Autor Thema:  Jedi Kostüm, selbstgenäht  (Gelesen 25197 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Benny

  • TB 34934
  • Globaler Moderator
  • Vize Admiral
  • **
  • Beiträge: 9625
  • TB 34934
Re:Jedi Kostüm, selbstgenäht
« Antwort #50 am: 04. November 2012, 19:26:56 »
Falten? Meinst du die oben an der Schulter?
Smooth is easy, easy is fast.

Offline Mc Namara

  • Lieutenant Commander
  • ***
  • Beiträge: 966
  • Mal verliert man und mal gewinnen die Anderen
    • Northeimer Landsknechte e.V.
Re:Jedi Kostüm, selbstgenäht
« Antwort #51 am: 04. November 2012, 19:37:04 »
Neeee... So ein Jedi-Outfit sieht doch nicht glatt und gebügelt aus. Eher wie bei den Schotten, da wird doch der Kilt auf bestimmte Art gefaltet und umgebunden (meine narürlich die alte Form und nicht das Röckchen). Die Tuniken haben doch auch immer so um die 5-10cm breiten Faltenwürfe.
Hoffe das ist jetzt besser erklärt. :dontknow: :help:

Offline Benny

  • TB 34934
  • Globaler Moderator
  • Vize Admiral
  • **
  • Beiträge: 9625
  • TB 34934
Re:Jedi Kostüm, selbstgenäht
« Antwort #52 am: 04. November 2012, 19:42:20 »
Nee, sorry dich enttäuschen zu müssen. Keine Faltenwürfe. Da kommen noch die Tabards über die Schultern und der Obi (Wickelgurt) drum... von anderen Falten weiss ich bisher noch nix...  :dontknow:
Smooth is easy, easy is fast.

Offline Mc Namara

  • Lieutenant Commander
  • ***
  • Beiträge: 966
  • Mal verliert man und mal gewinnen die Anderen
    • Northeimer Landsknechte e.V.
Re:Jedi Kostüm, selbstgenäht
« Antwort #53 am: 04. November 2012, 20:01:46 »
Hubs... na gut, nehme alles zurück und behaupte das Gegenteil! :pfeif:
Hab mich grad nochmal kurz durch ne Bilderflut gewälzt. Der besagte Faltewurf kam durch den Tabbard.
Hatte mich vorher auch nicht informiert wie die Kostüme aufgebaut sind.
War der Meinung das es eine Tunika gibt und eine lange Stoffbahn die um den Körper gewickelt wird.
Beginnend an einer Seite auf Kniehöhe, um den Hals, den Oberkörper, mehrmals um die Hüfte als Gürtel, wieder um den Hals und durch den Gürtel.
Damit würde es auch in etwa so aussehen und daher auch mein Vergleich zu den Schotten. In einem befreundeten Verein machen sie auch so eine komplizierte Wickeltechnik und brauchen mit Hilfe schon lange um sich so anzuziehen und alleine dauert es weit über eine halbe Stunde, da alles korrekt ausgelegt werden muss und man sich dann darin einwickelt.
Doch egal... wieder dazugelernt und weiter gehts!

Offline Benny

  • TB 34934
  • Globaler Moderator
  • Vize Admiral
  • **
  • Beiträge: 9625
  • TB 34934
Re:Jedi Kostüm, selbstgenäht
« Antwort #54 am: 04. November 2012, 20:04:41 »
Also, ich hab mich auf das klassische Jedi Outfit bezogen. Kann gut sein, dass es noch andere Versionen gibt.

Ich hab zB auch Spass am Obi Wan Outfit aus EP IV. Das mit der bodenlangen Tunika. Find ich stark...  ;)
Smooth is easy, easy is fast.

Offline Mc Namara

  • Lieutenant Commander
  • ***
  • Beiträge: 966
  • Mal verliert man und mal gewinnen die Anderen
    • Northeimer Landsknechte e.V.
Re:Jedi Kostüm, selbstgenäht
« Antwort #55 am: 04. November 2012, 20:12:42 »
Jau, wär  8)!
Oder halt wie Sebastian Shaw als Ghost... wobei das ja so ziemlich aufs Selbe rauskommt.

Offline Benny

  • TB 34934
  • Globaler Moderator
  • Vize Admiral
  • **
  • Beiträge: 9625
  • TB 34934
Re:Jedi Kostüm, selbstgenäht
« Antwort #56 am: 04. November 2012, 20:18:32 »
Jepp, genau. Bodenlang ist megacool......  :thumbup:

Aber, nicht alles auf einmal..  ;)
Smooth is easy, easy is fast.

Offline PLASTINATOR

  • Notorischer Linkspinsler!
  • Vize Admiral
  • ********
  • Beiträge: 8368
Re:Jedi Kostüm, selbstgenäht
« Antwort #57 am: 04. November 2012, 20:54:37 »
Auch wenn es ein Mißgeschick gab, so finde ich deinen Enthusiasmus echt erstaunlich! Gefällt mir sehr gut das Du dich trotz kleinerer Schwierigkeiten nicht entmutigen lässt. :thumbup:


Gruß Olli, der Plastiker
Unterm Skalpell in der Werkstatt >>>>
Knete von Aves und Konsorten.

Offline Benny

  • TB 34934
  • Globaler Moderator
  • Vize Admiral
  • **
  • Beiträge: 9625
  • TB 34934
Re:Jedi Kostüm, selbstgenäht
« Antwort #58 am: 07. November 2012, 21:34:54 »
So, hab eben den zweiten Ärmel der Obertunika eingesetzt. Jetzt sieht das schon ganz gut aus. Als nächsten Schritt werde ich die Untertunika soweit fertig machen und dabei, weil gleicher Faden, auch die Hose zusammennähen.

Anschliessend muss ich dann die Kanten säumen, damit mir die nicht ausfransen. In dem Arbeitsgang werden auch eventuelle Umnähungen vorgenommen.

Da das noch nicht geschehen ist, sehen die Kanten teilweise noch etwas abenteuerlich aus.







Hab extra versucht ein wenig ein nettes Gesicht zu machen und nicht so böse zu schauen...  ;) ;)

Ich habe noch Stoff besorgt um mir eine zweite Untertunika in Schwarz zu machen, das steht am Wochenende an.

Mal sehen wie weit ich komme bis Sonntag. Hose, zwei Untertunikas und die Tunika. Hab auch noch leichtes Aufbügel-Füllmaterial für die Tabards und nen coolen Schnitt für den Obi besorgt .

So ist noch Handwerkermarkt hier in der Nähe, da werde ihc mal nach Leder schauen. Und noch nach einigen anderen Dingen... dazu später mehr... :pfeif:

Und Freitag nach der Arbeit will ich nach Ingolstadt um einen Elektronik-Bastelladen zu erforschen. Es kommt noch einiges auf euch zu.
Smooth is easy, easy is fast.

Offline PLASTINATOR

  • Notorischer Linkspinsler!
  • Vize Admiral
  • ********
  • Beiträge: 8368
Re:Jedi Kostüm, selbstgenäht
« Antwort #59 am: 07. November 2012, 21:39:14 »
Ja da schaut unser Benni mal recht gelöst in die Cam! Aber schaut schon echt schick aus deine Tunika. :thumbup: Bin gespannt wie es am Ende wird, aber bisherige Bilder lassen da, trotz des neuen Tätigkeitfeldes nähen, großes erwarten.


Gruß Olli, der Plastiker
Unterm Skalpell in der Werkstatt >>>>
Knete von Aves und Konsorten.

Offline Mc Namara

  • Lieutenant Commander
  • ***
  • Beiträge: 966
  • Mal verliert man und mal gewinnen die Anderen
    • Northeimer Landsknechte e.V.
Re:Jedi Kostüm, selbstgenäht
« Antwort #60 am: 07. November 2012, 22:25:09 »
Die Tunika sieht gut aus, wenn sie fertig ist und ein paarmal getragen* wurde kommt sie dann richtig gut rüber!

*Da wird dann erst das richtige shading, die washes und die Filter gesetzt! ;)

Jetzt schaust du zwar freundlicher, doch nimm lieber den Sithausdruck! 8)
Grad' beim letzten Bild, mit Tunika, gefalteten Händen und dem vergeistigtem Gesicht könntest du auch auf die Kanzel gehen. ;)

Offline Kleinalrik

  • Captain
  • *****
  • Beiträge: 3313
    • Blankes Blech
Re:Jedi Kostüm, selbstgenäht
« Antwort #61 am: 08. November 2012, 08:57:22 »
Na, das sieht doch mal endlich nicht nach Bahnhofsfotoautomat aus.  :thumbup:
Der Typ kann doch fotogen sein.

Schöne Fortschritte. Als Mann und ehemaliger Larper (oder umgekehrt?) weiß, was das für eine Frickelei ist. Restepk!

Ich hätte nur vorher gesäumt. Einen Ärmelsaum am flachen Rechteck kriegt man leichter hin als am gerollten Schlauch.
Aber auch das ist machbar. Das Tolle am Nähen ist, dass sich sehr schnell Lernerfolge und deutliche Verbesserungen einstellen und man sich mit jedem Mal an komplizierter Schritte heranwagt.

Pass auf, dass dir das Zeug nicht einläuft!
"Ey, das Dingen iss massiv, oder?" Kleinalrik - Iron Modeller 2014, Darmstadt

Offline emersen

  • Lord Helmchen
  • Commodore
  • ******
  • Beiträge: 4813
  • Friemelkönig
Re:Jedi Kostüm, selbstgenäht
« Antwort #62 am: 08. November 2012, 17:00:52 »
na das sieht schon richtig richtig schick aus benny...und dein gesichtsausdruck find ich auch viel viel besser... :) sieht auch gleich viel zufriedener aus... :thumbup:

ich bin echt gespannt wie es weiter geht...aber cooler fortschritt

 :thumbup:

Grüße, Heiko

Offline Benny

  • TB 34934
  • Globaler Moderator
  • Vize Admiral
  • **
  • Beiträge: 9625
  • TB 34934
Re:Jedi Kostüm, selbstgenäht
« Antwort #63 am: 10. November 2012, 15:29:19 »
Hatte ja vor, eine schwarze Untertunika zu basteln, ich habe entschieden, dass das eine für Oben wird. Die ist echt gut geworden. Langsam lerne ich diese Schnittmuster zu interpretieren.

Hatte allerdings ein kleines Eigenbauproblem. Die Ärmel wurden von mir verschmälert, weil die zu weit waren für die innere Tunika. Das ist extrem zu eng geworden. Da hab ich kurzerhand einen Streifen Stoff zusätzlich eingesetzt. Hatte noch das Olivegrün, das hab ich dann kurzerhand benutzt.





Hier die Nähte im Detail, sowie die Umnähung gegen Ausfransen.





Werde vielleicht noch an die Tabards gehen, oder den Obi... oder Beides..  ;)

Bei den Tabards werde ich noch etwas detailierter berichten, da gibt es noch Füllmaterial, damit die nicht so doof rumknautschen. Das ist zum Aufbügeln.

Also, bis später, jetzt mal was essen.
Smooth is easy, easy is fast.

Offline Mc Namara

  • Lieutenant Commander
  • ***
  • Beiträge: 966
  • Mal verliert man und mal gewinnen die Anderen
    • Northeimer Landsknechte e.V.
Re:Jedi Kostüm, selbstgenäht
« Antwort #64 am: 10. November 2012, 16:07:11 »
Dann erstmal guten Hunger!

War am Do. auf dem Markt und natürlich war der Lederhändler nicht da. Bleibe trotzdem am Riemen bis ich Gegenteiliges höre!

Offline emersen

  • Lord Helmchen
  • Commodore
  • ******
  • Beiträge: 4813
  • Friemelkönig
Re:Jedi Kostüm, selbstgenäht
« Antwort #65 am: 10. November 2012, 17:18:58 »
also die nähte sehen schon richtig sauber aus....wie vom profi :) allerdings muss ich mit dem olivgrünen streifen abwarten was die optik angeht...wirkt auf mich im moment sweatshirt-like...quasi zu modisch ;D aber ich lass mich gern noch überzeugen...weiter so..auf die tabards freu ich mich besonders... :thumbup:

guten hunger benny... :)
Grüße, Heiko

Offline dasRoy

  • Scratchbuiltseuchengefahr Nr.1
  • Vize Admiral
  • ********
  • Beiträge: 9751
  • Geilomat ist..... die Umschreibung meiner Kinder !
Re:Jedi Kostüm, selbstgenäht
« Antwort #66 am: 10. November 2012, 19:21:26 »
Heyhey  :D......so langsam entwickelst du dich zum Meister der Nähnadel  :thumbup: .....weiter so !!

Aber das grün hätte ich weggelassen  :pfeif:  ;)

Offline Benny

  • TB 34934
  • Globaler Moderator
  • Vize Admiral
  • **
  • Beiträge: 9625
  • TB 34934
Re:Jedi Kostüm, selbstgenäht
« Antwort #67 am: 10. November 2012, 19:28:09 »
Nach einer kleinen Zwischenstärkung, unter Zuhilfenahme eines langhalsigen Mexikaners, hab ich die Tabards gefertigt.



Hier hab ich die Tabard-Zuschnitte einseitig vernäht und gesämt, anschliessend das Vlies zugeschnitten und aufgebügelt.













Erstes Posing....





Nach einigem Nähen und Drehen und glücklich sein, dass es geklappt hat... hier beide Tabards...





So steht es..:



Dann hab ich das Fenster als Spiegel genutzt, um auch das untere Ende zeigen zu können, vorne sind die Tabards recht lang, hinten schliessen die mit der Tunika ab. Das ist so gewollt von mir. Muss nur schauen, wie ich jetzt einen sauberen Abschluss hinbekomme, die sind ja nun schon auf Rechts gedreht. Hab die offenen Enden so geplant, dass die hinten sind. Dann kann ich im schlimmsten Fall noch einkürzen und in den Gürtel integrieren.





Und hier das ganze Ensemble auf dem Bügel:



Ich bin schon arg stolz auf mich und meine 40€ Nähmaschine.

Bald fange ich an die Säume und unteren Abschlüsse zu machen. Ausserdem beginne ich langsam, mir Gedanken um das schwarze Outfit zu machen. Wie ich da weitermache. Na, mal sehen, hab schon Ideen.

Viel Spass beim Schauen.
« Letzte Änderung: 10. November 2012, 21:59:18 von Benjamin Arendt »
Smooth is easy, easy is fast.

Offline Benny

  • TB 34934
  • Globaler Moderator
  • Vize Admiral
  • **
  • Beiträge: 9625
  • TB 34934
Re:Jedi Kostüm, selbstgenäht
« Antwort #68 am: 10. November 2012, 19:29:51 »
Wie soll ich die Tabards auf der Tunika befestigen? Soll ich generell?
Smooth is easy, easy is fast.

Offline Mc Namara

  • Lieutenant Commander
  • ***
  • Beiträge: 966
  • Mal verliert man und mal gewinnen die Anderen
    • Northeimer Landsknechte e.V.
Re:Jedi Kostüm, selbstgenäht
« Antwort #69 am: 10. November 2012, 19:51:21 »
Erstmal... das entwickelt sich zum richtig, richtig großem Kino!
Als Erstlingswerk... ohne Worte!
Und die Tabarts würde ich evtl. von unten im Schulterbereich, gegen Verrutschen, etwas anheften.

Offline Benny

  • TB 34934
  • Globaler Moderator
  • Vize Admiral
  • **
  • Beiträge: 9625
  • TB 34934
Re:Jedi Kostüm, selbstgenäht
« Antwort #70 am: 10. November 2012, 19:54:45 »
Hatte über Klett, oder Druckknöpfe nachgedacht. Wegen auseinandernehmen zum Waschen...  :dontknow:

Weiss noch nicht.  :dontknow:
Smooth is easy, easy is fast.

Offline struschie

  • Fach-Moderator
  • Vize Admiral
  • *
  • Beiträge: 8820
  • Strahl Demokratische Republik
Re:Jedi Kostüm, selbstgenäht
« Antwort #71 am: 10. November 2012, 20:03:07 »
Das ist wirklich ganz hervorragend geworden bislang - :respekt:

Offline PLASTINATOR

  • Notorischer Linkspinsler!
  • Vize Admiral
  • ********
  • Beiträge: 8368
Re:Jedi Kostüm, selbstgenäht
« Antwort #72 am: 10. November 2012, 20:47:16 »
Fettesten Respeckt auch von mir! :thumbup: :thumbup: :thumbup:

Also Klett klingt nicht schlecht, nur ist eventuell dabei Vorsicht geboten mit der Hakenseite des Kletts, nicht das der wo hakt und Dir das Outfit später beschädigt! Denke gut getarnte Druckknöpfe wären hier genauso sinnig aber besser in der Handhabe.


Gruß Olli, der Plastiker
Unterm Skalpell in der Werkstatt >>>>
Knete von Aves und Konsorten.

Offline Benny

  • TB 34934
  • Globaler Moderator
  • Vize Admiral
  • **
  • Beiträge: 9625
  • TB 34934
Re:Jedi Kostüm, selbstgenäht
« Antwort #73 am: 10. November 2012, 21:30:21 »
Ich könnte oben auf der Schulter zwei Druckknöpfe je Seite anbringen und ein Stück Klett im Gürtelbereich (vorne und hinten). Dann hätte ich die Tabards gut positioniert.
Smooth is easy, easy is fast.

Offline The Chaos

  • Master of Disaster
  • Rear Admiral
  • *******
  • Beiträge: 6568
  • Strahl Demokratische Republik
Re:Jedi Kostüm, selbstgenäht
« Antwort #74 am: 10. November 2012, 21:34:46 »
Klasse Ben. Super.  :thumbup: :thumbup:

Jetzt weiß ich an wen ich mich wenden muss wen Ich folgendes Outfit haben möchte.  ;D

Zitat
Quelle: http://www.leibhusar.de/bilder/Amackensen.JPG
Schönen Gruß aus Berlin
Chris