Autor Thema: ST JJverse 1/500 Miranda Klasse  (Gelesen 776 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline HeiHee

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1009
  • Mündiger Software User seit 1995
ST JJverse 1/500 Miranda Klasse
« am: 03. September 2020, 18:03:27 »
Wie in meinem Baubericht der Revell JJPrise hat es bei einem Richtversuch die Engineering Hull erwischt und ich habe mir einen zweiten Satz besorgt und gebaut. Jetzt flogen bei mir noch Teile rum: Untertasse, Warpgondeln, Kleinteile... Was daraus machen? Miranda Klasse! Name habe ich noch keinen (Reliant?)... Und Licht soll auch noch rein...

Also los: Untere Hälfte der Untertasse, die Position der Rumpferweiterung markiert


1,5mm PS-Platte zurechtgeschnitten und angeklebt


Obere Hälfte der Untertasse aufgelegt und fixiert, die Seitenwände dran


"Deckel" an die obere Hälfte geklebt - das muß noch zerlegbar bleiben...


Heck ergänzt, das Ätzteil für die Impulstriebwerke war aus dem Satz der JJPrise übrig...


Sieht nicht nach viel aus, hat aber einiges an Zeit gekostet, zumal ich noch nebenher ein paar Greeblies dafür zusammensuche. Kleben, härten lassen, spachteln, schleifen, gravieren, das Übliche halt...

Geht dann (langsam) weiter. Bis zum neuen Spacedays-Termin sollte ich aber fertig sein ;D

Heiko
Stehe ich auch mit beiden Füßen auf der Erde, so bin ich mit meinem Kopf doch zwischen den Sternen...

Offline Bernie

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1567
Re: 1/500 Miranda Klasse
« Antwort #1 am: 03. September 2020, 19:39:23 »
Coole Sache
Da schaue ich zu, den ich habe auch noch Star Trek Reste rumliegen.

Ich hoffe auf viele Inspirationen ;D
§ 328 StGB.:
(2) Mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, [...] wer eine nukleare Explosion verursacht.

Offline HeiHee

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1009
  • Mündiger Software User seit 1995
Re: 1/500 Miranda Klasse
« Antwort #2 am: 10. September 2020, 18:04:02 »
Geht weiter!

Das Rückenteil der Untertasse soll verwendet werden, dafür braucht's einen Abschluß. Ein Teil des Ringes hinter der Deflektorschlüssel paßt...


Abschneiden und zurechtschleifen...


An seinen  Platz gelegt sieht's dann so aus:


Greeblies: Einfach irgendwelche Teile drankleben gibt's bei der neuen Sternenflotte nicht, die Schiffe sind zu "glatt"... Also habe ich mir ein paar Teile im Bastelkeller gesucht: Stifte, Achsen, Bolzen, Kühlkörper,...


Dann die Teile halb abgegossen (die Formen sind nicht perfekt, aber funktionieren...)


Die Nachgüsse habe ich dann in weiß gemacht, folgt ein wenig Schleiferei... Sensoren: Ein brauchbares Teil aus der Engineering Hull und ein Guß


Und in den tiefliegenden Bereichen der Oberseite, zusammen mit PS-Plattenzuschnitt


Jetzt sitze ich an den Trägern der Warpgondeln...

Heiko
Stehe ich auch mit beiden Füßen auf der Erde, so bin ich mit meinem Kopf doch zwischen den Sternen...

Offline Aktvetos

  • Lieutenant Junior Grade
  • *
  • Beiträge: 331
Re: 1/500 Miranda Klasse
« Antwort #3 am: 11. September 2020, 01:17:01 »
Sieht super aus bisher.

Offline driveaholic

  • Lieutenant Commander
  • ***
  • Beiträge: 940
  • Make it so!
Re: 1/500 Miranda Klasse
« Antwort #4 am: 23. September 2020, 12:57:31 »
Sehr schön! Wieder Action hier. Finde ich echt gut bis jetzt! Planst du eine ähnlich aufwendige Beleuchtung wie bei der JJ-Prise?
"Driveaholic, so geil wie die Moral. Da werden Spinnerträume wahr!"

powered by www.sloganizer.de

Offline Galactican

  • Captain
  • *****
  • Beiträge: 3105
Re: 1/500 Miranda Klasse
« Antwort #5 am: 23. September 2020, 17:39:21 »
Das ist toll! Ich bleib' dran. :)

Offline HeiHee

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1009
  • Mündiger Software User seit 1995
Re: 1/500 Miranda Klasse
« Antwort #6 am: 24. September 2020, 21:10:37 »
Hallo!

@driveaholic: Ich werde mich an der JJ-Prise orientieren, Starfleet-Standard mit ein paar Freiheiten...

Weiter im Text...

Die Träger designed und aus 1mm PS geschnitten, einen 3mm "Holm" und 1mm "Nasen-/Endleiste" eingeklebt, aushärten lassen...


Die zweiten Seiten geschnitten, aufgeklebt und fixiert, wieder aushärten lassen...


Überstände weg und die Kanten verrundet. Jetzt habe ich hohle profilierte Träger - für Drähte und Lichtleiter...


Anformungen für den Rumpf, Übergänge für den "Spoiler" aus der Greebliekiste (Bomben)


Der Rumpfeinsatz der Engineering Hull der JJ-Prise wird mit seinen Fenstern verwendet: Mit PS-Platte angepaßt, eine Bohrung mit eingeklebten Messingröhrchen für den Standfuß, milchige Kuppel aus den Restbeständen der 1:350 A/Refit als Abschluß (wird beleuchtet, blau)


Den "Spoiler" in gleicher Bauweise wie die Träger erstellt, zur Anpassung die Träger mit Malerband am Rumpf fixiert, Spoiler platziert, innere Hälften der Warpgondeln ausgerichtet und angeklebt (mann, sind das dicke Dinger)...


Sieht schon nach was aus, jetzt noch die Sensorgondel an den "Spoiler", dann wieder zerlegt. Gravieren, Bohrungen für Lichtleiter, Fenster, Positionslampen, bleibt noch reichlich zu tun. Zwei Getriebemotore brauche ich auch noch, Positionsblinkplatine auch...

Heiko
Stehe ich auch mit beiden Füßen auf der Erde, so bin ich mit meinem Kopf doch zwischen den Sternen...

Offline alf-1234

  • Ensign
  • Beiträge: 181
Re: 1/500 Miranda Klasse
« Antwort #7 am: 24. September 2020, 23:10:32 »
Das sieht sehr gut aus bis jetzt.  :thumbup:
Ich bleibe dran.

Offline driveaholic

  • Lieutenant Commander
  • ***
  • Beiträge: 940
  • Make it so!
Re: 1/500 Miranda Klasse
« Antwort #8 am: 25. September 2020, 20:06:17 »
Sau geile Arbeit!! einfach extrem großes Tennis.
Machst einen besseren Job darin die Mirianda zu rekreieren als die Produzenten der '09 Filme die Enterprise

Einfach klasse!
"Driveaholic, so geil wie die Moral. Da werden Spinnerträume wahr!"

powered by www.sloganizer.de

Offline HeiHee

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1009
  • Mündiger Software User seit 1995
Re: 1/500 Miranda Klasse
« Antwort #9 am: 27. September 2020, 21:06:47 »
Zitat
Machst einen besseren Job darin die Mirianda zu rekreieren als die Produzenten der '09 Filme die Enterprise
Stehe ich auch mit beiden Füßen auf der Erde, so bin ich mit meinem Kopf doch zwischen den Sternen...

Offline HeiHee

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1009
  • Mündiger Software User seit 1995
Re: 1/500 Miranda Klasse
« Antwort #10 am: 30. September 2020, 19:49:43 »
Sensorgondel fertig!



Jetzt das ganze Ding zerlegen: Bohren und Gravieren ist angesagt...

Heiko
Stehe ich auch mit beiden Füßen auf der Erde, so bin ich mit meinem Kopf doch zwischen den Sternen...

Offline Bernie

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1567
Re: 1/500 Miranda Klasse
« Antwort #11 am: 30. September 2020, 20:15:26 »
Sehr  8)    :respekt:
§ 328 StGB.:
(2) Mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, [...] wer eine nukleare Explosion verursacht.

Offline driveaholic

  • Lieutenant Commander
  • ***
  • Beiträge: 940
  • Make it so!
Re: 1/500 Miranda Klasse
« Antwort #12 am: 05. Oktober 2020, 12:44:26 »
Müsste man dich eigentlich direkt beknien Formen anzufertigen. :-D... Das wird richtig klasse wenn fertig!
"Driveaholic, so geil wie die Moral. Da werden Spinnerträume wahr!"

powered by www.sloganizer.de

Offline HeiHee

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1009
  • Mündiger Software User seit 1995
Re: 1/500 Miranda Klasse
« Antwort #13 am: 22. Oktober 2020, 19:37:43 »
Geht weiter, wenn auch schleppend...

Nachtrag zur Unterseite: Noch ein paar Details


Fenster gebohrt, innen schwarz, dann chrom lackiert


Außen weißer Grundlack


und grau abgesetzte Flächen


In einem hellen Grauton Atztec


Zusätlich noch Schmincke Aero Pearl Neptune Blue und Emerald Green



Folgt: Pinselarbeit, Beleuchtung...

Heiko
Stehe ich auch mit beiden Füßen auf der Erde, so bin ich mit meinem Kopf doch zwischen den Sternen...

Offline X10sion

  • Candidate
  • Beiträge: 96
Re: 1/500 Miranda Klasse
« Antwort #14 am: 23. Oktober 2020, 12:15:49 »
Super Arbeit  :respekt:
Da bleib ich weiterhin dran.
Grüsse aus dem Ruhrgebiet
            Dirk