Autor Thema:  Aves Paste und Milliput  (Gelesen 12636 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline struschie

  • Fach-Moderator
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 7737
  • Strahl Demokratische Republik
Re:Aves Paste und Milliput
« Antwort #25 am: 19. Februar 2010, 15:33:39 »
Hallo zusammen,
ich habe im Maschinenkrueger Froum Snowman als deutschsprachigen gefunden und bei meinen Fragen zu den Themen Abformen und Giessen hat er mich an dieses Forum verwiesen und u.a. dieser Thread hat mir auch sehr weiter geholfen - besten Dank also schonmal dafür =)

.. Beste Modelliermasse ist Magic Sculpt (meiner Meinung nach, habe fast alle ausprobiert). Bezugsquelle ist z. B. www.greyfunnelline.de
Ich habe mich hier angemeldet um hier sicher nicht uninteressanten Input zu geben:
Als ich mir Magic Sculptim Sockelshop kaufen wollte, stellte ich fest, dass das dort nicht mehr gelistet ist.In einem Telefonat bzgl. Verfügbarkeit kam heraus, dass vorstehend genannter Deutschlandimporteur derzeit nicht mehr liiefern kann und wohl auch nicht unbedingt so mit Anzahlungen umgeht, wie man das sich vorstellt. Um es mal vorsichtig zu formulieren.

Im Modellpferdeversand bin ich dann aber fündig geworden (wurde hier ja auch vorgeschlagen).
Bevor also jemand schlechte Erfahrungen macht...
Achja - leider rechnen die auf grund eines Betrugsfall nicht per PayPal ab  - aber sie sind günstig und das Zeug soll genauso gut wie Magic Sculpt sein.

Mold on!

Viele Grüße,
Andreas

Offline struschie

  • Fach-Moderator
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 7737
  • Strahl Demokratische Republik
Re:Aves Paste und Milliput
« Antwort #26 am: 13. April 2010, 17:44:47 »
2x2 Toepfe
Super ergiebig und traumhaft zu bearbeiten. Ich habe allerdings auch keinen Vergleich *fg*
Den Ganterkopf habe ich damit gemacht, feucht in Form gebracht und mitb60, 80 und 120'er Papier geschliffen: Wie das ausgegangen ist, hast du selbst gesehen.
Ich bin sehr zufrieden, modelliere damit allerdings auch keine kleinen Aliens oder Westen.
Give it a try

Viele Gruesse,
Andreay

Offline struschie

  • Fach-Moderator
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 7737
  • Strahl Demokratische Republik
Re:Aves Paste und Milliput
« Antwort #27 am: 13. April 2010, 23:22:55 »
Wenn das bis Mai Zeit hast, schick ich dir die zwei Dosen mit der Kroete zusammen zum Testen. Oder wenn ich meine Resinproduktion mal wieder anschmeisse zusammen mit dem anderen Zeux auch vorher, wenn du Bedarf hast.

Offline PLASTINATOR

  • Notorischer Linkspinsler!
  • Rear Admiral
  • *******
  • Beiträge: 6934
Re:Aves Paste und Milliput
« Antwort #28 am: 25. Juni 2010, 21:28:27 »
Ist zwar nicht mein Thema bzw. ich bin nicht der Eröffner, aber man muß ja nicht immer ein neues eröffnen wegene einer kurzen Frage! ;) Also sorry für´s Threadnapping @ cosmic. ;)

Ich möchte ja nun endlich mal meine Gelenke der Mel mit Milliput Standard (Gelb/Grau) modellieren. Aber wie sieht das bei den aktuellen Temperaturen mit der Verarbeitbarkeit aus? Laut Karton härtet es bei normaler Zimmertemperatur in etwa 2-3 Stunden aus. Aber was legen die da für eine Temperatur zugrunde? Und wie erreiche ich es den Prozeß etwas zu verzögern?


Gruß Olli, der Plastiker
Unterm Skalpell in der Werkstatt >>>>
Knete von Aves und Konsorten.

Offline Meister screw

  • Lieutenant
  • **
  • Beiträge: 433
Re:Aves Paste und Milliput
« Antwort #29 am: 23. August 2014, 15:06:39 »
Hallo Leute,

Frage in die Runde:

Hat jemand Erfahrung mit dem farbigen Aves? (Welche Farben es gibt habe ich gelesen) Wie sind die Farben nach dem Trocken, wie sind sie überhaupt? -(Braun = braun, kein K..kbraun)
Danke

Gruß J