Autor Thema: Weitere Filme & Serien Baubericht DeLorean 1:24 Polar Lights  (Gelesen 12375 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline HeiHee

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1000
  • Mündiger Software User seit 1995
Weitere Filme & Serien Baubericht DeLorean 1:24 Polar Lights
« am: 30. Oktober 2011, 21:05:46 »
Ich muß endlich mal ran...

Ja, es ist der DeLorean. Welche Version? Die bevor er den Parkplatz verläßt, hatte ich mir gedacht. Out of The Box? Nein! Es ist ein Snap Kit! Im Innenraum fehlen Gurte und Gurtschlösser, Handbremshebel, Pedalerie, Kabel und Teppich. Instrumente im Brett und Meßinstrumente Fehlanzeige. Die "Energiebucht" braucht auch eine Überholung...

Ach ja - Licht soll auch rein: Scheinwerfer, Rücklichter, Einiges im Innenraum, Lauflicht für den Fluxkompensator.

Das Gute? Die Karosse - schön metallisiert:



Nur soll da die Fahrertür raus, ohne viele Kratzer und abgeplatztes Metall. Erst mal die Fenster zur Verstärkung eingeklebt, die A-Säule ist echt dünn und wird dann noch dünner...



Und da ist es geschafft - fotogeätzter Säge sei Dank!



Jetzt erst mal zum Thema Teppich: da ist nix!



Also habe ich grauen Glanzlack aufgetragen und mit ultrafeinem Dekosand eingestreut. Nach Trocknung und Wegblasen von überflüssigem Sand mattes Dunkelgrau drauf. Danach Trockenmalen mit hellerem Grau. Ergebnis:



Als Nächstes: Fahrzeughimmel und Teile der Mittelkonsole...

Heiko
« Letzte Änderung: 28. Februar 2019, 06:55:07 von TWN »
Stehe ich auch mit beiden Füßen auf der Erde, so bin ich mit meinem Kopf doch zwischen den Sternen...

Offline dasRoy

  • Scratchbuiltseuchengefahr Nr.1
  • Vize Admiral
  • ********
  • Beiträge: 8317
  • Geilomat ist..... die Umschreibung meiner Kinder !
Re:Baubericht DeLorean 1:24 Polar Lights
« Antwort #1 am: 30. Oktober 2011, 21:19:59 »
Klasse Idee mit dem Teppich Heiko  :thumbup: Die Tür hast du auch sauber rausbekommen. Zubehör gibts ja viel für die Modellautos....wie Armaturen usw. Hast du da schon Links?

Offline Benny

  • TB 34934
  • Globaler Moderator
  • Rear Admiral
  • **
  • Beiträge: 7290
  • TB 34934
Re:Baubericht DeLorean 1:24 Polar Lights
« Antwort #2 am: 30. Oktober 2011, 21:48:54 »
floating Version bauen - ist ja neurerdings "in"  ;)  :D

Ist ja auch schon fast einen Groupbuild würdig...  ;)
Smooth is easy, easy is fast.

Offline dasRoy

  • Scratchbuiltseuchengefahr Nr.1
  • Vize Admiral
  • ********
  • Beiträge: 8317
  • Geilomat ist..... die Umschreibung meiner Kinder !
Re:Baubericht DeLorean 1:24 Polar Lights
« Antwort #3 am: 30. Oktober 2011, 21:54:18 »
Ist ja auch schon fast einen Groupbuild würdig...  ;)

Geht das schon wieder los .... :0

 ;D
 ;D
 ;D

Offline Benny

  • TB 34934
  • Globaler Moderator
  • Rear Admiral
  • **
  • Beiträge: 7290
  • TB 34934
Re:Baubericht DeLorean 1:24 Polar Lights
« Antwort #4 am: 31. Oktober 2011, 08:59:50 »
Hehe... wäre auf jeden Fall ein Hingucker... ;)
Smooth is easy, easy is fast.

Offline propdoc

  • IRON MODELER CHAMPION 2014
  • Fach-Moderator
  • Captain
  • *
  • Beiträge: 3884
Re:Baubericht DeLorean 1:24 Polar Lights
« Antwort #5 am: 31. Oktober 2011, 10:52:40 »
Sehr spannend! Da bleib ich dran!!!
Cheers! Thomas

Offline Hacker Stefan

  • King of OT
  • Fach-Moderator
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 7628
Re:Baubericht DeLorean 1:24 Polar Lights
« Antwort #6 am: 31. Oktober 2011, 12:46:32 »
Auf die Idee mit dem Sand muss man erst mal kommen! Respekt! Sehr schön und weiter so!  :thumbup: :thumbup:
BAVARIAN MODEL BERSERKER

Offline HeiHee

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1000
  • Mündiger Software User seit 1995
Re:Baubericht DeLorean 1:24 Polar Lights
« Antwort #7 am: 31. Oktober 2011, 16:29:37 »
Filz einkleben paßt einfach maßstäblich nicht...

Ein paar Links:
http://delorean.com/: Die Insolvenzmasse wird genutzt! Gebrauchte für 30-50.000US$, neue (aus Originalteilen) ab 57.500US$...
http://de.wikipedia.org/wiki/De_Lorean: Die Geschichte (war ja klar...)
http://www.deloreanclub.de/
http://www.dmc-delorean.de/
http://www.terradisedesign.com/delorean/index.htm

Für Bilder einfach mal Google drauf loslassen, Begriffe "DeLorean", "DeLorean Dashboard", "DeLorean Interior" - da gibt's reichlich...
Stehe ich auch mit beiden Füßen auf der Erde, so bin ich mit meinem Kopf doch zwischen den Sternen...

Offline HeiHee

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1000
  • Mündiger Software User seit 1995
Re:Baubericht DeLorean 1:24 Polar Lights
« Antwort #8 am: 24. November 2011, 22:15:03 »
Muß endlich mal weitermachen:

Nachdem die Tür draußen war, habe ich den Türfalz angedeutet - geht erst nur in der oberen Hälfte, unten erst, wenn des "Innenleben" drin ist... An den zwei Drahtstiften wird die Tür montiert.



Nach Spachteln und Schleifen ist dann der Dachhimmel nachgeahmt:


Die Türdichtung: Das Fehlen würde auffallen. Also habe ich mit Cyanacrylat rote Litze angeklebt...


Das ganze in Anthrazit gestrichen sieht dann schon anders aus (so sieht der Kunststoff des DeLorean unter dem Blech aus).


Die Innenverkleidung der Tür mußte auch noch zersägt werden (vorn die rechte im O-Zustand). Den Himmel habe ich auch hier mit Spachteln, Fräsen und Schleifen nachgebildet.


Aus PS-Resten entstand die Türfüllung...


Im aufgeklappten Zustand brennen in der Tür "Warnleuchten": Zwei orangene (Vorn und Seite) und eine rote (hinten). Also normale 3mm LED vorn rechteckig geschliffen und eingebaut - sogar die Vorwiderstände (für 5V Betriebsspannung) paßten noch in die Tür! Die Zuleitung ist 0,08er Lackdraht, haardünn läßt der sich wunderbar in Kanten verstecken und ist mit Überlackierung dann unsichtbar...


Montiert und Innenverkleidung drauf - weiter mit der Farbe...


Für einige Beleuchtungen benutze ich seeeehr kleine LED, nämlich die hier:


Der Würfel hat eine Kantenlänge von einem Zentimeter, die kleinen Quadrate an der Kante sind ein Quadratmillimeter, das "Fitzelding" an den Drähten die LED und hell für die Größe: um die 200mcd

Eingebaut ist eine in der Dachkonsole (ein Abguß in glasklarem XOR-Harz) und als Deckenbeleuchtung (wer genau hinsieht, findet deinen kleinen gelben Punkt im Grau...)


Farblich muß ich da noch was tun (die Drähte habe ich in einem gravierten Nut verschwinden lassen und zugespachtelt). Und die Drähte darf ich nicht zu oft biegen - wenn die brechen wird's blöd...

Heiko

« Letzte Änderung: 17. Dezember 2018, 11:17:49 von HeiHee »
Stehe ich auch mit beiden Füßen auf der Erde, so bin ich mit meinem Kopf doch zwischen den Sternen...

Offline PLASTINATOR

  • Notorischer Linkspinsler!
  • Rear Admiral
  • *******
  • Beiträge: 6686
Re:Baubericht DeLorean 1:24 Polar Lights
« Antwort #9 am: 24. November 2011, 22:29:31 »
Ich habe ja shcon einige DeLorean´s gesehen aber soweit ich mich erinnern kann keinen der beleuchtet wurde, zumindest nicht in dem Umfang! Hut ab jetzt schon für die Arbeit die da drin stecken wird!


Gruß Olli, der Plastiker
Unterm Skalpell in der Werkstatt >>>>
Knete von Aves und Konsorten.

Offline HeiHee

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1000
  • Mündiger Software User seit 1995
Re:Baubericht DeLorean 1:24 Polar Lights
« Antwort #10 am: 25. November 2011, 07:50:02 »
Zitat
Würde mich nicht wundern, wenn am Ende der Flux-Kompensator funzt

 ;D
Stehe ich auch mit beiden Füßen auf der Erde, so bin ich mit meinem Kopf doch zwischen den Sternen...

Offline propdoc

  • IRON MODELER CHAMPION 2014
  • Fach-Moderator
  • Captain
  • *
  • Beiträge: 3884
Re:Baubericht DeLorean 1:24 Polar Lights
« Antwort #11 am: 25. November 2011, 13:04:47 »
Klasse Arbeit! Freu mich auf Updates! :thumbup:
Cheers! Thomas

Offline HeiHee

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1000
  • Mündiger Software User seit 1995
Re:Baubericht DeLorean 1:24 Polar Lights
« Antwort #12 am: 05. Dezember 2011, 21:13:55 »
Die Baufortschritte (läuft ein wenig schleppend im Moment...):
 Auf dem Mitteltunnel ist ein Hauptschalter montiert, unter einer Plexiglasabdeckung - nicht im Modell


Also das hier

zugeschnitten, eingepaßt und poliert,

Dann einen Fräser genommen und den Schalter als Negativ gefräst und innen lackiert,


(Mist, unscharf...)
und aufgeklebt.


Die Rückwand: mit Silikon (ich muß mit dem Zeugs üben...) einen Abguß des Fluxkompensators gemacht, dann den Bereich ausgefräst, den Abguß eingesetzt und mir XOR-Harz ausgegossen.

Dann kamen noch Bohrungen für 0,5mm Lichtleitfaser rein (Ufolampe, Tedi, spottbillig), auch für die Balkenanzeige rechts. Die habe ich aber später ganz ausgefräst und eine Mikroled mit Epoxy eingegossen.


Die Lichtleitfasern gehen dann halb oben

und unten durch eine Ausfräsung, schön mit Weißleim verklebt.

Da soll dann später ein 4-Kanal-Lauflicht dran.

An dieser Stelle mal das Innenleben in die Karosserie gesteckt und eine Beleuchtungsprobe gemacht:


Zum Instrumentenbrett: Erst mal ist da eine Lücke...

Die kommt zu...


Und dann die Instrumente - es gibt keine!


Also ran mit Fräser und Bohrer und ein paar Löcher gemacht...


Weiter geht's demnächst...
« Letzte Änderung: 17. Dezember 2018, 11:26:08 von HeiHee »
Stehe ich auch mit beiden Füßen auf der Erde, so bin ich mit meinem Kopf doch zwischen den Sternen...

Offline Benny

  • TB 34934
  • Globaler Moderator
  • Rear Admiral
  • **
  • Beiträge: 7290
  • TB 34934
Re:Baubericht DeLorean 1:24 Polar Lights
« Antwort #13 am: 05. Dezember 2011, 21:24:40 »
Sehr schöne Fortschritte...  :thumbup:
Smooth is easy, easy is fast.

Offline Callamon

  • The Baseman
  • Administrator
  • Commodore
  • ****
  • Beiträge: 4563
    • Web-Portfolio
Re:Baubericht DeLorean 1:24 Polar Lights
« Antwort #14 am: 06. Dezember 2011, 10:00:25 »
Unglaubliche Feinarbeit - der Fluxkomp ist einfach  8)  :thumbup:

Dem schließe ich mich an. Kann es nicht erwarten, ihn fluxuieren zu sehen...  8)
---
Gruß aus MG und "Just glue it"
Callamon

Offline dizzyfugu

  • Captain
  • *****
  • Beiträge: 2818
    • FlickR - Mecha, Anime-Charaktere, anderes...
Re:Baubericht DeLorean 1:24 Polar Lights
« Antwort #15 am: 06. Dezember 2011, 11:48:53 »
Super schön bisher, gefällt mir sehr - mit viel Liebe zum Detail.  :thumbup:

Offline Benny

  • TB 34934
  • Globaler Moderator
  • Rear Admiral
  • **
  • Beiträge: 7290
  • TB 34934
Re:Baubericht DeLorean 1:24 Polar Lights
« Antwort #16 am: 06. Dezember 2011, 12:33:33 »
Die Rückwand: mit Silikon (ich muß mit dem Zeugs üben...) einen Abguß des Fluxkompensators gemacht, dann den Bereich ausgefräst, den Abguß eingesetzt und mir XOR-Harz ausgegossen.

Dazu fällt mir nur ein zu sagen, dass sowas auch gut mit einfacher Kinderknete geht. Dann musst du nix vorbereiten, damit das Silikon nicht wegläuft.

Ansonsten.... lass es fluxen...  ;D
Smooth is easy, easy is fast.

Offline Hacker Stefan

  • King of OT
  • Fach-Moderator
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 7628
Re:Baubericht DeLorean 1:24 Polar Lights
« Antwort #17 am: 06. Dezember 2011, 15:08:32 »
Megacoole Arbeit!  :thumbup: :thumbup:
BAVARIAN MODEL BERSERKER

Offline Baubär

  • Lieutenant Commander
  • ***
  • Beiträge: 762
Re:Baubericht DeLorean 1:24 Polar Lights
« Antwort #18 am: 06. Dezember 2011, 15:35:45 »
Jetzt erst geshen  :o

Absolut genial!  :thumbup: :thumbup: :thumbup:
...boldly going nowhere....

Offline propdoc

  • IRON MODELER CHAMPION 2014
  • Fach-Moderator
  • Captain
  • *
  • Beiträge: 3884
Re:Baubericht DeLorean 1:24 Polar Lights
« Antwort #19 am: 06. Dezember 2011, 16:46:23 »
Geil! :thumbup:
Cheers! Thomas

Offline HeiHee

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1000
  • Mündiger Software User seit 1995
Re:Baubericht DeLorean 1:24 Polar Lights
« Antwort #20 am: 14. Dezember 2011, 21:26:59 »
Ich habe mal wieder ein wenig weitergemacht...

Erst mal @Benny: Ich mußte erst mal die Form erstellen, dann entfernen und den Ursprungsflux ausfräsen. Anschließend habe ich die Form wieder aufgesetzt und das Harz direkt eingegossen - kein Schleifen, Einpassen, etc. Knete war mir da nicht sicher genug.

Nun zum Fortschritt:
Im Instrumentenbrett habe ich 0,7mm Lichtleitfasern (200m-Rolle von Herpa im Conrad-Vertrieb) mit Weißleim eingesetzt, die ausgefrästen Teile nach weißer Innenlackierung diesmal mit Epoxy ausgegossen, eine LED angeklebt und anschließend Lichtdicht gemacht...


So sieht's von vorn aus:


Lackiert ist schon, also Abziehbilder drauf - die hier:


Erstellt mit LibreOffice Draw aus Bitmaps aus dem Netz und Eigenkrationen. Gedruckt sind sie auf Ink-Jet Decal Film von ACT (nicht im Sparmodus, mein HP D2530 brachte mit "Photo, full bleed" ein besseres Ergebnis) und versiegelt mit Mr. Metal Primer.

Gurte und Gurtschlösser fehlten auch noch - hier halfen Spritzlingsreste, Draht und Papierstreifen:


Hier sind die Gurtschlösser drin und Abziehbilder angebracht, aufgeklebt auf der Bodenplatte. (vor dem Schaltknüppel mußte ich noch spachteln und schleifen - häßliche Lücke...)


Das ganze aus einem anderen Blickwinkel (der Hauptschalter hat seinen Betätigungshebel, hinten habe ich schon mal weiterlackiert...)


Im Dachteil sind jetzt Sonnenblenden und die Gurte angekommen...


Der Innenraum sieht zu nackt aus, da fehlt der ganze Kabelsalat - und da sitze ich noch dran...

Heiko
« Letzte Änderung: 17. Dezember 2018, 11:30:58 von HeiHee »
Stehe ich auch mit beiden Füßen auf der Erde, so bin ich mit meinem Kopf doch zwischen den Sternen...

Offline Benny

  • TB 34934
  • Globaler Moderator
  • Rear Admiral
  • **
  • Beiträge: 7290
  • TB 34934
Re:Baubericht DeLorean 1:24 Polar Lights
« Antwort #21 am: 14. Dezember 2011, 22:07:22 »
Light it up.... ich sehe es ganz genau... du kannst schon Licht machen.... tue es, oder tue es nicht....  ;D ;D

Sieht absolut Spitze aus.  :thumbup:
Smooth is easy, easy is fast.

Offline Baubär

  • Lieutenant Commander
  • ***
  • Beiträge: 762
Re:Baubericht DeLorean 1:24 Polar Lights
« Antwort #22 am: 15. Dezember 2011, 09:01:28 »
Spitzenmäßig!  :thumbup:
...boldly going nowhere....

Offline propdoc

  • IRON MODELER CHAMPION 2014
  • Fach-Moderator
  • Captain
  • *
  • Beiträge: 3884
Re:Baubericht DeLorean 1:24 Polar Lights
« Antwort #23 am: 15. Dezember 2011, 13:15:43 »
Hammer!!! Mach mal Licht! ;D
Cheers! Thomas

Offline HeiHee

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1000
  • Mündiger Software User seit 1995
Re:Baubericht DeLorean 1:24 Polar Lights
« Antwort #24 am: 15. Dezember 2011, 21:43:59 »
Also zu den Kabeln: Die bestehen aus möglichst dünnen Drähten - Litzeneinzeldrähte wären zwar maßstabsgetreuer, ich müßte sie aber dann anmalen...
Die dünnen Drähte habe ich mit Cyanacrylat an den Enden festgeklebt und mit weißem Faden zusammengebunden (Faden drum, ein Knoten, Tropfen Cyanacrylat drauf, Knoten sofort festziehen. hält), sieht dann ein wenig wie weiße Kabelbinder aus.


Dann die Fäden abgeschnitten und die "Kabelbäume" in Position gebogen und mit Cyanacrylat fixiert. Die angedeuteten Kabel auf dem Instrumentenbrett muß ich noch lackieren...


Und da ihr drauf wartet: Beleuchtungstest!


Die Zeitanzeige in der Mittelkonsole wird dreifarbig - rot, grün und gelb - wie im Original, das geht aber erst, wenn das Innenleben in der Karosserie ist: Erst dann kann ich die LED auch fixieren.
« Letzte Änderung: 17. Dezember 2018, 11:33:15 von HeiHee »
Stehe ich auch mit beiden Füßen auf der Erde, so bin ich mit meinem Kopf doch zwischen den Sternen...