Autor Thema: SFDesigns Ian McQue - Tugboat 1:100  (Gelesen 894 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline joeydee

  • Globaler Moderator
  • Captain
  • *
  • Beiträge: 2079
SFDesigns Ian McQue - Tugboat 1:100
« am: 31. Juli 2018, 18:16:25 »
Für mich wird es dringend wieder Zeit für ein 42er-Projekt  :)

Vorlage ist ein weiterer McQue mit viel Rost und Firlefanz und Stellen wo man raten muss wie sie tatsächlich aussehen könnten:



Angefangen zu planen hatte ich bereits letztes Jahr. Anders als beim letzten McQue will ich mal einen Fullscratch-Rumpf probieren.
Machbarkeitsstudie aus Papier, um auch mal ein Gefühl für die Rundungen zu bekommen, die mich beim Plating erwarten.
Das Bild ist von der Miniatura Marburg im Herbst letzten Jahres (natürlich hatte ich einen Phoxim-Flyer am Arbeitsplatz stecken ;))


Auch noch vom letzten Jahr: PS-Teile zurechtgeschnitten. Dann war erstmal geplante Pause für dieses Projekt angesagt.


Kürzlich wieder ausgegraben. Der Rumpf ist zur Planung der Aufbauten hier noch gesteckt, falls irgendwas im Weg ist.
Auch erstmal nur Kartonhülsen, um das Volumen abzuschätzen und mit der Vorlage zu vergleichen.



Ein paar Iterationen später, aber noch nicht die letzte. Die Brücke z.B. wird eher nicht breit überstehend, das macht hier keinen Sinn, da weiter vorn noch mehr zugebaut wird.


Heute ging es dann mal an die Verklebung - der erste Tropfen Kleber ist für mich dann der definitive Projektstart ;)


Gegen seitliches Scheren kommen exakt geschnittene abgewinkelte Sheetstreifen in die Mittelkammern, um die Wände rechtwinklig zu halten.


Viele Monate später, und das Bild sieht immer noch aus wie das erste ;D
Die Decks sind noch nicht verklebt, aktuell steht der Rumpf Kopf mit einem Buch drauf bis alles ausgehärtet ist, in der Hoffnung dass er sich nicht längs verwindet.

Anders als der "Last Airtborne" wird dieser Kahn nicht an Kabel gehängt sondern klassisch von unten aufgespießt. Ein Röhrchen für die Aufnahme eines Messingstabs ist schon fest im Rumpf verklebt.

Maßstab passend zum "Kumpel" 1:100, Rumpflänge ist ca. 28 cm.

Gruß
Jochen

Offline propdoc

  • IRON MODELER CHAMPION 2014
  • Fach-Moderator
  • Commodore
  • *
  • Beiträge: 4372
Re: Ian McQue - Tugboat 1:100
« Antwort #1 am: 31. Juli 2018, 19:51:04 »
Sehr geil, Dein erster Kahn war schon spitze!

Gibst aber nochmal richtig Gas vor den SpaceDays, was? ;D
Cheers! Thomas

Offline joeydee

  • Globaler Moderator
  • Captain
  • *
  • Beiträge: 2079
Re: Ian McQue - Tugboat 1:100
« Antwort #2 am: 31. Juli 2018, 23:32:23 »
Den Reaktor-Port würde ich gerne noch präsentationsreif bekommen, ja :)
Den McQue hier brauche ich eher mal zur Abwechslung - wann der fertig wird, steht in den Sternen, da mache ich mir keinen Druck. Da jetzt die grobe Planung festgelegt ist kann ich auch schonmal den BB starten.
Gruß
Jochen

Offline amasis69

  • Ensign
  • Beiträge: 182
    • Andymodelbuildpage
Re: Ian McQue - Tugboat 1:100
« Antwort #3 am: 31. Juli 2018, 23:45:15 »
Sehr cool, das schaue ich mir weiter an!

Offline tiking

  • Candidate
  • Beiträge: 95
    • One Step Further
Re: Ian McQue - Tugboat 1:100
« Antwort #4 am: 01. August 2018, 05:49:27 »
Always been impressed by your work.

Offline Predator

  • Ensign
  • Beiträge: 126
    • Olli`s Papermodels
Re: Ian McQue - Tugboat 1:100
« Antwort #5 am: 02. August 2018, 12:09:40 »
Goil!
Ich gehe ja auch schon damit schwanger mal so ein Teil aus Karton zu konstruieren.
"Wenn es blutet, können wir es töten."

Offline joeydee

  • Globaler Moderator
  • Captain
  • *
  • Beiträge: 2079
Re: Ian McQue - Tugboat 1:100
« Antwort #6 am: 02. August 2018, 18:16:01 »
Fände ich cool  :thumbup:
Gruß
Jochen

Offline Predator

  • Ensign
  • Beiträge: 126
    • Olli`s Papermodels
Re: Ian McQue - Tugboat 1:100
« Antwort #7 am: 03. August 2018, 06:15:19 »
Warum bin ich das noch nicht angegangen?

Das Unterwasserschiff, wüßte bei meiner Konstruktionweise nicht wie ich das Unterwasserschiff angehen sollte  :doof:

Gibt es da nicht etwas ohne dem?  :smiler6:
"Wenn es blutet, können wir es töten."

Offline joeydee

  • Globaler Moderator
  • Captain
  • *
  • Beiträge: 2079
Re: Ian McQue - Tugboat 1:100
« Antwort #8 am: 03. August 2018, 08:52:23 »
Also, bei fliegenden Schiffen wirst du um einen Vollrumpf nicht herumkommen - auf ne Wattewolke platzieren gilt nicht  :nein: ;D

Das "Problem" habe ich ja im Prinzip auch - der Vorteil bei McQue ist aber, dass du mit einzelnen Platten und sichtbaren Stößen arbeiten kannst.
Hier plane ich z.B. das Schanzkleid zuerst als aufrecht umlaufenden Streifen (der nächste Arbeitsschritt); verjüngen geht bei Bedarf immer noch durch V-Einschnitte.
Mein Kiel besteht ganz bewusst aus Liniensegmenten statt einer durchgehenden Rundung, das Stück unter dem 5er-Spant ist horizontal, darauf kann es aktuell sogar stehen wie man im Bild sieht. Da wird der erste "U"-Streifen unterm Kiel durch verlaufen. Ein paar solcher Stützstreifen, und dann mit angepassten Einzelplatten drüberverkleiden und/oder Lücken schließen, je nachdem.
Dort wo es zu komplex wird, kann man auch gut mit offenen Stellen und dahinterliegender Technik arbeiten.

Wenn du dir auf ähnliche Art einen Prototypen baust, die Verkleidung dann an manchen Plattenstößen aufschneidest und flach auffaltest, müsstest du eine gute Papiervorlage am Stück bekommen.

Falls du das mal mit diesem hier probieren willst, kann ich dir demnächst auch mal die Vektordaten geben (sobald das Schanzkleid und die ersten Stützstreifen stehen).

Gruß
Jochen

Offline Predator

  • Ensign
  • Beiträge: 126
    • Olli`s Papermodels
Re: Ian McQue - Tugboat 1:100
« Antwort #9 am: 03. August 2018, 17:26:07 »
Du hast in allem recht, so sollte ich es angehen  :thumbup:

Gerne würde ich auch Deine Datei haben wollen  :notworthy: :notworthy: :notworthy: :notworthy:

Noch eine Bitte hätte ich, hast Du ein paar Links wo ich mir Anregungen zu den Luftschiffen holen kann?
« Letzte Änderung: 03. August 2018, 17:33:32 von Predator »
"Wenn es blutet, können wir es töten."

Offline joeydee

  • Globaler Moderator
  • Captain
  • *
  • Beiträge: 2079
Re: Ian McQue - Tugboat 1:100
« Antwort #10 am: 03. August 2018, 19:08:49 »
Für Originalvorlagen am besten eine Bildersuche mit seinem Namen. Das populärste sind seine Schiffe, so findet man die meisten.
Industria Mechanika (Michael Fichtenmayr aka FichtenFoo) hat mal die "Remora" und "Waldo" in 1/35 rausgebracht, in direkter Zusammenarbeit mit McQue.
Hier Fichtenmayer's Baubericht: http://fichtenfoo.net/blog/tag/remora/
In Part 1 sieht man auch mal nur den Rumpf von allen Seiten.
Hier ein Bild Primer-only: http://industriamechanika.com/blog/wp-content/gallery/ian-mcque-remora-master-complete/remora-37.jpg

Irgendwo gabs auch mal ein Papercraft, dann etliche Bauten die nur den Stil imitieren, sowie 3D-Modelle ... ich stöbere da immer wieder aufs Neue mit entsprechenden Suchbegriffen.

Interessant finde ich an solchen Concept-Nachbauten, dass man die Originale erstmal interpretieren muss. Wie was zusammenhängen und was es sein könnte, das ist an vielen Stellen ja skizzenhaft und wahrscheinlich auch vom Meister persönlich gar nicht definiert.

Für meinen Scratch-Bau (Aufbauten) ist übrigens Alex aus dem Wettringer noch meine Inspirationsquelle, kennst du sicher auch :)
Gruß
Jochen

Offline tiking

  • Candidate
  • Beiträge: 95
    • One Step Further
Re: Ian McQue - Tugboat 1:100
« Antwort #11 am: 04. August 2018, 19:06:57 »
This is going to be Epic!!!! I have always loved this particular version of the tug. Now I get to see yours.

Offline Predator

  • Ensign
  • Beiträge: 126
    • Olli`s Papermodels
Re: Ian McQue - Tugboat 1:100
« Antwort #12 am: 06. August 2018, 07:18:41 »
Danke Jochen für die Links  :thumbup:

Nach dem Namen googeln hätte ich auch drauf kommen können ich Dösbaddel.
Das hat es nämlich gebracht  :thumbup:
"Wenn es blutet, können wir es töten."

Offline Wanessa

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1271
Re: Ian McQue - Tugboat 1:100
« Antwort #13 am: 12. August 2018, 20:43:58 »
ooo noch so ein geiles boat projektiko  8)  8) bleib gespannt und neugierig dran  :-*  :respekt:  :thumbup:  :headbang:

Offline joeydee

  • Globaler Moderator
  • Captain
  • *
  • Beiträge: 2079
Re: Ian McQue - Tugboat 1:100
« Antwort #14 am: 24. November 2018, 20:13:40 »
Hier ist nur kleiner Fortschritt zu vermelden, da ich im Moment an mehreren Fronten parallel arbeite.
Tür und Luke werden abgegossen, bzw. ich will hier auch mal Oyumara und "Abguss" mit Milliput testen.



Gruß
Jochen

Offline Wabie

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1287
  • Ihr da Ohm, macht doch Watt ihr Volt.
Re: Ian McQue - Tugboat 1:100
« Antwort #15 am: 24. November 2018, 20:17:13 »
Echt faszinierend was du in den kleinen Maßstäben präsentierst  :respekt:

Mega  :notworthy: :notworthy: :notworthy:
MfG Stefan     

Offline Sheriff

  • Globaler Moderator
  • Commodore
  • **
  • Beiträge: 4542
Re: Ian McQue - Tugboat 1:100
« Antwort #16 am: 24. November 2018, 20:53:19 »
Kleiner Tipp, nimm das milliput aus der Form sobald das fest genug dafür ist und lass das Teil an der Luft fertig aushärten. Weiß nicht genau woran es liegt, wird so jedenfalls nicht richtig hart. Vor Allem wenn das komplett umschlossen ist.
Gruß, René 

Offline joeydee

  • Globaler Moderator
  • Captain
  • *
  • Beiträge: 2079
Re: Ian McQue - Tugboat 1:100
« Antwort #17 am: 24. November 2018, 21:39:20 »
Danke für den Tipp  :thumbup:
Wenn das klappt, wären die Sachen deutlich schneller hintereinander herzustellen. Ich werde berichten.
Gruß
Jochen

Offline joeydee

  • Globaler Moderator
  • Captain
  • *
  • Beiträge: 2079
Re: Ian McQue - Tugboat 1:100
« Antwort #18 am: 12. Dezember 2018, 21:13:43 »

Oyumaru ist glaube ich nicht schlecht. Vor allem kann man schnell hintereinander mehrere Formen von einem einzigen Rohling machen, um ihn dann in einem Schwung mehrfach duplizieren zu können. Die Details kommen eigentlich ganz gut raus.
Milliput bleibt mir beim Lösen und der Nachbearbeitung zu empfindlich im Gegensatz zu Resin. Sieht man dann auch an diesem Versuch.
Die Kombi Oyumaru -> Resin steht noch aus. Für diese drei Tropfen rühre ich jetzt nichts extra an.

Ich habe gerade aus Faulheit und wegen anderer Interessen die dringend anstehende Recherche realer Schiffsdecks und Aufbauten aufgeschoben. Nächster Schritt hier wäre u.a. den mittleren Aufbau nach dem Papier-Faltmuster herzustellen. Allerdings habe ich mich noch nicht entschieden wo was um wieviel überstehen soll, von daher gibts hier noch nichts Neues. Drängt ja auch nicht.
Gruß
Jochen

Offline tiking

  • Candidate
  • Beiträge: 95
    • One Step Further
Re: Ian McQue - Tugboat 1:100
« Antwort #19 am: 13. Dezember 2018, 06:01:48 »
Outstanding work Joey. Can't wait to see this finished.