Autor Thema: Star Wars AT-AT Diorama "Luke's Bruchlandung"  (Gelesen 10439 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Miraculix

  • Candidate
  • Beiträge: 69
  • Iron Modeler Champion 2010
Star Wars AT-AT Diorama "Luke's Bruchlandung"
« am: 20. Dezember 2009, 17:24:04 »
Hallo Ich bin's der Neue  ;)

Ich bin ein großer Fan von Phoxim und diesem Forum und zuerst einmal  :respekt: an die Macher.
Um mich zu motivieren die ca. 20 Angefangen Projekte zu beenden die noch im Keller schlummern, will ich hier zunächst ein paar ältere Werke vorstellen.

Los gehts: Hier der AT-AT aus dem altbekannten ERTL Bausatz. Verändert wurden nur die Aufhängungen an den Füßen sowie die Laserkanonen. Da einer der beiden Snowspeeder bereits beschädigt war kam ich auf die Idee die Szenen nachzustellen in der Luke in den Schnee kracht. (..und da behaupten immer alle er wäre ein guter Pilot  :pfeif:)











Die Fotos wurden übrigens von einem Profi gemacht. Meine eigenen Künste reichen da nicht ran, was sich vielleicht in späteren Beiträgen zeigen wird - liegt aber auch am Equipment  :-[

Bin schon auf eure Kommentare gespannt.
« Letzte Änderung: 09. November 2018, 21:51:38 von TWN »

Offline bobaman1

  • Freshman
  • Beiträge: 19
Re:AT-AT Diorama "Luke's Bruchlandung"
« Antwort #1 am: 20. Dezember 2009, 20:37:06 »
Sieht klasse aus. Hast den Moment gut eingefangen  :)
Woraus besteht der Schnee?
« Letzte Änderung: 20. Dezember 2009, 20:39:35 von bobaman1 »

Offline PLASTINATOR

  • Notorischer Linkspinsler!
  • Rear Admiral
  • *******
  • Beiträge: 6708
Re:AT-AT Diorama "Luke's Bruchlandung"
« Antwort #2 am: 20. Dezember 2009, 21:08:05 »
Zuerst einmal willkommen hier! Dein Diorama ist Super, auch wenn ich mit Star Wars nix groß anfangen kann. Von der Bemalung, Alterung und der Gestaltung der Landschaft her bin ich begeistert und auch ein Kompliment an den Fotografen. Also bin schon auf die 20 begonnenen Projekte gespannt!


Gruß Olli, der Plastiker
Unterm Skalpell in der Werkstatt >>>>
Knete von Aves und Konsorten.

Offline cosmic

  • Fach-Moderator
  • Commander
  • *
  • Beiträge: 1890
  • Ich kaufe nicht alles...
    • Model Kits and Collectibles
Re:AT-AT Diorama "Luke's Bruchlandung"
« Antwort #3 am: 20. Dezember 2009, 23:20:55 »
sehr schön gemacht, gefällt mir! :headbang:

Lichtbringer

  • Gast
Re:AT-AT Diorama "Luke's Bruchlandung"
« Antwort #4 am: 20. Dezember 2009, 23:32:48 »
Nett gemacht, recht stimmig.

Lediglich das Grau der Walker ist zu jungfräulich sauber und dazu im Vergleich die Schmutzspuren viel zu stark - da würde ich nochmal etwas nacharbeiten.







So in etwa, mehr leben im Grau, weniger Verschmutzung.

Offline Hacker Stefan

  • King of OT
  • Fach-Moderator
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 7627
Re:AT-AT Diorama "Luke's Bruchlandung"
« Antwort #5 am: 21. Dezember 2009, 08:04:30 »
Herzlich Willkommen hier im Forum! Sehr schöne Idee so ein kleines Dio zu zaubern.  :thumbup:
Was mir noch fehlt ist ist ein Washing über den AT-AT vielleicht könnte man das ja noch nachholen. Welche Farben hast du eigentlich benutzt?
BAVARIAN MODEL BERSERKER

Offline Miraculix

  • Candidate
  • Beiträge: 69
  • Iron Modeler Champion 2010
Re:AT-AT Diorama "Luke's Bruchlandung"
« Antwort #6 am: 21. Dezember 2009, 20:43:00 »
Danke für das Lob.

Zuerst erst einmal: Ich finde die Verschmutzungen eigentlich ausreichend. Kommt vielleicht auf den sehr hellen Fotos nicht ganz so rüber.Deswegen hier noch mal ein selbst fotografiertes dunkleres:




Ich habe für die Verschmutzungen hauptsächlich mit Patellkreide gearbeitet.
Die Farben mische ich mir eigentlich fast immer selbst aus div. Revell und/oder Humbrol Farben zusammen bis sie ungefähr dem Farbton aus den filmen oder anderen Vorlagen entsprechen. Meist nicht ganz so einfach da alle Fotos etwas variieren. Was ist da schon ganz richtig?

Der Schnee ist von Games Workshop, der mit Weißleim auf eine Styroporplatte, in die ich noch ein paar kleine Unebenheiten modellierte, aufgeklebt wurde.
Wer den Film im Detail anschaut wird bemerken, dass Luke's Snowspeeder keine rote Markierungen hat. (Vielleicht um ihn schneller zu identifizieren? - "Haltet euch bloß von diesem Bruchpiloten fern"   ;D)

Lichtbringer

  • Gast
Re:AT-AT Diorama "Luke's Bruchlandung"
« Antwort #7 am: 21. Dezember 2009, 20:55:35 »
Es ist nicht das die Verschmutzungen nicht ausreichen, sie sind eigentlich sogar sehr viel. (Mir ZU viel)

Das Grau finde ich gut passend, so hell - aber noch zu eintönig/gleichmäßig. Da könnte etwas neudeutsch "filtern" helfen, auf den eintönig grünen Russenpanzern hilft das wahre Wunder (als ich sowas das erstmals mit ansah dachte ich der würde sein Modell damit völlig versauen, danach war ich begeistert).  :thumbup:

Hast du noch was von dem Grau? Dann vielleicht eine Plastikplatte/alten Panzer damit lacken und daran testen was als Filter am besten wirkt?

Offline Lou

  • Lieutenant Commander
  • ***
  • Beiträge: 579
    • All Hail Cho!
Re:AT-AT Diorama "Luke's Bruchlandung"
« Antwort #8 am: 22. Dezember 2009, 14:27:00 »
Wer den Film im Detail anschaut wird bemerken, dass Luke's Snowspeeder keine rote Markierungen hat. (Vielleicht um ihn schneller zu identifizieren? - "Haltet euch bloß von diesem Bruchpiloten fern"   ;D)

Jessass, stimmt. Man lernt nie aus.
Schlag' flach das mächt'ge Rund der Welt; zerbrich
Die Formen der Natur, vernicht' auf eins
Den Schöpfungskeim des undankbaren Menschen!

Offline Miraculix

  • Candidate
  • Beiträge: 69
  • Iron Modeler Champion 2010
Re:AT-AT Diorama "Luke's Bruchlandung"
« Antwort #9 am: 22. Dezember 2009, 17:59:10 »
@Lichtbringer: da es sich wie gesagt um ein älteres Projekt handelt ist leider keine Farbe mehr da. Wäre inzwischen auch schon eingetrocknet. Aber wenn du mir erklärst wie "filtern" funktioniert wende ich dass vielleicht bei meinen nächsten Projekten an. Ich habe da die Vermutung du meinst das Aufhellen der Flächen von außen nach innen heller werdend. Falls es das ist: ich habe es versucht, war da aber wohl zu zaghaft und der Klarlack hat es dann noch mehr "glattgezogen". :dontknow:


Lichtbringer

  • Gast
Re:AT-AT Diorama "Luke's Bruchlandung"
« Antwort #10 am: 22. Dezember 2009, 19:10:09 »
Nein, ich meine buntes filtern.

Derjenige hat einen matten russengrünen KV (alter Bausatz, schon fertig und mit Decals und leichter Verschmutzung) auf einer Seite mit Sidolin eingepinselt, und dann Unmengen von roten, hellgrünen, hellblauen, weißen, beigen Farbklecksen in Acrylfarbe versehen. Ich dachte es wäre ein Scherz, ein Clownspanzer. Dann einen Borstenpinsel in Sidolin getaucht und alles von oben nach unten weggewischt - bis nur noch ein Hauch der Farbstreifen schimmerte.

Nach dem Trocknen sahen beide Seiten eindeutig grün aus - aber die eine Seite wie fabrikneu mit etwas Schmutz (ala Überführungsfahrt), und die andere wie grün aber länger der Witterung ausgesetzt. NICHT wie vergammelt, einfach nur etwas streifig und die vorher eintönigen Flächen nun mit "Leben". Die richtige Alterung und Verschmutzung kommt danach noch drauf.

Ich hatte seither keinen Kit in 72 an dem das funktionieren könnte (ich denke am FM-MF wird es super kommen) - und eben bei sowas wie einem AT, der sonst sehr sterile große Flächen hat - nur dort eher mit Schwarz/Weiß/ und Grautönen.

Offline Hacker Stefan

  • King of OT
  • Fach-Moderator
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 7627
Re:AT-AT Diorama "Luke's Bruchlandung"
« Antwort #11 am: 22. Dezember 2009, 19:42:29 »
Ich denke mit stark verdünnter Ocker und Brau kann man auch schon viel reißen. Sehe ich momentan an meinem SD.
BAVARIAN MODEL BERSERKER

Lichtbringer

  • Gast
Re:AT-AT Diorama "Luke's Bruchlandung"
« Antwort #12 am: 22. Dezember 2009, 20:08:11 »
Michael meint Chipping. Und es ist genauso, wie beschrieben.

Unter Chipping verstehe ich mehr das darstellen abgeplatzer Farbe, z.B. an Kanten u.ä.

Von diesem "über alles eine einfarbige Jauche drüberziehen"-Filtern halte ich im allgemeinen nicht so richtig viel, außer bei Panzern, MAK, o.ä (also bodennahen Fahrzeugen).
Bin da mehr der Freund von "etwas Leben reinbringen, ja, aber ansonsten Schmutzfleck für Schmutzfleck" (wenn möglich).

Und imperiales Gerät wird eh regelmäßig gewartet, also nie so schlampig ausschauen wie das der Rebellen.  :)

Offline Hacker Stefan

  • King of OT
  • Fach-Moderator
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 7627
Re:AT-AT Diorama "Luke's Bruchlandung"
« Antwort #13 am: 22. Dezember 2009, 20:08:21 »
Michael meint Chipping. Und es ist genauso, wie beschrieben.

Im Prinzip bringt man beim chippen und filtern nur noch mehr Farbe ins Spiel. Chipping geht "angeblich" nur mit unverdünnten Ölfarben, die in kleinen Klecksen aufgesetzt und auf dem Modell verarbeitet werden.

In 1:72 ist das aber auch problemlos möglich. Alex Clark ist der Meister der kleinen Tanks. Von ihm gibts bei Osprey mehrere Bücher.

Frank

Ich dachte immer der Chipping Effekt wären Farbabplatzer wie an manchen WWII Flugzeugen?  ???
BAVARIAN MODEL BERSERKER

Lichtbringer

  • Gast
Re:AT-AT Diorama "Luke's Bruchlandung"
« Antwort #14 am: 22. Dezember 2009, 20:10:55 »
Idealerweise wieder mit Öl auf einer Acrylbasis (oder umgekehrt) damit man im Notfall Fehler mit der passenden Verdünnung leicht beseitigen kann.

Entweder so, oder mit einer passenden Versiegelung dazwischen (Klarlack o.ä.), ja. Ist sicherer.

Lichtbringer

  • Gast
Re:AT-AT Diorama "Luke's Bruchlandung"
« Antwort #15 am: 22. Dezember 2009, 23:01:10 »
Genau das ist Filtern nicht. Was Du da beschreibst ist das klassische Washing (viel Brühe auf das Modell) über alles.

Ja, das meinte ich.  :evil6:

Ist es nicht wundervoll das sich jeder unter den ganzen Anglizismen was zusammenreimen kann - nur leider jeder was anderes?  ;D

Offline DocRaven

  • DER ANWERBER!!!
  • Captain
  • *****
  • Beiträge: 2760
Re:AT-AT Diorama "Luke's Bruchlandung"
« Antwort #16 am: 23. Dezember 2009, 06:55:35 »
Ja, manchmal ist es verwirrend.

Hier mal gekürzt und zusammengefasst ein paar öft angewendete Alterungstechniken im Panzer/Flugzeugmodellbau:

Washing: Stark verdünnte dunkle Farbe wird über das Modell gestrichen, so daß sie sich in Ecken und Ritzen sammelt. Überschüsse können mit Taschentüchern usw. entfernt werden. Ziel ist, Schatten und Tiefenwirkung zu erzeugen.

Filtern: Sehr stark verdünnte Farbe wird in dünnen, nur feuchten, Lagen auf das bemalte Modell, oder Teile davon gestrichen. Ziel ist bei mehrfarbigen Anstrichen homogenität herzustellen, bzw. subtile Farbunterschiede zu erzeugen, wenn es nur an bestimmten Teilen angewendet wird.

Wisch-/Verwischungseffekte
: Auf vorher mit Verdünnung behandeltes Modell werden Farbtupfer (in der Regel Ölfarben) in den verschiedensten bunten Farben getupft und danach mit einem in Verdünnung getränkten Pinsel nach unten gezogen, bis noch andeutungsweise Farbschlieren zu erkennen sind. Ziel ist es Farbbeeinträchtigungen und Veränderungen durch Schmutz, Regen und sonstige Witterungseffekte darzustellen.

Farbmodulation: Bestimmte Teile (in der Regel oben liegende) werden mit einer deutlich helleren Variante der Grundfarbe angestrichen. Im späteren Alterungsprozess wird der starke Kontrast dann wieder gemindert.
Ziel ist, Farbausbleichungen und Lichteffekte darzustellen.

Vor- und Nachschattieren ("Preshading"): Strukturlinien werden vor der Grundfarbe mit Schwarz gestrichen (Vorschattieren) Danach wird die Grundfarbe so auflackiert, daß noch ein schwarzer Schatten zu erkennen ist. Die mittleren Bereiche von Platten werden nach Auftragen der Grundfarbe mit einer aufgehellten Varianten der Grundfarbe leicht gesprüht. Ziel ist es Tiefe, bzw. 3D Wirkung herzustellen.

Dann gibts noch diverse Arten um Farbabplatzer und Kratzer darzustellen (Chipping usw.)

Soviel mal in Kürze. Wer tiefer einsteigen will, kann auf ausführliche Literatur zu diesem Thema zurückgreifen. Auf Deutsch z.B. Modellbau-Techniken Band 1, 2 und 4: Bemalung von Militär-Fahrzeugen von NMC Nürnberger Modell-Literatur GmBH. Sind glaube ich Übersetzungen von italienischen oder spanischen Werken.

Dann gibts noch zahlreiche englischsprachige Publikationen zu dem Thema - von Osprey bis Xtreme Modelling Publications (z.B. Painting and Displaying Military Models Volume 1), diverse DVDs usw. usw.
Die beschriebenen Bände sind auf jeden Fall mit sehr schönen Bildern und Schritt für Schritt Informationen versehen.
Hilfreich sind auch Magazine wie Tamiya Magazine, FineScale Modeller, Panzer Aces, Xtreme Modelling, AFV und AIR Modeller usw. in denen auch oft sehr detailliert über diese Techniken und deren Anwendung berichtet wird.
(Hab da zig Werke zu dem Thema, bitte um Verständnis, wenn ich nicht alle aufzähle)
deswegen bemal ich so ungern das is mir viiiiiel zukompliziert  vorallem aus nem text was lernen is sooo bubbu
cool wäre mal wenn bei usn  hier unsere  bemal spezialisten  jede technick hier in tutorials vorführen schritt für schritt  und genial wärs noch mit video ich denke das würden viele als  sehr hilfreich erachten
" Manchmal Mögen meine Kommentare oder Kritiken dem einen oder anderen an einigen Stellen etwas brüsk oder „pampig“ erscheinen, ist aber nie böse gemeint. Ich möchten nur Fehlinterpretationen von diplomatischeren Formulierungen vermeiden und gehen daher lieber den direkten u

Offline DocRaven

  • DER ANWERBER!!!
  • Captain
  • *****
  • Beiträge: 2760
Re:AT-AT Diorama "Luke's Bruchlandung"
« Antwort #17 am: 23. Dezember 2009, 10:13:44 »
na net nur vielleicht dat muste  sonst lünchen dich alle dies interresiert weil du  es nicht gemacht hast  ;D  wir wollens life in farbe uuund buuund
" Manchmal Mögen meine Kommentare oder Kritiken dem einen oder anderen an einigen Stellen etwas brüsk oder „pampig“ erscheinen, ist aber nie böse gemeint. Ich möchten nur Fehlinterpretationen von diplomatischeren Formulierungen vermeiden und gehen daher lieber den direkten u

Lichtbringer

  • Gast
Re:AT-AT Diorama "Luke's Bruchlandung"
« Antwort #18 am: 23. Dezember 2009, 12:29:51 »
Hermann, ich glaube das die meisten hier die meisten der bestehenden Techniken durchaus mehr oder weniger einsetzen - wenn auch sicher mehr oder weniger virtuous.  ;D

Aber es ist halt schwer sich über das Thema zu unterhalten wenn jeder unter den Begriffen was anderes meint.  8)

Offline Hacker Stefan

  • King of OT
  • Fach-Moderator
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 7627
Re:AT-AT Diorama "Luke's Bruchlandung"
« Antwort #19 am: 23. Dezember 2009, 13:09:13 »
Erstmal Sorry, Miraculix, daß wir Deinen Thread gekapert haben - aber das ist hier einfach normal. Wir schaffen es einfach nicht, nicht abzuschweifen  :pfeif: ;D

Ja, ja, schon überzeugt. Bevor ihr mich :haudrauf: werde ich einen kleinen Bericht machen.

Aber daß hier nicht der Eindruck entsteht, ich wäre der Malpapst.  :nein:

Da gibts hier einige, die das besser als ich draufhaben.

Jawohl ein neuer Spitzname für Lynx --> "heiliger Malpapst"  ;D
BAVARIAN MODEL BERSERKER

Offline DocRaven

  • DER ANWERBER!!!
  • Captain
  • *****
  • Beiträge: 2760
Re:AT-AT Diorama "Luke's Bruchlandung"
« Antwort #20 am: 23. Dezember 2009, 13:47:49 »
Erstmal Sorry, Miraculix, daß wir Deinen Thread gekapert haben - aber das ist hier einfach normal. Wir schaffen es einfach nicht, nicht abzuschweifen  :pfeif: ;D

Ja, ja, schon überzeugt. Bevor ihr mich :haudrauf: werde ich einen kleinen Bericht machen.

Aber daß hier nicht der Eindruck entsteht, ich wäre der Malpapst.  :nein:

Da gibts hier einige, die das besser als ich draufhaben.
^
plus videos damit auch nix schief geht ;D :pfeif:
" Manchmal Mögen meine Kommentare oder Kritiken dem einen oder anderen an einigen Stellen etwas brüsk oder „pampig“ erscheinen, ist aber nie böse gemeint. Ich möchten nur Fehlinterpretationen von diplomatischeren Formulierungen vermeiden und gehen daher lieber den direkten u

Offline Hacker Stefan

  • King of OT
  • Fach-Moderator
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 7627
Re:AT-AT Diorama "Luke's Bruchlandung"
« Antwort #21 am: 23. Dezember 2009, 13:50:51 »
Jawohl ein neuer Spitzname für Lynx --> "heiliger Malpapst"  ;D

Ey, bin evangelisch - und ganz bestimmt nicht heilig  :angel: ;D ;D

 ;D ;D
BAVARIAN MODEL BERSERKER

Offline Miraculix

  • Candidate
  • Beiträge: 69
  • Iron Modeler Champion 2010
Re:AT-AT Diorama "Luke's Bruchlandung"
« Antwort #22 am: 23. Dezember 2009, 16:26:42 »
@Lynx: da gibt es nix zu entschuldigen. Ich freue mich dass ich eine angeregte Diskussion lostreten konnte und es ist schön dass mal einer Klarheit in die verschiedenen Begriffe reingebracht hat.
Momentan arbeite ich an an einem Jedi-Fighter in blau (von AMT nicht der von Revell) bei dem ich auch die verschiedensten Alterunstechniken angewendet habe. Wenn er fertig ist folgen Bilder. Allerdings kämpfe ich noch mit der Kanzel  :cussing:. Da ist noch ein zu großer Spalt der geschlossen werden muss.

Und bevor ich's vergesse: allen noch eine Frohe Weihnacht!  :angel:





Offline Art deWhill

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1333
    • aufmeineART
Re:AT-AT Diorama "Luke's Bruchlandung"
« Antwort #23 am: 07. Januar 2010, 21:50:43 »
den Bausatz habe ich mir damals auch "angelacht", der ist echt gut und von Dir perfekt in Szene gesetzt! Sehr schöne Bemalung/Alterung, 1a Schnee! Toll.
Ad astra und happy painting, Stefan aka "Artie"