Autor Thema:  Airbrush Neuling Kaufberatung  (Gelesen 593 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Ronni

  • Freshman
  • Beiträge: 17
Airbrush Neuling Kaufberatung
« am: 01. Juli 2019, 23:39:05 »
Hallo, mache mal mein erstes Thema auf,
bisher verwendete ich nur Acryllacke aus der Spraydose für meine Star Wars Modelle. Da mich aber allgemein das Airbrushen interessiert, überlege ich mir eine Anlage zu zulegen.

Folgendes hatte ich mir gedacht,

Kompressor: Wiltec Airbrush Kompressor AF186

Pistole: Iwata Neo TRN 1 oder die H&S Ultra

als Farbe sollten eigentlich Hauptsächlich die Vallejo Model Air zum Einsatz kommen.

Wie sind denn Eure Meinungen/Erfahrungen? Lohnt sich überhaut eine Anlage/reichen Spraylacke aus?

Kompressor zu groß/zu klein oder zu schlecht?  ;D

Pistole genau das gleiche...

Bei den Farben, müssen sie mit Verdünner gemischt werden oder reicht Wasser (wegen Kosten) usw

Freue mich auf Eure Antworten
« Letzte Änderung: 01. Juli 2019, 23:58:19 von Ronni »

Offline haui

  • Lieutenant Junior Grade
  • *
  • Beiträge: 306
    • Felstroll.de
Re: Airbrush Neuling Kaufberatung
« Antwort #1 am: 02. Juli 2019, 12:32:44 »
Airbrush ist ne ganz andere Sache als Dosen.
Das sind WELTEN.
Ich würde dir auf alle Fälle den Umstieg empfehlen.

Mit dem Kompressor machst du nichts falsch zum Anfangen. einen größeren, teureren anderen kannst du immer noch kaufen.

Zu der Pistole kann ich dir leider nichts sagen ich hatte so eine mit Griff noch nicht ich steh da auf die "klassichen" aber Iwata stellt hscon gute Teile her.

Offline Vondy

  • Freshman
  • Beiträge: 29
Re: Airbrush Neuling Kaufberatung
« Antwort #2 am: 02. Juli 2019, 14:50:48 »
Moin,

kann ich nur empfehlen, was du dir ausgesucht hast. Kompressor reicht vollkommen und hat in meinen Augen mit das beste P/L - Verhältniss für Anfänger bzw. Fortgeschrittene. Die H&S Ultra nutze ich auch. Das feine ist... es passen auch die Düsen der "besseren" H&S - Pistolen, sodass man relativ günstig aufwerten kann. Vallejo ist auch super, finde ich jedenfalls (da scheiden sich ja die Geister). Tipp: Original Verdünnung und Flow Improver, dazu den original Reiniger. Bin ich bisher gut mit gefahren.
Beste Grüße aus dem Norden!

Offline Ronni

  • Freshman
  • Beiträge: 17
Re: Airbrush Neuling Kaufberatung
« Antwort #3 am: 02. Juli 2019, 15:38:21 »
Ok, schon mal vielen Dank für eure Antworten!

Heißt also damit könnte ich ins Rennen gehen und wenn Verdünnung, dann original von Vallejo so richtig?

Von Wiltec (also Kompressor Hersteller) gibt es auch Airbrush Pistolen natürlich einiges günstiger, taugen die was?

Was benötige ich noch? Schlauch, Kupplung und Reinigungsset... Gibt es da auch Tipps?

Danke
« Letzte Änderung: 02. Juli 2019, 15:47:20 von Ronni »

Offline Vondy

  • Freshman
  • Beiträge: 29
Re: Airbrush Neuling Kaufberatung
« Antwort #4 am: 02. Juli 2019, 16:24:45 »
Gerne!

Also wenn du nur eine Airbrush kaufst, dann brauchst du m.M.n. nur den Schlauch. Musst halt auf die richtigen Schlauchdurchmesser achten, aber denke das sollte alles passen.

Bzgl. des Verdünners => Es geht auch mit Wasser. Bin aber der Meinung, dass die Farben sich mit dem richtigen Verdünner besser sprühen lassen.

Hab damals mit einer günstigen No-Name-China-Spritze für 20 Euro angefangen. Die war nicht verkehrt, aber Reinigung etc. sehr aufwendig, da man das ganze Ding jedes mal mit Werkzeug demontieren und neu montieren musste bei Endreinigung. Bei der H&S kannst das ganze aufgrund Stecksystem ohne Werkzeug machen und geht weitaus schneller. Auch sind die Dichtungen besser, falls du mal Lösungsmittelhaltige Lack wie z.B. Alclad II Metalliklacke brushen möchtest. Das können die günstigen oftmals nicht ab. Direkt Willtec kann ich so natürlich nicht sagen, meine hatte wie gesagt keine Marke.

Zum Reinigen kannst dir für den Anfang entweder so ein Set Bürsten am Schlüsselring (https://www.hbm-machines.com/producten/airbrush/airbrush-toebehoren/hbm-bd-430-airbrush-reinigingsset-model-1 => sowas z.B.) kaufen. Ansonsten tun es auch diese kleinen Bürsten zur Reinigung der Zahnzwischenräume. Kosten so gut wie nix.

Ich persönlich habe nie solch einen Reinigungstopf gekauft, ist aber sicher nicht verkehrt, da sehr sauber das ganze. Putzen mit irgend einer Art Bürste musst du aber so oder so. Zwischen den Farben reicht aber ein mal mit Reiniger durch spühlen die Gun. Bei H&S kannst dafür einfach den Kopf ein wenig lösen, vorher Reiniger rein, im Topf blubbern lassen, ausleeren und danach Kopf wieder fest schrauben und noch mal mit reiniger durch spühlen. Bist du für den Tag fertig natürlich komplett reinigen. Die Düse kann man gut mit einer unbrauchbaren Airbrush - Nadel frei kratzen/Drücken wie auch immer du es nennen willst oder halt mit einer Nähnadel etc. Ich hab das Reinigen oft vernachlässigt und entsprechend ist dann das vorherige Reinigen beim nächsten Lauf vorher unabdingbar, aber auch aufwendig.

Zwischendurch baue ich noch die Komplette Airbrush auseinander und lege sie in heisses Wasser ein und reinige danach alles gründlich durch. In den Mechanismus, also Hebel etc. tropfe ich zwischendurch einen Tropfen Feuerzeugbenzin, zur Schmierung. Aber am besten nach einem Lauf, nicht vorher, sonst kann es sein, dass deine Farben nicht haften.

Alle Angaben ohne Gewähr. Die Erfahrungen wie es am besten geht, Mischungsverhältnisse Farbe/Verdünner etc. muss man leider selber machen. Youtube-Tutorials helfen. ScaleModelAircraft, TheInnerNerd, Plasmo sind da einige Channels, die mir immer ganz gut geholfen haben. Ansonsten: Probieren, Probieren, Probieren. Und vor dem ersten richtigen LAckieren eines Modells an Bastelschrott üben oder günstige Bausätze kaufen. Z.B. Revell Flieger in 1:72, WW2. Bekommt man unter zehn Euro und man kann ganz gut dran üben.

Eine Sache noch: Wenn du SW - Modelle sprayen willst... kann dir dieses Farbset empfehlen: https://www.modellbau-koenig.de/Farben-Co/Farben/Vallejo/Modelair/Model-Air-Set-Star-Fighters-Colors

Da hast du m.M.n. fast alles dabei, was du so brauchst. Damit spraye ich gerade meinen Revell/Bandai X-Wing.

(Hoffe meine Links sind gestattet, falls nicht möge sich doch kurz ein Admin bei mir melden!) :)
Beste Grüße aus dem Norden!

Offline ironpants

  • Freshman
  • Beiträge: 31
Re: Airbrush Neuling Kaufberatung
« Antwort #5 am: 02. Juli 2019, 21:56:58 »
Du kannst hier mal schauen, ist ein Komplettset, da siehst, was du alles brauchst:

https://www.airbrush4you.de/ultra-basis-set-186/airbrush/a-2000446013/

Den Kompressor habe ich selber und bin sehr zufrieden, mit der Ultra liegst du auch erst mal richtig, falls es ein paar Euro mehr sein können, würde ich dir die Evolution empfehlen, die ist noch eine Klasse besser.

Die Vallejo Farben lassen sich super direkt aus dem Fläschchen verarbeiten, zum Reinigen reicht ein Flachpinsel, eine Nadel und Wasser, während des Brushens der Reiniger wie schon beschrieben.

Offline haui

  • Lieutenant Junior Grade
  • *
  • Beiträge: 306
    • Felstroll.de
Re: Airbrush Neuling Kaufberatung
« Antwort #6 am: 03. Juli 2019, 09:48:31 »
Zum reiningen sind auch Wattestäbchen bestens geeignet.
Einen Pistolenhalten kannst du dir selber bauen.
Auch ein Gefäß in das du die Pistole leer spritzt kannst du dir auch einem alten Jogurth-Eimer selber bauen.

Offline Vondy

  • Freshman
  • Beiträge: 29
Re: Airbrush Neuling Kaufberatung
« Antwort #7 am: 03. Juli 2019, 14:14:21 »
Jau, das ist auch wahr. Vieles, was man selber bauen kann. Da stimme ich haui voll und ganz zu.

Meine Meinung zu Wattestäbchen: Zum reinigen des Farbbechers ganz gut geeignet, auch vorne den großen, offenen Bereich wenn der Kopf ab ist. Aber bitte mit Vorsicht! "Günstige" Wattestäbchen neigen dazu, stark zu fusseln. Und die Fussel wieder aus der Gun zu bekommen ist nicht so einfach. :) Aber nur meine pers. Meinung!
Beste Grüße aus dem Norden!

Offline Ronni

  • Freshman
  • Beiträge: 17
Re: Airbrush Neuling Kaufberatung
« Antwort #8 am: 03. Juli 2019, 16:52:33 »
Ich habe auch nichts anderes in einem Modellbau-Forum erwartet, von einer Kaufberatung hin zum selberbauen  :smiler6: :smiler6: :smiler6: :smiler6:
Vielen vielen Dank für die ganzen hilfreichen Tipps und auch so ausführlich.

Also denke es geht Richtung Wiltec AF186 (wobei der Wiltec AF189 mit 6 Bar gerade auf der Homepage günstiger ist??)

Zur Pistole wird es wohl auch die H&S Ultra oder gar das Two in One Set

wenn es noch weitere Tipps und Anregungen gibt, Bitte immer her damit

THX

Offline haui

  • Lieutenant Junior Grade
  • *
  • Beiträge: 306
    • Felstroll.de
Re: Airbrush Neuling Kaufberatung
« Antwort #9 am: 04. Juli 2019, 12:26:16 »
DU wirst dir sicherlich noch ne 2 Pistole kaufen  ;D