Autor Thema:  Iron Man Mark V Helm Wanddisplay  (Gelesen 10614 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Skywalker17

  • Lieutenant Junior Grade
  • *
  • Beiträge: 315
Iron Man Mark V Helm Wanddisplay
« am: 24. Oktober 2012, 21:10:22 »
Es gibt nun von mir auch was Neues. Bin vor kurzem über folgendes nettes Teil gestolpert & konnte bei dem preis einfach nicht widerstehen. Heute kam das Päckchen dann endlich an!
Es handelt sich um einen (fast ganzen) Iron Man Helm in 1:1. Der Hinterkopf ist abgeschnitten (leider), was mich aber auf die Idee eines Wanddisplays gebracht hat. Also ist der Plan, einen Rahmen als Display zu gestalten und die Augen zu beleuchten.
Hier der bereits vor dem Verkauf in Primer getauchte Helm:







Nun weiß ich noch nicht, ob ich den "normalen" Helm bauen/lackieren soll, oder die Mark V Variante mit mehr Panellines & in Silber-Rot. Da ich noch nie Panellines gezogen habe, will ich mir eigentlich nicht zu viel neues vornehmen.
Bis auf kleine Kratzer und Dellen nichts weltbewegendes, das ich daran tun muss. Die Panellines werde ich wohl tieferziehen & somit säubern. Die Lines am Kinn will ich neu machen. Und die Detaillierung am Kieferübergang machen.

Für mein erstes Projekt, das mit Resin zu tun hat, eine hoffentlich gute Ausgangsbasis. Auf eure Hilfe bin ich somit sehr wahrscheinlich angewiesen.. :pfeif:
Dazu aber demnächst mehr, da ich kommendes Wochenende umziehe.
« Letzte Änderung: 17. Januar 2013, 10:38:07 von Skywalker17 »

Offline Skywalker17

  • Lieutenant Junior Grade
  • *
  • Beiträge: 315
Re:Iron Man Helm Wanddisplay
« Antwort #1 am: 27. Oktober 2012, 16:10:30 »
Zitat
Viel spass beim Umzug
..dankeschön! bin gespannt, wie das so ist. erste eigene wohnung und so.

nunja die idee, ein gerät damit "einzupacken" hat mich nicht mehr losgelassen. irgendwie cool, aber..welches? mein pc ist viel zu groß, ne konsole habe ich nicht. vielleicht kommt mir da ja noch ein gedanke.

naja ich habe die zeit genutzt und den ziemlich schlecht aufgetragenen primer weggeschliffen & dabei direkt die kleinen löcher und kratzer weggeschliffen. bis auf blasen an den fingern gut überstanden  ;D danach die panellines erneuert, verbreitert und teilweise ergänzt.
demnächst muss eine verbliebene macke am auge verspachtelt werden. die gegossenen augen hab ich ausgetrennt - später kommen lichtboxen o.ä. da hin.






aus einer laune heraus hab ich dann mit der detaillierung am kiefer angefangen. spachteln und schleifen hing mir dann nämlich aus den ohren raus. hier die herangehensweise:

sheet, angepasst & geschnitten. wird eingelegt, die spalten mit dem skalpell gezogen & dann sollte es das auch gewesen sein. nur einen guten kleber habe ich für das resin bisher nicht gefunden. hält alles nur grenzwertig.

Offline Skywalker17

  • Lieutenant Junior Grade
  • *
  • Beiträge: 315
Re:Iron Man Helm Wanddisplay
« Antwort #2 am: 01. November 2012, 22:01:56 »
ein kleiner fortschritt..


passiert nicht viel zwischen all den kisten und dem hin & her. bald mehr!

Offline PLASTINATOR

  • Notorischer Linkspinsler!
  • Vize Admiral
  • ********
  • Beiträge: 8254
Re:Iron Man Helm Wanddisplay
« Antwort #3 am: 01. November 2012, 22:09:13 »
Auch ein kleiner Fortschritt, ist einer! ;) Das detaillieren an sich find ich gut, aber wäre es nicht einfacher oder auch besser gewesen nur die Form im Stück abzunehmen und dann zu gravieren? Wirkt mit den ungleichen Zwischenräumen etwas komisch auf mich oder ist es im ORiginal auch so!?


Gruß Olli, der Plastiker
Unterm Skalpell in der Werkstatt >>>>
Knete von Aves und Konsorten.

Offline Skywalker17

  • Lieutenant Junior Grade
  • *
  • Beiträge: 315
Re:Iron Man Helm Wanddisplay
« Antwort #4 am: 30. November 2012, 10:19:40 »
Zitat
nur die Form im Stück abzunehmen und dann zu gravieren
hm, daran hatte ich nicht gedacht. ungleichmäßige abstände waren natürlich nicht geplant! sieht live (und unter grundierung) aber auch gar nicht danach aus. nunja, vielleicht sollte ich jetzt mit nem dremel einheitliche spalten reingravieren. danke für den hinweis, da muss ich mir nochmal gedanken zu machen.

jedenfalls hab ich zwischendrin primer draufgehauen und gestern ne testschicht gold aufgetragen. bis auf unsauberkeit im auftrag (werd ich anschleifen und nochmal dünn auftragen) gefällt mir der chromlack ziemlich gut.




die beleuchtung der augen will ich erst nach dem lackieren anbringen. die beste lösung hab ich da auch noch nicht ausgeklügelt.
die großflächige anbringung von so empfindlichem lack wie dem chromgold ist bisher aber auch nicht so doll. ist eine herausforderung, das ganz ohne verlaufen auf den runden flächen hinzukriegen. und jedes  :cussing: staubkorn versaut beim trocknen sofort den effekt, hoffentlich kriege ich das mit ner sauberen schicht so hin wie ich mir das vorstelle. sonst muss ich zu battle-damage greifen. bin ich aber noch nicht überzeugt von..

Offline shatterblade

  • Lieutenant
  • **
  • Beiträge: 437
Re:Iron Man Helm Wanddisplay
« Antwort #5 am: 30. November 2012, 10:55:14 »
Ja das mit so einem Hochglanzlack oder Chromlack ist nicht einfach, aber denke Du wirst das machen. Sieht auf jeden Fall bis jetzt nicht schlecht aus.
Why so serious?! Try it with a smile! Live is hard enough!

Offline Callamon

  • The Baseman
  • Globaler Moderator
  • Commodore
  • **
  • Beiträge: 5608
    • Web-Portfolio
Re:Iron Man Helm Wanddisplay
« Antwort #6 am: 30. November 2012, 11:45:16 »
die großflächige anbringung von so empfindlichem lack wie dem chromgold ist bisher aber auch nicht so doll. ist eine herausforderung, das ganz ohne verlaufen auf den runden flächen hinzukriegen. und jedes  :cussing: staubkorn versaut beim trocknen sofort den effekt, hoffentlich kriege ich das mit ner sauberen schicht so hin wie ich mir das vorstelle.

Schon mal mit "Rub n Buff" von Amaco probiert? Das Zeug ist wie Zauberei!

http://www.amazon.de/s/?ie=UTF8&keywords=rub+n+buff&tag=googhydr08-21&index=aps&hvadid=17954177161&hvpos=1t2&hvexid=&hvnetw=g&hvrand=92287383066624731&hvpone=&hvptwo=&hvqmt=b&ref=pd_sl_105vheisk1_b
---
Gruß aus MG und "Just glue it"
Callamon

Offline propdoc

  • IRON MODELER CHAMPION 2014
  • Moderator
  • Commodore
  • *
  • Beiträge: 4355
Re:Iron Man Helm Wanddisplay
« Antwort #7 am: 30. November 2012, 11:53:34 »
Schon mal mit "Rub n Buff" von Amaco probiert? Das Zeug ist wie Zauberei!

http://www.amazon.de/s/?ie=UTF8&keywords=rub+n+buff&tag=googhydr08-21&index=aps&hvadid=17954177161&hvpos=1t2&hvexid=&hvnetw=g&hvrand=92287383066624731&hvpone=&hvptwo=&hvqmt=b&ref=pd_sl_105vheisk1_b

Hm, sieht selbst für einen Profilackierer wie mich interessant aus? Allerdings haben die eine Menge Auswahl an Goldtönen. Welchen würdest Du für die Iron Man Maske empfehlen Marco?

Und kann man die Oberfläche nachher auch anfassen/abwischen?
Cheers! Thomas

Offline Callamon

  • The Baseman
  • Globaler Moderator
  • Commodore
  • **
  • Beiträge: 5608
    • Web-Portfolio
Re:Iron Man Helm Wanddisplay
« Antwort #8 am: 30. November 2012, 12:07:45 »
Welchen würdest Du für die Iron Man Maske empfehlen Marco?

Und kann man die Oberfläche nachher auch anfassen/abwischen?

Uff, gute Frage. Weiß ich nicht genau, ich habe mich mit den Farben der Rüstung bislang nicht sehr eingehend beschäftigt.

Die Oberfläche wird superhart, man kann diese Wachse sogar für Objekte im Freien einsetzen.
---
Gruß aus MG und "Just glue it"
Callamon

Offline Skywalker17

  • Lieutenant Junior Grade
  • *
  • Beiträge: 315
Re:Iron Man Helm Wanddisplay
« Antwort #9 am: 30. November 2012, 12:45:33 »
Zitat
Schon mal mit "Rub n Buff" von Amaco probiert? Das Zeug ist wie Zauberei!

seh ich das richtig, man schmiert das zeug einfach auf die fläche, verreibt alles & lässt es aushärten?!

Offline Callamon

  • The Baseman
  • Globaler Moderator
  • Commodore
  • **
  • Beiträge: 5608
    • Web-Portfolio
Re:Iron Man Helm Wanddisplay
« Antwort #10 am: 30. November 2012, 12:53:40 »
seh ich das richtig, man schmiert das zeug einfach auf die fläche, verreibt alles & lässt es aushärten?!

Genau. Und man benötigt erstaunlich wenig davon!
---
Gruß aus MG und "Just glue it"
Callamon

Offline propdoc

  • IRON MODELER CHAMPION 2014
  • Moderator
  • Commodore
  • *
  • Beiträge: 4355
Re:Iron Man Helm Wanddisplay
« Antwort #11 am: 30. November 2012, 13:19:24 »
Hier eine grobe Übersicht, ich hab mal Antik und Griechisch bestellt und werde berichten!

http://www.sculpt.com/catalog_98/patina/rubnbuff.htm
Cheers! Thomas

Offline Skywalker17

  • Lieutenant Junior Grade
  • *
  • Beiträge: 315
Re:Iron Man Helm Wanddisplay
« Antwort #12 am: 30. November 2012, 14:01:08 »
griechisch sieht für mich passend aus. aber fotos & pc-monitore trügen ja leider oft. ich bin gespannt auf deinen bericht! wo genau hast du die jetzt bestellt, hollywoodhardware?

Offline propdoc

  • IRON MODELER CHAMPION 2014
  • Moderator
  • Commodore
  • *
  • Beiträge: 4355
Re:Iron Man Helm Wanddisplay
« Antwort #13 am: 30. November 2012, 14:35:50 »
griechisch sieht für mich passend aus. aber fotos & pc-monitore trügen ja leider oft. ich bin gespannt auf deinen bericht! wo genau hast du die jetzt bestellt, hollywoodhardware?

Bei amazon.
Cheers! Thomas

Offline cosmic

  • Fach-Moderator
  • Captain
  • *
  • Beiträge: 2223
  • Ich kaufe nicht alles...
    • Model Kits and Collectibles
Re:Iron Man Helm Wanddisplay
« Antwort #14 am: 30. November 2012, 14:40:21 »
ebay kostet die Hälfte wenn du aus USA bestellst

Offline PLASTINATOR

  • Notorischer Linkspinsler!
  • Vize Admiral
  • ********
  • Beiträge: 8254
Re:Iron Man Helm Wanddisplay
« Antwort #15 am: 30. November 2012, 21:42:15 »
Na der Chromlack sieht schon stark aus, aber wie ist es mit der Grifffestigkeit?

Dieses Rubb ´n´ Buff hab ich mir mal bei Youtube angeschaut als Tut, scheint sehr interessant zu sein was man damit machen kann. Bin hier aber mal auf Hollywoods Erfahrungne gespannt.


Gruß Olli, der Plastiker
Unterm Skalpell in der Werkstatt >>>>
Knete von Aves und Konsorten.

Offline Skywalker17

  • Lieutenant Junior Grade
  • *
  • Beiträge: 315
Re:Iron Man Helm Wanddisplay
« Antwort #16 am: 01. Dezember 2012, 13:47:47 »
Zitat
Na der Chromlack sieht schon stark aus, aber wie ist es mit der Grifffestigkeit?
nach <24 stunden ganz fürchterlich. habs vorsichtig am rand gegriffen um es ins warme zu legen - deutliche fingerabdrücke. ich versuche das mal zu ubersprühen & zu versiegeln (dachte an clear) und wenn das in die hose geht muss ich zu anderen lack greifen. momentan macht der mir nämlich nur probleme. ich versuche aber mit allen mitteln das entlacken zu verhindern.

plan: die augen / lichtboxen sind am start und der lack wird ein paar tage nicht berührt.

Offline emersen

  • Lord Helmchen
  • Commodore
  • ******
  • Beiträge: 4814
  • Friemelkönig
Re:Iron Man Helm Wanddisplay
« Antwort #17 am: 01. Dezember 2012, 17:05:02 »
welchen lack hast du benutzt für den goldton?
Grüße, Heiko

Offline Skywalker17

  • Lieutenant Junior Grade
  • *
  • Beiträge: 315
Re:Iron Man Helm Wanddisplay
« Antwort #18 am: 01. Dezember 2012, 21:57:59 »
acryllack aus der dose. erst in ein mischglas gesprüht, dass verdünnt, dann mit der airbrush drauf.
ist aus meinem kunstgroßhandel, eher ein spontankauf gewesen weil mich der chromeffekt sofort überzeugt hat. klappt leider nur nicht so gut auf runden flächen, da das zeug total schnell verläuft, auch unverdünnt.

Offline emersen

  • Lord Helmchen
  • Commodore
  • ******
  • Beiträge: 4814
  • Friemelkönig
Re:Iron Man Helm Wanddisplay
« Antwort #19 am: 02. Dezember 2012, 02:37:40 »
und warum hast du nicht aus der dose gesprüht...oder meinst du mit dose ein farbeimerchen?
wenn die farbe so schnell verläuft, würde ich sagen...zu dünn gemischt, zu viel farbe auf einmal oder zu dicht am objekt beim lackieren... :dontknow:
Grüße, Heiko

Offline Skywalker17

  • Lieutenant Junior Grade
  • *
  • Beiträge: 315
Re:Iron Man Helm Wanddisplay
« Antwort #20 am: 02. Dezember 2012, 09:41:28 »
direkt aus der dose sprüht der einfach viel zu viel auf einmal! also, das rumprobieren mit dem lack (bevor ich dem helm die erste schicht gönnte) ergab folgendes:
- der chromlack braucht eine gewisse schichtstärke, damit der chromeffekt durchkommt. die kleinen farbpartikel müssen ineinander "fließen" und diese spiegel-oberfläche zu bilden.
- je dünner die farbe, desto schlechter der effekt.
- direkt aus der dose funktioniert auf ebenen flächen, auf denen der lack nicht in eine richtung fließen kann. (siehe batarang als base für mein batpod)
- der lack ist zu dick für meine AB, deshalb hab ich sie leicht verdünnt & versucht einfach mehrere schichten aufzubringen.
- ab ca 40cm abstand bilden sich "stückchen" in der luft, das zeug trocknet viel zu schnell an. und braucht ewig um richtig zu trocknen.

also immer der konflikt zwischen: dicke schicht = guter effekt = farbe verläuft, wobei mehrere dünne schichten leider keine lösung waren. sah einfach nicht vergleichbar aus.

bei inzwischen 3 versuchen am helm mit zwischendrin abschleifen / farblöser verwenden habe ich gut die hälfte des helmes zufriedenstellend, aber nicht perfekt lackieren können.
mit anderen worten: das ist der bisher am dreckigsten zu verarbeitende lack. kostet nerven. ich weiß noch nicht, ob ich nochmal alles an lack abziehe & anderen verwenden soll. die panellines sind nämlich an einigen stellen schon dicht..

Offline emersen

  • Lord Helmchen
  • Commodore
  • ******
  • Beiträge: 4814
  • Friemelkönig
Re:Iron Man Helm Wanddisplay
« Antwort #21 am: 02. Dezember 2012, 11:16:16 »
wenn die lines schon zu sind...und du nicht zufrieden bist...dann runter mit dem Dreck...und anderen lack nehmen...lieber doppelte Arbeit als ewig unzufrieden...
Grüße, Heiko

Offline Skywalker17

  • Lieutenant Junior Grade
  • *
  • Beiträge: 315
Re:Iron Man Helm Wanddisplay
« Antwort #22 am: 04. Dezember 2012, 08:41:18 »
hat jemand nen tipp wie ich effektiv entlacken kann?
hab gestern mit farblöser und papier / watte / zahnbürste gewischt & geschrubbt und mich bzw mein umfeld total eingeschmiert. der farblöser den ich habe hat mir aber auch schon einen ganzen bausatz geschmolzen beim eintunken.. ne idee?

Offline urban warrior

  • Lieutenant Commander
  • ***
  • Beiträge: 941
  • Master of unfinished Projects
Re:Iron Man Helm Wanddisplay
« Antwort #23 am: 04. Dezember 2012, 10:12:12 »
Hallo,

was für einen Farblöser verwendest Du? Paintkiller von Carson? Es gibt da noch Dowanol von Kremer Pigmente ...  aber vorsicht! Dieses Zeug bringt zwar Farbe gut runter und ist bezahlbarer als der Paintkiller, aber bei ABS/Polystyrol/etc. gibt es u.U. Brüche neben Klebestellen. Diese können aber Problemlos wieder verklebt werden. Ansonsten gibt es noch so Sachen wie Backofenspray (geht nicht bei jedem Lack) oder Bremsflüssigkeit (Ich habe das jetzt nicht geschrieben! Stell Dir einfach vor ich hätte eine Handbewegung wie ein Jedi gemacht -  Nein, Spaß, das Zeug ist halt sowohl für die Haut als auch für die Umwelt nicht gut, ich persönlich lehne es ab. Aber es gibt trotzdem Leute, die damit ihre Teile entlacken). Aber vielleicht kennt Ihr ja noch ganz andere Mittelchen ...

BTW: Ich finde so einen Helm als Wanddekoration doch recht schick, bin mal auf Deine weitere Umsetzung gespannt.

Cheers
Martin
Cheers, Martin
--------------------------------------------------------------------
Gesendet von meinem Cyberdyne Systems Model 101

Offline Skywalker17

  • Lieutenant Junior Grade
  • *
  • Beiträge: 315
Re:Iron Man Helm Wanddisplay
« Antwort #24 am: 04. Dezember 2012, 17:46:09 »
das sind ja ne menge möglichkeiten!
danke erstmal für die hinweise  :thumbup:
bisher hab ich n paar sachen probiert. revell farblöser & verdünner bringt nix, da kam ich mit nagellackentferner schon weit. den benutze ich auch an sehr empfindlichen stellen, weil man viel reiben muss, bis der lack sich löst.
ansonsten hab ich mal pinselreiniger aus dem kunstladen gehabt, momentan aus dem baumarkt. da benutze ich aber auch lieber den verdünner, der ist nämlich schon stark genug.

wie ist denn das mit dem backofen spray, das klingt nach wenig sauerei. draufsprühen, abwarten & hoffen dass der lack runtergeht?
bisher schmiere ich den lack nämlich mehr auf die seiten, statt ihn zu lösen. und wenn die ganze bude noch nach dem verdünner riecht, macht das wenig spaß.