Autor Thema: Teil-scratch Scribing Tools  (Gelesen 14598 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Fbstr

  • Lieutenant Commander
  • ***
  • Beiträge: 525
    • StarWars
Teil-scratch Scribing Tools
« am: 06. Februar 2013, 15:59:13 »
Dann will ich mal vom Vorstellungsthread hierher umziehen...

Du hattest eine Frage zum gravieren gestellt. Ich benutze so ne Säge hier (rechts unten)http://www.hannants.co.uk/product/AEM009 
in einem Skalpellhalter eingespannt geführt von Dymotape oder Geodreieck. Manche nehmen aber Graviernadeln oder extra Tools aber die Säge ist mir immer noch nach viel ausprobieren am liebsten. 

Ja, so ein Teil habe ich inzwischen öfters auf Bildern in diesem Forum entdeckt. Dann gleich mal die nächsten Fragen:
Hier ein Bild von meinem ersten Test. Links mit dem Scriber. Wo ich Probleme habe sind so kleine Ecken zu scriben (roter Kreis). Gibt es dafür einen Trick? Weil die Scriber Klinge im Vergleich dazu relativ groß ist.

« Letzte Änderung: 19. Juni 2017, 14:06:06 von Sheriff »
Gruß
Frank

Offline dasRoy

  • Scratchbuiltseuchengefahr Nr.1
  • Vize Admiral
  • ********
  • Beiträge: 9740
  • Geilomat ist..... die Umschreibung meiner Kinder !
Re:Scribing Tools
« Antwort #1 am: 06. Februar 2013, 16:19:59 »
Für solche kleinen Ecken kann man eine Reissnadel und ein Stahl Lineal nehmen. Dann mit nicht zu viel Druck arbeiten....lieber 5x mehr drüber  ;)

Offline Benny

  • TB 34934
  • Globaler Moderator
  • Vize Admiral
  • **
  • Beiträge: 9586
  • TB 34934
Re:Scribing Tools
« Antwort #2 am: 06. Februar 2013, 16:46:37 »
Das problem an diesen Stellen ist das "drüberfahren", gell? Ich nehme da gerne ein Stück Dymotape und klebe das quer hin, dann rutscht du nicht so ganz schnell über deine Kante.

Wichtig ist auch die Reihenfolge der Linien. Du kannst dir selber die Begrenzungen machen... in dem Beispiel zB:

1. Die I Linie
2. Die beiden - Linien.

So hast du ne natürliche Begrenzung und rutscht nicht so schnell drüber.
Smooth is easy, easy is fast.

Offline Fbstr

  • Lieutenant Commander
  • ***
  • Beiträge: 525
    • StarWars
Re:Scribing Tools
« Antwort #3 am: 07. Februar 2013, 02:52:58 »
Merci  :thumbup:

Nächsten Montag und Dienstag ist hier Feiertag wegen Chinese New Year. Mal schauen ob ich da Zeit habe ein bischen herumzutesten...
Gruß
Frank

Offline Hacker Stefan

  • King of OT
  • Fach-Moderator
  • Vize Admiral
  • *
  • Beiträge: 9155
Re:Scribing Tools
« Antwort #4 am: 07. Februar 2013, 09:59:59 »
Du kannst dir auch das "Eck" auf dem Dymptape rausschneiden oder machst dir eine Schablone aus Karton oder besser Evergreen Sheet.
BAVARIAN MODEL BERSERKER

Offline PLASTINATOR

  • Notorischer Linkspinsler!
  • Vize Admiral
  • ********
  • Beiträge: 8370
Re:Scribing Tools
« Antwort #5 am: 07. Februar 2013, 20:33:50 »
Du kannst dir auch das "Eck" auf dem Dymptape rausschneiden oder machst dir eine Schablone aus Karton oder besser Evergreen Sheet.


So blöd das klingt auf die mehr als simple Idee bin ich noch nicht gekommen. Danke für den Tipp, Hackerschorsch!


Gruß Olli der Plastiker
Unterm Skalpell in der Werkstatt >>>>
Knete von Aves und Konsorten.

Offline Hacker Stefan

  • King of OT
  • Fach-Moderator
  • Vize Admiral
  • *
  • Beiträge: 9155
Re:Scribing Tools
« Antwort #6 am: 08. Februar 2013, 11:30:00 »

So blöd das klingt auf die mehr als simple Idee bin ich noch nicht gekommen. Danke für den Tipp, Hackerschorsch!

 ;D Bitte bitte!
BAVARIAN MODEL BERSERKER

Offline dizzyfugu

  • Captain
  • *****
  • Beiträge: 2980
    • FlickR - Mecha, Anime-Charaktere, anderes...
Re:Scribing Tools
« Antwort #7 am: 13. Februar 2013, 13:37:25 »
Dymotape ist optimal. Habe auch schon mit Tamiya-Masking-Tape (zu weich(dünn) herumgemacht und mit einem Stahl-Aufroll-Maßband (auch wenn's sehr dünn ist immer noch zu starr), das Dymo-Tape liegt genau dazwischen und bietet genug Kante für eine saubere Führung.  :thumbup:

Offline Kleinalrik

  • Captain
  • *****
  • Beiträge: 3301
    • Blankes Blech
Re:Scribing Tools
« Antwort #8 am: 13. Februar 2013, 14:28:05 »
:facepalm: Na klar!!!  :thumbup:
"Ey, das Dingen iss massiv, oder?" Kleinalrik - Iron Modeller 2014, Darmstadt

Offline Fbstr

  • Lieutenant Commander
  • ***
  • Beiträge: 525
    • StarWars
Re:Scribing Tools
« Antwort #9 am: 17. Februar 2013, 01:30:15 »
Kleines Update.
Ich habe das neue Base für den LaserTurret nun mit dem Tamiya Scriber und Dymo-Tape geritzt. So ganz angefreundet habe ich mich noch nicht, aber das wird schon werden.
Eine Silikonform habe ich davon erstellt, allerdings ist selbst das "nicht-von-mir-geschätzte" Resin in Singapur ausverkauft und die nächste Lieferung soll erst in 3 Wochen kommen. Also erstmal warten. Erst dann werde ich sehen, ob die geritzten Linien beim Abguß auch noch gut sichtbar sind.

Hier das Original:


Gruß
Frank

Offline dasRoy

  • Scratchbuiltseuchengefahr Nr.1
  • Vize Admiral
  • ********
  • Beiträge: 9740
  • Geilomat ist..... die Umschreibung meiner Kinder !
Re:Scribing Tools
« Antwort #10 am: 17. Februar 2013, 15:21:12 »
Der sieht ja echt klasse aus !!  :respekt: :respekt: :respekt:

Offline spiculum

  • Freshman
  • Beiträge: 18
Re:Scribing Tools
« Antwort #11 am: 21. September 2014, 00:56:42 »
Hallo,

hier ist mein erster Post außerhalb des Newbie Threads.
Ich arbeite an einem Modellbauprojekt wo ich zur Zeit Platten "verlegen" muss / will und möchte jetzt auch mal ein Scribing Tool ausprobieren.
Ich würde gerne wissen ob man diese auch in handelsüblichen Geschäften bekommt oder nur über das Internet?
Welche Qualität wäre empfehlenswert oder ausreichend?
Und ist ein elektrisches Graviergerät (Proxxon) zu empfehlen?

Danke

Offline Fbstr

  • Lieutenant Commander
  • ***
  • Beiträge: 525
    • StarWars
Re:Scribing Tools
« Antwort #12 am: 21. September 2014, 09:04:10 »
Ich vermute z.B. diesen Tamaiya-Scriber bekommt man am einfachster im Internet. "Gute" Modellbauläden haben so was, aber die sind selbst in Stuttgart rar, wenn überhaupt vorhanden.
Gruß
Frank

Offline dasRoy

  • Scratchbuiltseuchengefahr Nr.1
  • Vize Admiral
  • ********
  • Beiträge: 9740
  • Geilomat ist..... die Umschreibung meiner Kinder !
Re:Scribing Tools
« Antwort #13 am: 21. September 2014, 11:45:46 »
Schau nach den scribing tools bei Modellbaukoenig nach. Ich habe dort das von Tamiya und das von Trumpeeter bestellt. Beide recht günstig zu bekommen.

Offline struschie

  • Fach-Moderator
  • Vize Admiral
  • *
  • Beiträge: 8812
  • Strahl Demokratische Republik
Re:Scribing Tools
« Antwort #14 am: 21. September 2014, 11:56:34 »
... und haben auch beide ihre Berechtigung. Wenn das Budget es zuläßt, nimm beide.

Offline Kleinalrik

  • Captain
  • *****
  • Beiträge: 3301
    • Blankes Blech
Re:Scribing Tools
« Antwort #15 am: 21. September 2014, 13:01:07 »
Ich arbeite zz. mit dem Trumpeter und für sehr kleine Details einen spitzen Schleifkopf aus dem Chirurgenbedarf.

Beim Scriber ist mir folgendes aufgefallen:
Der Graben, den man damit zieht kann bei mehrmaligem Durchziehen (ohne Lineal) aus der Linie laufen und eine Kurve ergeben.

Beim Schneiden wird ja die Skalpellkline mit jedem Durchlauf durch den bereits vorhandenen Graben geführt und kann nicht "aus der Spur laufen".
Beim Scriben wird die Klinge nur bedingt durch die "Grabenwände" geführt, da die Klinge ja die Grabenwände abträgt. Und je nach Handhaltung und Andrückkraft wird die eine oder andere Grabenwand stärker abgetragen. Und da die menschliche Hand (+Arm) eigentlich nur Kurvenbewegungen ausführen können, überträgt sich diese Kurvenbewegung auf das Material.

Das beobachte ich besonders bei hektischem oder kräftigem Arbeiten (wenn man bemüht ist, viel Material in einer gegebenen Zeit zu schaffen, oder wenn man den Scriber zum Durchtrennen stärkerer Platten einsetzt), und bei kurzen Strecken bzw. zu den Enden von langen Strecken hin.

Was hilft: Langsam und mit Bedacht arbeiten, Lineal vom ersten bis zum letzten Zug verwenden und sich nicht auf die Führungshilfe des bereits gezogenen Grabens verlassen.
Der erste Zug ist bei mir hauchfein und der Anpressdruck ist quasi nur das Eigengewicht meiner Hand. Zehn Züge sind bei mir Standard.
"Ey, das Dingen iss massiv, oder?" Kleinalrik - Iron Modeller 2014, Darmstadt

Offline dasRoy

  • Scratchbuiltseuchengefahr Nr.1
  • Vize Admiral
  • ********
  • Beiträge: 9740
  • Geilomat ist..... die Umschreibung meiner Kinder !
Re:Scribing Tools
« Antwort #16 am: 21. September 2014, 13:58:45 »
Wobei man sagen muß, das die Handhabung eines scribers auch eine große Rolle spielt. da gefällt mir der von Trumpeter besser.

Offline Kleinalrik

  • Captain
  • *****
  • Beiträge: 3301
    • Blankes Blech
Re:Scribing Tools
« Antwort #17 am: 21. September 2014, 14:13:26 »
Da sagst du was, Roy.
Als du mir das Dingen auf den Spacedays 2012 vorgeführt hast, sah das für mich so aus, als wenn man ganz einfach als Anfänger seine Panelline mit einem Zug durchziehen könnte. Dass du zu diesem Zeitpunkt schon einiges an Übung hattest (und die Linien auch gar nicht so tief gezogen hattest), wollte mir nicht einleuchten.
"Ey, das Dingen iss massiv, oder?" Kleinalrik - Iron Modeller 2014, Darmstadt

Offline The Chaos

  • Master of Disaster
  • Rear Admiral
  • *******
  • Beiträge: 6563
  • Strahl Demokratische Republik
Re:Scribing Tools
« Antwort #18 am: 21. September 2014, 14:18:24 »
Ah hat Roy, das auch vorgeführt. Erinnere mich nur an die Vorführung von Thomas.  ???
Schönen Gruß aus Berlin
Chris

Offline spiculum

  • Freshman
  • Beiträge: 18
Re:Scribing Tools
« Antwort #19 am: 21. September 2014, 23:10:29 »
Vielen Dank für die Infos. Dann werde ich mir mal diese Tools zukommenlassen. Und hoffentlich gut und gerade Scriben lernen, wo
ich als absoluter Bauanfänger schon genug damit zu tun habe die benötigten Platten unterschiedlicher Dicke so zu schneiden, dass es irgendwie ordentlich aussieht.
Gerade oder rund, ohne wellig oder schief zu sein.
Bewaffnet mit Lineal, Geodreieck, Hobbymesser und Scheren unterschiedlicher Größe war ich bisher nicht wirklich erfolgreich.
Je dicker die Platte desto übler.
Habt ihr vielleicht auch hierfür ein paar Tipps?  :pfeif:
Dann kann ich vielleicht ersehen was ich noch anderes an Werkzeug noch brauche.

Offline struschie

  • Fach-Moderator
  • Vize Admiral
  • *
  • Beiträge: 8812
  • Strahl Demokratische Republik
Re:Scribing Tools
« Antwort #20 am: 21. September 2014, 23:32:43 »
Hierzu hatte Kleinalrik einen thread hier aufgemacht.
Und: Die meisten schleifen die Schnittkante. Erst Recht, wenn du mehrere identische Teile brauchst.

Offline spiculum

  • Freshman
  • Beiträge: 18
Re:Scribing Tools
« Antwort #21 am: 22. September 2014, 18:11:21 »
Ist es möglich mir einen Link zu diesem Thread von Kleinalrik geben?
Und hat diese Seite eigentlich eine Funktion wo alle Threads, die ein jeweiliges Mitglied begonnen hat, auf einmal angezeigt werden?
Ich weiss, daß es dies auf anderen Foren gibt.
Ansonsten tue ich mich etwas schwer damit weil ich nur die letzten Beiträg der Mitglieder aufrufen kann.
Da kann das Suchen etwas schwer werden unter den Tausenden von Posts.


Offline struschie

  • Fach-Moderator
  • Vize Admiral
  • *
  • Beiträge: 8812
  • Strahl Demokratische Republik
Re:Scribing Tools
« Antwort #22 am: 22. September 2014, 18:56:36 »
Du kannst m.E, nur in den UnterForen nach Ersteller sortieren. Mühsam. Via SQL ginge das schneller ;)
Egal - ich wusste ja,wo ich suchen musste:
PPS schneiden - was brauche ich sonst noch?

Offline spiculum

  • Freshman
  • Beiträge: 18
Re:Scribing Tools
« Antwort #23 am: 22. September 2014, 20:08:22 »
Danke! SQL?

Offline struschie

  • Fach-Moderator
  • Vize Admiral
  • *
  • Beiträge: 8812
  • Strahl Demokratische Republik
Re:Scribing Tools
« Antwort #24 am: 22. September 2014, 20:20:59 »
Sprache zum Zugriff auf die Datenbank.