Autor Thema:  struschie's Melusine  (Gelesen 46308 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Kleinalrik

  • Captain
  • *****
  • Beiträge: 3061
    • Blankes Blech
Re:struschie's Melusine
« Antwort #225 am: 22. Mai 2011, 23:32:28 »
Also, das sieht irre interessant aus... aber was ist das?

Ich hab da eine Menge Assoziationen, die aber nie so ganz treffen:

- Beton- oder Estrichboden mit jahrelangen Wasser- / Salzschäden.

- Eine alte Landkarte auf Rauhputz gemalt.

- Die tarnfarbene Panzerungsoberfläche eines riesigen... ???

- halbgetrockneter, festgestampfter Lehm in einem Sumpfgebiet...


Vielleicht einfach nicht erklären, sollen die Betrachter ihre eigenen Assoziationen bilden.
"Ey, das Dingen iss massiv, oder?" Kleinalrik - Iron Modeller 2014, Darmstadt

Offline struschie

  • Rear Admiral
  • *******
  • Beiträge: 7617
  • Strahl Demokratische Republik
Re:struschie's Melusine
« Antwort #226 am: 06. August 2011, 15:27:28 »
HETZ MICH NICHT !!!

;D

Die Mel selbst ist quasi fertig. Nur noch den Annen Daumen reparieren und gut. Beim Zoll liegen die NeuPz Transporter von PINKTANK. Da kommt einer zum PKA. Den mochte Kleinalrik finalisieren - das wird wohl aber w/Abendstudium nicht kurzfristig was.
Zu den SD 2012 gibt's ein Dio mit Kröte, Mel und PKA
Wenn ich Zeit find inkl 1/20 Jeep und ausgebranntem 1/20 Gladiator.
Prior hat nun erstmal Merc in Space mit LD, Snake Eye und Super Ball.
Sollte der Space GH auch dies Jahr kommen, kommt der auch noch an den LD :)

Soviel zum großen Bild ;)

Offline struschie

  • Rear Admiral
  • *******
  • Beiträge: 7617
  • Strahl Demokratische Republik
Re:struschie's Melusine
« Antwort #227 am: 10. Dezember 2011, 20:15:54 »
... der Gladiator passt hier nicht mehr drauf - ist aber ein dankbares AddIn für das Kröten Teil meines großen Dios.

UPDATE!
Kleinalrik's Sketch für die Positionierung von H0 & Melusine:


Also Brett zugeschnitten, Haus und Bürgersteig anskitziert...


... Kurnstlerton gleichmaessig aufgebracht:


... Unregelmäßigkeiten eingearbeitet:


... Verlegemuster eingraviert und mit einem angespitzten PS Profil die Steine eingedrueckt:


... den Gullideckelausgespart & eingefasst:


... den Bürgersteig ausgeschnitten:


... und auch mit Ton beplankt. Ich hab den Deckel im 4. Anlauf soweit:


... die Gehwegplatten werden gealtert:


... und nivelliert:



... soweit nicht verkehrt:


... zusammen mit der Häuserecke:


Und das alles von Kleinalrik! Wer also sagt, er kritisiert nur und macht nix: Vorstehend der gegenteilige Beweis!!!

Mein Werk heute nur der Gullideckel:


Neben den skizzierten zwei Modellen kommt noch ein 1/20 Jeep dazu. Aktuell weilt der noch am schönen Neckar - aber irgendwann im nächsten Jahr wird der nach einem (Eingeweihten gut bekannten) Vorbild mit einem Raketenwerfer ausgestattet und zur Deckung der Mel dazu gestellt.
Das Gemeinschaftsprojekt gibt's sicher zu den Space Days zu sehen und hat deswegen Prio 1.
An der Baustelle geht's 03/2012 dann weiter.
So Long!

P.S.
Hat super viel Spass gemacht, Dicker...!!!!

Offline PLASTINATOR

  • Notorischer Linkspinsler!
  • Rear Admiral
  • *******
  • Beiträge: 6686
Re:struschie's Melusine
« Antwort #228 am: 10. Dezember 2011, 20:23:08 »
Schönes Update zur Melusine! Wie gut lies sich der Künstlerton denn bearbeiten? Denke wenn der nach dem trocknen nicht zu schwer wird, könnt das eine sehr gute Alternative zu Gips sein.


Gruß Olli, der Plastiker
Unterm Skalpell in der Werkstatt >>>>
Knete von Aves und Konsorten.

Offline Benny

  • TB 34934
  • Globaler Moderator
  • Rear Admiral
  • **
  • Beiträge: 7295
  • TB 34934
Re:struschie's Melusine
« Antwort #229 am: 10. Dezember 2011, 20:23:59 »
Beeindruckend...  :thumbup:
Smooth is easy, easy is fast.

Offline Kleinalrik

  • Captain
  • *****
  • Beiträge: 3061
    • Blankes Blech
Re:struschie's Melusine
« Antwort #230 am: 11. Dezember 2011, 01:30:28 »
Schönes Update zur Melusine! Wie gut lies sich der Künstlerton denn bearbeiten? Denke wenn der nach dem trocknen nicht zu schwer wird, könnt das eine sehr gute Alternative zu Gips sein.


Gruß Olli, der Plastiker

Ich bin da gespaltener Meinung.
Zum einen hat er sehr interessante Vorteile. Er bleibt lange plastisch bearbeitbar, ähnlich wie Knete. Das ist sehr nützliche, wenn man zeitaufwändige Muster eingravieren oder -stempeln möchte (wie z.B. das Kopfsteinpflaster).
Die Oberfläche ließ sich sehr leicht mit geknüllter Alufolie strukturieren.
Ebenso konnte man die Oberfläche immer und immer wieder mit einem nassen Finger benetzen und somit geschmeidig halten (das Zeugs ist wasserlöslich!) und auch ebenso einfach mit dem nassen Finger in der Oberlächenstruktur glätten. Dadurch gibt es keinen Zeitdruck bei Modellierarbeiten.

Allerdings ließ sich diese störrische Pampe in größeren Dimensionen nur äußerst widerspenstig bearbeiten und in ordentliche Formen bringen und erfordert dazu auch das richtige Werkzeug.
Es ist mir Ungeübten nicht gelungen, gleichstarke Platten daraus zu walzen. Dazu hätte ich wohl ein großes Nudelholz und eine Konstruktion aus Führungsschienen für die gleichmäßige Dicke benötigt.
Struschie hat aus der Not eine Tugend gemacht und vorgeschlagen, den Straßenbelag bewusst und deutlich wellig auszugestalten. Die Straße wirkt daher in meinen Augen "uriger".
Aus gleichem Grund bin ich auch daher mit der Häuserecke ganz und gar unzufrieden. Hier hatte ich versucht, mit den angetrockneten (und zähen) Resten auf billigem Pappelsperrholz noch schnell was hinzubekommen. Denn während man die Oberfläche unproblematisch immer wieder mit Wasser geschmeidig halten kann, ist es eine ganz andere Geschicht, einen ganzen Brocken aufzufrischen und durchzuwalken. Gibt 'ne Sauerei mit ungleichmäßigem Ergebnis.
Da hab ich wohl am falschen Ende gespart, die Häuserecke machen wir neu. War aber schon mal eine interessante Fingerübung.
Dann war es teilweise ärgerlich, dass beim Einstempeln von Details das Material um den Stempel herum aufgrund seiner Zähigkeit mit hinuntergezogen wurde und darum die Kanten abgerundet wirkten (was beim Kopfsteinpflaster ein erwünschter, bei den Gehwegsplatten ein unerwünschter Effekt war).
Das nachträgliche Einarbeiten von Tonstückchen (um z.B. Dellen oder Löcher aufzufüllen) war immer schwierig, weil sich das Material nicht nahtlos verbinden wollte. Da musste viel mit Wasser benetzt werden und gerubbelt.

Ich werd mal weiter damit experimentieren, weil es saubillig und relativ leicht zu handhaben und darüberhinaus ungiftig ist. Das ist kein echter Künstlerton, sondern so eine Zellstoff- / Bindemittelmasse auf Wasserbasis speziell für Kinder (wahrscheinlich kann man das auch noch essen).
"Ey, das Dingen iss massiv, oder?" Kleinalrik - Iron Modeller 2014, Darmstadt

Offline struschie

  • Rear Admiral
  • *******
  • Beiträge: 7617
  • Strahl Demokratische Republik
Re:struschie's Melusine
« Antwort #231 am: 11. Dezember 2011, 09:07:43 »
Dann sach ich ma: Schön, dass es gefällt!

Offline PLASTINATOR

  • Notorischer Linkspinsler!
  • Rear Admiral
  • *******
  • Beiträge: 6686
Re:struschie's Melusine
« Antwort #232 am: 11. Dezember 2011, 13:50:25 »
@ Kleinalrik : Danke für deine Ausführungen zum Thema Ton/Modellieren und deren Schwierigkeiten! Ich denke ich werde es dennoch bei Zeiten mal austesten und an gegebener Stelle meine Erfahrungen dazu kundtun.


Gruß Olli, der Plastiker
Unterm Skalpell in der Werkstatt >>>>
Knete von Aves und Konsorten.

Offline struschie

  • Rear Admiral
  • *******
  • Beiträge: 7617
  • Strahl Demokratische Republik
Re:struschie's Melusine
« Antwort #233 am: 12. Dezember 2011, 20:15:26 »
Wie Miguel schon schrieb is es Kinderton auf Zellulosebasis. Wirklich leicht und lufttrocknend. Marke ? Muss ich weiterreichen.

Offline PLASTINATOR

  • Notorischer Linkspinsler!
  • Rear Admiral
  • *******
  • Beiträge: 6686
Re:struschie's Melusine
« Antwort #234 am: 12. Dezember 2011, 21:26:27 »
Auf Zellulosebasis? Das klingt nach Paperclay oder so! Ich hatte ja hier damals auch mit einer Zellulosemasse für den Puppenbau gearbeitet bei dem Wassertutorial. Aber die von euch erwähnten Schwierigkeiten kamen bei mir nicht zu Tage!


Gruß Olli, der Plastiker
Unterm Skalpell in der Werkstatt >>>>
Knete von Aves und Konsorten.

Offline Kleinalrik

  • Captain
  • *****
  • Beiträge: 3061
    • Blankes Blech
Re:struschie's Melusine
« Antwort #235 am: 12. Dezember 2011, 21:35:47 »
Also definitiv kein Künstlerton, der wäre eine Ecke teurer. Werde eh bald eine neue Packung holen, dann geb ich Bescheid.
Fimo muss aber auch in den Backofen und ist deutlich teurer als dieses Zeugs.
Mir gefällt der Farbton. Das Zeugs gab es auch in weiß, aber in terracotta sind die Strukturen angenehmer mit dem Auge zu ergassen.
"Ey, das Dingen iss massiv, oder?" Kleinalrik - Iron Modeller 2014, Darmstadt

Offline Kleinalrik

  • Captain
  • *****
  • Beiträge: 3061
    • Blankes Blech
Re:struschie's Melusine
« Antwort #236 am: 13. Dezember 2011, 14:58:50 »
Nah an Knete oder Ton. Ein bisschen zäher, was man besonders in den Details und beim Verbinden zweier Stücke bemerkt. Für das Kopfsteinpflaster war es ideal.
"Ey, das Dingen iss massiv, oder?" Kleinalrik - Iron Modeller 2014, Darmstadt

Offline struschie

  • Rear Admiral
  • *******
  • Beiträge: 7617
  • Strahl Demokratische Republik
Re:struschie's Melusine
« Antwort #237 am: 13. Dezember 2011, 15:25:31 »
...wobei beim Ausschneiden der Stückchen zwischen den Steinen (kann ja nicht alles Moos sein...) trotz scharfem Skalpell die Zellulosefasern sichtbar werden.
jaja - isss ja gut: Ich stells wieder weg ;)

Offline struschie

  • Rear Admiral
  • *******
  • Beiträge: 7617
  • Strahl Demokratische Republik
Re:struschie's Melusine
« Antwort #238 am: 13. Dezember 2011, 22:45:53 »
Ich nutz den thread mal zum bookmarken eines absolut wahnsinnigen thread einem anderen forum - Olli hatte den geposted und er und Frank haben zu MB Zeiten da ja schon kraeftig kommentiert:
http://www.modellboard.net/index.php?topic=29194.0
btw:
Marcel ist mittlerweile auch auf den Ma.K Geschmack gekommen - siehe BK's board...

Offline Kleinalrik

  • Captain
  • *****
  • Beiträge: 3061
    • Blankes Blech
Re:struschie's Melusine
« Antwort #239 am: 13. Dezember 2011, 23:31:45 »
SO willst du dein Diorama aber nicht haben???

Sonst können wir uns mal für die Spacedays 2020 anmelden.  :-X
"Ey, das Dingen iss massiv, oder?" Kleinalrik - Iron Modeller 2014, Darmstadt

Offline struschie

  • Rear Admiral
  • *******
  • Beiträge: 7617
  • Strahl Demokratische Republik
Re:struschie's Melusine
« Antwort #240 am: 14. Dezember 2011, 09:33:56 »
SO werden wir es nicht hinbekommen. Und 2020 fahren wir eh hin - Anmeldungen gehen aber noch nicht...

Offline PLASTINATOR

  • Notorischer Linkspinsler!
  • Rear Admiral
  • *******
  • Beiträge: 6686
Re:struschie's Melusine
« Antwort #241 am: 14. Dezember 2011, 20:09:33 »
Marcel ist mittlerweile auch auf den Ma.K Geschmack gekommen - siehe BK's board...

Unter welchem Nick ist er denn dort zugegen???

Ja Marcel´s Arbeiten sind echt klasse! Einige der wenigen Dinge die ich mir im MB noch regelmäßig anschaue.


Gruß Olli, der Plastiker
Unterm Skalpell in der Werkstatt >>>>
Knete von Aves und Konsorten.

Offline Tom Gruber

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1308
  • Strahl Demokratische Republik Privatier
Re:struschie's Melusine
« Antwort #242 am: 17. Dezember 2011, 00:34:36 »
Das ist Marcel Ackle aus der Schweiz, ich kenne ihn aus dem Buntbahnforum. Der kann dich wirklich inspirieren.


Hier ist seine HP.

http://www.feldbahn-modellbau.ch
thanxx for looking, :T.O.M:

Wer aufhört, besser zu werden, hat aufgehört, gut zu sein

Offline struschie

  • Rear Admiral
  • *******
  • Beiträge: 7617
  • Strahl Demokratische Republik
Re:struschie's Melusine
« Antwort #243 am: 17. Dezember 2011, 12:20:57 »
Er hat Interesse - noch hab ich nix gesehen.

Offline PLASTINATOR

  • Notorischer Linkspinsler!
  • Rear Admiral
  • *******
  • Beiträge: 6686
Re:struschie's Melusine
« Antwort #244 am: 17. Dezember 2011, 19:52:52 »
Er hat Interesse - noch hab ich nix gesehen.

Interesse klingt schonmal Gut! Bin gespannt was daraus wird und wenn er die Suit´s so baut wie man seine Dioramenarbeiten gewohnt ist, steht uns geniales ins Haus!

Gruß Olli, der Plastiker
Unterm Skalpell in der Werkstatt >>>>
Knete von Aves und Konsorten.

Offline struschie

  • Rear Admiral
  • *******
  • Beiträge: 7617
  • Strahl Demokratische Republik
Re:struschie's Melusine
« Antwort #245 am: 18. Dezember 2011, 08:49:54 »
Welchen nick hat er denn nun?
mad gerald

Offline PLASTINATOR

  • Notorischer Linkspinsler!
  • Rear Admiral
  • *******
  • Beiträge: 6686
Re:struschie's Melusine
« Antwort #246 am: 18. Dezember 2011, 11:10:37 »
THX, struschie!


Gruß Olli, der Plastiker
Unterm Skalpell in der Werkstatt >>>>
Knete von Aves und Konsorten.

Offline Tom Gruber

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1308
  • Strahl Demokratische Republik Privatier
Re:struschie's Melusine
« Antwort #247 am: 18. Dezember 2011, 13:40:18 »
Marcel schreibt auch im Wettringer Forum, sein Nick dort "Kreativer" oder im Buntbahn Forum unter "Marcel". Aber alles was er baut und Tips kann man auf seiner Homepage sehen.
thanxx for looking, :T.O.M:

Wer aufhört, besser zu werden, hat aufgehört, gut zu sein