Autor Thema:  Proxxon Feinschnitt Tischkreissäge  (Gelesen 102 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Sheriff

  • Globaler Moderator
  • Commodore
  • *
  • Beiträge: 4477
  • bashin is passion
Proxxon Feinschnitt Tischkreissäge
« am: 09. Juli 2018, 15:05:10 »
Hallo zusammen,

ich habe mir die genannte Säge gegönnt. Hier ein erstes kleines Review.

So sieht der Karton aus:


Drin ist die Säge sowie ein wenig Montagematerial und Zubehör:




Die Säge funktioniert soweit einwandfrei. Es gibt zwei kleine Dinge die mich stören, mit denen ich aber klar komme.
1. Der Längsanschlag rechts geht bis 13cm. Für alles darüber muss der ausziehbare Längsanschlag links verwendet werden.
Problem: Der Auszug wird mit einer Stellschraube fixiert. Bei 13-16cm braucht man sehr schlanke Finger um da ran zu kommen.


2.Die Absaugung. Die funktioniert nicht ganz so super.
Das liegt daran, dass das Gehäuse gar nicht dicht ist. Schraubenlöcher. offene Rückwand... Die Lücken werde ich mal abkleben.




Meine Werkstatt ist etwas kompakt. Damit ich auch mal längere Teile über die Säge schieben kann ohne gegen die Wand zu kommen und weil ich die Säge platzsparend verstauen will habe ich mir eine kleine zusätzliche Arbeitsplatte gebaut.
Die Werkbänke stehen in etwa 90cm Abstand gegenüber. Ich habe dann ein paar Bretter unter das Fußende eines ausgedienten Kinderbettes geschraubt, sodass das Brett sicher auf den Beiden Werkbänken aufliegt.


Auf die Unterseite habe ich dann zwei Leisten geschraubt, mit denen Das Brett genau zwischen die Werkbänke geklemmt  wird.
Der Balken quer ist ein Bein unseres alten Gartentisches. Der sorgt dafür, dass sich das Pressspanbrett nicht durchbiegt.


Auf die Oberseite habe ich seitlich und hinter die Säge solche Winkel geschraubt. Da steht die Säge unverrückbar drin und kann einfach herausgenommen werden wenn ich die nicht brauche. Das Brett hänge ich dann an die Wand.
Gruß, René 

Offline Sheriff

  • Globaler Moderator
  • Commodore
  • *
  • Beiträge: 4477
  • bashin is passion
Re: Proxxon Feinschnitt Tischkreissäge
« Antwort #1 am: 10. Juli 2018, 17:51:57 »
Ich habe die Säge dann auch gleich mal getestet und mir einen neuen Halter für meine Proxxon Aufsätze gebaut.
Hier alt vs neu:


Fazit:
Die Längsanschläge sind sehr hakelig und lassen nicht immer ganz leicht und exakt verschieben. Das nervt und ich bin immer versucht die Anschläge wegzulassen und freihand zu sägen. Angewohnheit von der kleineren Proxxon Kreissäge.
Was ich auf jeden Fall gut finde ist die erweiterbare Auflagefläche und die Schnitttiefe. 15mm OSB gehen da problemlos durch. Viel mehr traue ich der Säge allerdings nicht zu.
Die Absaugung funktioniert auch nicht richtig weil das Gehäuse komplett undicht ist. Einige Lücken habe ich schon mit Klebeband geschlossen.
Im Grunde tut die Säge aber das was sie soll.  :thumbup:
Gruß, René