Autor Thema: Episode 1-3 [1/1000] Venator Bausatz  (Gelesen 9219 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline darth_daniel

  • Lieutenant
  • **
  • Beiträge: 490
Episode 1-3 Re: [1/1000] Republic Star Destroyer Venator
« Antwort #100 am: 05. Mai 2020, 09:07:56 »
Für all die Zwingen und Klammern musst du ja einen ganzen Baumarkt ausgeräumt haben! ;D

Und zur Zeit zwar wahrscheinlich deine geringste Sorge, aber wenn ich die ganzen Luftbläschen in den Details der Seitengräben seh, vergehts mir... Wohl auch, weil mich das an das erinnert, was mir bei Randy Cooper´s Ghost bevorsteht. :( Wirst du die Bläschen füllen, betroffene Details ganz ersetzen oder sie einfach lassen?

Offline Benny

  • TB 34934
  • Globaler Moderator
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 7342
  • TB 34934
Re: [1/1000] Republic Star Destroyer Venator
« Antwort #101 am: 05. Mai 2020, 09:17:00 »
Das wird ich dir sagen können, sobald ich es selber weiß..  :angel:  ;D

Aber, die sehen garnichtmal so schlimm aus, die Gräben. Im Gegensatz zu anderen Teilen die katastrophal sind.

Fällt mir eben ein, die Triebwerke sind auch seeehr bald dran..
Smooth is easy, easy is fast.

Offline Benny

  • TB 34934
  • Globaler Moderator
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 7342
  • TB 34934
Re: [1/1000] Republic Star Destroyer Venator
« Antwort #102 am: 05. Mai 2020, 09:20:08 »
Hatte ein Bild vergessen... hier entlang der Grabenkante... nicht sooo schlecht, oder?



Ich denke, sobald die Gräben eingeklebt sind, wird das noch mal zusätzlich stabilisierend wirken. Daher bin ich optimistisch, dass meine Maßnahmen funktioniert haben und das Dingens einigermaßen formstabil bleibt sobald alles verklebt ist.
Smooth is easy, easy is fast.

Offline Meister screw

  • Lieutenant
  • **
  • Beiträge: 458
Re: [1/1000] Republic Star Destroyer Venator
« Antwort #103 am: 05. Mai 2020, 09:53:20 »
Wenn ich mir die ganze Arbeit betrachte, die du da bislang eingeteckt hast  :respekt:
Bei all den Streben, Verstärkungen die du eingebaut hast, kommt mir eine Frage in den Sinn:
Die vorhandenen  Streben und Verstärkungen aus Resin enternen und das ganze dann auf eine Metallplatte (1mm)  kleben?
Wäre das Formbedingt überhaupt machbar?

Offline Benny

  • TB 34934
  • Globaler Moderator
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 7342
  • TB 34934
Re: [1/1000] Republic Star Destroyer Venator
« Antwort #104 am: 05. Mai 2020, 10:17:31 »
Grundsätzlich wäre das sicher möglich. Dabei müsste dann aber das Gewicht bedacht werden.

Ich schau mal, vielleicht ziehe ich noch ein paar zusätzliche Spanten ein. Mal abwarten, wie die Stabilität ist, komplett ausgehärtet. Ich lasse das länger als 12h härten.

Bin nicht sicher, mit was ich weitermachen soll. Triebwerke, Bürzel oder oberer Rumpf/Hangar ( da fehlen mir noch Zukaufteile für Beleuchtungsversuche..).

Denke, ich starte mit dem Bürzel und arbeite mich zu den Triebwerken vor. Die ganz Kleinen müssen auch noch gebohrt werden.
Smooth is easy, easy is fast.

Offline Meister screw

  • Lieutenant
  • **
  • Beiträge: 458
Re: [1/1000] Republic Star Destroyer Venator
« Antwort #105 am: 05. Mai 2020, 11:29:20 »
Dann weiter auf's Ziel zu...  :thumbup:

Offline Benny

  • TB 34934
  • Globaler Moderator
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 7342
  • TB 34934
Re: [1/1000] Republic Star Destroyer Venator
« Antwort #106 am: 06. Mai 2020, 09:06:35 »
Mein Plan hat funktioniert. Die Kanten sind in Ordnung, es fühlt sich auch alles recht stabil an. Da ich gestern wenig Zeit hatte, habe ich nur das Bürzel angeklebt. Nicht viel zu sehen hier.













Bald gibt's weitere Fortschritte.
Smooth is easy, easy is fast.

Offline Benny

  • TB 34934
  • Globaler Moderator
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 7342
  • TB 34934
Re: [1/1000] Republic Star Destroyer Venator
« Antwort #107 am: 07. Mai 2020, 08:28:18 »
Gestern habe ich nicht sehr viel vorzeigbares geschafft. Hatte mich noch mit dem Hangar beschäftigt und gezwungenermaßen mit den oberen, vorderen Rumpfteilen.


Leider gibt es ja so gut wie keine Referenzen für den Hangar, das hat sich aber gestern schlagartig mit der 12. Folge, Staffel 7 von The Clone Wars geändert. Folgend einige Sceenshots zur Inspiration.











Was ich sehr gut finde sind die Tore vor den Hangarbuchten. Denke, ich werde einige verschließen.

Außerdem interessant ist, wie der Boden gestaltet ist. Hier ein Anfang mit gedruckten Hangar-Fronten.



PS.: heute kommt mein Resin-Drucker... viele, neue Möglichkeiten.. ;-)
Smooth is easy, easy is fast.

Offline Benny

  • TB 34934
  • Globaler Moderator
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 7342
  • TB 34934
Re: [1/1000] Republic Star Destroyer Venator
« Antwort #108 am: 08. Mai 2020, 07:28:42 »
Teile bekommen und eingepasst, Spanten angepasst... bisserl überlegt.

Das fasst zusammen was gestern war.



















Diese Resin-3D Drucker sind schon echt der Hammer, daher steht jetzt so einer auch bei mir.

Smooth is easy, easy is fast.

Offline TWN

  • Slow Hand Builder
  • Administrator
  • Ensign
  • ****
  • Beiträge: 135
  • In magnis et voluisse sat est
    • TWNs Sammlung
Re: [1/1000] Republic Star Destroyer Venator
« Antwort #109 am: 08. Mai 2020, 17:37:49 »
Was sind das für Teile die Du da zeigst? Gedruckt?
Ex nihilo aliquid fit

Offline Benny

  • TB 34934
  • Globaler Moderator
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 7342
  • TB 34934
Re: [1/1000] Republic Star Destroyer Venator
« Antwort #110 am: 11. Mai 2020, 07:33:28 »
Ja, die sind gedruckt. ich habe seit ein paar Tagen einen Resin 3D Drucker. Damit habe ich auch diesen Düseneinsatz gedruckt, der passt jetzt sehr eng in die Triebwerke. Allerdings muss ich mir noch transparentes Resin besorgen, oder vielleicht gleich transparent-blau, weiß noch nicht.

Die Auflösung für den Druck beträgt 0,05mm. Daher sind keine Layer-Linien sichtbar, der Drucker ist ein Anycubic Photon. Das gedruckte Teil muss dann unter UV Licht augehärtet werden um seine endgültige Festigkeit zu erlangen. Ein alter Karten, Spiegelfolie und UV-LED Stripes besorgt, 15min Arbeit und zack.... Härtekammer. Da kommt noch so ein Uhrendreh-Teller rein.


















Ich habe gestern noch die Zeit genutzt um die oberen Rumpfteile auszurichten, anzupassen und miteinander zu verbinden. Versäubert mussten die auch werden.
Die Spanten die ich eingesetzt habe, waren dabei sehr hilfreich. Das "rastet" da quasi ein und positioniert sich damit.

Jetzt mache ich mir Gedanken um die Art der Stabilisierung der oberen Teile. Mal schauen, was ich da verwende und wie ich das verarbeite.

Aber, er sieht langsam nach etwas aus.



















Nach genauem Ausrichten der oberen mit der unteren Runpfkante hat sich gezeigt, dass das alles nicht passt. Es war jeweils ein Spalt von ca. 3-4mm zu überbrücken. Ich setze da ein Streifen PS rein und lass das dann verschwinden. Das wird schon gehen.

Der weiße Streifen auf den Bildern ist besagtes PS.
Smooth is easy, easy is fast.

Offline TWN

  • Slow Hand Builder
  • Administrator
  • Ensign
  • ****
  • Beiträge: 135
  • In magnis et voluisse sat est
    • TWNs Sammlung
Re: [1/1000] Republic Star Destroyer Venator
« Antwort #111 am: 11. Mai 2020, 12:02:42 »
Hast Du die Teile selber gedruckt oder irgendwo bezogen?

Danke schon mal  :)
Ex nihilo aliquid fit

Offline Benny

  • TB 34934
  • Globaler Moderator
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 7342
  • TB 34934
Re: [1/1000] Republic Star Destroyer Venator
« Antwort #112 am: 11. Mai 2020, 12:04:29 »
Die Triebwerksdüse in grün hab ich selber gedruckt. Der Rest ist bezogen.
Smooth is easy, easy is fast.

Offline Benny

  • TB 34934
  • Globaler Moderator
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 7342
  • TB 34934
Re: [1/1000] Republic Star Destroyer Venator
« Antwort #113 am: 12. Mai 2020, 08:04:21 »
Also, gestern war ein Tag der Entscheidungen.

Dieser Bausatz regt mich schon sehr auf. Dadurch, dass das material so weich und sensibel ist mussten Maßnahmen zur Stabilisierung getroffen werden. Dies erfolgte in Form von Alu-Profilen. und genau deswegen hab ich Probleme mit dem Platz. Also habe ich hin und herüberlegt, was zu tun ist.

Mein Entschluss steht fest. ich werde diesen Bausatz mit geschlossenem Haupthangar bauen. Allerdings werd ich die obere, kleine Hangartür konstruieren, diese wahrscheinlich auch geöffnet mit Blick in den Bauch des Schiffes.

Zitat



Quelle: https://www.keeperoftheforce.com/viewtopic.php?t=2105

Die Entscheidung ist gefallen, nachdem ich mit großer Mühe den Haupthangar geplant hatte...








Das hab ich zunächst in der Ausführung verworfen...







Und daraufhin ist mein Entschluss gefallen.

Also, was kommt...

- seitlicher Hangar links geöffnet
- obere kleine Hangartür mit Blick in den Haupthangar (Ausschnitt)
- neue Brücken, überarbeitete Brückenaufbauten, beleuchtet
- leicht detailierte Triebwerke, beleuchtet
- seitliche Gräben beleuchtet
- unterer Hangar: noch unentschlossen ob der Eigenbau, Bausatzteil oder 3D Druck
- hier und da bisserl aufgehübscht

Und sobald dieses Kit fertig ist, wird als Republikanischer Venator gebaut und lackiert, kommt mein Scratch dran. Der wird dann ein Imperialer mit allen Detailparts die möglich sind.....
Smooth is easy, easy is fast.

Offline Benny

  • TB 34934
  • Globaler Moderator
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 7342
  • TB 34934
Re: [1/1000] Venator Bausatz
« Antwort #114 am: 13. Mai 2020, 07:26:28 »
ein wenig was gibt es zu zeigen... ich habe das erste Detail-Teil in den oberen Rumpf eingesetzt. Zudem wurde das große Hangartor begonnen..

Vorher..



Nachher..



Und der Hangar:















Danke fürs zusehen.
Smooth is easy, easy is fast.

Offline Porphyrin

  • Lieutenant Junior Grade
  • *
  • Beiträge: 262
Re: [1/1000] Venator Bausatz
« Antwort #115 am: 13. Mai 2020, 18:57:50 »
Moin Benny,

Das ist ja echt schade,dass der Bausatz so viel zusätzliche Aufmerksamkeit und Versteifungen verlangt, dass man seine Ideen nicht mehr umsetzen kann. So oder so, bin ich mir sicher, dass aus den zwei Veatoren tolle Modelle werden! Weiterhin gutes gelingen!

Grüße
Porph.


Offline Benny

  • TB 34934
  • Globaler Moderator
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 7342
  • TB 34934
Re: [1/1000] Venator Bausatz
« Antwort #116 am: 14. Mai 2020, 08:12:56 »
Ja, da habe ich wahrlich kein großes Glück gehabt mit dem Kit. Und, und das ist das krasse daran, das ist der Ersatz für den zuerst gelieferten.

Aber lassen wir das, ich bin mit meinen Entschluss wie das hier weitergehen wird sehr zufrieden.

Gestern habe ich die Tür vom großen Hangar vorne weitergebaut. Dabei ist die kleine Schnell-raus-Hangartür entstanden. Ich zeig euch mla die Bilder..




























Dann hab ich mit 0.3mm Draht rumgespielt, ich glaube ich werde das LAATi losfliegen lassen...










Und zum Thema Vergleich... hier hab ich die Rumpfhälfte vom Scratch mal auf den Bausatzveni gelegt... da kann man die Probleme schon ganz gut erkennen.

Der original Venator ist 1137m lang, der Bausatz 1005mm lang... daraus ergibt sich, dass der Maßstab nicht 1/1000 ist.
Mein Scratch auf Basis der Pläne die ich bekommen hatte ist deutlich länger. Dabei verändern sich die Proportionen auch wieder etwas in Richtung korrekt. Konkret besteht ein Unterschied von rund 13cm.







Von Gravuren etc fange ich jetzt mal gar nicht erst an.
Smooth is easy, easy is fast.

Offline Benny

  • TB 34934
  • Globaler Moderator
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 7342
  • TB 34934
Re: [1/1000] Venator Bausatz
« Antwort #117 am: 14. Mai 2020, 08:15:52 »
Da ich nicht mehr sehr viele Detailparts einsetzen werde, komme ich sehr bald zum Thema Triebwerke und Beleuchtung Gräben.

Große Lust hab ich ja nicht auf die vielen kleinen Löchen  ???

Zu den Triebwerken muss ich mir noch was überlegen, damit ich Stabilität reinbekomme. Denke, ich werde ein Messingrohr mit einkleben und im Rumpf noch befestigen, damit die Hebelwirkung der langen Triebwerke nicht so schlimm wird. Hab Angst, dass die einfach abbrechen, wen ich da nix unternehme. aber auch dafür gibt es bereits einen Plan und schon getestet, obs klappt.  ;)
Smooth is easy, easy is fast.

Offline Porphyrin

  • Lieutenant Junior Grade
  • *
  • Beiträge: 262
Re: [1/1000] Venator Bausatz
« Antwort #118 am: 14. Mai 2020, 17:27:48 »
Der Blick in den Hangar hat schon was; das startende LAATi sieht schon ziemlich cool aus, glaub die Idee muss ich übernehmen  :pfeif:
Interessant auch der Vergleich zwischen deinem Rumpf und dem Bausatz.




Offline Benny

  • TB 34934
  • Globaler Moderator
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 7342
  • TB 34934
Re: [1/1000] Venator Bausatz
« Antwort #119 am: 15. Mai 2020, 07:37:15 »
Gestern hatte mich der Rappel gepackt und der unteren Hangar ist weitergebaut worden... dann hab ich mal mattschwarz rausgeholt... dann Tamiya Grundierung grau.

Ach, das ist doch mal was für die Seele.... aber sehr selbst.
















Die Hangare vom Bausatz, mir und Anigrand in 1/2256 mal nebeneinander.



Und ich habe einen Plan für die Triebwerke... Ich werde Messingrohre die komplette Länge durchschieben. Bis in den schweren Triebwerksauslass. Diese Rohre bekommen im Rumpf ein Gegenlager. Damit sollte die Gefahr des Abknickens beseitigt sein. Dies gilt für die beiden dicken langen und die beiden dicken kurzen Triebwerke. Bei den etwas schlankeren Röhren muss ich noch sehen was da passt.





Smooth is easy, easy is fast.

Offline Galactican

  • Captain
  • *****
  • Beiträge: 3121
Re: [1/1000] Venator Bausatz
« Antwort #120 am: 23. Mai 2020, 12:43:14 »
Das sieht doch schon recht ordentlich aus!  :thumbup:

Deine Lösungen gefallen mir sehr. Gut, dass du sofort gemerkt hast, dass das Material so weich ist. Stell dir mal vor, das Modell hätte nach zwei Jahren im Display die Biege gemacht. Das Ganze dann noch auseinanderzufrickeln wäre wohl schwieriger gewesen (wenn nicht gar unmöglich).

Offline TWN

  • Slow Hand Builder
  • Administrator
  • Ensign
  • ****
  • Beiträge: 135
  • In magnis et voluisse sat est
    • TWNs Sammlung
Re: [1/1000] Venator Bausatz
« Antwort #121 am: 23. Mai 2020, 13:18:29 »
Toller Fortschritt und gute Lösungen  :respekt:
Ex nihilo aliquid fit

Offline Benny

  • TB 34934
  • Globaler Moderator
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 7342
  • TB 34934
Re: [1/1000] Venator Bausatz
« Antwort #122 am: 23. Mai 2020, 13:31:19 »
Bin grade dabei, die obere Rumpfhälfte weiter fertig zu stellen. Ist echt eine Herausvorderung das gescheit hinzubekommen.

Aber, bald gibts wieder updates, schätze Montag.

Löcherwahnsinn ist auch dabei.
Smooth is easy, easy is fast.

Offline urban warrior

  • Lieutenant Commander
  • ***
  • Beiträge: 949
  • Master of unfinished Projects
Re: [1/1000] Venator Bausatz
« Antwort #123 am: 23. Mai 2020, 17:02:39 »
Oha, für die Größe des Modells legst Du ja jetzt ein ordentliches Tempo hin ... echt bewundernswert.
Cheers, Martin
--------------------------------------------------------------------
Gesendet von meinem Cyberdyne Systems Model 101

Offline DocRaven

  • DER ANWERBER!!!
  • Captain
  • *****
  • Beiträge: 2759
Re: [1/1000] Venator Bausatz
« Antwort #124 am: 23. Mai 2020, 23:04:16 »
wir modellbauer sind die einzig wahren masochisten
anderst läst sich nicht erklären warum wir uns sowas immer antuen ^^
" Manchmal Mögen meine Kommentare oder Kritiken dem einen oder anderen an einigen Stellen etwas brüsk oder „pampig“ erscheinen, ist aber nie böse gemeint. Ich möchten nur Fehlinterpretationen von diplomatischeren Formulierungen vermeiden und gehen daher lieber den direkten u