Autor Thema:  Frage zur Lackierung bei Verwendung von Fiber Optics/ Lichtwellenleitern  (Gelesen 663 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline swordsman

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1746
  • Terran Empire
Hallo ihr da draussen an den Bildschirmen, habe mal eine Frage zur Reihenfolge bzw. vorgehensweise beim Lackieren wenn ich mit FO´s etwas gemacht habe.
Folgende Ausgangssituation habe ich, bei meinem Viper- Gruppenprojekt beitrag Nr. 4 habe ich im Cockpit der Viper löcher für FO´s gebohrt. Gestern habe ich in diese Löcher die FO´s eingezogen und die enden durch Hitzeeinwirkung zu so einer Art Pilzkopf geformt. So weit so gut, kleben werde ich die FO´s mit Weißleim/ Holzleim. Nun habe ich allerdings das Cockpit noch nicht bemalt, hätte ich das vorher machen sollen, oder kann ich auch über die FO´s malen? Leuchten diese durch die Lackierung hindurch, oder sollte ich sie wieder rausziehen und nach der Lackierung wieder einziehen?

Sorry für diese (vieleicht) blöde Frage, das ist das erste mal das ich mit FO´s was beleuchte.......
Gruß swordsman/ Sven

Offline Benny

  • TB 34934
  • Globaler Moderator
  • Vize Admiral
  • **
  • Beiträge: 9679
  • TB 34934
Re:Frage zur Lackierung bei Verwendung von Fiber Optics/ Lichtwellenleitern
« Antwort #1 am: 20. Dezember 2012, 11:49:22 »
Lass sie etwas weiter raus stehen und knips sie nach dem Lackieren ab.
Smooth is easy, easy is fast.

Offline swordsman

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1746
  • Terran Empire
Re:Frage zur Lackierung bei Verwendung von Fiber Optics/ Lichtwellenleitern
« Antwort #2 am: 20. Dezember 2012, 11:58:55 »
Lass sie etwas weiter raus stehen und knips sie nach dem Lackieren ab.

 :fucyc:- warum bin ich da nich selbst drauf gekommen- oh man.........  :pfeif:  Danke Benjamin! :thumbup:
Gruß swordsman/ Sven