Autor Thema: ST TNG USS Enterprise 1701-D (1/1400 nicht mehr clear)  (Gelesen 14474 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Ramirez

  • Lieutenant Junior Grade
  • *
  • Beiträge: 260
ST TNG Re: USS Enterprise 1701-D (1/1400 nicht mehr clear)
« Antwort #275 am: 11. November 2018, 16:55:28 »

Das sieht schon sehr cool aus. :respekt:
Klasse Base. :thumbup:

Wird bestimmt ein echter Blickfang.
Grüße aus Hamburg

Offline Wabie

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1290
  • Ihr da Ohm, macht doch Watt ihr Volt.
Re: USS Enterprise 1701-D (1/1400 nicht mehr clear)
« Antwort #276 am: 11. November 2018, 17:07:10 »
Da schließe ich mich an  :respekt:

Bisher sehr schön geworden  :thumbup:

Bleibe weiterhin gespannt,  :)
MfG Stefan     

Offline Kleinalrik

  • Captain
  • *****
  • Beiträge: 3344
    • Blankes Blech
Re: USS Enterprise 1701-D (1/1400 nicht mehr clear)
« Antwort #277 am: 12. November 2018, 11:57:17 »
Na, das sieht doch ganz ordentlich aus.

Was mir schon jetzt auffällt: Die Halsnaht ist lichtdicht. Gut gemacht.

Von den Positionsleuchten an der Untertasse hätte ich gerne was gesehen. Vor allem, wie du die Drähte verlegt / versteckt hast.

Die kopflastige Untertasse wird eine echte Herausforderung. Die Steckverbindung OOB ist zu labil. Und selbst bei starrer Verbindung könnte das Gewicht der Untertasse den Hals verbiegen.

Ich weiß selber noch keine Lösung. Ggf. eine - nicht fest verbundene - Abstütze an der Untertassenvorderseite.

Versteifungen im Hals wäre wohl die technisch vernünftigste Lösung, aber sicherlich auch aufwändig.

Wie hast du die Aufnahme des Haltestabes verstärkt? Zeig mal.

Ich werde jedenfalls deine Lösungsansätze gespannt verfolgen.
"Ey, das Dingen iss massiv, oder?" Kleinalrik - Iron Modeller 2014, Darmstadt

Online TK-316

  • Ensign
  • Beiträge: 175
Re: USS Enterprise 1701-D (1/1400 nicht mehr clear)
« Antwort #278 am: 12. November 2018, 17:17:17 »
Hallöchen und vielen Dank für das Lob. Das geht runter wie Butter, Öl und Sonnenmilch. ;)

Dann zu deinen Fragen, Alrik:

Positionslichtbilder? Kein Problem, ich hab eben noch mal kurz die Handycam angeworfen und bitte schön.
Vorab: Ja, oben ist das Rot leider nicht so hell, wie ich mir das wünsche. Da überlege ich mir noch was, das bleibt nicht so.













Da sind noch nicht alle Drähte verklebt, ist aber wirklich genug Platz und kein Problem, die an den Fenstern vorbei zu verlegen. Zur Positionierung, ich hab mit einem 1,2mm Bohrer die Löcher gebohrt und die dann länglich etwas vergrößert, so dass die SMD von innen gut in das Loch passt. Das war an der Oberseite etwas schwierig, aber machbar.  Die SMDs selbst werden noch mit einem Tropfen Tulip geblockt, damit nichts nach innen scheinen kann.

Also zunächst ist mein Hals in sich sehr stabil, da habe ich keine Befürchtungen, dass die Untertasse da den Hals verformt. Das wird ja fest verklebt, da sollte Versteifung nicht nötig sein. Wenn man die Untertasse nur "lose" auf den Hals steckt, dann ja...das hält von 12 bis Mittag.

Die Ständermontage ist allerdings so eine Sache. Zur Verdeutlichung ein paar Bilder vom "Rohzustand":









Und wie man am letzten Bild gut sehen kann, macht die Rumpfform mir Sorgen. Die sorgt dafür, dass der Stecker nicht rechtwinklig liegt, sondern schmusig am Rumpf leicht angewinkelt (auch, wenn der Rumpf auf dem Bild nicht grade ist, der Rumpf geht vorn etwas schräg hoch, das reicht schon).  Das sorgt nun wieder dafür, dass das Schiff immer eine Neigung nach vorn hat, wenn es auf den 90° senkrechten Stecker gesteckt wird. Da muss ich also die Buchse etwas schief in das Schiff legen, damit die im Gesamtbau dann wieder 90°senkrecht zur Base sitzt. Das wird noch lustig, erste Ideen mit halben Untersetzern für die Buchse oder so habe ich, nur ist der Platz begrenzt.

Wir werden sehen. :)

Offline Kleinalrik

  • Captain
  • *****
  • Beiträge: 3344
    • Blankes Blech
Re: USS Enterprise 1701-D (1/1400 nicht mehr clear)
« Antwort #279 am: 12. November 2018, 21:59:59 »
Kannste mal sehen, wie mich die Erinnerung täuschte. Ich dachte, die Randbereiche der Untertassensektion lägen flach auf flach. Aber da ist ja noch tüchtig Hohlraum.

Die Aufnahme... ouha! Da seh ich aber enorme Verwindungskräfte auf den Butterkunststoff wirken.

Wegen der Schräge: Angeschrägte Unterlegscheiben aus Kunststoff?
"Ey, das Dingen iss massiv, oder?" Kleinalrik - Iron Modeller 2014, Darmstadt

Offline Charles77SEG

  • Ensign
  • Beiträge: 120
    • Paul Olson
Re: USS Enterprise 1701-D (1/1400 nicht mehr clear)
« Antwort #280 am: 15. November 2018, 11:35:56 »
find ich echt gelungen, besonders die filigrane Beleuchtung. Dadurch das der Konektor schräg ist durch die Rumpfform kippt sie automatisch nach vorne. Idee wäre das der Stab auf der designierten Base leicht schräg steht. Wenn das doof aussieht dann könnte man den Stab ja selber noch verkleiden.
Ich find das so zimlich gut.
Auf deinem Bildern sieht man wirklich gut versetzt doch das aufgedruckte Azteckenmuster ist. Schade
"Lassen Sie mich Arzt, ich bin durch!"

USS Intrepid NCC-74600

Online TK-316

  • Ensign
  • Beiträge: 175
Re: USS Enterprise 1701-D (1/1400 nicht mehr clear)
« Antwort #281 am: 18. November 2018, 13:47:01 »
Hallo zusammen und wieder vielen Dank für das Lob.

Viel konnte ich nicht machen, da ich keinen Airbrush Cleaner mehr habe und ich noch ein Teil vom Heck lackieren muss. Wenn das erledigt ist, kann ich da auch die Fenster dicht machen und dann mal an die Endmontage gehen. Außerdem ist noch einiges an der Base zu machen.

Was ich aber machen konnte, war die strobes soweit vorbereiten. Da man strobes nicht wirklich auf Bildern präsentieren kann, hier ein winzig kleines Video:

https://www.youtube.com/watch?v=ScO2wulbraw

Der strobe direkt hinter der Brücke ist montiert und soweit fertig, auf dem Video aber nicht angeschlossen.

Viel Spaß und schaut euch gern auch die anderen Videos dort an (shameless YT Channel plug. :D ).

Offline Benny

  • TB 34934
  • Globaler Moderator
  • Vize Admiral
  • **
  • Beiträge: 9680
  • TB 34934
Re: USS Enterprise 1701-D (1/1400 nicht mehr clear)
« Antwort #282 am: 19. November 2018, 07:31:49 »
Ahh ich freu mich drauf die Ente in live zu sehen.(und was sonst noch so passiert)... wenn du als Aussteller bei den 2020er Spacedays dabei bist.. ;D
Smooth is easy, easy is fast.

Offline Kleinalrik

  • Captain
  • *****
  • Beiträge: 3344
    • Blankes Blech
Re: USS Enterprise 1701-D (1/1400 nicht mehr clear)
« Antwort #283 am: 19. November 2018, 12:34:39 »
Sehr gut, mein Lieber. Sehr gut.

Extra Kompliment dafür, dass du auch die Beacons an den Warpgondeln gemacht hast. Da scheuen viele den Aufwand. Kleben da LEDs auf der Außenhaut, oder hast du da Glasfasern rausgeführt?

Die Frequenz ist überzeugend. Die ist in der Serie manchmal langsamer als hier gezeigt, aber die war eh nie einheitlich. Kann man stehen lassen.
"Ey, das Dingen iss massiv, oder?" Kleinalrik - Iron Modeller 2014, Darmstadt

Online TK-316

  • Ensign
  • Beiträge: 175
Re: USS Enterprise 1701-D (1/1400 nicht mehr clear)
« Antwort #284 am: 19. November 2018, 13:02:04 »
Moin,

na Benny..Aussteller...lass mal, da mach ich mich nur lächerlich. :)

Und Alrik, das sind weder Aussen-LEDs, noch Glasfasern. Da liegen innen jeweils 2 LEDs (oben und unten getrennt) und in die Gondeln sind nur Löcher gebohrt, wo die LEDs direkt drunter liegen. Auf die Löcher kommt dann später noch ein Tropfen Kristal Klear, damit die Strobes auch von direkt hinten erkennbar sind.

Was die Frequenz angeht, ich hab mir ja mal (noch für die Clear) das Board von Tenacontrols gekauft. Das passt eigentlich ganz gut von der Frequenz.

Heute soll Post kommen, dann kann es wieder besser weiter gehen.

Offline Kleinalrik

  • Captain
  • *****
  • Beiträge: 3344
    • Blankes Blech
Re: USS Enterprise 1701-D (1/1400 nicht mehr clear)
« Antwort #285 am: 19. November 2018, 14:16:51 »
Moin,

na Benny..Aussteller...lass mal, da mach ich mich nur lächerlich. :)


Ich glaube nicht, dass Benny das als Frage gemeint hat.

Also dann, wir sehen uns in 2020.
"Ey, das Dingen iss massiv, oder?" Kleinalrik - Iron Modeller 2014, Darmstadt

Offline Benny

  • TB 34934
  • Globaler Moderator
  • Vize Admiral
  • **
  • Beiträge: 9680
  • TB 34934
Re: USS Enterprise 1701-D (1/1400 nicht mehr clear)
« Antwort #286 am: 19. November 2018, 14:34:30 »
 ;D :pfeif:

Absolut. Solltest du dabei sein. Das passt schon, glaubs mir...  :thumbup: :thumbup:

Tolle Arbeit die du da machst. Bin ja gespannt, was sonst noch schönes kommt, die Voyager ist ja noch im Bau... was haste noch so an Lager?  ;D
Smooth is easy, easy is fast.

Online TK-316

  • Ensign
  • Beiträge: 175
Re: USS Enterprise 1701-D (1/1400 nicht mehr clear)
« Antwort #287 am: 19. November 2018, 16:41:54 »
OK, das Lob geht wirklich gut runter und vielen Dank dafür. :) Wir werden sehen, was ihr sagt, wenn ein Modell mal fertig ist und Nahaufnahmen folgen. ;)

Des weiteren hab ich noch den Klingon Bird of Prey in der Mache (da müssen eigentlich nur noch weathering Arbeiten gemacht werden), die 1701-E (da gibt's noch massig Löcher zu bohren) und dann die 1/350 1701-A/Refit.

Ausserdem hab ich im Keller noch eine unvollendete 1/350 NX-01 und eine nicht ganz fertige 1701-C.

Material hätte ich, so ist es nicht, aber was ich auch habe, sind Zweifel, ob die Teile gut genut sind. :)

Ist ja noch etwas Zeit, lasst mich erstmal ein Teil auch fertig machen. ;)

Offline amasis69

  • Ensign
  • Beiträge: 182
    • Andymodelbuildpage
Re: USS Enterprise 1701-D (1/1400 nicht mehr clear)
« Antwort #288 am: 20. November 2018, 01:13:49 »
Ich muß mich jetzt auch mal zu Wort melden. Habe bisher nur ehrfurchstvoll mitgelesen.
Das Modell und die "Beiarbeiten" wie Elektrik etc. sind richtig klasse. Du machst dir dabei ja richtig viel Arbeit.
Verstecken mußt du dich damit nun wirklich nicht, ich für meinen Teil traue mich noch immer nicht an die Elektrik und Beleuchtung von Modellen ran.
Also... Keep cool!

Online TK-316

  • Ensign
  • Beiträge: 175
Re: USS Enterprise 1701-D (1/1400 nicht mehr clear)
« Antwort #289 am: 28. November 2018, 21:09:28 »
Hallo zusammen,

es ging weiter, und zwar mit Farbe. Nicht viel Farbe aber viel Arbeit. :)

Ich habe zuerst die nicht beleuchteten Fenster mit einem Zahnstocher angemalt. Das ging erstaunlich gut und einfach. Mit Pinsel hätte ich das niemals so hinbekommen:



Dann habe ich mir überlegt, dass es so in ausgeschaltetem Zustand nicht wirklich gut aussieht, also die beleuchteten Fenster ebenfalls mit einem Zahnstocher malträtiert. Aber diesmal in weiß, schwarz wäre etwas blöd gewesen. ;)





Das zweite Bild ist aus-, das letzte Bild ist eingeschaltet. Man kann es auf den Bildern hier nicht gut erkennen, aber da kommt noch mehr als genug Licht durch. Da "brennt" jetzt eine recht helle LED Lampe drauf.

Und ja, Phaserstreifen Bemalung ist wie man sieht, auch begonnen. Es geht weiter, immer weiter. :)

Offline Ramirez

  • Lieutenant Junior Grade
  • *
  • Beiträge: 260
Re: USS Enterprise 1701-D (1/1400 nicht mehr clear)
« Antwort #290 am: 28. November 2018, 22:35:49 »

Das schaut richtig gut aus. :respekt:

Bleibe gespannt dabei. 8)
Grüße aus Hamburg

Offline Oxymoron

  • Candidate
  • Beiträge: 71
Re: USS Enterprise 1701-D (1/1400 nicht mehr clear)
« Antwort #291 am: 29. November 2018, 09:38:23 »
Evtl hab ich überlesen aber: hast du die ausgebohrten Fenster bereits mit irgendwas aufgefüllt?

Offline urban warrior

  • Lieutenant Commander
  • ***
  • Beiträge: 962
  • Master of unfinished Projects
Re: USS Enterprise 1701-D (1/1400 nicht mehr clear)
« Antwort #292 am: 29. November 2018, 17:58:01 »
Seite 11 Post #273: Mikro Kristal Klear ...
Cheers, Martin
--------------------------------------------------------------------
Gesendet von meinem Cyberdyne Systems Model 101

Offline Charles77SEG

  • Ensign
  • Beiträge: 120
    • Paul Olson
Re: USS Enterprise 1701-D (1/1400 nicht mehr clear)
« Antwort #293 am: 30. November 2018, 22:02:23 »
Ist das Grau die Grundfarbe der Hülle?

Und irgendwie hab ich ein Problem mit der Farbe der Phaserbänke.
"Lassen Sie mich Arzt, ich bin durch!"

USS Intrepid NCC-74600

Online TK-316

  • Ensign
  • Beiträge: 175
Re: USS Enterprise 1701-D (1/1400 nicht mehr clear)
« Antwort #294 am: 02. Dezember 2018, 11:18:59 »
Moin,

ja das grau ist meine gewählte Grundfarbe....und die einzige, da ich kein aztecing machen werde.

Phaserbänke...ja, je öfter ich mir das ansehe, desto mehr komme ich auch zu der Meinung, dass es dunkler sein muss...da geh ich wohl noch mal drüber.

Derzeit werden aber die Fenster am Hals angemalt....sehr viel Spaß, weil wenig Platz und alles winzig. Da wird's dann etwas unsauber(er) und ugly. Mal schauen, wie das dann im Gesamteindruck aussieht.

Offline TrapperKeeper

  • Freshman
  • Beiträge: 10
Re: USS Enterprise 1701-D (1/1400 nicht mehr clear)
« Antwort #295 am: 02. Dezember 2018, 18:48:13 »
Die Fenster sehen gut aus, aber die Phaserbanks, das passt nicht von der Farbe. Das ist eher was zwischen grau und diesem Militärfahrzeug Olivgrün.

Offline Charles77SEG

  • Ensign
  • Beiträge: 120
    • Paul Olson
Re: USS Enterprise 1701-D (1/1400 nicht mehr clear)
« Antwort #296 am: 02. Dezember 2018, 23:37:42 »
Ist das Grau von Revell 374? Also 47 von Revell passt da gut als Phaserbankfarbe. zumindest wenn man das Orginal 6 Fuß Modell von 1987 als Masstab nimmt.
Schade das du kein aztecing machen willst. Reicht doch schon wenn man die Grundfarbe leicht abdunkelt oder heller macht. Ist zwar Arbeit. Lohnt sich aber.
Alternativ passt die Kombi Revell 371 als Grundfarbe und Revell 75 Steingrau als Aztecfarbe auch ganz gut. Zumindest wenn man hier das 4 Fuss Modell als masstab nimmt. Halt Geschmacksache
« Letzte Änderung: 02. Dezember 2018, 23:57:03 von Charles77SEG »
"Lassen Sie mich Arzt, ich bin durch!"

USS Intrepid NCC-74600

Offline Kleinalrik

  • Captain
  • *****
  • Beiträge: 3344
    • Blankes Blech
Re: USS Enterprise 1701-D (1/1400 nicht mehr clear)
« Antwort #297 am: 03. Dezember 2018, 14:44:43 »
Das weiß in den beleuchteten Fenstern gefällt mir nicht. Wenn das Licht aus ist, ist das Licht aus. Da sollten sich "real" unbeleuchtete Fenster von den "schwarzen" unbeleuchteten Fenstern nicht unterscheiden. Da hätte ich eher mit schwarz transparent drübergemalt.
"Ey, das Dingen iss massiv, oder?" Kleinalrik - Iron Modeller 2014, Darmstadt

Offline Wanessa

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1271
Re: USS Enterprise 1701-D (1/1400 nicht mehr clear)
« Antwort #298 am: 05. Dezember 2018, 16:04:55 »
repekt ich drau mich immer noch nicht an meine entchen aber da komm ich nicht drumherum  ;D die muss ich mal bauen
mir gefällt es sehr was du bis jetzt gemacht hast und von der beleuchtung oh man hab das video gesehen klasse
bleib weiter dran und sehr gespannt  :respekt:  :respekt:  :headbang:
hey du machst kein aztecmuster ok wie wärs mit ne selbsgeamchte schablone und nur einfach leicht in zwei hellere farbtöne als die grundfarbe
zu brushen wie in diesem video? einfach und schnell und eine leichte schattierungsmuster hättest du auf die ente  :P
Into Darkness Enterprise Build Log # 9

und schaue dir mal die riesen ente-D die er hat und baut ich könnt  :'( ich haben will aber wer weiß was das monster kostet
Aztek Dummy Update 11/2 /18 - 1000 scale Enterprise D part 2

Online TK-316

  • Ensign
  • Beiträge: 175
Re: USS Enterprise 1701-D (1/1400 nicht mehr clear)
« Antwort #299 am: 08. Dezember 2018, 09:29:30 »
Hallo zusammen,

erneut danke für das Lob und die Kritik. Ich werde hier jetzt kein Aztek mehr machen. Zum einen sind die Fenster schon bemalt, da drum rum zu azteken wäre mir zu fummelig. Zum anderen bin ich mit dem grundlegenden look jetzt zufrieden. Das muss euch reichen, sorry. :)

Phaserbänke geh ich noch mal ran, das bleibt nicht so.

Die Fenster bleiben auch so. Ich hab das ja extra so gemacht, damit die beleuchteten Fesnter auch im ausgeschalteten Zustand bleuchtet erscheinen. Das sollte so und das bleibt so.

Was den Fortschritt angeht, bin ich dabei, dien unteren Hauptrumpf mit Kristal Klear zu bearbeiten. Wenn das fertig ist, wird wieder bemalt. Ich brauche aber noch Gewicht im Heck um die Balance auszugleichen. Naturgemäß darf das Gewicht nicht zu groß sein (soll da ja reinpassen ohne Licht zu blocken), muss aber entsprechend schwer sein. Hat jemand Ideen? Ich dachte zunächst an Bleigewichte, vielleicht von einer Gardinenkette oderso.

Wenn *das* dann erledigt ist, kann eine weitere Hochzeit stattfinden und ich kann mich an die Endmontage machen. Es ist also noch einiges zu tun. :)