Autor Thema:  Phoxim-Konvoi 100-400-Meter-Klasse - die Regeln  (Gelesen 485 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline joeydee

  • Globaler Moderator
  • Captain
  • *
  • Beiträge: 2020
Phoxim-Konvoi 100-400-Meter-Klasse - die Regeln
« am: 07. November 2018, 00:01:49 »

Die Aufgabe:
- Baue ein Raumschiff zwischen 100 und 400 Metern im Maßstab 1:2500 (4 bis 16 cm).
- Schiffstyp: beliebig (militärisch, Privatyacht, Kreuzfahrtschiff, Tanker, Cargo, ...).
- Eigenständiges Design (Scratch/Kitbash), kein Nachbau von Bekanntem; Designs in Anlehnung an bekannte Universen sind erlaubt.

Laufzeit: 6 Monate
15.11.2018 bis 15.05.2019

Im Hinblick auf einen eventuellen gemeinsamen Ausstellungstisch (Spacedays 2020):
- Wir werden von links nach rechts fliegen, d.h. die Steuerbordseite wird zu sehen sein.
- Base und Haltestangen neutral und schwarz.
- Kein Dio oder Hintergrund, keine Actionszene, gerade Flugrichtung.
- Variable Höhe (z.B. durch Austausch der Haltestangen) für eine flexiblere Anordnung erwünscht, aber kein Muss.
- Wenn die Base als Kreuz ausgeführt wird, erlaubt das eine flexiblere/dichtere Aufstellung zusammen mit anderen Schiffen, ist aber keine Pflicht und liegt in eigenem Ermessen.

Huch, mein Schiff ist 163,5 mm lang geworden ...
- Ich komme nicht vorbei und messe nach.
- Einzelne Antennen dürfen das Maß auch überschreiten, letztendlich zählt das bessere Gesamtbild, nicht der Millimeter.
- Wenn man eine Formation aus mehreren Schiffchen auf gemeinsamer Base bauen möchte, gilt das Maß für jedes Schiff einzeln, d.h. die Formation insgesamt kann dann auch größer sein.
- Wenn man "versehentlich" deutlich größer wird oder viel mehr Zeit investieren möchte, startet man am besten einen Thread im Konvoi-Hauptprojekt - dort gibts weder Zeit- noch Größenbeschränkung.

Huch, jetzt sind es nur 2 mm geworden ...
- Ich gebe dir die Nummer von meinem Arzt.

Zur Orientierung:
Die Größenklasse, in welcher in dieser Runde gebaut wird, entspricht etwa heutiger Ozeanriesen. Liste der größten Schiffe der Welt:
https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_gr%C3%B6%C3%9Ften_Schiffe_der_Welt

Ein paar Nerd-Tipps:
- Der echte Nerd sieht in allem ein Raumschiff. Damenrasierer, Wasserpistole, ... man muss nur alles verräterische verstecken, hinten Düsen dranbauen und irgendwo ein Cockpit/Brücke im richtigen Scale andeuten. Gleichmäßig mit Kleber einsauen, in die Greeblekiste werfen, der Primer wird's schon sexy machen.
- Der langjährige Phoxim-Konvoi-Nerd kennt den Scale 1:2500 längst in- und auswendig und tut was dafür: Ein Standard-40-ft-Container z.B. sind 5mm von einem Streichholz. Oder professioneller: von einem 1x1-mm-PS-Profil. Weil man in solchen Containern auch bequem arbeiten und schlafen kann, also in den echten, kann man 1mm auch als Maß für typische Quartier-Deckshöhen nehmen.
- Der echte Phoxim-Hyperdetail-Kreativnerd hat hier längst aufgehört zu lesen, sortiert seine Greeblekiste, taped wild Zeugs zusammen und hat etliche offene Bausatz-Bestellungen laufen für mindestens 10 Ideen.

Fragen, Links und allgemeines Fachsimpeln hier im Thread, ab 15.11. dürfen die Bauberichte gestartet werden :headbang:
« Letzte Änderung: 08. November 2018, 13:19:45 von joeydee »
Gruß
Jochen

Offline joeydee

  • Globaler Moderator
  • Captain
  • *
  • Beiträge: 2020
Re: Phoxim-Konvoi 100-400-Meter-Klasse - die Regeln
« Antwort #1 am: 09. November 2018, 07:46:37 »
Ich hatte es erst in Bernies Thread, aber eigentlich ist es hier als Mini-Beispiel auch gut aufgehoben:

Das ist der Vaporator aus seinem Jedha-Archway-Projekt.
Hier noch ein paar Decks (eckig zugeschnittene Sheetreste, U-Profile o.ä.) an die Box, eine Brücke, alles quergelegt, Antrieb ausgebaut ... da kann man sich austoben.
Größer müssen Begleitschiffe gar nicht werden.

Zitat von: Bernie


Gruß
Jochen

Offline Benny

  • TB 34934
  • Globaler Moderator
  • Vize Admiral
  • **
  • Beiträge: 9655
  • TB 34934
Re: Phoxim-Konvoi 100-400-Meter-Klasse - die Regeln
« Antwort #2 am: 09. November 2018, 08:44:51 »
Sehr coole Zusammenfassung da oben, Danke dafür.

In einem Punkt muss ich allerdings widersprechen, Damenrasiere sind definitiv reserviert für Jedi-Comms…

Zitat
Quelle: http://sincesunrise.blogspot.com/2014/11/top-20-movie-facts-of-week.html

 :smiler6: :smiler6: :smiler6:
Smooth is easy, easy is fast.

Offline joeydee

  • Globaler Moderator
  • Captain
  • *
  • Beiträge: 2020
Re: Phoxim-Konvoi 100-400-Meter-Klasse - die Regeln
« Antwort #3 am: 09. November 2018, 10:15:30 »
Falsch, Qui-Gon riecht am Antriebsarray seines Konvoi-Beitrags, ob der Kleber schon ausgehärtet ist.
Gruß
Jochen

Offline Bernie

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1569
Re: Phoxim-Konvoi 100-400-Meter-Klasse - die Regeln
« Antwort #4 am: 09. November 2018, 10:16:25 »
 ;D ;D ;D :thumbup: :thumbup: :thumbup:
§ 328 StGB.:
(2) Mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, [...] wer eine nukleare Explosion verursacht.

Offline Frank74

  • Candidate
  • Beiträge: 73
Re: Phoxim-Konvoi 100-400-Meter-Klasse - die Regeln
« Antwort #5 am: 09. November 2018, 11:28:19 »
Hi,

hab da seit Jahren was unfertiges rumfliegen.
Kann ich damit einsteigen?


Frank

Offline joeydee

  • Globaler Moderator
  • Captain
  • *
  • Beiträge: 2020
Re: Phoxim-Konvoi 100-400-Meter-Klasse - die Regeln
« Antwort #6 am: 09. November 2018, 11:38:26 »
Von mir aus gerne  :thumbup:
Ich denke mal es hat keiner was dagegen? Ist ja kein Wettbewerb, den Zeitrahmen gibts ja nur damit man möglichst gleichzeitig am selben Thema sitzt.
Gruß
Jochen

Offline Frank74

  • Candidate
  • Beiträge: 73
Re: Phoxim-Konvoi 100-400-Meter-Klasse - die Regeln
« Antwort #7 am: 09. November 2018, 11:40:05 »
Super, dann hab ich einen Grund das Ding zu überarbeiten und fertig zu machen :thumbup:

Frank

Offline The Doctor

  • Lieutenant Commander
  • ***
  • Beiträge: 635
Re: Phoxim-Konvoi 100-400-Meter-Klasse - die Regeln
« Antwort #8 am: 09. November 2018, 16:07:39 »
Falsch, Qui-Gon riecht am Antriebsarray seines Konvoi-Beitrags, ob der Kleber schon ausgehärtet ist.
;D ;D ;D

Oder er prüft, ob seine Frau schon wieder eins seiner Modelle zur Achselrasur genommen hat - man riechts ja am Geruch vom Rasierschaum, auch wenn sie gut abgespült hat...  :smiler6:

The Doctor

Offline scifimodels

  • Candidate
  • Beiträge: 84
  • ...details are everything!
    • scifimodels.de
Re: Phoxim-Konvoi 100-400-Meter-Klasse - die Regeln
« Antwort #9 am: 13. November 2018, 16:55:20 »
Tach zusammen.
Freue mich schon, dass ich hier mitmachen kann.
Werde bald mal anfangen mich auf Kleinstteilsuche zu begeben.
Eigentlich sind so kleine Sachen ja nicht mein Gebiet, aber ich verseuche es trotzdem gern mal.

Offline joeydee

  • Globaler Moderator
  • Captain
  • *
  • Beiträge: 2020
Re: Phoxim-Konvoi 100-400-Meter-Klasse - die Regeln
« Antwort #10 am: 13. November 2018, 17:19:30 »
Eigentlich sind so kleine Sachen ja nicht mein Gebiet, aber ich verseuche es trotzdem gern mal.

Darfst auch gerne die 400-Meter-Klasse in 1/6 bauen oder printen, wir wären sicher alle tief beeindruckt ;)
Gruß
Jochen

Offline joeydee

  • Globaler Moderator
  • Captain
  • *
  • Beiträge: 2020
Re: Phoxim-Konvoi 100-400-Meter-Klasse - die Regeln
« Antwort #11 am: 14. November 2018, 19:31:22 »
Ein einfacher Base-Tipp, den ich schon öfters genutzt habe:

Standard-Eishockeypuck (76mm, 160 g), Kohlefaserstab 2 mm
In den Hartgummi mit Standbohrmaschine ein etwas kleineres Loch bohren, dann sitzt der Stab fest.
Es gibt auch kleinere Junior-Pucks. Durch das hohe Gewicht braucht man keine ausladende Base-Fläche. In 5 Min. "gebaut" und muss nicht lackiert werden. Stablänge ist leicht austauschbar.

Ich habe auf dem Foto mal die Grenze ausgelotet: Stab ist ca. 600 mm, Modell wiegt 17 g (Rumpflänge 90 mm, Spannweite 150 mm), das schaukelt natürlich etwas, aber nicht mehr als mein McQue an den Kabeln. Ein 3mm Stab oder eine typischere Höhe von 200 - 400 mm wäre sicher besser. Vor allem werden die meisten unserer Kitbashs wahrscheinlich schwerer.
Messing u.a. ginge natürlich auch. Kohlefaser hat den Vorteil dass er wie die Base bereits schwarz ist, durch sein leichtes Gewicht den Schwerpunkt nicht unnötig nach oben setzt, und sich nicht verformen lässt.

Edit: Kippunkt bei der gezeigten Konstellation liegt bei geschätzten 20 Grad, das ist für die Höhe und Grundfläche schon einiges.




« Letzte Änderung: 14. November 2018, 20:23:19 von joeydee »
Gruß
Jochen

Offline TWN

  • Slow Hand Builder
  • Administrator
  • Fleet Admiral
  • ****
  • Beiträge: 15671
  • In magnis et voluisse sat est
    • TWNs Sammlung
Re: Phoxim-Konvoi 100-400-Meter-Klasse - die Regeln
« Antwort #12 am: 14. November 2018, 19:48:08 »
Wo beziehst Du Puck und Stab?
Ex nihilo aliquid fit


Offline joeydee

  • Globaler Moderator
  • Captain
  • *
  • Beiträge: 2020
Re: Phoxim-Konvoi 100-400-Meter-Klasse - die Regeln
« Antwort #13 am: 14. November 2018, 20:20:10 »
Puck über Amazon Eishockey Puck oder Sportbedarf, Stab über Architekturbedarf oder RC-Modellbauladen.
Gruß
Jochen

Offline Callamon

  • The Baseman
  • Globaler Moderator
  • Commodore
  • **
  • Beiträge: 5611
    • Web-Portfolio
Re: Phoxim-Konvoi 100-400-Meter-Klasse - die Regeln
« Antwort #14 am: 14. November 2018, 21:10:55 »
Carbonstäbe etc. bekommt man auch gut und günstig in Läden (und Onlineshops) für Lenkdrachenbedarf.
---
Gruß aus MG und "Just glue it"
Callamon

Offline TWN

  • Slow Hand Builder
  • Administrator
  • Fleet Admiral
  • ****
  • Beiträge: 15671
  • In magnis et voluisse sat est
    • TWNs Sammlung
Re: Phoxim-Konvoi 100-400-Meter-Klasse - die Regeln
« Antwort #15 am: 14. November 2018, 21:21:23 »
Super, Danke für die Info  :)
Ex nihilo aliquid fit


Offline joeydee

  • Globaler Moderator
  • Captain
  • *
  • Beiträge: 2020
Re: Phoxim-Konvoi 100-400-Meter-Klasse - die Regeln
« Antwort #16 am: 15. November 2018, 08:21:47 »
Dann gebe ich hiermit mal offiziell den Befehl zum Startschuss  :thumbup:

Gruß
Jochen

Offline propdoc

  • IRON MODELER CHAMPION 2014
  • Fach-Moderator
  • Commodore
  • *
  • Beiträge: 4361
Re: Phoxim-Konvoi 100-400-Meter-Klasse - die Regeln
« Antwort #17 am: 15. November 2018, 10:54:02 »
Die Idee mit dem Eishockeypuck ist genial! :respekt:
Cheers! Thomas

Offline amasis69

  • Ensign
  • Beiträge: 165
    • Andymodelbuildpage
Re: Phoxim-Konvoi 100-400-Meter-Klasse - die Regeln
« Antwort #18 am: 15. November 2018, 22:44:03 »
Die Idee finde ich auch toll, aber wollten wir nicht Bases in Kreuzform machen?
Ihr schafft mich :fucyc:

Offline The Chaos

  • Master of Disaster
  • Rear Admiral
  • *******
  • Beiträge: 6568
  • Strahl Demokratische Republik
Re: Phoxim-Konvoi 100-400-Meter-Klasse - die Regeln
« Antwort #19 am: 15. November 2018, 23:08:58 »
Glaube das War keine Pflicht wollte als Base nen Stück Asteroid nemen habe noch was aus resin da
Schönen Gruß aus Berlin
Chris

Offline joeydee

  • Globaler Moderator
  • Captain
  • *
  • Beiträge: 2020
Re: Phoxim-Konvoi 100-400-Meter-Klasse - die Regeln
« Antwort #20 am: 15. November 2018, 23:29:34 »
Zitat
Im Hinblick auf einen eventuellen gemeinsamen Ausstellungstisch (Spacedays 2020):
- Wir werden von links nach rechts fliegen, d.h. die Steuerbordseite wird zu sehen sein.
- Base und Haltestangen neutral und schwarz.
- Kein Dio oder Hintergrund, keine Actionszene, gerade Flugrichtung.
- Variable Höhe (z.B. durch Austausch der Haltestangen) für eine flexiblere Anordnung erwünscht, aber kein Muss.
- Wenn die Base als Kreuz ausgeführt wird, erlaubt das eine flexiblere/dichtere Aufstellung zusammen mit anderen Schiffen, ist aber keine Pflicht und liegt in eigenem Ermessen.

Kreuz ist keine Pflicht.

@Chaos, neutral und schwarz wäre für eine gemeinsame Ausstellung wichtig (ob/wie entscheidet sich erst in 2 Jahren), damit nur die Schiffe im Mittelpunkt stehen. Falls du aber nicht vorhast bei sowas teilzunehmen, oder die Base austauschbar machst, kannst du natürlich einen Asteroiden bauen.
Gruß
Jochen

Offline Kleinalrik

  • Captain
  • *****
  • Beiträge: 3341
    • Blankes Blech
Re: Phoxim-Konvoi 100-400-Meter-Klasse - die Regeln
« Antwort #21 am: 16. November 2018, 08:49:07 »
Ich sehe den Puck als weitere - pfiffige - Alternative, die Schiffe flexibel und ggf. sehr dicht zusammenzustellen.

Gerade für leichtere Modelle eine gute Lösung.
"Ey, das Dingen iss massiv, oder?" Kleinalrik - Iron Modeller 2014, Darmstadt