Autor Thema: Teil-scratch "Probe"-Konstruktionen (Scratch) mit Pappe oder Papier  (Gelesen 1781 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Eisenkralle

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1188
Teil-scratch "Probe"-Konstruktionen (Scratch) mit Pappe oder Papier
« am: 02. Januar 2013, 18:43:43 »
sicher keine wirklich neue idee -
aber da imho noch nicht darüber berichtet wurde und ich über die feiertage eine neue "Baustelle" begonnen habe,
zeig ich es einfach ~

hintergrund ist der umbau eines "Snowkings" (RC Pistenraupe) - die ich als Bastelschrott günstig in der bucht gefunden habe -

in ermangelung von entsprechendem scratch-material wie plastik-sheet oder ähnlichem, habe ich einfach auf karton zurück gegriffen

was wie ich finde 2 enorme vorteile hat :

1. pappkarton hat man immer oder kann ihn problemlos beschaffen
2. pappkarton läßt sich mit schere und bastelmesser schnell und einfach bearbeiten

und wenn man das endergebnis noch nicht genau vor augen hat, bietet dieses gratis-material die möglichkeit einfach
drauflos-zu-basteln :) und jede variante auszuprobieren (Größe, Proportion etc.) -

wie ihr an den fotos noch sehen werdet, hab ich die karton-teile nur mit tesafilm zusammengefügt, so sind korrekturen
leicht und einfach möglich, ohne von vorn zu beginnen ~

hat man ein stadium erreicht, daß man so auch umsetzen will, braucht man den Papp-Master nur mit entsprechenden material
nachbauen, wobei die bauteile aus pappe sogar noch als schablonen verwendung finden oder zumindest eine grobe vorlage
für die größen und abmessungen des Massiv-Bau´s liefern ~



hier sieht man die wanne der pistenraupe mit einem der räumschilde an einem ende -
die aufbauten (Führerhaus und motorabdeckung) sind entfernt und die gummi/vinyl-ketten (fehlten) hab ich durch 1/16er
RC-Tiger-Plastik-Einzelgliederketten ersetzt -
die laufrollen mußten angepaßt (verschmälert) werden - außerdem waren die ketten logischerweise zu lang und sind entsprechend
gekürzt.
die tigerketten sind leider nicht ganz so breit wie die ursprünglichen aber sie sehen trotzdem besser aus und halten sicher 100 x länger als der vinyl-mist ~


« Letzte Änderung: 19. Juni 2017, 13:38:57 von Sheriff »

Offline Eisenkralle

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1188
Re:"Probe"-Konstruktionen (Scratch) mit Pappe oder Papier
« Antwort #1 am: 02. Januar 2013, 18:59:30 »


als grundkonstruktion für den neuen aufbau dient kurzerhand ein verpackungskarton - die ober-wanne sozusagen ;)

der rest sind karton-stücke und tesafilm ~















« Letzte Änderung: 02. Januar 2013, 19:03:12 von Eisenkralle »

Offline Benny

  • TB 34934
  • Globaler Moderator
  • Rear Admiral
  • **
  • Beiträge: 7290
  • TB 34934
Re:"Probe"-Konstruktionen (Scratch) mit Pappe oder Papier
« Antwort #2 am: 02. Januar 2013, 19:14:36 »
Ohja, coole Sache dass du das zeigst.

Ich mache das auch immer so, wenn ich mir Sachen konstruiere. Dann kannst du dann auch prima Abwicklungen heraus entwickeln.
Smooth is easy, easy is fast.

Offline PLASTINATOR

  • Notorischer Linkspinsler!
  • Rear Admiral
  • *******
  • Beiträge: 6686
Re:"Probe"-Konstruktionen (Scratch) mit Pappe oder Papier
« Antwort #3 am: 02. Januar 2013, 20:23:58 »
Eine total simple Idee, die wir wohl alles schonmal genutzt haben aber nie gezeigt haben. Danke für den Fred dazu. :thumbup:


Gruß Olli, der Plastiker
Unterm Skalpell in der Werkstatt >>>>
Knete von Aves und Konsorten.

Offline dasRoy

  • Scratchbuiltseuchengefahr Nr.1
  • Vize Admiral
  • ********
  • Beiträge: 8317
  • Geilomat ist..... die Umschreibung meiner Kinder !
Re:"Probe"-Konstruktionen (Scratch) mit Pappe oder Papier
« Antwort #4 am: 02. Januar 2013, 20:30:46 »
Bin gespannt was du daraus machen willst  ;D