Autor Thema: Anime & Mecha 1:100 VF-1A "Valkyrie", "NE 114" der SVF-65 "Blue Knights", 2010  (Gelesen 133 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline dizzyfugu

  • Captain
  • *****
  • Beiträge: 2949
    • FlickR - Mecha, Anime-Charaktere, anderes...
Anime & Mecha 1:100 VF-1A "Valkyrie", "NE 114" der SVF-65 "Blue Knights", 2010
« am: 06. Mai 2020, 09:05:58 »
Hin und wieder grabe ich eines dieser Vintage ARII-Kits aus dem Mecha-Stapel und arbeite Ideen "von der Liste" ab. Diesmal war es eine Ablenkung vom Corona-Lagekoller, und diese Walküre basiert stark auf einer Profilzeichnung, die im Macross-Quellbuch „Variable Fighter Master File VF-1 Valkyrie“, S. 122 veröffentlicht wurde. Eine Online-Version dieses Profils findet sich hier - allerdings sind im Buch die Farben, insbes. das Hellblau rundum, kräftiger:


Verlinkt von mechajournal.com


Das Profil zeigt allerdings das Flugzeug „100“, die Maschine des Staffelführers der SVF-65, insbes. mit Sondermarkierungen nach der Verlegung der Staffel 2010 auf die Trägerplattform ARMD-05 "Akagi". Ich fand dieses Schema immer sehr attraktiv, deshalb habe ich beschlossen, es mit einem Modell zu replizieren. Da ich jedoch nicht in der Lage war, das Aussehen von „NE 100“ zu 100% zu kopieren, entschied ich mich eher, einen gewöhnlichen Standardjäger aus dieser Einheit zu bauen, mit einer etwas weniger auffälligen Lackierung, aber immer noch so nah wie möglich an der Benchmark.

In Bezug auf das Modell handelt es sich um einen weiteren alten ARII VF-1-Bausatz aus den 80ern, in diesem Fall eine einfache VF-1A. Es wurde OOB gebaut, mit eingefahrenem Fahrwerk, einem Drahtdisplay, das im hinteren Ende des Kanonenpods steckt und die Walküre im Flug hält, und das einfache Modell erhielt einige persönliche Standard-Updates wie eine Pilotenfigur und einige Blattantennen. Auch die AMM-1 Flugkörper sind OOB.



Macross +++ 1:100 Stonewell/Bellcom VF-1A (Block 5) “Valkyrie”; aircraft “NE 114” of the U.N. Spacy SVF-65 “Blue Knights”; based on board of ARMD-05 UES “Akagi”, early 2010 (ARII kit)
by dizzyfugu, on Flickr


Macross +++ 1:100 Stonewell/Bellcom VF-1A (Block 5) “Valkyrie”; aircraft “NE 114” of the U.N. Spacy SVF-65 “Blue Knights”; based on board of ARMD-05 UES “Akagi”, early 2010 (ARII kit)
by dizzyfugu, on Flickr


Macross +++ 1:100 Stonewell/Bellcom VF-1A (Block 5) “Valkyrie”; aircraft “NE 114” of the U.N. Spacy SVF-65 “Blue Knights”; based on board of ARMD-05 UES “Akagi”, early 2010 (ARII kit)
by dizzyfugu, on Flickr


Macross +++ 1:100 Stonewell/Bellcom VF-1A (Block 5) “Valkyrie”; aircraft “NE 114” of the U.N. Spacy SVF-65 “Blue Knights”; based on board of ARMD-05 UES “Akagi”, early 2010 (ARII kit)
by dizzyfugu, on Flickr


Macross +++ 1:100 Stonewell/Bellcom VF-1A (Block 5) “Valkyrie”; aircraft “NE 114” of the U.N. Spacy SVF-65 “Blue Knights”; based on board of ARMD-05 UES “Akagi”, early 2010 (ARII kit)
by dizzyfugu, on Flickr


Macross +++ 1:100 Stonewell/Bellcom VF-1A (Block 5) “Valkyrie”; aircraft “NE 114” of the U.N. Spacy SVF-65 “Blue Knights”; based on board of ARMD-05 UES “Akagi”, early 2010 (ARII kit)
by dizzyfugu, on Flickr


Macross +++ 1:100 Stonewell/Bellcom VF-1A (Block 5) “Valkyrie”; aircraft “NE 114” of the U.N. Spacy SVF-65 “Blue Knights”; based on board of ARMD-05 UES “Akagi”, early 2010 (ARII kit)
by dizzyfugu, on Flickr


Macross +++ 1:100 Stonewell/Bellcom VF-1A (Block 5) “Valkyrie”; aircraft “NE 114” of the U.N. Spacy SVF-65 “Blue Knights”; based on board of ARMD-05 UES “Akagi”, early 2010 (ARII kit)
by dizzyfugu, on Flickr


Macross +++ 1:100 Stonewell/Bellcom VF-1A (Block 5) “Valkyrie”; aircraft “NE 114” of the U.N. Spacy SVF-65 “Blue Knights”; based on board of ARMD-05 UES “Akagi”, early 2010 (ARII kit)
by dizzyfugu, on Flickr


Macross +++ 1:100 Stonewell/Bellcom VF-1A (Block 5) “Valkyrie”; aircraft “NE 114” of the U.N. Spacy SVF-65 “Blue Knights”; based on board of ARMD-05 UES “Akagi”, early 2010 (ARII kit)
by dizzyfugu, on Flickr


Macross +++ 1:100 Stonewell/Bellcom VF-1A (Block 5) “Valkyrie”; aircraft “NE 114” of the U.N. Spacy SVF-65 “Blue Knights”; based on board of ARMD-05 UES “Akagi”, early 2010 (ARII kit)
by dizzyfugu, on Flickr


Die Grundfarben sind Humbrol 47 (Sea Blue) über alles, mit Weiß (Revell 301, ein sehr reiner / kalter Ton) an Nase und Flossen sowie Dunkelblau (Humbrol 15, Midnight Blue) und Mittelblau (Humbrol 48, Mediterranean Blue) für die Deko-Linien. Wie oben erwähnt, habe ich versucht, so nah wie möglich am Benchmark-Profil zu bleiben, was einige Herausforderungen mit sich brachte.
Das Malen wurde wie üblich nur mit Pinseln durchgeführt. Die Zierstreifen auf Flossen, Beinen und Flügeln wurde mit Farbe und Maskierung erstellt, während die Cheatlines unter dem Cockpit mit Emaille-Farbe auf Abziehbildern improvisiert wurden, da das Maskieren in diesem Abschnitt des winzigen Modells eine fummelige Angelegenheit gewesen wäre. Die grauen Vorderkanten an Flügeln und Flossen wurden ebenfalls mit Abziehbildmaterial versehen.

Nach einem Washing mit schwarzer Tusche wurde eine sehr leichtes Post-Shading per Pinsel hinzugefügt. Die Decals und Beschriftungen stammen größtenteils aus dem OOB-Blatt, das sich als harte Nuss erwies, da die Aufkleber ewig und etwas Gewalt brauchten, um sich vom Trägerpapier zu lösen. Die taktischen Codes wurden aus der Grabbelkiste improvisiert: Die „114“ stammen von einem 1:72 Canadair CT-114 Tutor-Trainer (dessen BuNo), der „NE“ -Code auf den Flossen mit 3D-Effekt wurde aus gelben und schwarzen Einzelbuchstaben der gleiche Größe übereinander erstellt. Die Tags „SVF-65“, „ARMD-5“ und „AKAGI“ wurden schließlich mit Tintenstrahldruck in Heimarbeit auf entsprechendem durchsichtigen Trägerfilm selber erstellt.
Nachdem noch einige typische Details mit klarer Farbe hinzugefügt worden waren, wurde die kleine VF-1 schließlich mit einem seidenmatten Acryllack versiegelt.




Ein kleines und schnelles "Zwischenprojekt", das in nur wenigen Tagen realisiert wurde - die meiste Zeit verging, während darauf gewartet wurde, dass die glänzenden Humbrol-Emaillefarben richtig aushärteten. Es gibt sicherlich bessere VF-1-Kits, aber ich liebe diese einfachen Vintage-ARII-Modelle. In der Nähe des Benchmark-Profils zu bleiben war eine ziemliche Herausforderung, hat aber gut funktioniert - und der Kompromiss eines „normalen“ Jägers der Einheit mit leicht vereinfachten Markierungen hat sich als gut erwiesen. Und es ist sicherlich nicht die letzte Walküre dieser Art...