Autor Thema: BSG TOS Wie lackiere ich meinen klassischen Kampfstern?  (Gelesen 2310 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Callamon

  • The Baseman
  • Administrator
  • Commodore
  • ****
  • Beiträge: 4555
    • Web-Portfolio
BSG TOS Wie lackiere ich meinen klassischen Kampfstern?
« am: 31. Dezember 2013, 17:50:07 »
Hi zusammen,

zum Jahresausklang noch ein kleines Brainstorming:

So langsam geht es bei meiner TOS Galactica von Moebius ans lackieren. Die Farbe des Studiomodells kenne ich: RLM 84, welches durch die harte Studiobeleuchtung seeehr hellgrau, in manchen Einstellungen fast weiß wirkte.

Aaaaaber: Ich kann mich partout nicht entscheiden, in welcher Farbe ich mein Modell lackieren soll, denn
- RLM 84 ist mir zu grün, und da das Modell natürlich nicht unter Studiolicht zu sehen ist wirkt es falsch;
- gaaaaaanz hellgrau entspricht zwar dem On-Screen-Look, aber
- in meiner Erinnerung ist ein Kampfstern eigentlich eher hell-blaugrau als fast weiß neutralhellgrau. WARUM das so ist kann ich nicht erklären, denn ich habe den Kinofilm weit über 120x (kein Witz!) gesehen, ebenso die Serienepisoden. Ich sollte also wissen, dass das Schiff fast weiß ist. Aber wenn ich ein so hell lackiertes Kampfsternmodell sehe denke ich immer "mh, irgendwie zu hell". Wenn ich dann hingegen den Film mal wieder anschaue - wie z.B. heute auf meiner frisch eingetroffenen BluRay - denke ich wieder "ups, soo hell ist der?!".

Tja, und nun werde ich mir selbst nicht einige, wie ich das Modell von Moebius lackieren soll.

Vorschläge sind daher mehr als willkomme.
« Letzte Änderung: 27. Februar 2019, 22:15:54 von TWN »
---
Gruß aus MG und "Just glue it"
Callamon

Offline swordsman

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1606
  • Terran Empire
Re:Wie lackiere ich meinen klassischen Kampfstern?
« Antwort #1 am: 31. Dezember 2013, 18:36:33 »
Spontan fällt mir da Revell Nr. 75 ein, weiß jetzt grad was und ob es für diese Farbe ein RAL/ RLM/ Federal Standard etc. gegenstück von gibt. Das ist ja ein relativ helles grau, so aus der Erinnerung heraus!
Gruß swordsman/ Sven

Offline Callamon

  • The Baseman
  • Administrator
  • Commodore
  • ****
  • Beiträge: 4555
    • Web-Portfolio
Re:Wie lackiere ich meinen klassischen Kampfstern?
« Antwort #2 am: 31. Dezember 2013, 19:28:04 »
Das lustige ist ja: Egal wie, es erscheint mir je nach Situation falsch. Sehe ich ein on-screen lackiertes Modell (unser Forenchef hat z.b. eine Revell Galactica so lackiert) denke ich "das ist zu hell", sehe ich den Film denke ich "oh, so hell muss die?"

Die Frage ist also eher: Lackieren wie im Film zu sehen, oder wie mein geistiges Auge sie sieht (was weder dem Filmlook noch dem Studiomodelllook entspricht).

Was würdet ihr machen?
---
Gruß aus MG und "Just glue it"
Callamon

Offline swordsman

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1606
  • Terran Empire
Re:Wie lackiere ich meinen klassischen Kampfstern?
« Antwort #3 am: 31. Dezember 2013, 19:32:04 »
Puh, Marco da fragst du aber was... ;)
Mach doch ein Mittelding zwischen, "zu hell & so hell muss sie"  :)
Gruß swordsman/ Sven

Offline Callamon

  • The Baseman
  • Administrator
  • Commodore
  • ****
  • Beiträge: 4555
    • Web-Portfolio
Re:Wie lackiere ich meinen klassischen Kampfstern?
« Antwort #4 am: 31. Dezember 2013, 19:54:20 »
Ist doch ganz einfach:
Lackiere sie einfach so, wie sie Dir am besten gefällt.

Tja, das ist ja mein Problem: 50% von mir denkt "fast weiß", die anderen 50% "helles blaugrau".
---
Gruß aus MG und "Just glue it"
Callamon

Offline The Chaos

  • Master of Disaster
  • Commodore
  • ******
  • Beiträge: 5656
  • Strahl Demokratische Republik
Re:Wie lackiere ich meinen klassischen Kampfstern?
« Antwort #5 am: 01. Januar 2014, 03:22:47 »
Warum nicht ein 2 Seiten Modell. Eine Seite a la Studio und die andere alla deine Variante.
Schönen Gruß aus Berlin
Chris

Offline Galactican

  • Captain
  • *****
  • Beiträge: 2965
Re:Wie lackiere ich meinen klassischen Kampfstern?
« Antwort #6 am: 01. Januar 2014, 13:03:44 »
Weiß würde ich auf keinen Fall empfehlen. Die Helligkeitsunterschiede des Filmmodells sind durch die zahlreichen Kopien entstanden, die notwendig waren, um die einzelnen Elemente im optischen Printer miteinander zu verschmelzen. Bei jedem Durchlauf wird alles immer einen Tacken heller. Bestes Beispiel sind die TIE-Fighter: Im Original eigentlich Mittelgrau mit einem Schuss Blau, auf der Leinwand erschienen sie aber sehr hellgrau. Dasselbe Problem sieht man ja auch bei den anderen Flottenschiffen (je nach Qualität der Kopie mal fast weiß, dann wieder grau, obwohl es das gleiche Modell war). Es gibt da einen Baubericht über einen Studio Scale Kampfstern, bei dem man ein Originalteil neben die Einzelteile gelegt hat, um die Farbe zu bestimmen. Leider finde ich den Link im Moment nicht. Die Einzelteile waren aber weiß, das Originalteil in einem hellen Grau. Der Witz an der Sache ist, dass je nach Lichteinfall die Farbe mehr blau-grau und mal mehr grau-beige aussah. Ich würde mich an die Mehrzahl der Studio-Scale Scratchbuilds auf Modelermagic.com halten (Jim Creveling, Marc Elkins), die kommen schon dicht ans Original heran.

EDIT: Das Foto mit dem Farbvergleich stammt von customreplicas.com, aber es ist nicht mehr auf ihrer Webseite zu finden. Hier der Link zu dem SS Modell:
http://www.customreplicas.com/gallery_atlantia.html
« Letzte Änderung: 02. Januar 2014, 23:59:54 von Galactican »

Offline Callamon

  • The Baseman
  • Administrator
  • Commodore
  • ****
  • Beiträge: 4555
    • Web-Portfolio
Re:Wie lackiere ich meinen klassischen Kampfstern?
« Antwort #7 am: 02. Januar 2014, 23:48:11 »
Es ist entschieden: Ich werde dem Modell eine Grundfarbe verpassen, die der auf diesem Studiofoto zu sehenden Farbe sehr nah kommt:



Dadurch, dass John Dykstra mit auf dem Foto ist konnte ich auf dem Druckvorstufenmac im Betrieb wunderbar einen Farbausgleich machen (für Hautfarben gibt es nur sehr enge Toleranzen der Farbwerte) und den Farbton daher gut eingrenzen. Morgen poste ich mal ein Foto eines Testmodells... die gewählte Farbe ist "Marble" von Montana Gold, auf einer hell-blaugrauen Grundierung ("Wall", ebenfalls von Montana Gold) die für die vielen Details direkt als eine Art Preshading funktioniert.

Da dieses erste Modell keine Beleuchtung erhält werde ich die beleuchteten Luken mit einem feinen Acrylmarker malen, für die Triebwerke kommen meine Engine Glow Decals zum Einsatz, und für die Hangarbuchten ein Kartoneinsatz mit Druck der Hangarwände, der Landebahn und des Original-Matte-Paintings.

Einen kompletten Baubericht darf ich leider nicht online stellen - Vorgabe von Moebius in Verbindung mit der Testshotüberlassung - aber von Teilbereiche. ist es erlaubt. Meine Hangarlösung werde ich daher in den kommenden Tagen in einem neuen Thread vorstellen können, ebenso die Decals für die Triebwerke.
---
Gruß aus MG und "Just glue it"
Callamon

Offline Galactican

  • Captain
  • *****
  • Beiträge: 2965
Re:Wie lackiere ich meinen klassischen Kampfstern?
« Antwort #8 am: 02. Januar 2014, 23:55:31 »
Habe die Farbe kurz gegoogelt; sie gefällt mir. Ich denke, du bist auf der richtigen Spur. Bin auf den Test gespannt!  :)

Offline Callamon

  • The Baseman
  • Administrator
  • Commodore
  • ****
  • Beiträge: 4555
    • Web-Portfolio
Re:Wie lackiere ich meinen klassischen Kampfstern?
« Antwort #9 am: 03. Januar 2014, 11:16:45 »
Soderle, hier das versprochene Foto. Die Farbe oben wird's werden, mit der Farbe links unten als "Preshading-Basecoat". Das weiße Blatt zeigt den Vergleich zu weiß (logisch, oder...  :laugh: )



Dazu gibt's dann noch ein leicht dunkleres Grau als Pinwash für die Panellines, und ein gaaaaanz leichtes Drybrushing in weiß. Soll nur die Details etwas besser zeigen, der Kampfstern darf auf keinen Fall verschmuddelt aussehen... ist ja hier nicht Star Wars...  ;D ;)
---
Gruß aus MG und "Just glue it"
Callamon

Offline Callamon

  • The Baseman
  • Administrator
  • Commodore
  • ****
  • Beiträge: 4555
    • Web-Portfolio
Re:Wie lackiere ich meinen klassischen Kampfstern?
« Antwort #10 am: 03. Januar 2014, 11:34:08 »
Ist aber auch nicht viel anders als bei meinem:


Na, ich finde aber schon... hier mal ein Ausschnitt deines Fotos in das meinige hineinkopiert, da fällt das mehr auf als bei Einzelbildern:

---
Gruß aus MG und "Just glue it"
Callamon

Offline Callamon

  • The Baseman
  • Administrator
  • Commodore
  • ****
  • Beiträge: 4555
    • Web-Portfolio
Re:Wie lackiere ich meinen klassischen Kampfstern?
« Antwort #11 am: 03. Januar 2014, 14:43:36 »
Na ja, mein Bild ist ohne künstliche Beleuchtung bei nicht sehr guten Lichtverhältnissen gemacht, Deins bei Kunstlicht oder sogar Blitz.

Bei Tageslicht inkl. Weißabgleich per Graukarte = Farbecht.

Mir ist bewusst, wieviel die Beleuchtung ausmacht (bringt meine Arbeit in der Druckvorstufe so mit sich). Auf vielen Bildern im verlinkten Thread sehen die Farbtöne sich in der Tat ähnlicher (hey, warum hast Du nicht eines der passenden Bilder verlinkt?) - habe ja seinerzeit meiner Begeisterung über die von Dir gewählte Farbe Ausdruck verliehen... und den Thread als auch die Farbe mittlerweile völlig vergessen.  :pfeif:

Ich benötigte aber eine Farbe aus der Srühdose, denn eine Airbrush setze ich aus Bequemlichkeit seit mindestens 20 Jahren nicht mehr ein.

Auf jeden Fall hat der Thread hier in Form von "lautem Nachdenken" sehr geholfen. Auch wenn die Galactica vor meinem geistigen Auge immer noch dunkler aussieht (verrückt, oder? So oft, wie ich den Film gesehen habe, sollte das nicht passieren) ist es doch eindeutig der helle on-screen-Look, den ich für mein Moebius-Modell haben möchte.
---
Gruß aus MG und "Just glue it"
Callamon

Offline Callamon

  • The Baseman
  • Administrator
  • Commodore
  • ****
  • Beiträge: 4555
    • Web-Portfolio
Re:Wie lackiere ich meinen klassischen Kampfstern?
« Antwort #12 am: 03. Januar 2014, 15:38:15 »
Die von mir verwendete Farbe oder auch RLM 84 gibt's ja nur für Pinsel oder Airbrush.

Pinsel wäre durchaus auch machbar, aber siehe oben (zu bequem...). Ich habe RLM 84 auch hier, aber das ist mir definitv zu dunkel und vor allem viel zu grün.
---
Gruß aus MG und "Just glue it"
Callamon

Offline struschie

  • Rear Admiral
  • *******
  • Beiträge: 7611
  • Strahl Demokratische Republik
Re:Wie lackiere ich meinen klassischen Kampfstern?
« Antwort #13 am: 03. Januar 2014, 18:13:11 »
Ich würd wie onscreen lacken
Wenn du sie täglich siehst, korrigiert sich deine Kopffarbe und du erlebst keine Überraschungen nehr ;)
Zur Haarfarbe: Ich guck bei blond - hatte aber nie eine Blondine ;)