefunden, aber die Versandkosten sind wohl ein Scherz, da ich noch einige Schiffe vor mir habe, würde sich schon fast ein  eigener Plotter lohnen. Die Navlight Led ist echt  klein, hast du die selber verlötet? Auch ne Idee das so zu machen.

Offline TK-316

  • Ensign
  • Beiträge: 168
Re: USS Enterprise 1701-D (1/1400 nicht mehr clear)
« Antwort #267 am: 01. November 2018, 08:48:14 »
Moin Trapper,

nein, die SMDs hab ich nicht selbst gelötet. Das geht mit meinen alten Augen und zittrigen Händen nicht mehr. ;)

Aber die kann man käuflich erwerben, entweder (ohne Vorwiderstand) bei leds-and-more.de oder (mit Vorwiderstand 1,5KOhm) hier:

https://www.railroad24.com/epages/es10595924.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/es10595924/Categories/SMDLEDs_mit_Kabel

Leider gibt es da nur die 805er auch in grün, aber die passen für mich grade noch.

Was das Aztecing angeht, ich weiß noch nicht, ob ich da was mache und wenn, wie. Ich möchte meine ja eher im Grau-Stil machen, das Eierschalenblau gefällt mir nicht. Nun hab ich im Netz auch graue Aztec Decals gefunden (müsste ich noch mal genau suchen) ich weiß aber nicht, ob die was taugen. Wir werden sehen.

Heute soll jedenfalls zum Teil die Endfarbe drauf, damit ich die Fenster von innen mit PS abdecken kann und anfangen kann, die Teile zusammen zu setzen.

Offline Turrican

  • Lieutenant Commander
  • ***
  • Beiträge: 658
Re: USS Enterprise 1701-D (1/1400 nicht mehr clear)
« Antwort #268 am: 01. November 2018, 13:44:01 »
Echt sehr schöner Fortschritt und eine erhebliche Verbesserung zu deinem Versuch davor.
Du machst dich echt gut.
Top!  :thumbup: :thumbup: :thumbup:

Offline TK-316

  • Ensign
  • Beiträge: 168
Re: USS Enterprise 1701-D (1/1400 nicht mehr clear)
« Antwort #269 am: 02. November 2018, 16:53:45 »
Hallöchen und noch einmal danke für das Lob. :)

Ich war wieder etwas fleißig, aber zuvor hab ich euch ja noch Torpedoschachtbeleuchtung versprochen:
(Die Bilder sind von vor der Positionsbeleuchtung)





Gestern habe ich angefangen, das PS auf die Fenster zu bringen. Hier erst mal der Hals und der obere Teil des Hauptrumpfes:







Das PS sorgt wie bereits erwähnt dafür, dass keine Hotspots raus knallen, aber nach ersten Tests hab ich mich entschieden, doch auf 12V zu fahren. Normalerweise ist das zu hell, aber durch die Dämpfung sind 12V ideal.

Als das dann fertig war, war der Hals für die Montage bereit. Also zuerst die Arboretumsbeleuchtung rein. Unten ist ebenfalls noch etwas LED Streifen, um noch Licht für den Hals zu bekommen.



Mit Oberteil sieht das dann so aus:



Da die Teile "super gut" passen, müssen die Nähte natürlich entsprechend mit Putty bearbeitet werden. Da bin ich grade dran, hier also noch keine Bilder.

Was ich aber kurz zeigen kann, sind die Deflektor Teile (Keine Sorge, das ist noch eklig, das wird noch ausgebessert):




Soweit von mir.

Offline TrapperKeeper

  • Freshman
  • Beiträge: 7
Re: USS Enterprise 1701-D (1/1400 nicht mehr clear)
« Antwort #270 am: 02. November 2018, 19:13:23 »
Hallo,

Fall du die noch nicht kennst, es giebt Bilder der 6ft Enterprise D von einer Auktion, auf der das Modell versteigert wurde, super als Referenz für Farben. Gerade am Deflektor Mantel schaut das für mich eher nach Ocker und weniger so Orange aus...
http://www.mutara.net/Christies/EnterpriseD.html
Leider etwas spät....

Offline TK-316

  • Ensign
  • Beiträge: 168
Re: USS Enterprise 1701-D (1/1400 nicht mehr clear)
« Antwort #271 am: 02. November 2018, 19:48:06 »
Hi Trapper,

super, danke. Die Bilder kannte ich tatsächlich nicht (Asche auf mein Haupt).

Zu spät ist hier gar nichts, das lässt sich beheben.
Dafür brauche ich die Farbe, aber ich brauche sowieso noch so einiges. :)

Danke nochmal!

Offline Charles77SEG

  • Ensign
  • Beiträge: 117
    • Paul Olson
Re: USS Enterprise 1701-D (1/1400 nicht mehr clear)
« Antwort #272 am: 08. November 2018, 08:12:55 »
Der Designer Andrew Probert hat mal auf seiner HP
die Farben, bzw Farbcodes in Federal Standard der 1701-D veröffentlicht zumindest was das erste
6 Foot Modell angeht. HP wird wohl nicht mehr so ganz gepflegt.

https://www.probertdesigns.com/Folder_DESIGN/ENT-D_Exterior2.html
"Lassen Sie mich Arzt, ich bin durch!"

USS Intrepid NCC-74600

Offline TK-316

  • Ensign
  • Beiträge: 168
Re: USS Enterprise 1701-D (1/1400 nicht mehr clear)
« Antwort #273 am: 08. November 2018, 21:04:45 »
Moin zusammen,

zunächst danke für den Link, Charles. Auch wenn da keine Bilder mehr zu sehen sind, sollten die Farbnummern hilfreich sein, wenn es an die Details geht.

Dann war ich wieder nicht ganz untätig, und zwar sind endlich die grünen SMDs angekommen. Also flugs mal auf die schnelle das Positionsliht hinten vervollständigt:





Das sieht durch die Kamera jetzt etwas zu viel aus, aber in real passt das.

Dann habe ich angefangen, die Fenster mit Mico Kristal Klear dicht zu machen. Wenn das noch trocknet, sieht das so aus:



Da, wo es etwas dunkler ist, habe ich keine Löcher, da trocknet das schon. Da das ja transparent trocknet, blockier ich da das Licht nicht. Ein erster Test hat gezeigt, dass das Licht an den Fenstern wesentlich besser an die Oberfläche kommt, so dass man die Beleuchtung auch aus sehr schrägen Winkeln sieht und nicht nur die Fenster, auf die man genau grade drauf sieht.

Was ich nur noch überlegen muss, ob ich das weiße PS von innen dann wieder abmachen muss. Werde ich dann sehen, wenn's trocken ist. Wenn es trocken ist, mach ich mal Vergleichsbilder mit und ohne Kristal Klear.

Soweit von mir.

Offline TK-316

  • Ensign
  • Beiträge: 168
Re: USS Enterprise 1701-D (1/1400 nicht mehr clear)
« Antwort #274 am: 11. November 2018, 16:12:36 »
Hallo zusammen,

und wieder neigt sich ein Bauwochenende dem Ende zu.

Allzu viel ist nicht wirklich passiert, diverse Kleinigkeiten wurden erledigt, Positionsbeleuchtung der Untertasse ist fertig (oben und unten). Kleinkrams kostet Zeit, bietet aber nicht wirklich was zum zeigen.

Aber es gab eine kleine Hochzeit zu feiern und zwar sind der Hals und der obere Rumpf den Bund der Einigkeit eingegangen:





Durch Anwendung von Tulip innen gibt es hier auch keine leaks. Die Naht wurde bereits mit Putty bearbeitet, hier hab ich noch keine Bilder.

Außerdem habe ich mich ein wenig mit der Base befasst. Nachfolgend ein paar Impressionen, nachdem ich die Base und das Schiff mal provisorisch zusammen"gebaut" habe.

Es gibt hier noch viel zu tun, besonders die Balance muss noch Gehinschmalz und Arbeit bekommen. Man kann aber hier ganz gut erahnen, wo die Reise mal hingehen soll.







Das Schiff wird nicht fest mit dem Ständer verbunden, sondern wird mittels Stecker und Buchse verbunden. So kann ich das Schiff bei Bedarf abnehmen und auch frei drehen ohne dass die Kabel im Inneren sich verdrehen und evtl reißen.

Wie ich die Balance hinbekomme (noch neigt sich die D sehr nach vorn), weiß ich derzeit noch nicht. Gegengewichte im Heck werden nichts bringen, da die Ursache eher an der Steckverbundung liegt. Aber auch hier werde ich eine Lösung finden, da bin ich sicher.

Soweit wieder von mir, eine angenehme und stressfreie Woche euch allen. :)