Autor Thema:  HDR-Fotografie  (Gelesen 2466 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Werbwolf

  • Fach-Moderator
  • Lieutenant Commander
  • *
  • Beiträge: 877
HDR-Fotografie
« am: 04. März 2013, 18:37:30 »
Hi Leute, ich weiß nicht, ob von euch schon mal jemand mit HDR-Technik gearbeitet hat (zumindest habe ich hier kein eigenes Thema dazu gefunden).
HDR steht hier nicht für Herr der Ringe, sondern für High Dynamic Range, hierbei macht man mehrere Fotos mit unterschiedlichen Belichtungszeiten und der Computer errechnet dann aus den Bildern ein gemeinsames Foto. Hierdurch werden Tiefen und Höhen extrem verstärkt dargestellt. Besonders im Bereich Used Look kommen da teilweise echt schicke Ergebnisse bei raus.

Zunächst macht man mehrere Fotos, es sollten mindestens 5 sein, ich mache in der Regel 10-12. Wichtig hierbei ist ein gutes Stativ, da die Bilder sich nicht um einen mm ändern sollten. Auch die Blendenweite sollte Konstant gehalten werden.
Bei der Belichtungszeit variiert man dann, von einem Foto auf dem alles extrem unterbelichtet ist, bis zu einem Foto auf dem alles viel zu stark belichtet ist. Die Stufen, die man hier geht bleiben einem selbst überlassen, hier sollte man etwas experimentieren.
Meine Finepix kann von 4 Sekunden bis runter zu 1/2000 s, so dass man ein schönes Spektrum hat.

Die Fotos lädt man dann in ein Programm, dass für HDR-Aufnahmen geeignet ist. Hier kann man viel Geld in Photoshop investieren oder erstmal mit dem kostenlosen Luminance http://www.chip.de/downloads/Luminance-HDR_27250391.html experimentieren.

Hier mal ein paar meiner Modelle mit der Technik abgelichtet. Wie man schön sieht, werden Unreinheiten, verstärkt, was den Used Look wirklich extrem darstellt. Ist vielleicht nicht jedermanns Sache, muss ich zugeben, aber ich find es irgendwie sehr faszinierend...











Bei dem Bild sieht man, dass ich ein klein wenig gewackelt habe, dadurch ist das Ergebnis etwas verwaschener. Außerdem habe ich einen anderen Filter verwendet, der dem Ganzen ein wenig die Realität entzieht und schon eher wie gemalt wirkt:

Offline Kleinalrik

  • Captain
  • *****
  • Beiträge: 3312
    • Blankes Blech
Re:HDR-Fotografie
« Antwort #1 am: 04. März 2013, 18:51:08 »
Aaaalter!!!
"Ey, das Dingen iss massiv, oder?" Kleinalrik - Iron Modeller 2014, Darmstadt

Offline struschie

  • Fach-Moderator
  • Vize Admiral
  • *
  • Beiträge: 8503
  • Strahl Demokratische Republik
Re:HDR-Fotografie
« Antwort #2 am: 04. März 2013, 19:44:55 »
Schöner look!
Als das aufkam, waren viele total überzogene Bilder zu sehen - aber das wirkt schön...!
Neue Smartphones haben das gleich integriert. Ohne Tripod eigentlich nur im Hellen brauchbar. Ich habe mal Bilder in einer Kirche gesehen. Fenster UND Innenraum gut belichtet. Klasse Optimierung und du zeigst ja auch schöne Bilder hier.
Eines der vieleSachen auf der 2do Liste ;)

Offline Werbwolf

  • Fach-Moderator
  • Lieutenant Commander
  • *
  • Beiträge: 877
Re:HDR-Fotografie
« Antwort #3 am: 04. März 2013, 21:11:28 »
Ja, man kann es mit den Operatoren echt übertreiben, wobei ich den etwas stärkeren used look eigentlich sehr schön finde. Luminance hatein gutes Dutzend Operatoren, die alle unterschiedliche Effekte hervorrufen.
Ich war gerade mit meiner besseren Hälfte in Essen unterwegs um das mal mit Außenaufnahmen auszuprobieren.

Hier unser 2. Zuhause, das unperfekthaus wo unsere Ateliers sind:


Unsere Holzwerkstatt nebenan:


Ein paar Rohre ^^


Und hier kann man den Unterschied zwischen 2 der Operatoren sehen, die Quelle sind jeweils die gleichen Bilder:




Und ein Teil unseres Schädelturms ggg


Ich glaube ich habe ein neues Hobby für mich entdeckt  ;D

Offline struschie

  • Fach-Moderator
  • Vize Admiral
  • *
  • Beiträge: 8503
  • Strahl Demokratische Republik
Re:HDR-Fotografie
« Antwort #4 am: 04. März 2013, 21:56:23 »
hehe - cool!
Erzähl mal was zu den Schädeln...!

Offline Werbwolf

  • Fach-Moderator
  • Lieutenant Commander
  • *
  • Beiträge: 877
Re:HDR-Fotografie
« Antwort #5 am: 04. März 2013, 22:18:22 »


Den Schädelturm hat ein Kollege von mir gemacht, seines Zeichens Bildhauer. Die großen Schädel haben Originalgröße, die kleinen sind halt was kleiner. Der Kollge gießt die die Schädel einzeln aus Gips, insgesamt besteht der Turm aus 40.000 einzelnen Schädeln und hat eine Höhe von knapp 2,5m.
Hat er uns zur anstehenden Hochzeit geschenkt, also wir kriegen ihn wenn wir das durchgezogen haben für unsere Wohnung ^^

Offline struschie

  • Fach-Moderator
  • Vize Admiral
  • *
  • Beiträge: 8503
  • Strahl Demokratische Republik
Re:HDR-Fotografie
« Antwort #6 am: 04. März 2013, 23:01:45 »
Cooles Teil!
Aber eine Zählschwäche scheint der gute Gauer doch zu haben, oder?

Offline Kleinalrik

  • Captain
  • *****
  • Beiträge: 3312
    • Blankes Blech
Re:HDR-Fotografie
« Antwort #7 am: 04. März 2013, 23:08:04 »
wenn ich das jetzt gebührend kommentieren würde, tät ich mich wiederholen.

Die Bilder erinnern an Gemälde, bzw. Zeichnungen.
Vielleicht mag das daran liegen, dass beim Malen instinktiv alles gleichmäßig ausgehellt dargestellt wird, weil alles unbewusst wahrgenommen wird.

Starke Effekte. Mit gefällt vor allem die Werkstatt.
"Ey, das Dingen iss massiv, oder?" Kleinalrik - Iron Modeller 2014, Darmstadt

Offline dizzyfugu

  • Captain
  • *****
  • Beiträge: 2983
    • FlickR - Mecha, Anime-Charaktere, anderes...
Re:HDR-Fotografie
« Antwort #8 am: 05. März 2013, 13:38:14 »
Schöne Steampunk-Optik, die dadurch entsteht.  :thumbup:
Chice Bilder, Danke fürs zeigen!

Offline Matoq

  • IRON MODELER CHAMPION 2014
  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1323
Re:HDR-Fotografie
« Antwort #9 am: 05. März 2013, 15:34:38 »
WOW das sieht echt Bombe aus erinnert mich an Borderlands...

Offline The Chaos

  • Master of Disaster
  • Rear Admiral
  • *******
  • Beiträge: 6363
  • Strahl Demokratische Republik
Re:HDR-Fotografie
« Antwort #10 am: 05. März 2013, 16:07:59 »
Echt Klasse Bilder.  :thumbup:
Und geile Schädel.  ;D
Schönen Gruß aus Berlin
Chris

Offline DocRaven

  • DER ANWERBER!!!
  • Captain
  • *****
  • Beiträge: 3938
Re:HDR-Fotografie
« Antwort #11 am: 14. März 2013, 00:57:26 »
hey wiso is deine steam punk voyager ferig und keienr weis was davon   alle warten das deine bbs  weiter gehn und  dann tauchen auf einmal die fertigen sachen auf austellung auf skandal!  :P
du soltest ganz schnell die bbs nachreichen sonst muss ich dich leide rmit wattebälchen bewerfen bis du blutest :pfeif:
" Manchmal Mögen meine Kommentare oder Kritiken dem einen oder anderen an einigen Stellen etwas brüsk oder „pampig“ erscheinen, ist aber nie böse gemeint. Ich möchten nur Fehlinterpretationen von diplomatischeren Formulierungen vermeiden und gehen daher lieber den direkten und unmissverständlichen Weg.  "

Offline Werbwolf

  • Fach-Moderator
  • Lieutenant Commander
  • *
  • Beiträge: 877
Re:HDR-Fotografie
« Antwort #12 am: 16. März 2013, 12:35:53 »
hey wiso is deine steam punk voyager ferig und keienr weis was davon   alle warten das deine bbs  weiter gehn und  dann tauchen auf einmal die fertigen sachen auf austellung auf skandal!  :P
du soltest ganz schnell die bbs nachreichen sonst muss ich dich leide rmit wattebälchen bewerfen bis du blutest :pfeif:

Hmmm, die sieht noch genau so aus wie am Ende des Bauberichts, also ich hab seit damals an der nicht weitergebaut... :-[

Offline Bloodelder

  • Lieutenant Junior Grade
  • *
  • Beiträge: 243
Re:HDR-Fotografie
« Antwort #13 am: 22. August 2013, 23:05:47 »
Schöne Bilder, was es nicht alles gibt :)

Gruß
Michael

Offline Sonic_Sun

  • Ensign
  • Beiträge: 171
Re:HDR-Fotografie
« Antwort #14 am: 19. Dezember 2016, 17:50:20 »
ja hdr ist was feines.
für den ein oder anderen etwas leichter erklärt.
das auge siht im schatten auch etws. bei fotos ist es nicht immer der fall. hdr holt aus dem schatten die details wieder raus :D
und die bilder beckommen dan die tiefe die das menschliche auge hat.
z.b. ein bild von der lichtung in den wald, meist ist alles was am rand ist gut auf dem foto dann zu sehn. aber was im wald ist nicht. das ist der hell dunkel kontrast vom fotoaparat.
hdr macht ein bild der walt ist vorne zu sehn. er macht ein zweites bild mit z.b. längere belichtung , das innere vom walt ist zu sehn. jatzt noch ein mit kürtzere belichtung.
die 3 bilder werden zusammen gerechnet, und schwups ein hdr bild . man siht den wald vorne den wald innen und viele kleinen details die vorher beim normalem bild nicht da waren.
beim zsammenrechnen muß man aber aufpassen , die richtige balanze zu finden.
hier mal ein hoffentlich gutes bild das ich mal gemacht habe.
links normal rechts hdr verstärkt.
man siht gut das das hdr auch dunkle details aufweist. und im schatten versteckte dinge hervorbringt.
gruß
Christian

Offline Modellbaurd

  • Candidate
  • Beiträge: 61
Re: HDR-Fotografie
« Antwort #15 am: 07. Februar 2019, 16:54:38 »
:D HDR wird mittlerweile total überbewertet.
Auch wenn das nicht arrogant klingen mag, aber mit dem passendem Objektiv ist HDR geschichte.

Offline haui

  • Ensign
  • Beiträge: 177
    • Felstroll.de
Re: HDR-Fotografie
« Antwort #16 am: 08. Februar 2019, 08:47:30 »
:D HDR wird mittlerweile total überbewertet.
Auch wenn das nicht arrogant klingen mag, aber mit dem passendem Objektiv ist HDR geschichte.

naja das sit aj dann wohl eher eine Frage des Geldbeutels  :smiler6:

Offline HeiHee

  • Commander
  • ****
  • Beiträge: 1122
  • Mündiger Software User seit 1995
Re: HDR-Fotografie
« Antwort #17 am: 12. Februar 2019, 07:31:28 »
Bei starken Kontrasten habe die meisten Sensoren ein Problem, da nützt auch das teuerste Objektiv nichts :nein:. Die teuren hochauflösenden Voll- und Mittelformate haben eine gute Dynamik, aber gibst du 3k€ und mehr für einen Body aus?
Stehe ich auch mit beiden Füßen auf der Erde, so bin ich mit meinem Kopf doch zwischen den Sternen...

Offline urban warrior

  • Lieutenant Commander
  • ***
  • Beiträge: 932
  • Master of unfinished Projects
Re: HDR-Fotografie
« Antwort #18 am: 12. Februar 2019, 08:53:56 »
naja das ist ja dann wohl eher eine Frage des Geldbeutels  :smiler6:

 :smiler6:

Teures Equipment: Kann man machen ... ich kenne Leute, die machen mit billigem Equipment und "Knowledge" bessere Fotos als Leute mit teuren Kameras und scheinbar weniger Knowledge (zu Letzteren zähle ich mich leider auch irgendwie).

Außerdem gibt es für HDR ja immer auch noch den "künstlerischen" Anspruch. Man kann Fotos mit dieser Technik auch stark verfremden, wenn das u.U. das Ziel ist.
Cheers, Martin
--------------------------------------------------------------------
Gesendet von meinem Cyberdyne Systems Model 101

Offline Zweiundvierzig

  • Freshman
  • Beiträge: 7
Re: HDR-Fotografie
« Antwort #19 am: 12. Februar 2019, 11:24:20 »
Ich bin kein Fan von HDR-Fotografie - besonders bei Modellen (oder Miniaturen) - und das hat rein ästhetische Gründe. Es hat seine Gründe, dass Modelle z.B. in visuell kompetent gemachten Filmen mit starken Key Lights gefilmt werden, die für gewöhnlich auch noch irgendwo hinter dem Modell positioniert werden. Starke Schatten sind da gewollt - nicht etwa, um Makel im Modell zu kaschieren, sondern um dem gefilmten Modell dadurch visuell Lebendigkeit und Größe zu verleihen. Das Fehlen von Schatten, sei es durch HDR oder durch eine flache, frontale Ausleuchtung, sieht immer langweilig und leblos aus.

Ich selber arbeite auch schon privat seit Jahrzehnten mit Bildbearbeitung, um Fotos zu verbessern, und anstatt die Schatten gleichförmig heller zu machen ist es visuell interessanter und ästhetischer, Schatten nur ein wenig graduell aufzuhellen (heißt, je dunkler etwas ist, desto weniger wird es aufgehellt). Das Ziel sollte es sein, Helligkeitskontraste zu schaffen, nicht alle Details eines Bildes gleichförmig hell zu machen.