Autor Thema: Ma.K. klassisch MaK Falke 1:87  (Gelesen 25714 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Nightbreezer

  • Lieutenant Commander
  • ***
  • Beiträge: 608
Ma.K. klassisch MaK Falke 1:87
« am: 02. November 2009, 22:20:08 »
Moin Moin,

so nun bin ich auch hier. Bald geht´s hier mit Bildern weiter.

Nightbreezer
« Letzte Änderung: 14. Oktober 2018, 17:56:11 von TWN »
Projekte in 1:87:

MaK Falke http://www.phoxim.de/forum/index.php?topic=36.0 MaK Sturmkä

Offline Nightbreezer

  • Lieutenant Commander
  • ***
  • Beiträge: 608
Re:Projekt Falke 1:87
« Antwort #1 am: 04. November 2009, 16:58:57 »
So, wie angekündigt geht es hier jetzt auch mit meinem Falken weiter.
Bilder des zweiten "Schrumpfganges"

Die Schrumpflinge:


Und hier noch 2 Bilder von einem Fehlversuch, dieser schrumpft direkt auf dem Fensterbrett über der Heizung, deshalb schon etwas weiter als die anderen





Nightbreezer
Projekte in 1:87:

MaK Falke http://www.phoxim.de/forum/index.php?topic=36.0 MaK Sturmkä

Offline Nightbreezer

  • Lieutenant Commander
  • ***
  • Beiträge: 608
Re:Projekt Falke 1:87
« Antwort #2 am: 04. November 2009, 22:31:06 »
Nabend,

die neue Form ist so gut wie fertig, nur noch ne Schicht Gips drauf :D Bild gibt´s vll noch gleich.

Nightbreezer
Projekte in 1:87:

MaK Falke http://www.phoxim.de/forum/index.php?topic=36.0 MaK Sturmkä

Offline Nightbreezer

  • Lieutenant Commander
  • ***
  • Beiträge: 608
Re:Projekt Falke 1:87
« Antwort #3 am: 04. November 2009, 22:49:47 »
Die zweite Formhälfte ist gegossen, um Silkon zu sparen kommt noch ne Schicht Gips drüber. Auf dem Bild ist erst eine Hälfte gegossen. Mit der Zahnstocher /Wachs Konstruktion habe ich den Falken fixiert.



Nightbreezer
« Letzte Änderung: 04. November 2009, 22:51:52 von Nightbreezer »
Projekte in 1:87:

MaK Falke http://www.phoxim.de/forum/index.php?topic=36.0 MaK Sturmkä

Offline PLASTINATOR

  • Notorischer Linkspinsler!
  • Rear Admiral
  • *******
  • Beiträge: 6686
Re:Projekt Falke 1:87
« Antwort #4 am: 04. November 2009, 22:53:15 »
Nightbreezer das ist absolut  8)

Oh ja dem pflichte ich bei! Und schließe mich auch uneingeschränkt noch Frank´s Aussage an! Den dabei kommt man aus dem staunen nicht merh heraus!


Gruß Olli, der Plastiker
Unterm Skalpell in der Werkstatt >>>>
Knete von Aves und Konsorten.

Offline Nightbreezer

  • Lieutenant Commander
  • ***
  • Beiträge: 608
Re:Projekt Falke 1:87
« Antwort #5 am: 05. November 2009, 15:59:09 »
Die bleiben wie Gummibären, also weich.

Nightbreezer
Projekte in 1:87:

MaK Falke http://www.phoxim.de/forum/index.php?topic=36.0 MaK Sturmkä

Offline Nightbreezer

  • Lieutenant Commander
  • ***
  • Beiträge: 608
Re:Projekt Falke 1:87
« Antwort #6 am: 08. November 2009, 18:36:05 »
Nabend zusammen!

Kleines Update in Schriftform. Die Triebwerke sind so gut wie fertig geschrumpft und das kleinste ist ca. 1:72. Bilder folgen....

Nightbreezer
Projekte in 1:87:

MaK Falke http://www.phoxim.de/forum/index.php?topic=36.0 MaK Sturmkä

Offline Nightbreezer

  • Lieutenant Commander
  • ***
  • Beiträge: 608
Re:Projekt Falke 1:87
« Antwort #7 am: 08. November 2009, 23:36:15 »
Die Bilder:



Hier sieht man jetzt schön die unterschiedlichen Mischungen der Schrumpflinge und somit die unterschiedlichen Größen. 4 zu 1, 5 zu 1 und 6 zu 1



Nightbreezer
Projekte in 1:87:

MaK Falke http://www.phoxim.de/forum/index.php?topic=36.0 MaK Sturmkä

Lichtbringer

  • Gast
Re:Projekt Falke 1:87
« Antwort #8 am: 08. November 2009, 23:51:46 »
Kurt, an einen 1/72er-Kit hätte ich eventuell Interesse.

Offline Nightbreezer

  • Lieutenant Commander
  • ***
  • Beiträge: 608
Re:Projekt Falke 1:87
« Antwort #9 am: 14. November 2009, 14:57:57 »
Moin Moin,

wieder ein Update in Textfrom. Ich habe mit der neuen Form wieder "Schrunpflinge" gegossen, das ganze sieht jetzt viel besser aus, als der erste Versuch. Werde auch wieder einen in Resin gießen, dann sieht man das ganze besser. Bilder von Triebwerk in ca 1:72 kommen auch noch.

Nightbreezer
Projekte in 1:87:

MaK Falke http://www.phoxim.de/forum/index.php?topic=36.0 MaK Sturmkä

Lichtbringer

  • Gast
Re:Projekt Falke 1:87
« Antwort #10 am: 14. November 2009, 18:39:05 »
Vielleicht bekommen wir dich ja noch von 87 auf 72 umgepolt.  :evil6:

Offline delayar

  • Lieutenant Junior Grade
  • *
  • Beiträge: 264
    • Chaoszimmer.de
Re:Projekt Falke 1:87
« Antwort #11 am: 14. November 2009, 18:51:22 »
Hio,

besteht die Chance ein geschrumpftes Triebwerk in 1:72 oder 1:76 zu bekommen?
"Delayar" : User deleted by stuffed Error
Aktuell auf der Werkbank:
BSG Galactica, Galactica Viper, U 96 1/48, M.aK. Kauz 1:76, Falke 1:76

Offline Nightbreezer

  • Lieutenant Commander
  • ***
  • Beiträge: 608
Re:Projekt Falke 1:87
« Antwort #12 am: 14. November 2009, 21:48:48 »
Weiter geht´s. Hier sind die Bilder. Erstmal der Falke aus der neuen Form im Vergleich zum "Alten". Diesmal ist kein Versatz zu erkennen, aber ich hab ein anderes Resin verwendet, leider ist das Ergebnis vom Guss her jetzt nicht so toll :cussing: da bei diesem Resin mehr Luftblasen drin geblieben sind.



Das Triebwerk hab ich vermessen und passt für 1:72. Preiser Figur ist 1:72. Auch hier das andere Resin  :cussing:





Nightbreezer
Projekte in 1:87:

MaK Falke http://www.phoxim.de/forum/index.php?topic=36.0 MaK Sturmkä

Offline PLASTINATOR

  • Notorischer Linkspinsler!
  • Rear Admiral
  • *******
  • Beiträge: 6686
Re:Projekt Falke 1:87
« Antwort #13 am: 14. November 2009, 21:53:04 »
Das sieht aber ganz übel aus! Da wäre mir persönlich der Versatz lieber gewesen, aber dafür schon von anfang an eine bessere Gußqualität.

Ginge es nicht die Luft durch Unterdruck aus dem Resin zu ziehen? ???


Gruß Olli, der Plastiker
Unterm Skalpell in der Werkstatt >>>>
Knete von Aves und Konsorten.

Offline Nightbreezer

  • Lieutenant Commander
  • ***
  • Beiträge: 608
Re:Projekt Falke 1:87
« Antwort #14 am: 14. November 2009, 22:05:29 »
Liegt hier am Resin, beim anderen Falke hab ich das von Rai-Ro verwendet. Das war aber nun alle.... Mit dem Rai-Ro hab ich bisher immer die besten Ergebnisse erzielt. Ist aber halt aber auch recht teuer, wenn jemand eine gute Alternative kennt, wär ich sehr dankbar. Das was ich hier verwendet habe ist von Breddermann.

Mit Unterdruck sollte das sicherlich hinzukriegen sein, aber ich hab davon kein Plan ???

Nightbreezer
Projekte in 1:87:

MaK Falke http://www.phoxim.de/forum/index.php?topic=36.0 MaK Sturmkä

Lichtbringer

  • Gast
Re:Projekt Falke 1:87
« Antwort #15 am: 15. November 2009, 19:23:15 »
Unterdruck hilft mehr um aus dem Formsilikon vor dem giessen die beim mischen eingerührte Luft auszugasen - gegen die Blasen im Resin ist eher Überdruck im Drucktank anzuraten.

Ich benutze das Smooth Cast 305 von Smooth-On, bestelle bei http://kaupo.de/ .

Offline Nightbreezer

  • Lieutenant Commander
  • ***
  • Beiträge: 608
Re:Projekt Falke 1:87
« Antwort #16 am: 15. November 2009, 21:52:52 »
Danke Michael,

kaupo kenn ich, da hab ich mein Xtend-it her. Auf die Polyurethangießharze hatte ich bisher leider garnicht geachtet  ???
Projekte in 1:87:

MaK Falke http://www.phoxim.de/forum/index.php?topic=36.0 MaK Sturmkä

Offline Nightbreezer

  • Lieutenant Commander
  • ***
  • Beiträge: 608
Re:Projekt Falke 1:87
« Antwort #17 am: 21. November 2009, 17:34:55 »
Nabend,

mal wieder ein kleines Update. Zuerst der aktuelle Zustand der neuen Schrumpflinge, also die aus der neuen Form:



Und hier ein fertig geschrumpfter aus der alten Form mit einer 1:72 Figur:





Nightbreezer

« Letzte Änderung: 21. November 2009, 17:54:08 von Nightbreezer »
Projekte in 1:87:

MaK Falke http://www.phoxim.de/forum/index.php?topic=36.0 MaK Sturmkä

Lichtbringer

  • Gast
Re:Projekt Falke 1:87
« Antwort #18 am: 21. November 2009, 17:55:05 »
Cool, ich finde es immer klasse zu sehen wie sich das beim trocknen völlig verdreht, und am ende doch wieder die Form bekommt.

Offline Nightbreezer

  • Lieutenant Commander
  • ***
  • Beiträge: 608
Re:Projekt Falke 1:87
« Antwort #19 am: 01. Dezember 2009, 16:46:29 »
Moin Moin,

hier geht´s bald weiter. Eventuell komm ich noch diese Woche dazu, den geschrumpften Falken abzuformen. Dann folgt wieder ein Abguss in Resin, bin gespannt, welchen Maßstab ich erreicht habe.

Nightbreezer
Projekte in 1:87:

MaK Falke http://www.phoxim.de/forum/index.php?topic=36.0 MaK Sturmkä

Lichtbringer

  • Gast
Re:Projekt Falke 1:87
« Antwort #20 am: 01. Dezember 2009, 16:47:55 »
Alles ist gut - solange es 1/72 ist.  ;) :evil6:

Lichtbringer

  • Gast
Re:Projekt Falke 1:87
« Antwort #21 am: 01. Dezember 2009, 17:00:58 »
Jaein - er möchte ja auf 1/87 kommen. Und ich hoffe das ein kompletter in 1/72 bei den Versuchen übrig bleibt.  :)

Offline Nightbreezer

  • Lieutenant Commander
  • ***
  • Beiträge: 608
Re:Projekt Falke 1:87
« Antwort #22 am: 01. Dezember 2009, 17:02:46 »
Du meinst, das der Falke schon kleiner als 1:72 ist? Genau das weiß ich ja noch nicht genau, kann ich erst sagen, wenn ich einen in Resin hab und genau vermessen kann. 1:87 hab ich aber auf jeden Fall mit 3mal schrumpfen nicht erreicht. Deshalb muss dann noch eine andere Methode her um mein Ziel zu erreichen.
Projekte in 1:87:

MaK Falke http://www.phoxim.de/forum/index.php?topic=36.0 MaK Sturmkä

Offline Nightbreezer

  • Lieutenant Commander
  • ***
  • Beiträge: 608
Re:Projekt Falke 1:87
« Antwort #23 am: 05. Dezember 2009, 18:10:14 »
Nabend!

Bin diese Woche weitergekommen. Geschrumpften Falken abgeformt und soeben den in Resin gegossenen Falken entformt. Wieder ein anderes Resin und ich habe diesmal auf das Einfärben verzichtet, Details sind dadurch leider nicht so gut zu erkennen. Erste Vermessungen ergeben 1:71. Von diesen Massstab werd ich dann mit "Bezinschrumpfen" auf 1:87 kommen. Beim Benzinschrumpfen mischt man das Silkon mit Benzin. Silikon wird fest und das Benzin verflüchtigt sich mit der Zeit. Somit schrumpft hier die Form und nicht das Modell.
Aber hier jetzt erstmal Bilder:









Und hier noch etwas CrossOver....



Nightbreezer
« Letzte Änderung: 05. Dezember 2009, 18:13:49 von Nightbreezer »
Projekte in 1:87:

MaK Falke http://www.phoxim.de/forum/index.php?topic=36.0 MaK Sturmkä

Offline Nightbreezer

  • Lieutenant Commander
  • ***
  • Beiträge: 608
Re:Projekt Falke 1:87
« Antwort #24 am: 09. Dezember 2009, 18:54:57 »
Was ist das für eine mördercoole Figur???

Und nochwas zum Falken: Was hat Dich das Teil denn bis jetzt gelöhnt, ohne die Arbeit, die Du reingesteckt hast? Ich wage mal die Behauptung, daß es extrem billiger gewesen wäre, das Teil in dem kleinen Maßstab scratch zu bauen!

Trotzdem mordsmäßig beeindruckend!!

Frank

Hi Frank,

also die Figur ist von Preiser, 1:72 Moderne US-Infantrie.

Was die Kosten angeht, kann ich nur schätzen. Den 1:20 Falken mal weggelassen, dann wäre da zum einen Mal Silikonkosten in Höhe von ca. 70 Euro. Das Hydroshrink kauf ich mittlerweile immer im Doppelpack, also 2 Quarts, allein schon wegen dem lieben Zoll. Für die letzte Bestellung musste ich knapp 80 Euro zahlen, mit Zoll. Für den Falken hab ich ca. 2/3 eines Quarts verbraucht, wegen den Fehlgüssen. Wären dann knapp 30 Euro. Somit ca 110  €.

Ich denke nicht das man für 5 € an Materialkosten einen in kleinem Maßstab bauen könnte. Dennoch wäre scratch sicherlich billiger gewesen als meine Methode. Aber dein Lager möcht ich mal sehen ;-)

Nightbreezer

Projekte in 1:87:

MaK Falke http://www.phoxim.de/forum/index.php?topic=36.0 MaK Sturmkä