Autor Thema: ST Expanded Universe U.S.S. "Defender" (NX-74958) - 1/2500  (Gelesen 6383 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Doomgiver

  • Ensign
  • Beiträge: 188
ST Expanded Universe U.S.S. "Defender" (NX-74958) - 1/2500
« am: 18. Juni 2012, 22:50:39 »
Hallo,

bei meiner Refit hänge ich gerade in einem Motivationsloch (innere Ruhe ist gerade irgendwie nicht gegeben). Um auf andere Gedanken zu kommen, habe ich daher mit einem anderen Schiff angefangen, was mich hier seit längerem vorwurfsvoll aus meinem Lagerregal anschaute und stumm 'Bau mich!' schrie. Irgendwann wird man dann eben weich.

Zum Hintergrund: Bei der "Defender" handelt es sich um eine Conversion der Enterprise-E (drei Triebwerksgondeln) und basiert auf einer Fanfiction-Reihe (FF-Reihe) namens "Defender". Wie passend!  ;D
Ich hatte einmal die Gelegenheit, die Autorin zu treffen, hab ein wenig mit ihr geplauscht, und da war die Neugier geweckt (bei Modellbauern immer ein ganz böser Augenblick  :pfeif:). Dann schlief das Projekt wieder etwas ein, bis mir bei meinem Überseehändler meines Vertrauen auf einmal die Enterprise-E in 1/2500 für kleines Geld über den Weg lief. Moment, da war doch mal was...

Zum Vorhaben: Ich werde aus zwei Kits die "Defender" bashen (Premiere, sonst ist das ja gar nicht mein Ding). Anschließend lackieren, Decals drauf, und ein paar Decals selber machen. Beleuchtung oder anderer elektrischer Schnick-Schnack ist nicht vorgesehen, der Aufwand würde voll durch die Decke gehen. Am Schluß kommt das Ergebnis dann in die Kiste und wird der guten Frau zugestellt. Schließlich hatte Picard ja in seinem Büro auch ein Modell seines Schiffs stehen, so!

Dann wollen wir doch mal...

Post aus Übersee! In letzter Zeit habe ich da ein wenig Pech, wie der grün-weiße Aufkleber vom Zoll auf dem Karton zeigt. Während früher nahezu jedes Paket anstandslos durchgewunken wurde, ist meine Quote seit der Refit auf etwa 50% gefallen. Also hin zu dem Verein und entsprechend Euronen abdrücken. Der materielle Aufwand hielt sich in Grenzen, der Zeitaufwand nervte mich viel mehr. Nun ja, hilft ja nichts.


Der Inhalt: Zwei Sätze der Ente-E in 1/2500, entsprechende Decalsätze von Acreation Models sowie eine Satz Buchstaben und Zahlen im passenden Maßstab. Nach Mehses Berichten von den Decals der AMT-Ente-D, wollte ich mich da nicht auf die des Bausatzes verlassen.


Erste Schritte. Hier der Sekundärrumpf mit den regulären Triebwerken. Bin eigentlich ganz zufrieden, was die Passgenauigkeit angeht. Das passt schön stramm, kein Versatz, alles gut. Hier und da noch etwas Spachtelmasse, aber das sollte sich in Grenzen halten.



Hier die zus. Triebwerkgondel. Das Loch wurde mit etwas passend zugeschnittenem Sheet angedeckt und verspachtelt. Muss jetzt erstmal durchtrocknen, dann kann ich es verschleifen.


Der zus. Pylon für das Triebwerk unter dem Heck grob zugeschnitten. Sobald die Triebwerksgondel verschliffen ist, kann ich mit dem Feintuning anfangen.
« Letzte Änderung: 22. Februar 2019, 18:16:21 von TWN »
Modellbau & mehr => blog.doomgiver.de

Offline Doomgiver

  • Ensign
  • Beiträge: 188
Re:U.S.S. "Defender" (NX-74958) - 1/2500
« Antwort #1 am: 24. Juni 2012, 19:14:23 »
Und weiter geht's!

Worauf ich am meisten achten musste, war die gerade Ausrichtung der Zusatzgondel. Ist mir aber ziemlich gut gelungen. Sitzt sauber mittig und parallel zu den anderen Triebwerken, bin zufrieden.



Und los geht's mit dem spachteln. Da muss man och ziemlich aufpassen, um die feinen Details nicht einfach zuzukleistern und dann mühsam wieder herauszuoperieren. Da kam mir mein Flüssigspachtel doch sehr gelegen. Mit einem Zahnstocher fein aufgetragen, zieht er schön in die Spalten ein und zieht schnell an. Dann noch um die Sinkung auszugleichen, fertig. Schleifen sollte sich in Grenzen halten.


Und so sieht das Ganze bis jetzt mal in richtiger Fluglage aus.
Modellbau & mehr => blog.doomgiver.de

Offline Benny

  • TB 34934
  • Globaler Moderator
  • Rear Admiral
  • **
  • Beiträge: 7298
  • TB 34934
Re:U.S.S. "Defender" (NX-74958) - 1/2500
« Antwort #2 am: 24. Juni 2012, 19:17:35 »
Cooles Schiff. Ich steh auf das schlanke Design der -E...

 :thumbup:
Smooth is easy, easy is fast.

Offline Doomgiver

  • Ensign
  • Beiträge: 188
Re:U.S.S. "Defender" (NX-74958) - 1/2500
« Antwort #3 am: 26. Juni 2012, 21:03:27 »
Nach dem spachteln und schleifden habe ich mich ein wenig der Lackierung gewidmet. Grundiert mit Tamiya XF-19 (Sky Grey), war das doch noch sehr dunkel. Also in den Tiefen des Farbregals gewühlt und ein halbes Glas Model Master 4762 (Light Ghost Grey) gefunden. Passt!  ;D



Nach dem trocknen wurden die Sublichttriebwerke abgeklebt und gespritzt. Grau ist Tamiya XF-66 (Light Grey), das Rot XF-7 (Flat Red). Eigentlich ziemlich gelungen, wie ich finde. Habe mich da an der Farbgebung auf der Kartonrückseite orientiert, die Angaben in der Anleitung sind ja wenig hilfreich.



Außerdem habe ich mich ein wenig mit den Decals beschäftigt, hier insbesondere das Thema "Weichmacher". Die Oberfläche des Schiffes ist ja recht zerklüftet (Fenster, Panellines, etc.), da muss der Weichmacher schon gut ziehen. Zu schwach, und der Effekt verpufft. Zu stark, und das Decal löst sich auf. Knifflig...  :0
Habe also mit einem Teil des Spenderschiffes zwei Versuchlinien gefahren. Auf der einen Seite wurden einige Decals mit der Kombination Mr. Mark Softer + Daco Decal Setting (Strong) verarbeitet (die Kombo hat schon bei der Refit absolut überzeugt!  :thumbup: :thumbup: :thumbup:), auf der anderen Seite Microscale Micro-Set + Micro-Sol. Ergebnis: Gleichstand. Die Decals von Acreation Models haben beides gut verkraftet und sind schön in die Vertiefungen eingeflossen, da konnte ich jetzt keinen Unterschied feststellen.

Jetzt noch die Manövertriebwerke und den Deflektor entsprechend einfärben, eine Schicht glänzenden Klarlack und die Decal-Orgie kann beginnnen. Und vielleicht ist mir bis dahin auch eingefallen, wie ich die Fenster noch vernünftig herausarbeiten kann.  :pfeif:
« Letzte Änderung: 27. Juni 2012, 07:33:25 von Doomgiver »
Modellbau & mehr => blog.doomgiver.de

Offline Gortona

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1617
  • ...where no man has gone before!
Re:U.S.S. "Defender" (NX-74958) - 1/2500
« Antwort #4 am: 27. Juni 2012, 10:56:43 »
Cool, wird schön! Die Fenster; verdünnte schwarze Farbe, ruhige Hand - Pin-washs...  alternativ; Schwarzer Tusch-Stift dann Lack drüber...

Offline Doomgiver

  • Ensign
  • Beiträge: 188
Re:U.S.S. "Defender" (NX-74958) - 1/2500
« Antwort #5 am: 29. Juni 2012, 19:17:05 »
Danke für den Hnweis, das werde ich dann bei Gelegenheit mal austesten.  :thumbup:

Heute etwas aus der Kategorie "Mal eben schnell machen...": Das Ziel war die Phaserbanke etwas hervorzuheben, auf den ersten Blick ja keine soooo große Aufgabe. Also ging es munter ans maskieren. Örks...  :pfeif: Ist man doch eine gewisse Zeit lang mit beschäftigt. Erst mit dünnen Maskierband die Kontur abkleben und dann die großen Flächen.



Den Luftgriffel zu schwingen hat dagegen nur wenige Sekunden gedauert.



Das Endergebnis. Der Augenblick des Demaskierens hat ja immer einen (zumindest für mich) gewissen magischen Moment: Hat das alles funktioniert? Ist irgendwo Farbe untergekrochen? Oder gar Overspray?



Alles gut gegangen!  ;D Auf der Oberseite musste ich einige Kleinigkeiten ausbessern, das klappte aber sehr gut. Jetzt hat sie den Klarlacküberzug bekommen und trocknet gerade, dann geht's ans Decals kleben. Erst danach will ich die letzten Feinheiten (Manövertriebwerke, Brücke, Deflektor, etc.) per Pinsel malen.
Modellbau & mehr => blog.doomgiver.de

Offline Doomgiver

  • Ensign
  • Beiträge: 188
Re:U.S.S. "Defender" (NX-74958) - 1/2500
« Antwort #6 am: 03. Juli 2012, 20:11:15 »
Die letzten Tage waren arbeitsreich und fummelig, das Ergebnis dafür denke ich ganz ansprechend: Die "Defender" hat ihre Decals bekommen!   :thumbup: :thumbup:
Zunächst mit glänzendem Klarlack aus der Dose besprüht und dann begann die Schnippel-Orgie. Ich kann jetzt erst mal keine Schere mehr sehen.

Hier einmal total von unten...


...von oben...


...und von der Seite.


Den Deflektor habe ich gemalt. Dazu erst mit Gelb grundiert und dann mit klar Orange übermalt. Kommt in Real irgendwie besser rüber.


Zu den Decals allgemein: Da war ich von den Acreation Decals ehrlich gesagt ziemlich enttäuscht. Die Farbgebung war klasse (vor allem das Aztekenmuster!), aber die Abmessungen...  :nein: Die stimmten ja größtenteils vorne und hinten nicht. Dafür liesen sie sich super verarbeiten! Lediglich bei den Warpgondeln haben sie mich sträflich im Stich gelassen, meine dunkelste Stunde...






Hier ein schönes Beispiel, wie man teilweise mit den unterscheidlichen Decals spielen kann. Die Bussard-Kollektoren habe ich von den Kits genommen, die waren wesentlich schöner als von AM, vor allem wegen der Darstellung des Plasmas. Die blauen Decal-Einsätze stammen auch vom Kit, haben sich super in die Rillen gelegt. Auch die schwarzen Streifen der Triebwerke haben sich die Kit-Decals hervorragend geschlagen, was ich zu spät bemerkte. Da waren schon zwei AM-Decals drauf, die ich wieder runter haben wollte. Was für ein Debakel!  :motzki: Totales Gebrösel, was ich mittels Pinsel versucht habe, so gut wie möglich wieder zu flicken. Ergebnis an einer Gondel so La-La. Aber geht halt nicht mehr anders.  :nein:



Was kommt als nächstes? Zunächst trocknen die letzten Decals/Details, dann eine erneute Schicht Klarlack. Derzeit warte ich auf Custom-Decal-Sheet aus Übersee, das speziell für die Defender designt wurde (Namen, Reg-Nr., Banner, etc.). Kann aber noch ein paar Tage dauern.

Heiko
Modellbau & mehr => blog.doomgiver.de

Offline Hatecrew666

  • Lieutenant Junior Grade
  • *
  • Beiträge: 237
  • Farben-Sentinel
Re:U.S.S. "Defender" (NX-74958) - 1/2500
« Antwort #7 am: 03. Juli 2012, 22:43:15 »
gefällt mir! spitzenteil!
We're the hatecrew, we stand and we won't fall
We're all for none and none for all...

Offline Doomgiver

  • Ensign
  • Beiträge: 188
Re:U.S.S. "Defender" (NX-74958) - 1/2500
« Antwort #8 am: 12. Juli 2012, 21:00:23 »
Post aus Indiana!  ;D


Der Inhalt: Justin Leighty aus dem SSM-Forum hat mir ein Decal-Sheet für die Defender entworfen.


Ab hier lasse ich dann mal einfac Bilder sprechen.






Hier der einzige Missgeschick im Design: Die Banner für den Sekundärrumpf sind gerade gedruckt. Bei einem gewölbten Rumpf natürlich dumm gelaufen, haben wir beide nicht dran gedacht.  :P


Noch einmal in der ganzen Pracht und Herrlichkeit auf dem Ständer von Polar Lights. Das Metallstück mit dem Kugelgelenk habe ich gegen etwas Messingstab getauscht, da das Kugelgelenk zu schwach war (=die E kippte permanent nach vorne) und war außerdem zu groß (= Kollosion mit der dritten Gondel). Mattschwarz lackiert und basta!


Wenn die Decals durchgetrocknet sind, kommt die finale Schicht Klarlack und dann erfolgt die Übergabe an DHL-Command. Ich habe fertig! Und das Beste: Dieses kleine Zwischenprojekt hat mir wieder richtig Lust auf meine Refit gemacht. Mission erfolgreich!  :thumbup: :thumbup: :thumbup:
« Letzte Änderung: 13. Juli 2012, 11:00:38 von Doomgiver »
Modellbau & mehr => blog.doomgiver.de

Offline Mc Namara

  • Lieutenant Commander
  • ***
  • Beiträge: 837
  • Mal verliert man und mal gewinnen die Anderen
    • Northeimer Landsknechte e.V.
Re:U.S.S. "Defender" (NX-74958) - 1/2500
« Antwort #9 am: 12. Juli 2012, 21:53:40 »
Ah, das mit der Adresse ist dir aufgefallen!
Trotzdem das sich ein paar Stolpersteine in den Weg geworfen haben ist es dir richtig gut gelungen!
Hatte nochmal nachgelesen, sonst wär die Frage gekommen wir du die Dorsals lackiert hast.

Wenn die Decals durchgetrocknet sind, kommt die finale Schicht Klarlack und dann erfolgt die Übergabe an DHL-Command. Ich habe fertig!

Ähm, nur mal so...  die Fenster willst du so lassen, ja?

Und das Beste: Dieses kleine Zwischenprojekt hat mir wieder richtig Lust auf meine Refit gemacht.

Na da warte ich doch nur drauf! *freu*

Offline Doomgiver

  • Ensign
  • Beiträge: 188
Re:U.S.S. "Defender" (NX-74958) - 1/2500
« Antwort #10 am: 12. Juli 2012, 22:04:00 »
Ja, Fenster bleiben so. Recherche bzw. Autoreninfo hat nämlich ergeben: Das Ding hat eigentlich gar keine (Quelle: "Defender"-Episode 6).  :dontknow: Nun gut, künstlerische Freiheit des Autors. Doof, wenn man das erst nach dem lackieren/Decals kleben erfährt, sonst hätte ich die zugemacht. Aber vor allem soll sie Madam gefallen, und die ist bis jetzt begeistert.

EDIT: Heute Abend werde ich mir diesen schiefen Banner noch einmal vornehmen. Auf der anderen Seite sitzt er nämlich ziemlich gut, außerdem habe ich noch einen Ersatzbogen für genau solche Zwecke/Unfälle. Gut in Weichmacher ertrinken und vollsaugen zu lassen, scheint ein durchaus gangbarer Weg zu sein.
« Letzte Änderung: 13. Juli 2012, 11:03:04 von Doomgiver »
Modellbau & mehr => blog.doomgiver.de

Offline DocRaven

  • DER ANWERBER!!!
  • Captain
  • *****
  • Beiträge: 2758
Re:U.S.S. "Defender" (NX-74958) - 1/2500
« Antwort #11 am: 13. Juli 2012, 13:33:08 »
keine Fenster?

und wie kucken die dann raus ?

heute abend großes barbeque mit sternen hinter grund auf ausenhüllen sektion 8c
um das tragen von raumanzügen wird gebenten. :evil6:

« Letzte Änderung: 13. Juli 2012, 13:42:36 von DocRaven »
" Manchmal Mögen meine Kommentare oder Kritiken dem einen oder anderen an einigen Stellen etwas brüsk oder „pampig“ erscheinen, ist aber nie böse gemeint. Ich möchten nur Fehlinterpretationen von diplomatischeren Formulierungen vermeiden und gehen daher lieber den direkten u

Offline Benny

  • TB 34934
  • Globaler Moderator
  • Rear Admiral
  • **
  • Beiträge: 7298
  • TB 34934
Re:U.S.S. "Defender" (NX-74958) - 1/2500
« Antwort #12 am: 13. Juli 2012, 13:37:06 »
Können sie sich ja im Holodeck anschauen...  :dontknow:
Smooth is easy, easy is fast.

Offline DocRaven

  • DER ANWERBER!!!
  • Captain
  • *****
  • Beiträge: 2758
Re:U.S.S. "Defender" (NX-74958) - 1/2500
« Antwort #13 am: 13. Juli 2012, 13:42:20 »
Können sie sich ja im Holodeck anschauen...  :dontknow:
was fenster??

hey leuet was macht ihr heute abend?
wir gehen aufs holodeck und schauen uns fesnter an!  ;D
« Letzte Änderung: 13. Juli 2012, 16:51:49 von DocRaven »
" Manchmal Mögen meine Kommentare oder Kritiken dem einen oder anderen an einigen Stellen etwas brüsk oder „pampig“ erscheinen, ist aber nie böse gemeint. Ich möchten nur Fehlinterpretationen von diplomatischeren Formulierungen vermeiden und gehen daher lieber den direkten u

Offline Doomgiver

  • Ensign
  • Beiträge: 188
Re:U.S.S. "Defender" (NX-74958) - 1/2500
« Antwort #14 am: 13. Juli 2012, 21:01:10 »
Ketzer, verbrennt sie!  ;D
Nein, im Ernst. Ich zitiere: *räusper*

"Sie blickte eine Weile sinnierend aus dem „Fenster“: Ein Sichtschirm, der in die Wand eines jedes Quartiers eingelassen war und via Sensoren ein täuschend echtes Bild des Alls draußen übertrug. Echte Fenster gab es auf der DEFENDER kaum, denn es hatte sich erwiesen, dass das transparente Aluminium weitaus weniger robust war als die Ablativpanzerung der Außenhülle. Sollten in einem Gefecht die Schilde ausfallen, konnte der Feind über diese Schwachstelle beträchtlichen Schaden auf dem Schiff anrichten." ("Defender" - Episode 6)

Soweit zu diesem Thema. Modellbautechnisch wesentlich interessanter ist aber denke ich das hier: Ich konnte das Decal neu ausrichten. Gleichzeitig der Beweis, dass man den Schriftzug tatsächlich lesen kann!  :thumbup:


Dazu wie angedacht das gute Stück mit Microscale Micro Set bestrichen (stinkt das Zeug vielleicht nach Essig! Wenn es man nicht sogar für teures Geld gekaufter reiner Essig ist!  :dontknow:), 2-3 Minuten gewartet, und... Oh Wunder! Ich konnte das Decal am Ende mit einer feinen Pinzette anheben und problemlos abziehen.  :o
Riss nicht, bröselte nicht, alles gut. Rasch neu ausgerichtet und passt! Mit Micro Sol neu bestrichen, trocknen lassen. Das sollte es dann jetzt aber auch wirklich gewesen sein.

EDIT: Wo man vom Teufel spricht, habe ich die Phaserbank unter dem Sekundärrumpf kurz vor dem Ständer noch schnell lackiert. Ist mir vorher gar nicht aufgefallen, biß mich ein User im SSM-Forum darauf hingewiesen hat.
« Letzte Änderung: 15. Juli 2012, 16:50:23 von Doomgiver »
Modellbau & mehr => blog.doomgiver.de

Offline Mc Namara

  • Lieutenant Commander
  • ***
  • Beiträge: 837
  • Mal verliert man und mal gewinnen die Anderen
    • Northeimer Landsknechte e.V.
Re:U.S.S. "Defender" (NX-74958) - 1/2500
« Antwort #15 am: 15. Juli 2012, 21:59:43 »
EDIT: Wo man vom Teufel spricht, habe ich die Phaserbank unter dem Sekundärrumpf kurz vor dem Ständer noch schnell lackiert. Ist mir vorher gar nicht aufgefallen, biß mich ein User im SSM-Forum darauf hingewiesen hat.
Ah ja, wo du's sagst... ist aber auch so lütt!