Autor Thema:  Meine Action-Figuren-Customs  (Gelesen 829 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Galactican

  • Captain
  • *****
  • Beiträge: 3049
Meine Action-Figuren-Customs
« am: 11. August 2018, 17:22:42 »
Hi Fans,

vor 15 Jahren hatte unser Woolworth einen ganzen Käfig voller POTJ- und SAGA-Figuren bekommen und diese für 1,99 € pro Stück verscherbelt. Ich deckte mich mit den Figuren ein, die ich noch nicht hatte, darunter auch Kit Fisto. Ich fand sogar eine Tray-Variante, die so weit ich weiß bis heute nirgendwo im Netz dokumentiert ist. Die Standard-Version gönnte ich mir zweimal, einmal zum Weglegen, einmal zum Auspacken. Sie kommt mit einem wertigen Lichtschwertgriff aus Metall und einer abnehmbaren grünen Klinge. Der größte Nachteil dieser Figur: Sie war mehr eine Statue als eine Action-Figur und die Gelenke in den Beinen waren eigentlich nicht zu gebrauchen.



Letztes Jahr wuchs in mir der Wunsch, mir einen "vernünftigen" Kit Fisto zuzulegen, den man auch einmal in unterschiedliche Posen versetzen konnte und der weniger wie ein Ninja und mehr wie ein Jedi ausssah.

Zur Wahl standen die ROTS- und die Vintage-Collection-Figur. Beide waren ungleich besser als die erste (neutrale Pose und Super-Artikulation). Beide hatte ich verpasst, da es zu der Zeit keine Beschreibungen gab, welche die Vorzüge der neuen Figuren präsentierte. Die VC-Version ist eindeutig die beste, jedoch unter 45 € nicht zu bekommen und fiel somit aus dem Raster. Die ROTS-Version ist bis auf fehlende Knöchelgelenke super-artikuliert und für ein paar Dollar zu haben. Leider hat sie eine falsche Bemalung und kommt ohne Jedi-Robe. Ich bin ein Verfechter von Stoff bzw. "Soft-Goods" bei Figuren, da dies die Figur optisch und haptisch ungemein aufwertet. Nun denn. Um die Bemalung kann man sich später kümmern, wichtiger waren mir zunächst die benötigten Einzelteile.

Auf eBay fand ich einen geeigneten Anbieter, der gleich ein ganzes Figuren-Bundle anbot (Kit Fisto / ROTS, Yoda / ROTS, Mace Windu / ROTS & Obi-Wan Kenobi / TAC: https://www.ebay.de/str/cutesource ). Da ich auch einen Yoda-Mod plante, entschied ich mich für dieses Paket. Auf die anderen Figuren legte ich zunächst keinen großen Wert und nahm sie quasi als "Kanonenfutter" zur Kenntnis.



Der gleiche Händler bot ebenfalls eine Version des Obi-Wan aus Episode I an, der mit einer ausladenden Jedi-Robe kam (Obi-Wan (Jedi Duel) / SAGA). Anhand des Produktbildes und der Rezensionen auf JTA entschied ich, dass die Robe groß genug sein müsste, um Kit zu passen (die Lekku an seinem Kopf nehmen viel Platz ein und erfordern entsprechend viel Stoff).

Man muss wissen, dass Hasbro von Zeit zu Zeit den Stoff wechselt und die Qualität dadurch schwankt. Es gibt z. B. eine Obi-Wan-Pilotenfigur, deren Mantel aus einem Frottée-artigen Material besteht, das schon auf Bildern zu fusseln beginnt. Dies sollte natürlich nicht sein. Der Mantel des SAGA Obi-Wan sah um Längen brauchbarer aus.

Ein paar Wochen später kam dann die Lieferung ohne Probleme bei mir an. Der erste Anblick versetzte mich in Erstaunen: Trotz des günstigen Preises handelte es sich tatsächlich um Hasbro-Originale und keine Kopien. Vermutlich sind sie Überproduktion oder sogenannte "factory rejects", also Figuren, die nicht durch die Qualitätskontrolle gekommen sind: Einige Gelenke sind etwas locker, aber das lässt sich mit einem Tropfen Weißleim schnell ändern. Der Jedi-Duel Obi-Wan sieht so aus, als hätte man die Episode-I- und SAGA-Figuren miteinander gemischt (die eine hat eine Haarsträhne aus Kunsthaar, die andere eine Plastiksträhne; beide haben unbewegliche Hände, obwohl die Ep-I-Figur drehbare Handgelenke haben müsste). Die Qualität der Robe jedoch war exzellent: Etwas groß, aber super Stoff, Haptik und edler Schimmer.



Duel Obi-Wan wurde entkleidet und wanderte in die Restekiste. Als Bonus kam er mit einem Figurenständer (auch Original-Hasbro!) und einem blauen Lichtschwert (allerdings eines der frühen Generation, d. h. nicht ganz so fein detailliert wie die heutigen und mit gerader Klinge). Der Standfuß wird weiterbenutzt, das Schwert wohl ausgetauscht.

Die Robe passte Kit wie angegossen. Er bekam das Metallschwert seines SAGA-Pendants - et voilà: Eine Super-Figur für kleines Geld, die auch noch ungemein wertig aussah. Um die Bemalung werde ich mich später kümmern, im Moment bin ich sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Was ich zudem bemerkt hatte, as ich ihn anzog: Die Robe sieht besser aus, wenn man die Kapuze fast komplett nach innen steckt Ist sie außen, beult sie sich zu stark auf (ist halt ein altes Schnittmuster).



Der ROTS Obi-Wan war super-artikuliert und passte hervorragend zu meinem VC General Grievous. Aus Jux steckte ich ihn in die Robe - und er sah einfach super aus. Obwohl ich ihn zunächst auseinandersäbeln wollte, um die Knöchelgelenke auf Kit zu übertragen, entschied ich mich um und nahm ihn so, wie er war, in meine Sammlung auf. Obi bekommt später das Lichtschwert der TCW-Obi-Wan-Figur, die ich ebenfalls bei Woolworth für knapp 3 € ergattern konnte.



Der Nächste war Mace Windu. Diesen hatte ich noch gar nicht in meiner Sammlung. Er kommt mit einem Action-Feature (presst man die Beine zusammen, bewegen sich seine Arme in einer Hiebbewegung auf und ab und der Oberkörper dreht sich). Infolgedessen sieht die Figur einfach nur schrecklich aus. Doch wenn man ihr einen Mantel anzieht...



Eine richtig coole Socke! Man erkennt sogar Samuel L. Jackson - was will man mehr?

Mace wanderte daraufhin ebenfalls in meine Kollektion. Muss mal schauen, ob ich günstig noch ein lila Lichtschwert bekommen oder eines der blauen umfärben kann.

Ich orderte daraufhin zwei weitere Jedi-Duel Obi-Wans, um sie ihrer Mäntel zu berauben. Und so sehen alle nun aus:



Die Kollegen wandern in die Restekiste:



Als nächstes folgt Yoda. Bis denn! :)

(P.S.: Hab' mal kurz den Titel des Threads geändert; ich hab' da noch eine Wonder Woman Figur, der ein Zubehörteil fehlt und die ich nun hier auch unterbringen kann. ;) )
« Letzte Änderung: 11. August 2018, 18:00:59 von Galactican »

Offline Jenny

  • HARDCORE SCRATCHERIN
  • Captain
  • *****
  • Beiträge: 2399
  • Konrad Kujaus Lehrling
Re: Meine Action-Figuren-Customs
« Antwort #1 am: 11. August 2018, 19:31:12 »
Hast Du mal daran gedacht diese mit einem Filmhintergrund in Szene zu setzen?
Starbuck : "Ich bin gespannt, wie das bei Tageslicht aussieht."
Boomer : "Hey, das hier IST das Tageslicht."
http://youtu.be/bbkCR7Xj5Co

Offline Galactican

  • Captain
  • *****
  • Beiträge: 3049
Re: Meine Action-Figuren-Customs
« Antwort #2 am: 11. August 2018, 21:43:48 »
Ja, aber im Moment habe ich noch nicht genug Platz dafür. Für meine Bandais habe ich ein Diorama des Thronsaals des Imperators geplant, das hauptsächlich aus Karton besteht und natürlich beleuchtet ist. Für meine AT-STs und das Speeder Bike habe ich kleine Schaukästen im Sinn wie die von Loenf:

https://sites.google.com/site/loenforama/

Ich konnte mir vor kurzem den Thron vom Vintage Jabba mit intakter Reling sichern. Darauf kommt dann der Black Series Jabba aus dem Rancor Pit Set und darum der Palast mit diversen Figuren (klassische und moderne gemischt). Den TESB-Hauptcast habe ich auch schon lose komplett, ebenso wie die Kopfgeldjäger und eine kleine Hoth-Welt mit Wampa. Wie gesagt, kommt alles, braucht nur seine Zeit. :)

Offline Wanessa

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1271
Re: Meine Action-Figuren-Customs
« Antwort #3 am: 12. August 2018, 00:22:42 »
schöne sammlung die du da hast  8) der yoda der yoda gotche issa niedlich  ;D

Offline Galactican

  • Captain
  • *****
  • Beiträge: 3049
Re: Meine Action-Figuren-Customs
« Antwort #4 am: 12. August 2018, 11:04:06 »
Der wird noch besser (hoffe ich). Wenn alles klappt, bleiben von dem nur noch die Füße übrig.  :evil6: ;)

Offline Galactican

  • Captain
  • *****
  • Beiträge: 3049
Re: Meine Action-Figuren-Customs
« Antwort #5 am: 12. August 2018, 15:07:37 »
So, da habe ich noch einen kleinen, aber feinen Custom gefunden, den ich schon vor 15 Jahren gemacht hatte: POTF2 Slave Leia mit echter Kette:





Rezept:

1x POTF2 Slave Leia (lose)
1x 20 - 30 cm lange Silberkette vom Juwelier mit den kleinsten Kettengliedern, die es gibt (unter 9 €)
1x Lochzange (Leihgabe vom befreundeten Schuster)
1x Seitenschneider (Werkzeugkasten)
1x etwas Metallfolie (silber & gold) und Anlegemilch (kam aus einem Set von QVC)

Leider habe ich keine WIP-Bilder, weil ich zu der Zeit nie gedacht hatte, einmal in einem Forum aktiv zu sein, aber es sollte nicht schwer sein, der Beschreibung zu folgen.  ;)

Die POTF2 Slave Leia war die erste Figur dieser Art und somit ein ungeheurer Erfolg bei den Fans. Eine ähnliche Figur hätte es auch schon in der Kenner-Serie geben sollen (Jabbas Thron war sogar schon mit einer passenden Schnur und Halsband ausgestattet). Leider wurden die Pläne auf Eis gelegt, weil die Verkaufszahlen zurückgingen. Erst mit der Wiederbelebung der Serie bekamen wir dann endlich die Sklaven-Leia.

Die Prozedur ist recht einfach: Das mitgelieferte Plastikanhängsel, das eine Eisenkette symbolisieren soll, wird vom Halsring abgeschnitten. Dabei sollte man den Übergang vom Halsband zur Kette dranlassen, denn an ihn wird die neue Kette montiert. Beim Juwelier besorgt man sich die billigste Kette mit den kleinsten Kettengliedern. Am besten nimmt man die Figur zum Anpassen mit. Und nein, mein Händler hat mich nicht schief angeguckt, als ich mit einer spärlich bekleideten Action-Figur auftauchte.  :smiler6:



Der schwierigste Teil besteht nun darin, ein Loch in den Überstand zu stanzen. Am besten geht's mit einer Lochzange, aber das Weich-PVC ist etwas widerspenstig und tendiert dazu, sich bei einem zu kleinen Loch wieder zu schließen. Außerdem ist ein etwas größerer Kraftaufwand notwendig, um ein gutes durchgehendes Loch zu bekommen. Dabei muss man natürlich aufpassen, dass man den Überstand nicht zerreißt.

Nun wird das Halsstück mit Anlegemilch bestrichen und Metallfolie aufgetragen (silber am Überstand, gold am Ring). Das funktionierte erstaunlich gut und hält bis heute.



Der Verschlussring der Kette wird abgelöst (einfach mit dem Seitenschneider durchknipsen) und durch das Loch im Überstand gefädelt. Dies ist notwendig, weil sonst die Kette aufgrund des dicken Materials nicht durchpasst und horizontal abstehen würde. Dann kommt das erste Kettenglied durch und fertig ist die Sache.



Die Kette färbt nicht ab, auch wenn sie ein wenig angelaufen ist, und passt außerdem durch die Löcher in den Zyklopenköpfen der alten Thron-Basis.