Autor Thema: Episode 1-3  Scratchbuild Venator in 1:1000  (Gelesen 42279 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Kleinalrik

  • Captain
  • *****
  • Beiträge: 3061
    • Blankes Blech
Episode 1-3 Re: Scratchbuild Venator in 1:1000
« Antwort #550 am: 25. April 2016, 09:28:01 »
Also von meiner Warte aus, mach dir mal keine Hektik. Ich freue mich auch über halbfertige Arbeiten zum Angucken.

Schade das mit dem Venator. Andererseits, wenn du das durchgezogen hättest... wer weiß, ob da nicht irgendso ein KlugscheiBer diese Abweichung bemerkt und dann auch gleich moniert hätte.

Ich kenn zwar grad niemanden, der so ein Korinthenk... ist und jeden kleinen Schi55 kritisiert...
"Ey, das Dingen iss massiv, oder?" Kleinalrik - Iron Modeller 2014, Darmstadt

Offline Benny

  • TB 34934
  • Globaler Moderator
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 7295
  • TB 34934
Re: Scratchbuild Venator in 1:1000
« Antwort #551 am: 25. April 2016, 09:41:27 »

Ich kenn zwar grad niemanden, der so ein Korinthenk... ist und jeden kleinen Schi55 kritisiert...

Ohhh, ich schon..  :evil6: :evil6:

Nee, das hätte keinen Sinn gemacht, weiter zu bauen. Ein Neustart ist sinnvoll und angebracht.

Dabei kann ich, wie gesagt, andere Änderungen einfließen lassen. Möchte zum Beispiel modular bauen. Und alles das besser machen, was mir bei dem ersten versuch nicht gepasst hat..

Und ich bringe sehr gerne angefangene Großmodelle mit. Fertig wird der nicht in 5 Monaten.

Mein Stand wird geprägt sein von begonnenen Großmodellen..  :pfeif:
Smooth is easy, easy is fast.

Offline Sheriff

  • Super-Moderator
  • Captain
  • ***
  • Beiträge: 3923
Re: Scratchbuild Venator in 1:1000
« Antwort #552 am: 25. April 2016, 11:36:23 »
Angefangene Modelle eignen sich hervorragend als Lehrstücke. Für Betrachter ist es immer interessant zu sehen, wie sowas gebaut wird. Oft lassen sich viele Arbeitsschritte direkt am wip Modell betrachten, zeigen und erklären. Da kommt man gut ins Gespräch.
Daher ist auch die Venator hier nicht umsonst gebaut.
Die Besucher der Messe bekommen dann auch direkt zu sehen, wieviel Arbeit und welches handwerkliche Geschick dahintersteckt, von Skalierungs- und Winkelfehlern mal abgesehen. Das kann immer passieren.
Gruß, René 

Offline Kleinalrik

  • Captain
  • *****
  • Beiträge: 3061
    • Blankes Blech
Re: Scratchbuild Venator in 1:1000
« Antwort #553 am: 25. April 2016, 14:40:01 »
Was der Sheriff gesagt hat!  :thumbup:

Unter dem Gesichtspunkt gefallen mir unfertige / offene Modelle besser, als die fertigen. Weil man da zum einen die Mühen sieht, die der Ingenieur reingesteckt hat, zum anderen aber auch selbst noch ordentlich dazulernen kann.

Ich finde es fast schon schade, dass man einem fertigen Modell nicht ansieht, was da drin steckt. Der unbedarfte Ausstellungsbesucher sieht ein ferdsches Modell und denkt sich: "Aha, na Tantive IV - leuchtet sogar." und geht weiter.

Ich popel dann auch mal gerne nach und frage den Builder: "Wie hast'n das gemacht? Und wie hast'n XYZ realisiert? Wie hast'n das so gleichmäßig hingekriegt?" Dabei stütz ich mich bei meinem Fragenrepertoire auf eigene Probleme, auf die ich gestoßen bin, und greife auch auf, wenn aus den Erklärungen unkonventionelle / schwierige Methoden erkennbar werden ("Donnerwetter! Das bedeutet ja, dass du mit gebrochenen Fingern und 'nem Lötkolben im Mundwinkel die Schrauben um acht Ecken von der Innenseite angezogen hast!!!oO"

Ich erschlage damit dann gleich zwei Fliegen: Zum einen zolle ich dem Builder für seine - nicht ohne weiteres sichtbaren - Mühen Anerkennung; ich sehe ihnen förmlich die Freude an, wenn ein anderer die Schwierigkeiten erkennt, die gewisse Arbeitsschritte aufwarfen. Zum anderen lerne ich auch selbst dazu und kann bestehende oder künftige Probleme elegant umschiffen - auch hier freuen sich die meisten Builder, wenn jemand anderes ihre Problemlösungen dankbar übernimmt.
"Ey, das Dingen iss massiv, oder?" Kleinalrik - Iron Modeller 2014, Darmstadt

Offline Benny

  • TB 34934
  • Globaler Moderator
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 7295
  • TB 34934
Re: Scratchbuild Venator in 1:1000
« Antwort #554 am: 25. April 2016, 15:08:42 »
Werde den Neubau auf jeden Fall als Baustelle mitbringen...

Ich find das ja auch immer sehr interessant anzuschauen.  :thumbup:

Durch meine Ideen zu Modularität wird sich der neue auch auseinandernehmen lassen. Rumpf oben/unten und Brückenturm werden abnehmbar sein. Hoffe ich.. hihih  :fucyc:
Smooth is easy, easy is fast.

Offline Kleinalrik

  • Captain
  • *****
  • Beiträge: 3061
    • Blankes Blech
Re: Scratchbuild Venator in 1:1000
« Antwort #555 am: 25. April 2016, 16:33:48 »
Oweh, KOPFKINO: "Kann man bei dem hier auch den Turm..." *RUPF*  :o
"Ey, das Dingen iss massiv, oder?" Kleinalrik - Iron Modeller 2014, Darmstadt

Offline Sheriff

  • Super-Moderator
  • Captain
  • ***
  • Beiträge: 3923
Re: Scratchbuild Venator in 1:1000
« Antwort #556 am: 25. April 2016, 16:53:10 »
Zitat
"Ey, das Dingen iss massiv, oder?"

 ;D
Gruß, René 

Offline Benny

  • TB 34934
  • Globaler Moderator
  • Rear Admiral
  • *
  • Beiträge: 7295
  • TB 34934
Re: Scratchbuild Venator in 1:1000
« Antwort #557 am: 03. Mai 2016, 20:15:18 »
So, neu aufgemachter BB hier: http://www.phoxim.de/forum/index.php?topic=31507.0

Daher mach ich hier mal zu.
Smooth is easy, easy is fast.