Autor Thema:  Army Painter Washes  (Gelesen 1407 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Sheriff

  • Moderator
  • Captain
  • *
  • Beiträge: 3853
Army Painter Washes
« am: 10. Januar 2020, 16:07:11 »
Da das Thema gerade an anderer Stelle aufkam:

Army Painter hat verschiedene Washes im Angebot die direkt aus der Tropfflasche verwendet werden können.
https://shop.thearmypainter.com/products.php?ProductGroupId=21
Flesh Wash ist das hellste und schwächste Wash und sehr gut zum Schattieren von Hauttönen geeignet.
Strong Tone nehme ich im Prinzip für alles. Wenn mir das für Hautflächen zB zu stark ist verdünne ich das mit etwas Wasser.
Dark Tone ist fast schwarz und eignet sich eben für das Schattieren von dunklen Flächen, Panel Lines und so weiter.

Ich trage das satt mit dem Pinsel von oben über der ganzen Figur auf, sodass das von alleine in die Vertiefungen laufen kann. Da wo zuviel liegen bleibt sauge ich das Wash mit einem Pinsel direkt wieder ab.


Nicht das aus der Blechdose zum Dippen. Das ist ne Hundssauerei und im Grunde nichts anderes als Holzbeize. Riecht zumindest genauso.
https://shop.thearmypainter.com/products.php?ProductGroupId=1
Gruß, René 

Offline The Doctor

  • Lieutenant Commander
  • ***
  • Beiträge: 600
Re: Army Painter Washes
« Antwort #1 am: 10. Januar 2020, 18:48:38 »
Eignet sich das Zeug auch für Blechstöße bei Modellen oder nur für Figuren? (Das aus dem Tropffläschchen, nicht der Dip.)

The Doctor

Offline Sheriff

  • Moderator
  • Captain
  • *
  • Beiträge: 3853
Re: Army Painter Washes
« Antwort #2 am: 10. Januar 2020, 19:06:53 »
Wenn man das Wash etwas verdünnt ja. Extra für den Zweck würde ich das aber nicht kaufen. Ich kann ja jeder andere Farbe auch entsprechend verdünnen. Das ist eher was fürs flotte Miniaturenbemalen.
Gruß, René 

Offline The Doctor

  • Lieutenant Commander
  • ***
  • Beiträge: 600
Re: Army Painter Washes
« Antwort #3 am: 12. Januar 2020, 17:44:07 »
Danke!

The Doctor

Offline TWN

  • Slow Hand Builder
  • Administrator
  • Ensign
  • ****
  • Beiträge: 143
  • In magnis et voluisse sat est
    • TWNs Sammlung
Re: Army Painter Washes
« Antwort #4 am: 12. Januar 2020, 18:50:07 »
Vielen Dank für den link Sheriff  :thumbup:
Ex nihilo aliquid fit

Offline propdoc

  • IRON MODELER CHAMPION 2014
  • Fach-Moderator
  • Captain
  • *
  • Beiträge: 3863
Re: Army Painter Washes
« Antwort #5 am: 14. Januar 2020, 17:23:30 »
Interessantes Material! Danke für's Zeigen!
Cheers! Thomas

Offline brushguy

  • Lieutenant Commander
  • ***
  • Beiträge: 662
    • The Miniaturegallery
Re: Army Painter Washes
« Antwort #6 am: 15. Januar 2020, 12:55:20 »
Wenn man das Wash etwas verdünnt ja. Extra für den Zweck würde ich das aber nicht kaufen. Ich kann ja jeder andere Farbe auch entsprechend verdünnen. Das ist eher was fürs flotte Miniaturenbemalen.


Das ist richtig. grundsätzlich kann man natürlich aus jeder Acrylfarbe eine passende Lasur machen.  Lasieren ist ein Haupbestandteil meiner Maltechniken und ich verwende an sich jede Farbe, die mir da unter kommt auch für Lasuren/Washes. Diese speziellen Lasurfarben oder Tuschen sind aber auf jeden Fall immer ganz brauchbar. Und Lasuren lassen sich ja absolut vielfältig verwenden. Letztendlich liegt es ja nur an den Ideen, die wir als Maler damit haben.
Ich sage da nur, einfach mal ausprobieren, was einem in den Sinn kommt! Im ungünstigsten Fall kommt halt nix ganz so Tolles bei raus und man muss es wieder sauber machen, im besten Fall vielleicht sogar eine ganz neue Methode Lasuren/Washes einzusetzen. Letztendlich zählt ja das Endergebnis und was wir draus machen.  :thumbup:

Gruß
Dirk
...if it has a surface, paint it!