Autor Thema:  Modelle einschneien - mit weißem Fugenmörtel  (Gelesen 13085 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline dizzyfugu

  • Captain
  • *****
  • Beiträge: 2819
    • FlickR - Mecha, Anime-Charaktere, anderes...
Modelle einschneien - mit weißem Fugenmörtel
« am: 26. Mai 2010, 17:17:29 »
Ich poste dies mal hier unter Finishing-Tips - weil es aktuell bei einem Modell aufkam und ich gute Erfahrung mit Material und Methode genmacht habe.

Es geht um das Einschneien von Modellen, z. B. für Winterdioramen, und den einen oder anderen Eisplaneten soll es ja auch geben ;)

Ich habe hierfür sehr gute Erfahrungen mit weißem Fugenmörtel (für Kacheln/Fliesen) gemacht. HO-Kunstschnee o.ä. kann man m.E. in die Tonne kloppen - ist entweder zu grob, glitzert wie Weihnachstdeko oder ist einfach unheilig teuer!

Fugenmörtel hat mehrere Vorteile für den Modellbauer:
  • Das Zeug ist rieselfein und lässt sich z. B. mit einem Teesieb sehr fein und dosiert auf Modellen und Dioramen verteilen
  • Es lässt sich mit entspanntem Wasser, Haarspray oder Sprühlack fixieren - teilweise sogar abriebfest!
  • Auf dem Modell kann man das Material mit einem Pinsel gut verteilen und bearbeiten
  • Solange es feucht ist, kann man mit Wasser nacharbeiten und Abwaschen
  • Er ist farbecht und gilbt auch nicht nach wie etwas Gips, wenn er Wasser bindet
  • Man hat dasselbe Material auf Modell und Diorama
  • Macht man gesiebten Fugenmörtel flüssig an, lassen sich sogar Eisschollen als dünne Platten für zugefrorene Teiche auf Dioramen "giessen"
  • Man bekommt einen 5kg-Sack für die untere Hälfte von Hoth für 'n Appel und 'n Ei in jedem Baumarkt


Die Anwendung ist denkbar einfach - ich empfehle, die zu beschneiende Szene vorzubereiten und dann alle Oberflächen mit entspanntem Wasser dünn einzusprühen, es verbessert die Haftung und bindet den Mörtel mit der Oberfläche. Dann rieselt man mit dem Sieb so vor sich hin - es empfiehlt sich, auch leicht "von der Seite" zu arbeiten oder im Freien den Wind zu nutzen, damit das Modell nicht nur stur von oben eingeschneit wird - Fahrzeuge fangen z. B.in Bewegung Schnee von vorne ein, dies sollte man berücksichtigen.

Den noch feuchten "Schnee" kann man mit einem tuffigen Pinsel weiter bearbeiten, oder z. B. durch Nachsprühen von Wasser leichte Taueffekte erzeugen. Meine Erfahrung hat ergeben, dass "einfach fließen lassen" sehr natürliche Effekte ergibt - ggf. muss man auch hie und da "nachschneien". Da hilft nur ausprobieren und ein kritisches Auge.

Zum Fixieren reicht es bei dünner "Beflockung", das Modell einfach trocknen zu lassen, denn der Mörtel zieht Wasser. Ein dünner Wassernebel kann bei dickeren Schichten nicht schaden, ebenso eine spätere Zusatzfixierung nach Durchtrocknen mit Haarspray und/oder Sprühlack auf Acrly-Wasser-Basis.

Ein paar Anwendungen:







« Letzte Änderung: 04. Juni 2016, 20:05:29 von Sheriff »

Offline struschie

  • Rear Admiral
  • *******
  • Beiträge: 7617
  • Strahl Demokratische Republik
Re:Modelle einschneien - mit weißem Fugenmörtel
« Antwort #1 am: 26. Mai 2010, 17:50:01 »
U'r my man!
VIELEN DANK!

Offline DocRaven

  • DER ANWERBER!!!
  • Captain
  • *****
  • Beiträge: 2758
Re:Modelle einschneien - mit weißem Fugenmörtel
« Antwort #2 am: 26. Mai 2010, 18:54:03 »
bei Modellverium haben die mal nen genialen instant schnee vorgestellt den würd ich gern mal live sehen
" Manchmal Mögen meine Kommentare oder Kritiken dem einen oder anderen an einigen Stellen etwas brüsk oder „pampig“ erscheinen, ist aber nie böse gemeint. Ich möchten nur Fehlinterpretationen von diplomatischeren Formulierungen vermeiden und gehen daher lieber den direkten u

Offline delayar

  • Lieutenant Junior Grade
  • *
  • Beiträge: 264
    • Chaoszimmer.de
Re:Modelle einschneien - mit weißem Fugenmörtel
« Antwort #3 am: 26. Mai 2010, 18:57:00 »
Super Tip,

werde ich im Sommer mal ausprobieren.
"Delayar" : User deleted by stuffed Error
Aktuell auf der Werkbank:
BSG Galactica, Galactica Viper, U 96 1/48, M.aK. Kauz 1:76, Falke 1:76

Offline dizzyfugu

  • Captain
  • *****
  • Beiträge: 2819
    • FlickR - Mecha, Anime-Charaktere, anderes...
Re:Modelle einschneien - mit weißem Fugenmörtel
« Antwort #4 am: 26. Mai 2010, 19:57:20 »
bei Modellverium haben die mal nen genialen instant schnee vorgestellt den würd ich gern mal live sehen

Ist vermutlich der HO-Schnee, oder ein Derivat. In den letzten Jahren sind wriloch gute Fertigprodukte entwickelt worden, dem will ich persönlich nichst absprechen. Das Zeug ist nicht wirklich schlecht, habe es schon auf der Modellbaumesse in Dortmund gesehen - aber ich finde es... kitschig, und hacketeuer!
Kann man m.E. aber verwenden, wenn man etwas Glitzer haben will, einfach eine Prise über die Mörtelkruste. Billiger Bastelflitter aus dem Hobby-Laden tut es dann aber auch... Wenn ich außerdem überlege, wieviel Material (und auch Schwund) im Desertgunner verschwunden ist, ist dies nur eine Option für Lottogewinner oder pensionierte Beamte mit 10 Festmeter Modellbahn im Keller...

Wer sich am Mörtel versuchen will: einfach mal ein kleines Fahrzeug schnappen (und sei es ein Matchbox-Auto!), entfetten, und experimentieren. Ist viel Gefühlssache dabei! Wenn man aber vorsichtig ist, bekommt man sehr schnell gute Ergebnisse und auch ein Gefühl für die Sache, ist keine Hexerei :)

Offline dizzyfugu

  • Captain
  • *****
  • Beiträge: 2819
    • FlickR - Mecha, Anime-Charaktere, anderes...
Re:Modelle einschneien - mit weißem Fugenmörtel
« Antwort #5 am: 26. Mai 2010, 20:04:16 »
Mit FEINSPACHTEL funktioniert diese Methode meiner Erfahrung nach auch ganz gut...

Flächig aufgespachtelt? Uh, stelle ich mir knifflig vor, aber viele Wege führen zum Ziel. Kommt sicherlich auch auf das Modell an. Der Rieselmörtel hat den Vorteil, dass er sehr locker "wie Schnee" fällt. Kompakte Schneansammlungen oder Matsch damit nachzubilden, ist schwieriger, da dürfte Spachtel (auch als Untergrund) effektiver sein.

Dizzy - die Gebäude beim PATLABOR sind kein Foto-Background, wie ich grade zu erkennen glaube... hast du da Rauch modelliert? Sieht interessant aus!

Das ist ein ziemlich altes Foto - ein Scan eines Papierbildes, noch aus analoger Zeit. Der Hintergrund war/ist eine vergrößerte Farbkopie aus eine Finnland-Bildband, ein paar flache Holzhütten im Schnee. Was Du meinst, dass Rauch ist, ist entweder pixelige Unschärfe vom Hintergrund selber oder vom Scan, oder ein welliger Hintergrund. Das ist alles weniger "professionell" als es vielleicht aussieht, obwohl ich's mal als Kompliment verstehe ;)

Offline Tom Gruber

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1308
  • Strahl Demokratische Republik Privatier
Re:Modelle einschneien - mit weißem Fugenmörtel
« Antwort #6 am: 26. Mai 2010, 20:14:35 »
Les das gerade. Bin im Moment am Fiesen reparieren und hatte gestern Fugen einwenig ausgebessert. Bröckelt das nicht ab, nach ner Zeit?? Habe gerade mal son Rest mit den Fingern verrieben. 100% fest ist das aber nicht. Fugen sind ja auch nicht so breit und für breitere wie für Polygonplatten nimmt man was auf Estrich Basis.
Mischts Du noch ein Zusatz rein??  
thanxx for looking, :T.O.M:

Wer aufhört, besser zu werden, hat aufgehört, gut zu sein

Offline struschie

  • Rear Admiral
  • *******
  • Beiträge: 7617
  • Strahl Demokratische Republik
Re:Modelle einschneien - mit weißem Fugenmörtel
« Antwort #7 am: 26. Mai 2010, 20:43:15 »
...ich empfehle, die zu beschneiende Szene vorzubereiten und dann alle Oberflächen mit entspanntem Wasser dünn einzusprühen,

Reicht da Pril oder muss es leises Vorsingen von Mantren oder gar deren westliichen Gegenstücken sein?
 ;D :) ;) :D

Offline Tom Gruber

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1308
  • Strahl Demokratische Republik Privatier
Re:Modelle einschneien - mit weißem Fugenmörtel
« Antwort #8 am: 26. Mai 2010, 20:49:22 »
Die Bilder sind zwar gelungen, aber ich halte davon nichts.
Mit Schnee und auch Wasserdarstellung kann ich mich nicht anfreunden. :dontknow:
thanxx for looking, :T.O.M:

Wer aufhört, besser zu werden, hat aufgehört, gut zu sein

Offline struschie

  • Rear Admiral
  • *******
  • Beiträge: 7617
  • Strahl Demokratische Republik
Re:Modelle einschneien - mit weißem Fugenmörtel
« Antwort #9 am: 26. Mai 2010, 20:50:13 »
...und ich finde das an den Dio's am geilsten!

Offline Art deWhill

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1288
    • aufmeineART
Re:Modelle einschneien - mit weißem Fugenmörtel
« Antwort #10 am: 26. Mai 2010, 21:44:17 »
da hilft wohl nur noch "Schnee räumen" ...  ;D ;D
Ad astra und happy painting, Stefan aka "Artie"

Offline DocRaven

  • DER ANWERBER!!!
  • Captain
  • *****
  • Beiträge: 2758
Re:Modelle einschneien - mit weißem Fugenmörtel
« Antwort #11 am: 26. Mai 2010, 22:42:59 »
den hier meinte ich  http://www.instant-snow.de/  das zeug würd ich gern mal live sehn  und mal testen
« Letzte Änderung: 26. Mai 2010, 22:45:16 von DocRaven »
" Manchmal Mögen meine Kommentare oder Kritiken dem einen oder anderen an einigen Stellen etwas brüsk oder „pampig“ erscheinen, ist aber nie böse gemeint. Ich möchten nur Fehlinterpretationen von diplomatischeren Formulierungen vermeiden und gehen daher lieber den direkten u

Offline Hacker Stefan

  • King of OT
  • Fach-Moderator
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 7632
Re:Modelle einschneien - mit weißem Fugenmörtel
« Antwort #12 am: 27. Mai 2010, 08:24:55 »
den hier meinte ich  http://www.instant-snow.de/  das zeug würd ich gern mal live sehn  und mal testen


Sieht irgendwie zu grob aus für Modellbau oder?
BAVARIAN MODEL BERSERKER

Offline dizzyfugu

  • Captain
  • *****
  • Beiträge: 2819
    • FlickR - Mecha, Anime-Charaktere, anderes...
Re:Modelle einschneien - mit weißem Fugenmörtel
« Antwort #13 am: 27. Mai 2010, 09:29:10 »
Les das gerade. Bin im Moment am Fiesen reparieren und hatte gestern Fugen einwenig ausgebessert. Bröckelt das nicht ab, nach ner Zeit?? Habe gerade mal son Rest mit den Fingern verrieben. 100% fest ist das aber nicht. Fugen sind ja auch nicht so breit und für breitere wie für Polygonplatten nimmt man was auf Estrich Basis.
Mischts Du noch ein Zusatz rein??  

Hallo,

ich nehme das Zeug normalerweise "naturell" - wenn's trocken ist, ist es nicht unbedingt "zum Spielen" geeignet. Es ist ein Überzug, der in sich fest ist und nach meiner Erfahrung ein Entsuaben mit dem Pinsel mitmacht. Feste darauf herumdrücken würde ich aber nicht, Anstoßen auch nicht.
Ich vermute aber mal, dass man die Festugkeit erhöhen kann, wenn man den Wasser neben einem Spritzer Spüli auch Weißleim zugibt. Das sollte dan gut einziehen/durchfeuchten, wird dann aber sehr kompakt, fest und haltbar. Ist auch bei Sand zu empfehlen.

Offline dizzyfugu

  • Captain
  • *****
  • Beiträge: 2819
    • FlickR - Mecha, Anime-Charaktere, anderes...
Re:Modelle einschneien - mit weißem Fugenmörtel
« Antwort #14 am: 27. Mai 2010, 09:33:00 »
Für größere Flächen am Boden und Eisdarstellung gibts tatsächlich bessere Lösungen. Aber zum leisen Drüberflocken hätte ich bisher Puderzucker genommen (löst sich aber mit Wasser auf). Es gibt auch hier viele Wege, die nach Rom führen! Aber Achtung, Backpulver (auch beliebt) wird mit der Zeit gelblich!

Frank

Auch 'ne lustige Idee. Aber viele Organische Sachen zerfallen im wahsten Sinne des Wortes mit der Zeit. Auch Gips ist keine Lösung (s. o.), weil der auch gilbt und Wasser zieht, vermutlich ähnlich dem Backpulver.

Noch eine Idee für Fans des Glitzers: Habe ich noch nie probiert, aber ich vermute, dass man als letzte Schicht in den noch feuchten Mörtel feines Salz rieseln lassen könnte? Zieht ja auch Wasser und müsst gut abbinden, aber man hat mehr Lichtreflexe?

Offline dizzyfugu

  • Captain
  • *****
  • Beiträge: 2819
    • FlickR - Mecha, Anime-Charaktere, anderes...
Re:Modelle einschneien - mit weißem Fugenmörtel
« Antwort #15 am: 27. Mai 2010, 09:37:10 »
Sieht irgendwie zu grob aus für Modellbau oder?

Finde ich auch - selbst für LGB sind die Flocken (die schön fluffig aussehen) noch zu groß. Weihnachsdeko! :)

Offline Hacker Stefan

  • King of OT
  • Fach-Moderator
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 7632
Re:Modelle einschneien - mit weißem Fugenmörtel
« Antwort #16 am: 27. Mai 2010, 10:10:36 »
Finde ich auch - selbst für LGB sind die Flocken (die schön fluffig aussehen) noch zu groß. Weihnachsdeko! :)

Oder man baut einfach hausgroße Modelle in Zukunft  ;D ;D ;D
BAVARIAN MODEL BERSERKER

Offline Art deWhill

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1288
    • aufmeineART
Re:Modelle einschneien - mit weißem Fugenmörtel
« Antwort #17 am: 27. Mai 2010, 12:46:12 »
Oder man baut einfach hausgroße Modelle in Zukunft  ;D ;D ;D

 ;D ich seh euch schon alle umziehen und Tieflader ordern ...
Ad astra und happy painting, Stefan aka "Artie"

Offline Tom Gruber

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1308
  • Strahl Demokratische Republik Privatier
Re:Modelle einschneien - mit weißem Fugenmörtel
« Antwort #18 am: 27. Mai 2010, 13:13:30 »
Hallo,

ich nehme das Zeug normalerweise "naturell" - wenn's trocken ist, ist es nicht unbedingt "zum Spielen" geeignet. Es ist ein Überzug, der in sich fest ist und nach meiner Erfahrung ein Entsuaben mit dem Pinsel mitmacht. Feste darauf herumdrücken würde ich aber nicht, Anstoßen auch nicht.
Ich vermute aber mal, dass man die Festugkeit erhöhen kann, wenn man den Wasser neben einem Spritzer Spüli auch Weißleim zugibt. Das sollte dan gut einziehen/durchfeuchten, wird dann aber sehr kompakt, fest und haltbar. Ist auch bei Sand zu empfehlen.

Moin,

die Idee ist vom Ansatz grundsätzlich nicht verkehrt. Hatte das auch mal im Auge. Da ich ja vorab eine Gartenbahn plante, wollte ich das auch mit mineralischen Baumaterialien erstellen. Es sollte aber in Richtung, Schmutz, Dreck, Sand, Schlamm etc gehen, also Verunreinigung wie sie ebnen in der Natur vorkommen. Kam darauf als ich mein Haus umbaute und verstärkt mit diesen Materialien wie Gips, Mörtel, Beton zu tun hatte. Im Gartenbahnbereich werden ja bestimmte Angelegenheiten aus Beton gegossen.
An Weißleim als Zusatz hatte ich auch gedacht.
thanxx for looking, :T.O.M:

Wer aufhört, besser zu werden, hat aufgehört, gut zu sein

Offline Hacker Stefan

  • King of OT
  • Fach-Moderator
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 7632
Re:Modelle einschneien - mit weißem Fugenmörtel
« Antwort #19 am: 27. Mai 2010, 13:16:30 »
;D ich seh euch schon alle umziehen und Tieflader ordern ...

 ;D ;D ;D
BAVARIAN MODEL BERSERKER

Offline dizzyfugu

  • Captain
  • *****
  • Beiträge: 2819
    • FlickR - Mecha, Anime-Charaktere, anderes...
Re:Modelle einschneien - mit weißem Fugenmörtel
« Antwort #20 am: 27. Mai 2010, 16:32:26 »
Yup, mein Ding ist es auch nicht - ich bevorzuge dann schon lieber die "matte" Optik. Glitzer kann man auf die Modellbahn machen, wenn man auf so was steht?

Offline DocRaven

  • DER ANWERBER!!!
  • Captain
  • *****
  • Beiträge: 2758
Re:Modelle einschneien - mit weißem Fugenmörtel
« Antwort #21 am: 27. Mai 2010, 18:21:28 »
Sieht irgendwie zu grob aus für Modellbau oder?
tesuch ich da nicht ich habs leider nur bei modellversium gesehn  an nem dio leider is durch deren crasch der bericht nicht mehr da  aber das zeug is verdamt fein  das dio war 1:35 und das feiner aus und wesentlich echter als alles was ich bisher so gesehen habe.
" Manchmal Mögen meine Kommentare oder Kritiken dem einen oder anderen an einigen Stellen etwas brüsk oder „pampig“ erscheinen, ist aber nie böse gemeint. Ich möchten nur Fehlinterpretationen von diplomatischeren Formulierungen vermeiden und gehen daher lieber den direkten u